Zypern mit dem Mietwagen: die „Insel der Götter“ entdecken

Mietwagen

    HEUTE
    Mo Di Mi Do Fr Sa So
    Mo Di Mi Do Fr Sa So
    • Top-Preise: Bis zu 50% sparen

    • 60.000 Mietstationen in über 170 Ländern

    • Kein Risiko: Kostenlose Stornierung

    Das sagen unsere Kunden

    4.7 / 5
    • 205669 Bewertungen zu Verivox abgegeben
    • 96 % unserer Kunden sind zufrieden
    • 100% neutrale Kundenbewertungen
    Kundenbewertung 21.11.2019 um 00:28 Uhr Selbst über Handy ist es einfach und übersichtlich den Wechsel zu vollziehen.
    Kundenbewertung 20.11.2019 um 23:40 Uhr Schneller Wechsel und gute Übersicht. Super Vergleichsfunktion. Etwas störend ist, dass man auch als Gast angezeigt bekommt, man hätte bereits ein Verivoxkonto. Kann eigentlich nicht sein. Aber war für den Vorgang sonst wurscht.
    Kundenbewertung 20.11.2019 um 23:28 Uhr Schnell und unkompliziert. Jederzeit wieder.
    Kundenbewertung 20.11.2019 um 23:03 Uhr Einfach und schnell
    Kundenbewertung 20.11.2019 um 22:59 Uhr Ich hatte vor dem Wechsel ihre Hotline *** angerufen. Nach dem 2. Ruf meldete sich bereits eine männliche Person. Normalerweise hängt man ewig in Warteschlangen! Und sie da, die Person konnte auch noch perfekt deutsch und war sehr zuvorkommend. Er wollte mich sogar direkt beim Wechsel online unterstützen. Einfach toll!!!
    Inhalt dieser Seite
    1. Der richtige Mietwagen für Ihre Reise
    2. Voraussetzungen für die Anmietung
    3. Verkehrsregeln auf Zypern
    4. Sehenswürdigkeiten: Das bietet Ihnen Zypern

    Zypern begeistert seine Besucher mit Traumstränden und vielen Sehenswürdigkeiten, die sich am besten mit einem Mietwagen erkunden lassen. Von der Hauptstadt Nikosia über den archäologischen Park von Paphos bis hin zum Salzsee Hala-Sultan-Tekke und zur gleichnamigen Moschee – die Inselrepublik bietet alles, was für einen spannenden und erholsamen Urlaub nötig ist. Wer nichts dem Zufall überlassen möchte, kann sich schon vorab auf Verivox.de nach einem geeigneten Leihwagen umschauen.

    Der richtige Mietwagen für Ihre Reise

    Mietwagen gibt es in beiden Teilen der Insel in Hülle und Fülle. Da fällt die Auswahl nicht leicht. Für Fahrten ins Hinterland empfehlen sich vor allem kleine und wendige Fahrzeugtypen, da dort die Straßen häufig sehr schmal sind. Besonders beliebt sind offene Jeeps, die es den Insassen erlauben, während des Fahrens ein bisschen Sonne zu tanken und die frische Luft zu genießen. Gerade in den Sommermonaten ist in geschlossenen Fahrzeugen eine Klimaanlage von Vorteil, da es tagsüber oft unerträglich heiß wird.

    Nord- und Südzypern: Grenzübertritte an der Green Line

    Wer mit dem Mietwagen sowohl Süd- als auch Nordzypern befahren möchte, sollte sich bei der Auswahl vergewissern, ob die gewählte Autovermietung Grenzüberschreitungen erlaubt. Grundsätzlich ist die Fahrt sowohl von Nord- nach Südzypern als auch umgekehrt möglich, sofern die Mietwagenfirma dies zulässt. In beiden Fällen muss jedoch eine zusätzliche Kfz-Haftpflichtversicherung abgeschlossen werden.

    Ist die Autovermietung am Flughafen vertreten?

    Wer den Mietwagen am Flughafen abholen will, sollte überprüfen, wo genau sich die Station befindet. Diese Information wird im Rechner auf Verivox.de unter "Mehr Infos" dargestellt. Die Filteroption "Station im Terminal" zeigt nur Anbieter, die eine Filiale direkt am Flughafen haben. Andere Vermieter bringen Kunden mit einem Shuttle-Bus vom Terminal zur Station oder bieten einen "Meet-&-Greet"-Service an. Dabei schickt der Anbieter einen Mitarbeiter an den Flughafen, der die Kunden trifft und ihnen den Mietwagen persönlich übergibt.

    Tanken in Zypern

    Bei der Tankregelung voll/voll oder halbvoll/halbvoll fallen keine Extragebühren an, wenn der Tank so übergeben wird wie übernommen. Wer aber kurz vor Ende der Mietdauer nicht noch tanken will, muss im Süden normalerweise bei der Übernahme eine volle Tankfüllung zuzüglich Servicegebühr bezahlen. In Nordzypern erhält er den Wagen oft mit fast leerem Tank und muss ihn selber befüllen.

