Mietwagen auf Patmos zum besten Preis!

Mietwagen
    HEUTE
    Mo Di Mi Do Fr Sa So
    Mo Di Mi Do Fr Sa So
    • Top-Preise: Bis zu 50% sparen

    • 60.000 Mietstationen in über 170 Ländern

    • Kein Risiko: Kostenlose Stornierung

    Das sagen unsere Kunden
    4.8 / 5
    • 205669 Bewertungen zu Verivox abgegeben
    • 96 % unserer Kunden sind zufrieden
    • 100% neutrale Kundenbewertungen
    Kundenbewertung 22.07.2020 um 07:27 Uhr
    Der Mitarbeiter war sehr nett und Kompetent.Es wäre schön wenn ich 3 Monate vor Ablauf des Vertrages informiert werden würde das es wieder Zeit zum Wechseln ist damit ich nicht in den teuren Tarif des Anbieters komme. Vielen Dank D.P.
    Kundenbewertung 22.07.2020 um 04:54 Uhr
    Jederzeit erreichbar,gute Beratung hilfsbereite,höfliche Oersonal.
    Kundenbewertung 21.07.2020 um 21:12 Uhr
    gute Beratung und Unterstützung des Vermittlers
    Kundenbewertung 21.07.2020 um 20:51 Uhr
    Bei Vergleichen wäre es fairer, erstmal die Vergleichsangebote ohne Boni anzuzeigen.....
    Kundenbewertung 21.07.2020 um 20:26 Uhr
    - gute Beratung am Telefon: bis jetzt scheint es mit dem Stromanbieterwechsel gut geklappt zu haben - mein alter Versorger behauptet, er braucht 10 Werk-Tage ab Bearbeitung der Kündigung bis zur Wirksamwerdung - ist das korrekt? - mein alter Vertrag mit Yello-Strom wird jetzt am 04.08.20 gekündigt - der neue Vertrag mit eprimo beginnt am 11.08.20 - 1 Woche beim Grundversorger?
    Inhalt dieser Seite
    1. Patmos Urlaub: Heilige Insel mit idyllischer Ruhe
    2. Religiöses Inselleben und ruhige Nächte
    3. Ein Paradies für Vögel
    4. Einen Urlaub auf Patmos vorbereiten
    5. Was Sie bei einer Reise nach Patmos erleben können

    Patmos Urlaub: Heilige Insel mit idyllischer Ruhe

    Das griechische, wie für Urlaub gemachte Patmos liegt östlich von Mykonos und südlich von Samos in der südlichen Ägäis und zählt zu einer der bedeutendsten Inseln der griechischen Ägäis. Patmos selbst verfügt über eine Fläche von 34,14 Quadratkilometern, einige kleinere unbewohnte Inseln gehören zur Gemeinde Patmos außerdem dazu, sodass die gesamte Gemeinde Patmos insgesamt auf eine Fläche von 45 Quadratkilometern kommt. Patmos gehört wie Kastellorizo (auch: Kastelorizo), Lipsi, Leros, Kos, Rhodos und Nisyros zu den sogenannten Dodekanes-Inseln.

    Patmos gilt als Schöpfungsort der Offenbarung des Johannes und beherbergt eines der wichtigsten Klöster der griechisch-orthodoxen Kirche. Deshalb ist Patmos auch als Heilige Insel bekannt und zieht jährlich viele christlich-orthodoxe Pilger an. Abgesehen vom Touristenansturm – der besonders zu Ostern groß ist – ist Patmos eine ruhige Insel mit einer überschaubaren Einwohnerzahl von etwa 3.050 Menschen. Mit der Ernennung zum Weltkulturerbe sorgte die UNESCO dafür, dass die Einzigartigkeit und Authentizität der Altstadt der "Heiligen Insel" sich nicht allzu sehr dem Geschmack des Massentourismus‘ anpasst.

