Strom richtig kündigen

Stromanbieter kündigen und wechseln

Bonusversprechen Rechner

Das Verivox-Bonusversprechen garantiert Ihnen, dass Sie nach einem erfolgreichen Neuabschluss eines Strom- oder Gasvertrags alle zugesicherten Wechselprämien und Boni erhalten – versprochen!

Mehr erfahren

Stromvergleich
  • Bis zu 800 Euro sparen

    So haben wir gerechnet

    Wohnort: Barsbüttel, 22885
    Jahresverbrauch: 5.300 kWh

    Günstigster Tarif: E.ON Energie, E.ON Strom Extra, Kosten im ersten Jahr: 1.141,08 Euro
    Grundversorgungstarif: e.on Grundv. Strom, Kosten: 1.952,29 Euro

    (Über ein Viertel der deutschen Haushalte beziehen laut Bundesnetzagentur den örtlichen Grundversorgungstarif. Sie können jederzeit wechseln.)

    Einsparung: 811,21 Euro

    (Stand: 16.11.2020)

  • Über 1.000 Stromanbieter

  • Über 15.000 Tarife im Vergleich

TÜV Saarland geprüftes Vergleichsportal Preisvergleich Strom-Gas
Siegel_ServiceValue_Die-Welt_Preis-Champions_optimiert
Das sagen unsere Kunden
4.8
  • 248896

    Bewertungen zu Verivox abgegeben

  • 96 % unserer Kunden sind zufrieden
  • 100% neutrale Kundenbewertungen

Bewertungen anzeigen
Inhalt dieser Seite
  1. Stromanbieter kündigen
  2. Fristen
  3. Formen der Kündigung
  4. Kostenlose Mustervorlagen
  5. Kündigen bei Umzug
  6. Selbst kündigen – ja oder nein?
  7. Garantierte Versorgungssicherheit

Stromanbieter kündigen

Für Verbraucher gibt es verschiedene Gründe, um den Stromanbieter zu kündigen. Mit einem Stromvergleich und anschließendem Wechsel zu einem neuen Stromanbieter lassen sich ganz leicht mehrere hundert Euro pro Jahr sparen. Außerdem können Sie bei einer Strompreiserhöhung durch den Stromanbieter mit einem Sonderkündigungsrecht reagieren und mit einem neuen Stromanbieter sparen. Dies gilt auch, wenn Sie einen Umzug planen. Mit Verivox erfahren Sie, welche Fristen Sie beim Kündigen beachten sollten. Neben den hilfreichen Tipps zur Kündigung haben wir eine Mustervorlage, die Sie nutzen dürfen, um den Stromanbieter problemlos zu kündigen.

Stromanbieter kündigen: Welche Fristen müssen Sie beachten?

Wenn Sie zum ersten Mal mit dem Gedanken spielen den Stromanbieter zu wechseln, dann sind Sie aktuell Kunde bei der örtlichen Grundversorgung. Laut der Stromgrundversorgungsverordnung (§ 20 Abs. 1 Satz 1 StromGGV) besteht bei der Kündigung der Grundversorgung eine Kündigungsfrist von zwei Wochen. Sollten Sie nach dem Stromvergleich einen günstigen Anbieter gefunden haben, zu dem Sie wechseln wollen, dann sollten Sie selbst keine Kündigung einreichen, da der neue Stromanbieter die Kündigung bei der Grundversorgung übernimmt. So laufen der Wechsel und die Kündigung reibungslos ab.

Sollten Sie hingegen bereits Kunde bei einem anderen Stromanbieter sein, dann besteht hier in der Regel eine Kündigungsfrist von bis zu 3 Monaten. Dabei sollten Sie neben der Kündigungsfrist auch die Mindestvertragslaufzeit im Stromvertrag beachten. Bei einem Stromanbieterwechsel übernimmt auch hier der neue Anbieter die Kündigung. Dennoch gibt es Fälle, bei denen Sie selbst kündigen sollten.

Gerade bei einer Strompreiserhöhung durch Ihren bisherigen Anbieter gelten besondere Bedingungen. Sobald der Stromanbieter Ihnen eine Strompreiserhöhung mitgeteilt hat, gilt eine Kündigungsfrist von 2 Wochen. Beachten Sie dabei, dass Sie mit einer außerordentlichen Kündigung auf Ihr Sonderkündigungsrecht aufgrund der Preiserhöhung hinweisen. Da die Kündigung sehr kurzfristig ist, sollten Sie per Einschreiben selbst kündigen. So können Sie im Anschluss zu einem neuen Stromanbieter wechseln und sparen.

In welcher Form den Stromanbieter kündigen?

Um den Stromanbieter zu kündigen genügt in der Regel eine formlose Textnachricht. Die Kündigung sollte dabei die folgenden Angaben enthalten:

  • Ihren Namen und Anschrift
  • Name und Anschrift des Stromanbieters
  • Kunden- und Zählernummer
  • Kündigungsgrund mit fristgerechtem Kündigungszeitpunkt
  • Bitte um Bestätigung der Kündigung
  • Ort und Datum
  • Unterschrift

Im Fall einer außerordentlichen Kündigung müssen Sie den Grund und ihr Sonderkündigungsrecht zusätzlich hervorheben, z.B.:

  • Ich nehme mein Sonderkündigungsrecht aufgrund der Beitragserhöhung zum TT.MM.JJJJ in Anspruch.
  • Wegen Umzug zum TT.MM.JJJJ nehme ich mein Sonderkündigungsrecht in Anspruch.