    Zuviel Benzin im Tank wird bei der Rückgabe weder in Süd- noch in Nordzypern erstattet. Tankstellen sind sowohl in den Küstenregionen als auch in den größeren Städten des Südteils ausreichend zu finden. Diese haben zwar meist nicht durchgehend geöffnet, verfügen jedoch über automatische Zapfsäulen.

    Voraussetzungen für die Anmietung

    Um Ihren Mietwagen in Zypern abzuholen, ist ein internationaler Führerschein sinnvoll, normalerweise wird jedoch auch nur der deutsche akzeptiert. Das geforderte Mindestalter des Fahrers unterscheidet sich von Anbieter zu Anbieter. Einigen genügt die Vollendung des 21. Lebensjahres. Bei anderen ist ein Alter von mindestens 25 Jahren erforderlich. Oft müssen Jungfahrer bei der Anmietung eine zusätzliche Gebühr bezahlen.

    Verkehrsregeln auf Zypern

    Urlauber, die Zypern auf eigene Faust mit dem Mietwagen entdecken wollen, sollten sich gut mit den dortigen Verkehrsregeln vertraut machen. In beiden Landesteilen gilt Linksverkehr. Vorfahrt haben Fahrzeuge, die von rechts kommen. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit beträgt innerorts 50 km/h, auf Landstraßen 80 km/h und auf Autobahnen 100 km/h. Die Promillegrenze liegt auf Zypern bei 0,5.

    Sehenswürdigkeiten: Das bietet Ihnen Zypern

    Wer die "Insel der Götter" mit dem Mietwagen entdecken möchte, findet unzählige Ausflugsziele, die einen Besuch lohnen.

    Nikosia (Nicosia oder Lefkosia)

    Eine Stadt mit vielen Gesichtern ist Nikosia, die zwischen Süd- und Nordzypern aufgeteilte Hauptstadt. Seite an Seite mit den altertümlichen Gebäuden in den türkisch besetzten Vierteln stehen moderne Hochhäuser. Das Stadtbild dominieren unzählige Kirchen, etwa die gotische Kirche St. Katharina aus dem 14. Jahrhundert oder die 1662 erbaute Johannes-Kathedrale. Südlich von Nikosia, am Rande des Machairas-Waldes, lädt das Kloster Machairas zu einer Stippvisite mit dem Mietwagen ein.

    Larnaka (Larnaca)

    Südöstlich von der Hauptstadt liegt Larnaka, die vor allem für ihre zahlreichen archäologischen Sehenswürdigkeiten bekannt ist. Einige Strandabschnitte beherbergen Ausgrabungsstätten, an denen sich Urlauber über die Arbeit der Altertumsforscher informieren können. Darüber hinaus bietet Larnaka kilometerlange Sandstrände und eine schöne Promenade mit vielen Bars und Restaurants. Am Salzsee von Larnaka befindet sich außerdem die Moschee Hala-Sultan-Tekke, eine der wichtigsten muslimischen heiligen Stätten.

    Limassol

    Wer der Südküste folgt, erreicht Limassol und kann unterwegs die Ausgrabungsstätte Chirokitia (Choirokoitia oder Khirokhitia) besuchen, die 1998 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt wurde. In Limassol sind die Altstadt und die Festung besonders sehenswert. Die Umgebung lockt zu Ausflügen in die nahe gelegenen Weinberge. Etwas außerhalb der Stadt findet sich die Hochburg von Kolossi aus dem 15. Jahrhundert, die einst Hauptsitz der Templer und später Zuckerlager für den Export war.

    Petra tou Romiou und Kouklia

    Weiter im Westen, auf dem Weg von Limassol nach Paphos, liegt Petra tou Romiou. An diesem Strand stieg laut der Legende Aphrodite, die griechische Göttin der Liebe und Schönheit, aus dem Meer empor. Im nahegelegenen Dorf Kouklia stand einst ein bedeutendes Tempel der Aphrodite.

    Paphos

    Ein weiterer Höhepunkt der Insel ist die ehemalige Königsstadt Paphos mit ihrem Königsgräbern und dem archäologischen Park. Aufgrund der großen Fülle an antiken Relikten wurde die gesamte Stadt 1980 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Nordwestlich der Stadt liegt das Kloster Agios Neofytos, in dessen Klostermuseum wertvolle Ikonen zu finden sind. Paphos ist darüber hinaus für seine guten Golfplätze bekannt.

    Junges lächelndes Paar morgens am Küchentisch vor dem Laptop

    Kfz-Versicherungsvergleich

    Kfz-Versicherungen vergleichen, wechseln und sparen.

    Kfz-Versicherungsvergleich

    Kreditkarten-Doppel

    Kreditkarten für Mietwagen

    Welche Vorteile kann die richtige Karte bei der Mietwagen-Versicherung haben?

    Kreditkarten für Mietwagen

    Junger Mann telefoniert mit seinem Handy an sein Auto gelehnt

    Telefonieren im Ausland

    Mit SIM-Karten lokaler Anbieter können Sie im Urlaub Roaming-Gebühren sparen.

    Telefonieren im Ausland