    Religiöses Inselleben und ruhige Nächte

    Eine direkte Anbindung an einen Flughafen hat Patmos nicht zu bieten. Wer die kleine Insel besuchen möchte, muss dies mittels Fähre tun. So erlebt man hier noch typisches Inselleben, das sich irgendwo zwischen Tradition und Moderne bewegt: Patmos ist gemütlich. Aus den Tavernen schallt griechische Volksmusik, die Menschen sind herzlich und friedlich – das sieht man auch an der kaum existierenden Kriminalität, um die sich ungefähr eine Handvoll Polizisten kümmert. So kann man sich auf Patmos auf eine große Gastfreundlichkeit freuen. Als Teil Griechenlands wird auch auf Patmos die Landessprache Griechisch gesprochen. Mit Englisch kann man sich gut durchschlagen, manche Einwohner sprechen auch ein wenig Deutsch, da in den griechischen Schulen Deutsch häufig als zweite Fremdsprache gelehrt wird. Neben den Mönchen in den vielen Klöstern ist auch die Bevölkerung Patmos' sehr gläubig.

    Die touristischen Unterkünfte finden Sie größtenteils in der Hafenortschaft Skala. Die venezianischen Einflüsse der Architektur sind hier kaum zu übersehen, denn einst stand die Insel unter italienischer Besatzung. Weiße Gebäude mit selten weniger als zwei Stockwerken prägen das Bild der Ortschaft Skala. Nur drei Kilometer entfernt liegt die Hauptstadt von Patmos – Chora. Das wichtigste Kloster der griechisch-orthodoxen Kirche, das Johanneskloster, kann man hier nicht übersehen. Mit seinen großen Mauern prägt es das Stadtbild. Chora wird von verwinkelten Gassen durchzogen, auch hier sind die Gebäude in Weiß gehalten. Hier gibt es viele kleine Läden, Tavernen, Bars und Cafes. Trotz des religiösen Hintergrunds der Stadt, finden Sie in Chora auch Diskotheken, allerdings dürfen diese nie so laut sein, dass man sie von außen hört. Eine idyllische Ruhe ist nämlich typisch für ganz Patmos. Nachts hört man auf Patmos in der Regel nur die Grillen zirpen.

    Ein Paradies für Vögel

    Patmos wehrte sich gegen Kommerzialisierung und Massentourismus, indem beispielsweise die Unterkünfte für Touristen auf bestimmte Zahlen beschränkt wurden. Dadurch blieb nicht nur die traditionelle Architektur bestehen, sondern auch die natürlichen Landschaften und Lebensräume der Insel. Naturliebhaber werden sich an Patmos nicht sattsehen. Hier entdecken Sie viele Feuchtgebiete und ein lebendiges Ökosystem. Vogelnarren bekommen besonders viel zu sehen: wilde Enten, Schwäne und Greifvögel sind nur einige Beispiele. Auch viele Eidechsenarten bevölkern die griechische Insel. Patmos eignet sich ideal für lange Wandertouren, im Süden der Insel laden die vielen Buchten zum Wassersport ein.

    Patmos bietet ein mediterranes Klima. Die Sommer sind lang und mit viel Sonne gesegnet. Die Winter sind mild, aber sehr regenreich. Kälter als 8 °C wird es auf Patmos selten, im Sommer liegen die Höchsttemperaturen bei 31 °C. Die Wassertemperatur ist das ganze Jahr über mild. Im Frühjahr liegt sie bei 15 °C, im Sommer bei angenehmen 23 °C. Mit vielen Sonnenstunden und wenig Regen liegt die ideale Reisezeit für Patmos zwischen Mai und Oktober. Für Aktivurlauber eignen sich die leicht kühleren Monate ab Oktober besser, lange Wandertouren können unter starker Sonne schließlich sehr anstrengend werden. Badeurlauber genießen das warme Wasser zwischen Juni und September. Wer mit religiösem Hintergrund nach Patmos fährt, tut dies zu Ostern.

