Mietwagen auf Naxos zum besten Preis

Mietwagen

    HEUTE
    Mo Di Mi Do Fr Sa So
    Mo Di Mi Do Fr Sa So
    • Top-Preise: Bis zu 50% sparen

    • 60.000 Mietstationen in über 170 Ländern

    • Kein Risiko: Kostenlose Stornierung

    Das sagen unsere Kunden

    4.8 / 5
    • 205669 Bewertungen zu Verivox abgegeben
    • 96 % unserer Kunden sind zufrieden
    • 100% neutrale Kundenbewertungen
    Kundenbewertung 05.04.2020 um 20:31 Uhr
    schnelle und zuverlässige Bearbeitung !
    Kundenbewertung 05.04.2020 um 14:25 Uhr
    Einfacher Wechselmodus. Aber Tarife genau vergleichen und nicht von *** blenden lassen. Ist bei Verivox einfach.
    Kundenbewertung 05.04.2020 um 12:27 Uhr
    Ich bin wieder sehr froh das allles so gut geklappt hat, weiter so...
    Kundenbewertung 05.04.2020 um 11:38 Uhr
    Leicht, schnell und super nett
    Kundenbewertung 05.04.2020 um 11:35 Uhr
    aktuelle Angebote, schnelle Bearbeitung, guter Service
    Inhalt dieser Seite
    1. Naxos Urlaub: Natur pur, traumhafte Sandstrände und antike Kulturstätten
    2. Naxos - die größte Kykladen-Insel hat viel zu bieten
    3. Pittoreske Hafenstadt und antike Monumente
    4. Ankunft und ideale Reisezeit für einen Naxos-Urlaub

    Naxos Urlaub: Natur pur, traumhafte Sandstrände und antike Kulturstätten

    Ein Naxos Urlaub lässt sich ganz entspannt in der Strandliege verbringen. Sie lauschen dem Rauschen des Ägäischen Meeres und genießen den Ausblick auf weißen Sandstrand und türkisfarbenes Wasser. Eine ebenso sagenhaft schöne Kulisse bilden die grünen Hügellandschaften und Hochebenen der Gebirge sowie die leuchtenden Gemäuer weißgetünchter Häuser und marmorner Tempelruinen. Naxos ist touristisch gut erschlossen. Die Hauptstadt von Naxos ist Naxos-Stadt. Da die Insel Naxos vom Massenandrang bislang verschont blieb, hat sie sich ihre Ursprünglichkeit und ihren gemütlichen Charakter bewahrt.

    Naxos - die größte Kykladen-Insel hat viel zu bieten

    Das griechische Eiland Naxos gehört zur inmitten des Ägäischen Meeres gelegenen Inselgruppe der Kykladen. Mit ihren rund 429 Quadratkilometern ist sie die größte Kykladen-Insel. Nur eine 5 Kilometer breite Meerenge trennt sie vom Nachbarn Paros, sodass Sie rasch übersetzen können, wenn Sie möchten. Für ausgiebiges Insel-Hopping sind auch die restlichen Inseln jederzeit mit der Fähre gut erreichbar.

    Vielfältige Landschaft

    Ebenso steile wie karge Küstenhänge sowie dicht bepflanzte Hochebenen, erhabene Berggipfel und hügelige Landstriche mit sanften Erhebungen: Naxos weist eine vielfältige Landschaft auf. Während im Osten eher stark abfallende Kliffe die Szenerie dominieren, ist das Vorland der Westseite ebener – leichte Anhöhen überwiegen. Von der nördlichen zur südlichen Spitze verläuft ein Gebirge, das mit dem zentral liegenden rund 1.000 Meter hohen Berg Zas seinen Höhepunkt findet. Wer ihn besteigt, dem bietet sich ein atemberaubender Blick nicht nur über die gesamte Insel Naxos, sondern auch bis hin zu den umliegenden Kykladen.

    Vom Gipfel aus wird die besonders üppige Vegetation augenfällig. Dank des großen Wasservorkommens ist Naxos äußerst fruchtbar und sticht daher nicht nur als die größte, sondern auch als die grünste Kykladen-Insel hervor. Selbst in den Bergen gedeihen in Terrassengärten und in den warmen Tälern Gemüsefelder. Ebenso prägen Weinberge und Olivenhaine das Erscheinungsbild der Insel.

    Feinsandige Strände und griechische Spezialitäten

    An der 148 Kilometer langen Küstenlinie von Naxos gibt es sehr viele Orte für Badevergnügen. Besonders beliebt bei Urlaubern ist der an der Westküste befindliche Strand Agia Anna, der sich in drei Buchten unterteilt. Direkt neben dem Strand Agia Anna liegt der Plaka Beach.

    Südlich des Hauptortes Naxos-Stadt befindet sich der feinsandige Strand Agios Georgios, an dem mehrere Restaurants und Bars die hungrigen und durstigen Badegäste mit lokalen Spezialitäten versorgen. Unweit davon liegt der 4 Kilometer lange und etwas ruhigere Plaka Beach mit seiner prägnanten Dünenlandschaft. Außerdem befindet sich im Westen der Strand Agios Prokopios. Er ist etwa 5 km von Naxos-Stadt entfernt und ist einer der schönsten Strände der Insel. Der Kiesstrand von Agios Prokopios besteht aus feinem hellen Kies. Ob der Strand Agia Anna, Agios Prokopios, Plaka Beach oder ein Anderer, auf Naxos finden Sie sicher den passenden.

