Ein Service von billiger-mietwagen.de AGB

Mietwagen in Griechenland: Urlaub in Thessaloniki und Athen

  • Top-Preise: Bis zu 50% sparen
  • Im Vergleich: 60.000 Mietstationen in über 170 Ländern
  • Kein Risiko: Kostenlose Stornierung

Wer Griechenland abseits von Hotels oder Strand auf eigene Faust erkunden möchte, für den bietet sich ein Mietwagen an. Mit einem Auto können Reisende Land und Leute besser kennenlernen und sind von öffentlichen Verkehrsmitteln völlig unabhängig. Damit Urlauber keine bösen Überraschungen erleben, gilt es, einige Besonderheiten griechischer Autovermieter zu beachten. Zudem ist ein zu den jeweiligen Reisevorlieben und Regionen passendes Fahrzeug zu wählen.

Der richtige Mietwagen für Ihre Reise

Griechenland hat eine abwechslungsreiche Landschaft, die unterschiedliche Anforderungen an den Mietwagen stellen kann. Wer in den Bergen und abseits von befestigten Straßen unterwegs ist, hat etwa auf entsprechende Geländetauglichkeit zu achten. Wer das Fahren mit offenem Verdeck liebt und Sonne und Wind auf der Haut spüren möchte, kann ein Cabrio mieten.

Wie in allen Mittelmeerländern kann es auch bei einem Urlaub in Griechenland im Frühjahr, Sommer und Herbst außerordentlich heiß werden. Deshalb sollte jeder Mietwagen eine Klimaanlage besitzen, damit das Autofahren in der Hitze nicht zur Qual wird. Die meisten Mietwägen können direkt am Flughafen abgeholt werden. Teilweise liegen die Anbieter ein Stück außerhalb und bieten daher einen Shuttle-Service zur Autovermietung an.

Reiseroute überprüfen

Durch einen Vergleich auf Verivox.de finden Urlauber heraus, welche Reiserouten verschiedene Anbieter erlauben – die Informationen befinden sich unter „mehr Infos“. Nicht jeder gestattet es, mit Mietwagen auf unbefestigten Straßen zu fahren oder beim Inselhopping per Fähre und Auto zu reisen. Auch Geländefahrten sind häufig ausgeschlossen.

Niedrigere Haftpflichtsummen in Griechenland

Während in Deutschland Deckungssummen von mindestens 1,12 Millionen Euro für Sachschäden und 7,5 Millionen Euro für Personenschäden mit der Haftpflichtversicherung abgedeckt sind, ist in Griechenland für beide Schadensarten lediglich eine Million Euro vorgeschrieben. Die günstigeren Mietwagen-Angebote begrenzen sich normalerweise auf diese Summe, gegen Zusatzgebühr lässt sie sich jedoch erhöhen. Achten Sie zudem darauf die Versicherung ohne Selbstbeteiligung abzuschließen.

Versteckte Kosten bei der Tankregelung

Zu empfehlen sind Autovermieter, die es erlauben, den Mietwagen mit vollem Tank zu übernehmen und wieder mit vollem Tank abzugeben. Gleiches gilt für die Tankregelung halb/halb. Mit diesen Tankregelungen fallen für Urlauber keine Benzinkosten gegenüber dem Vermieter an, solange sie kurz vor Ende der Mietdauer auftanken.

Verdeckte Kosten können bei einer Übernahme mit leerem Tank entstehen, wenn vor Ort eine Tankfüllung zu bezahlen und eine Servicegebühr zu entrichten ist. Denn in der Regel liegen die Benzinpreise bei der Autovermietung höher als bei den örtlichen Tankstellen. Im Vergleich von Verivox sehen Sie auf einen Blick, welche Tankregelung bei der Autovermietung üblich ist.

Voraussetzungen für die Anmietung

Bei der Abholung des Wagens verlangt die Autovermietung üblicherweise die Vorlage eines gültigen Führerscheins, eines Personalausweises und einer Kreditkarte für die Hinterlegung der Selbstbeteiligung. Nur wenige Vermieter verzichten auf eine Kaution und bieten das Auto ohne Kreditkarte an. Diese finden Sie mit dem Filter „Ohne Kaution/Kreditkarte“. Ein internationaler Führerschein wird in Griechenland nicht benötigt.

Gängiges Mindestalter für ein Mietauto sind 21 Jahre bei mindestens einem Jahr Fahrpraxis. Unter Umständen verlangen einige Autovermietungen eine Zusatzgebühr, wenn der oder die Fahrer jünger als 25 sind.

Verkehrsregeln in Griechenland

Einige Verkehrsregeln unterscheiden sich in Griechenland von den deutschen Vorschriften. Die Promillegrenze liegt bei 0,5 und für Fahranfänger (weniger als 2 Jahre Führerscheinbesitz) bei 0,2 Promille. Wer mit seinem Mietwagen in einen Kreisel fährt, muss wissen, dass dort rechts vor links gilt und der in den Kreisel Einfahrende Vorfahrt hat. Was die Verkehrsregeln grundsätzlich angeht, werden sie von Einheimischen meist großzügig ausgelegt. Fahren Reisende vorsichtig und vorausschauend, werden sie keine Probleme im griechischen Straßenverkehr haben.