Am sichersten können Sie sich sein, wenn Sie die Kündigung in Briefform per Einschreiben versenden. Sie können Sie das Eingangsdatum der Kündigung genau zurückverfolgen. Als Verbraucher dürfen Sie allerdings auch per E-Mail oder Fax kündigen, ohne dass eine Unterschrift vorhanden sein muss. Diese Form der Kündigung muss von Stromanbietern akzeptiert werden. Es ist ratsam eine Bestätigung in der E-Mail bzw. im Fax einzufordern – auch wenn der Anbieter dazu laut Gesetz in der Pflicht steht. Sollte sich der Stromanbieter daraufhin nicht im Laufe von zwei Wochen melden (sofern die erste Kündigung 4 Wochen vor Ablauf der Kündigungsfrist versendet wurde), schicken Sie sicherheitshalber eine neue Kündigung per Einschreiben.

Übrigens darf der Grundversorger laut Gesetz keine zusätzlichen Gebühren im Falle einer Kündigung und Anbieterwechsel verlangen (§ 20 Abs. 3 StromGGV). Dies gilt auch für weitere Stromanbieter (§20a Abs. 3 EnWG).

Kostenlose Mustervorlage für die Kündigung beim Stromanbieter

Wenn Sie den Stromanbieter selbst kündigen müssen, dann haben wir für Sie verschiedene Mustervorlagen zur fristgerechten Kündigung. Diese können Sie einfach herunterladen, ausdrucken, ausfüllen und versenden:

Mustervorlage: Fristgerechte Kündigung

[Anschrift Ihres Stromanbieters] (außer bei E-Mail)

Kundennummer: [Ihre Kundenummer]
Zählernummer: [Ihre Zählernummer]

[Datum]

Kündigung meines Stromvertrags

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit kündige ich meinen oben genannten Vertrag fristgerecht zum [Kündigungszeitpunkt TT.MM.JJJJ]. Bitte senden Sie mir eine schriftliche Bestätigung der Kündigung unter Angabe des Beendigungszeitpunktes zu.

Mit freundlichen Grüßen

[Ihr Name]

Strompreiskompensation

Mustervorlage: Sonderkündigung (PDF)

Nutzen Sie diese Kündigungsvorlage, wenn Sie von Ihrem Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen möchten.

Mustervorlage: Sonderkündigung (PDF)

Eigenbedarfskündigung

Mustervorlage: Kündigung bei Umzug (PDF)

Nutzen Sie diese Kündigungsvorlage, wenn Sie den Anbieter aufgrund von Umzug kündigen möchten.

Mustervorlage: Kündigung bei Umzug (PDF)

Nur in dringenden Fällen sollten Sie „zum nächstmöglichen Zeitpunkt“ in der Kündigung schreiben.

Um es noch bequemer zu machen, können Sie den Anbieter online mit dem Service von Aboalarm kündigen. Füllen Sie alle erforderlichen Felder aus und senden Sie so die Kündigung direkt an den Stromanbieter. Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit die Vorlage zu bearbeiten, um so bspw. den genauen Kündigungstermin anzugeben oder auf ein Sonderkündigungsrecht zu verweisen.

Gleich online kündigen

Stromanbieter kündigen bei Umzug: Was beachten?

Wenn Sie umziehen und aus diesem Grund den Stromanbieter kündigen wollen, sollten Sie folgendes beachten:

  • Informieren Sie sich vor dem Umzug, ob Ihr bisheriger Anbieter Sie nicht weiterhin beliefern kann und ein Sonderkündigungsrecht möglich ist
  • Sie sollten möglichst frühzeitig kündigen; am besten sechs Wochen vor dem Umzug
  • Notieren Sie den Zählerstand der alten und neuen Wohnung
  • Informieren Sie sich beim Stromanbieterwechsel über den Umzugstermin; am besten auch sechs Wochen vor Umzug
  • Beachten Sie die Bestimmungen und Fristen in Ihrem Stromvertrag (AGB)

Das Sonderkündigungsrecht bei Umzug gilt in der Regel dann, wenn sich der neue Wohnort nicht mehr im Versorgungsgebiet des aktuellen Stromanbieters befindet oder durch den Umzug eine Preiserhöhung entsteht.

Stromanbieter selbst kündigen – ja oder nein?

In den meisten Fällen kündigt der neue Stromanbieter Ihren aktuellen Stromvertrag. Deshalb sollten Sie nur in bestimmten Fällen den Stromanbieter selbst kündigen:

  • Wenn Ihnen weniger als 4 Wochen zum Ende der Kündigungsfrist bleiben
  • Wenn Sie Ihr Sonderkündigungsrecht aufgrund einer Strompreiserhöhung wahrnehmen möchten
  • Bei Umzug

Garantierte Versorgungssicherheit nach der Kündigung

Nach der Kündigung und dem Wechsel, müssen Sie sich keine Sorgen machen, dass Ihnen der Strom abgestellt wird. Denn die Stromversorgung wird durch den Gesetzgeber garantiert, sodass immer die Grundversorgung bei einem Ausfall durch den neuen Stromversorger einspringen muss. Durch den Wechsel und die Kündigung müssen auch keinerlei Arbeit am Stromzähler oder an bestimmten Leitungen verrichtet werden.

Kugelschreiber auf Kündigungsschreiben auf dem Schreibtisch

Weitere Kündigungsschreiben

Nutzen Sie weitere Vorlagen für den Bereich Energie, Versicherungen und Mobilfunk.

Weitere Kündigungsschreiben

Strommast im Sonnenuntergang

Ratgeber: Stromanbieterwechsel

Wir zeigen Ihnen worauf Sie beim Wechsel des Stromanbieters achten müssen.

Ratgeber: Stromanbieterwechsel