    Pittoreske Hafenstadt und antike Monumente

    Wer Naxos mit der Fähre erreicht und den Hafen des gleichnamigen Hauptortes Naxos-Stadt ansteuert, der sieht schon von weitem das Wahrzeichen der Insel – die Portara. Dieses Tor bildet den Überrest eines 2.500 Jahre alten dem Gott Apollo geweihten Tempels. Die Portara ist der erste Hinweis auf eine an Kulturzeugnissen und architektonischen Perlen reiche Chora. So sollten Sie nicht verpassen, dem Archäologischen Museum im Stadtteil Kastro einen Besuch abzustatten. Von der Jungsteinzeit bis zum frühbyzantinischen Zeitalter werden Ihnen dort Fundstücke aus mehreren Ausgrabungsstätten präsentiert. Ebenso interessant ist die venezianische Burganlage, die sich auf einem Hügel über dem Hafen erhebt. Das dicke Gemäuer sowie der rundförmige Wehrturm ist schon aus der Entfernung ein imposanter Anblick.

    Die Hafenpromenade lockt zu einem ausgiebigen Spaziergang mit tollem Ausblick auf das Mittelmeer. Dort gibt es viele kleine Tavernen, wo man sich stärken und regionale Delikatessen genießen kann. Kulinarisch interessant sind die würzigen Käsesorten Graviera, Myzitha und Kefalotiri. Der nur auf Naxos destillierte Zitronenlikör Kithro ist eine lokale Spezialität, die jeder Naxos-Besucher im Laufe seiner Pauschalreise unbedingt einmal probiert haben sollte.

    Naxos – Zwischen Burgen, Kapellen und Kirchen

    Vom Hafen aus ist es nicht weit bis in die bezaubernde Altstadt mittelalterlicher Prägung, deren schmale Gässchen zur Festung empor führen. Insbesondere die Viertel Bourgos und Agora sind sehr gut erhalten. Die gekalkten Außenwände der Wohnhäuser und Kirchen erstrahlen in blendendem Weiß. Oftmals werden sie von in Blüte stehenden Bougainvilleen überrankt – der Kontrast zwischen dem Weiß- und dem leuchtenden Violett-Ton ist malerisch.

    Innerhalb der Burganlage befinden sich mehrere orthodoxe Kapellen sowie auch ein katholisches Gotteshaus. Sehenswert ist ebenso das Museum Venezianischer Wohnkultur, das Einblicke in die Zeit gewährt, in welcher die Venezianer das Inselleben bestimmten. Auf der Museumsterrasse finden im Sommer Abendkonzerte und sogar mehrtägige Festivals statt.

    Auch außerhalb von Naxos-Stadt können Sie während eines Urlaubs auf Naxos Kultur erleben. Jede der über 150 Kirchen im vornehmlich frühchristlichen und byzantinischen Stil ist einen Besuch wert. In einigen lassen sich kunsthistorisch interessante Wandfresken bewundern. Am bedeutendsten sind die im 6. Jahrhundert entstandenen Fresken der zwischen den Örtchen Chalki und Moni gelegenen Kirche Panagia Drosiani. Eine Attraktion stellen auch die überlebensgroßen Kouros-Statuen dar. Diese wurden im Altertum aus dem besonders hochwertigen Naxos-Marmor angefertigt – ein Gestein, das auf der Insel noch heute abgebaut wird. Ein Kourai befindet sich in einem Steinbruch nahe Apollonos, ein weiterer unweit des Dorfes Melanes.

    Ankunft und ideale Reisezeit für einen Naxos-Urlaub

    Dank des Mittelmeerklimas erleben Sie während eines Urlaubs auf Naxos keine extremen Wetterlagen. Die Sommer sind heiß und trocken und im Winter herrscht ein mildes Klima. Während dieser Zeit muss vermehrt mit Regen gerechnet werden. Auf der Insel ist es ganzjährig windig, weswegen Naxos gerade bei Wind- und Kite-Surfern sowie Seglern beliebt ist. Diese Meeresbrise sorgt dafür, dass es auch im Hochsommer noch angenehm bleibt.

    Im Winter kann es auf Naxos allerdings auch einmal stürmisch werden. Ab Oktober ist das Wetter zwar noch immer mild, allerdings ist es für einen Badeurlaub dann etwas zu frisch. Die Hauptsaison dauert von Anfang Juni bis Ende September. Aber auch der Frühling hat seinen Reiz. Jeder Strauch beginnt zu blühen und auf Wanderungen im Gebirge lassen sich die mit Blumen übersäten Bergwiesen bestaunen.

    Anreise per Bus oder Mietwagen

    Über den Seeweg lässt sich Naxos sehr gut erreichen. Mehrmals täglich pendeln Fähren zwischen dem griechischen Festland vom Hafen von Piräus aus und Naxos. Außerdem fahren Schnellboote. Je nach Gefährt dauert die Überfahrt zwischen drei und sechs Stunden. Da es keinen internationalen Flughafen gibt, erfolgt die Anreise für Flugpassagiere über Athen. Von Athen nach Piräus dauert es nur 30 Minuten mit dem Bus. Doch nicht nur an Land sind die Busverbindungen gut, auch auf Naxos kommt man mit dem Bus zu den meisten Ausflugszielen. Auto und Motorrad eignen sich als Fortbewegungsmittel ebenso und lassen sich vielerorts mieten.

    Junges lächelndes Paar morgens am Küchentisch vor dem Laptop

    Kfz-Versicherungsvergleich

    Kfz-Versicherungen vergleichen, wechseln und sparen.

    Kfz-Versicherungsvergleich

    Kreditkarten-Doppel

    Kreditkarten für Mietwagen

    Welche Vorteile kann die richtige Karte bei der Mietwagen-Versicherung haben?

    Kreditkarten für Mietwagen

    Junger Mann telefoniert mit seinem Handy an sein Auto gelehnt

    Telefonieren im Ausland

    Mit SIM-Karten lokaler Anbieter können Sie im Urlaub Roaming-Gebühren sparen.

    Telefonieren im Ausland