In Griechenland gelten folgende Höchstgeschwindigkeiten:

  • Auf Autobahnen bis 130 km/h,
  • auf Schnellstraßen 110 km/h,
  • innerorts 50 km/h
  • und außerhalb von Ortschaften 90 km/h.

Reiseziele: Das bietet Ihnen Griechenland

Griechenland hat Touristen einiges zu bieten: von einsamen Stränden und Buchten über verschlafene Bergdörfer bis hin zu geschäftigen Metropolen wie Athen oder Thessaloniki.

Thessaloniki und der Norden des Landes

Thessaloniki ist die zweitgrößte Stadt Griechenlands und ein idealer Ausgangspunkt zur Erkundung des nördlichen Griechenlands mit dem Mietwagen. Unter anderem sind Chalkidiki mit seinen weit ins Meer ragenden, inselähnlichen Fingern und die Mönchsrepublik Athos gut zu erreichen.

Olymp

Der Weg von Thessaloniki nach Athen führt am Olymp vorbei, dem höchsten Berg Griechenlands. Besonders für Naturliebhaber und Bergwanderer ist ein Abstecher in das Gebiet rund um das Gebirge empfehlenswert. Dort lässt sich wunderbar in unberührter Natur wandern. Unvergesslich bleibt eine Übernachtung in einer der zahlreichen Berghütten der Region. Besonders geübte Wanderer und Bergsteiger können selbst den Gipfel des Olymps mit fast 3000 Metern erklimmen.

Großstadtflair in Athen

Wer sich von der Hektik der Großstadt nicht abschrecken lässt und sich mit dem Mietwagen in die Stadt traut, kann in der Hauptstadt Athen viel Sehenswertes und typisch griechisches finden – allem voran die Akropolis, das Wahrzeichen Griechenlands. Die Altstadt von Athen und die Plaka gehören zu den weiteren sehenswerten Orten und lassen einen das griechische Leben und geschäftige Treiben der Stadt kennenlernen.

Den Peloponnes bereisen

Einen Besuch mit dem Mietwagen ist der Peloponnes wert. Dort finden Reisende berühmte archäologische Stätten wie Sparta, Mykene, Epidaurus oder Olympia. Der weitgehend unberührte Süden der Halbinsel lässt sich von Kalamata aus bereisen. Von dort aus sind Orte wie Gythio, Monemvasia und die wilde Mani gut zu erreichen. Auch Badefreunde und Sonnenanbeter kommen auf der südlichen Halbinsel voll auf ihre Kosten und können mit dem Leihwagen wunderschöne, einsame Badebuchten besuchen.

Die Halbinsel kann mit dem Mietwagen über Fährhäfen wie zum Beispiel Patras, die beeindruckende Rio-Andirrio-Brücke oder den sehenswerten Kanal von Korinth erreicht und wieder verlassen werden.

Die griechischen Inseln

Immer eine Reise wert sind auch die verschiedenen griechischen Inseln. Auf Kreta locken neben der Landschaft die wunderschönen Städte Heraklion oder Chania. Auch die anderen Inseln, wie Kos, Mykonos oder Samos lassen sie mit dem Mietwagen am besten erkunden.

Die beste Jahreszeit

Die besten Reisemonate für das Erkunden von Griechenland mit dem Mietwagen sind der Mai und der Juni. In diesen Monaten gehen Sie der größten Hitze des Sommers aus dem Weg und können eine blühende und bunte Vegetation erleben. Zum Baden reichen die Luft- und Wassertemperaturen zu dieser Jahreszeit meist schon aus. Das Autofahren bei geringeren Temperaturen ist sehr viel angenehmer – auch trotz Klimaanlage. Der Herbst bietet ebenfalls erträgliche Temperaturen und immer noch sehr warmes Wasser, hat aber den Nachteil, dass die Flora bereits durch den heißen Sommer recht vertrocknet ist.

Wer in Griechenland viel Wandern möchte, für den ist der Hochsommer absolutes Tabu, denn in der Mittagssonne kann selbst ein gut trainierter Wanderer schnell an seine Grenzen kommen.

Kostenlose Beratung
0800 724 236 3
Mo-Fri 8-20 Uhr
Sa 10-18 Uhr
So 10-14 Uhr

Das passende Auto finden

Ob in Deutschland oder im Ausland: Mit diesen Mietwagen ist besonderer Fahrspaß garantiert!

Strompreisvergleich
Anzahl Personen oder kWh/Jahr
kWh/Jahr
Gaspreisvergleich
Wohnungsgröße oder kWh/Jahr

30m²

50m²

100m²

150m²

180m²
kWh/Jahr
© 2018 – Richtig sparen mit VERIVOX, den Tarifexperten. Das unabhängige Verbraucherportal vergleicht kostenlos Tarife und Produkte in den Bereichen Energie, Telekommunikation, Versicherungen, Finanzen, Fahrzeuge und Immobilien. VERIVOX verwendet größte Sorgfalt auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Informationen, kann aber keine Gewähr für diese oder die Leistungsfähigkeit der Anbieter übernehmen.