    Einen Urlaub auf Patmos vorbereiten

    Eine Reise nach Patmos verläuft unkompliziert. Europäer benötigen keinen Reisepass, sondern nur den Personalausweis. Pflichtimpfungen gibt es keine. Für längere Aufenthalte werden allerdings Impfungen gegen Hepatitis A und Hepatitis B empfohlen. In den Koffer gehören unbedingt Sonnenhüte, Sonnencreme und Sonnenbrille. Die Sonne auf Patmos ist stark, die weißen Gebäude reflektieren die Sonnenstrahlen und diese können am Mittag somit auch schon mal ein wenig unangenehm werden. Mücken können ebenso lästig werden, darum sollten Sie immer genug Mückenschutzmittel auf die Insel mitnehmen. Auf der Insel selbst ist das Spray in der Touristenzeit häufig ausverkauft. Zusätzlich sollte man vor Antritt der Reise genug Bargeld abheben. Geldautomaten sind auf der Insel rar und akzeptieren häufig keine Kreditkarten.

    Was Sie bei einer Reise nach Patmos erleben können

    Das Verkehrsnetz von Patmos ist sehr gut ausgebaut. So erreichen Sie mit einem Mietwagen leicht eine Sehenswürdigkeit nach der anderen. Auch fährt eine Fähre von Patmos zur Nachbarinsel Lipsi oder nach Leros. Bei einem Urlaub auf Patmos dürfen Sie sich keinesfalls das Offenbarungskloster des Johannes entgehen lassen. Seit dem 11. Jahrhundert steht das Kloster mit seinen Mauern in der Stadt Chora. Hier soll der Heilige Johannes das letzte Buch des neuen Testaments verfasst haben, nachdem er auf Patmos eine Vision der Apokalypse hatte. Diese soll er in der Johannes-Grotte unter dem Kloster erfahren haben. Denken Sie daran, bei einem Besuch im Kloster nackte Haut zu bedecken, die Mönche auf Patmos sind strenggläubig. Besuchen Sie die Insel gegen Ende August, erleben Sie auf Patmos ein Festival mit der schönsten katholischen Kirchenmusik. Auch die Hafenstadt Skala ist bereits eine Reise nach Patmos wert. Naturliebhaber genießen die Bucht Petra im Süden.

    Wer die Seele baumeln lassen möchte, ist im kleinen charmanten Fischerörtchen Grikos genau richtig. Grikos liegt im Süden von Patmos und besticht durch einen schönen Strand, kleine Tavernen und einen tollen Blick über die kleine Bucht sowie auf die unbewohnte Insel Traonisi. Grikos lädt Sie zum Verweilen ein.

    Wer die Zeit hat, kann auch ein paar Tage die Vulkaninsel Nisyros besuchen. Hierfür sind mehrere Fahrten mit der Fähre nötig. Abfahrt ist von Patmos nach Leros und von dort geht es weiter nach Kos. Auf Kos angekommen gibt es eine Verbindung zur Insel Nisyros. Für alle, die gerne Inselhopping betreiben, ist dies eine gute Möglichkeit den Vulkankrater und das vulkanologische Museum zu besuchen.

    Junges lächelndes Paar morgens am Küchentisch vor dem Laptop

    Kfz-Versicherungsvergleich

    Kfz-Versicherungen vergleichen, wechseln und sparen.

    Kfz-Versicherungsvergleich

    Kreditkarten-Doppel

    Kreditkarten für Mietwagen

    Welche Vorteile kann die richtige Karte bei der Mietwagen-Versicherung haben?

    Kreditkarten für Mietwagen

    Junger Mann telefoniert mit seinem Handy an sein Auto gelehnt

    Telefonieren im Ausland

    Mit SIM-Karten lokaler Anbieter können Sie im Urlaub Roaming-Gebühren sparen.

    Telefonieren im Ausland