Mit dem Mietwagen nach Kroatien: von Zagreb bis Dubrovnik!

Mietwagen

      HEUTE
      Mo Di Mi Do Fr Sa So
      Mo Di Mi Do Fr Sa So
      • Top-Preise: Bis zu 50% sparen

      • 60.000 Mietstationen in über 170 Ländern

      • Kein Risiko: Kostenlose Stornierung

      Das sagen unsere Kunden

      4.7 / 5
      • 205669 Bewertungen zu Verivox abgegeben
      • 96 % unserer Kunden sind zufrieden
      • 100% neutrale Kundenbewertungen
      19.02.2019 um 23:20 Uhr Sehr guter Service!
      19.02.2019 um 23:14 Uhr unkompliziert und schnell
      19.02.2019 um 20:14 Uhr super
      19.02.2019 um 19:30 Uhr bin sehr zufrieden
      19.02.2019 um 19:05 Uhr Alles top
      Inhalt dieser Seite
      1. Der richtige Mietwagen für Ihren Urlaub
      2. Voraussetzungen für die Anmietung
      3. Verkehrsregeln in Kroatien
      4. Reiseziele: Das bietet Ihnen Kroatien

      Eine wunderbare Art, Kroatien zu entdecken, ist eine Rundfahrt mit dem Mietwagen. Das südosteuropäische Land mit seinen charmanten Ferienorten, der pulsierenden Hauptstadt Zagreb und den idyllischen Naturlandschaften lädt zu abwechslungsreichen Urlaubstagen. Damit die Reise zum vollen Erfolg wird, gilt es einige Details zu beachten, denn Versicherungsbedingungen und -summen, Mindestalter oder Tankregelungen können je nach Anbieter variieren.

      Der richtige Mietwagen für Ihren Urlaub

      Das Straßennetz in Kroatien ist gut ausgebaut. Vor allem in den Touristenregionen entlang der Küste und auf den Autobahnen kommen Reisende mit einem Mietwagen rasch voran. Nicht ganz so gut erhalten sind die Straßen im Landesinneren: Insbesondere kleine Nebenstraßen können unbefestigt sein. Bei Touren ins Hinterland, aber auch bei Fährüberfahrten, ist es deshalb ratsam, ein kompaktes oder ein geländegängiges Fahrzeug zu mieten. Die für Sie optimale Autovermietung können Sie im Rechner auf Verivox.de finden und direkt buchen. In wenigen Schritten werden Versicherungsbedingungen und Inklusivleistungen verglichen.

      Versicherungsbedingungen beachten

      In Kroatien belaufen sich die minimalen gesetzlichen Deckungssummen auf 5,56 Millionen Euro bei Personen- und 1,13 Millionen Euro bei Sachschäden. Manche Vermieter bieten eine höhere oder sogar unbegrenzte Deckung an. Alle Angebote enthalten zudem eine Vollkasko- und Diebstahlversicherung, die Reisende entsprechend ihrer Risikobereitschaft entweder mit oder ohne Selbstbeteiligung abschließen können.

      Fahrerlaubnis

      Einen in Kroatien angemieteten Leihwagen dürfen Urlauber auf Anfrage auch ins Ausland mitnehmen. Eine Liste der möglichen Staaten sowie die Information über eine entsprechende Gebühr enthält der Mietvertrag. Fährüberfahrten mit dem Mietwagen müssen ebenfalls genehmigt werden – in der Regel wird eine Gebühr fällig. Das Befahren unbefestigter Straßen kann verboten sein.

      Tankregelung

      Üblicherweise wird in Kroatien der Mietwagen mit vollem Tank übergeben und ebenso retourniert. Sollte Treibstoff bei der Rückgabe fehlen, werden die Kosten direkt vor Ort zuzüglich einer Servicegebühr verrechnet.

      Voraussetzungen für die Anmietung

      Bei der Übernahme des Mietwagens ist neben einem gültigen Lichtbildausweis ein deutscher Führerschein vorzulegen. Für die Hinterlegung der Kaution ist eine Kreditkarte notwendig, die in der Regel auf den Fahrer ausgestellt sein muss.

      Abholung und Rückgabe

      Wer den Mietwagen am Flughafen übernehmen will, kann beim Vergleich die Option "Station im Terminal" auswählen. Damit werden Anbieter, deren Schalter nur per Shuttleservice erreichbar sind, ausgeschlossen. Alternativ zur Selbstabholung bieten einzelne Vermieter auf Anfrage und gegen Gebühr Hotelzustellungen an. Einwegmieten müssen ebenfalls bestätigt werden und werden üblicherweise verrechnet.

      Informationen zum Fahrer

      Je nach Autovermietung und Fahrzeugkategorie beträgt das Mindestalter für den Fahrer zwischen 19 und 25 Jahren. Zusätzliche Gebühren für junge Fahrer sind die Regel. Unbedingt erforderlich ist, abhängig vom Anbieter, eine mindestens ein- bis dreijährige Fahrpraxis. Dies gilt auch für alle eventuellen Zusatzfahrer, für die oft eine Gebühr zu entrichten ist.

      Verkehrsregeln in Kroatien

      Wer mit dem Mietwagen Kroatien bereist, sollte folgende Regeln beachten:

      • Geschwindigkeitsbeschränkung: 50 km/h im Ortsgebiet, 90 km/h außerorts, 130 km/h auf Autobahnen
      • Tagfahrlicht ist vorgeschrieben
      • Promillegrenze beträgt 0,5 Promille für erfahrene Fahrer
      • Autobahnen sind mautpflichtig, der Preis richtet sich nach gefahrenen Kilometern

      Besondere Regelungen gelten für Fahrer, die jünger als 25 Jahre sind. Sie müssen jeweils 10 km/h langsamer als ältere Lenker fahren und haben dank der 0,0 Promillegrenze absolutes Alkoholverbot.

      Reiseziele: Das bietet Ihnen Kroatien

      Kroatien punktet bei Reisenden mit seiner großen Vielfalt. Locken in den Sommermonaten vor allem die Küste und die Strände, so bietet sich das Land im Frühjahr und im Herbst für Besichtigungen und im Winter sogar zum Skifahren an. Mit dem Mietwagen bleiben Sie bei ihrem Urlaub in Kroatien flexibel und können die Städte und ihre Umgebung oder die Naturparks des Landes kennenlernen.

      Split

      Die Küstenstadt Split ist ein beliebtes Ziel für Erholungsreisende, die die sauberen Strände schätzen, aber auch für Kulturinteressierte. In der Altstadt begeistern sehr gut erhaltene Strukturen der Spätantike – etwa der zum UNESCO-Welterbe erklärte Diokletian-Palast oder das Mausoleum, das jetzt als Kathedrale dient. Mit dem Mietwagen bieten sich zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten, etwa zum Krka Nationalpark mit seinen bis zu 60 Meter hohen Wasserfällen oder in die mittelalterliche Stadt Trogir mit der berühmten Kathedrale des heiligen Laurentius.

      Zadar

      Zadar, die Hauptstadt Norddalmatiens, begeistert mit seinen Stränden, aber auch mit der autofreien Altstadt, die römische Ruinen und aus dem Mittelalter stammende Kirchen beherbergt. Das ganze Jahr über locken Festivals und Veranstaltungen kulturinteressierte Gäste an. Ein Ausflug mit dem Mietwagen zum Städtchen Nin lohnt sich: Der nur knapp 30 Fahrminuten entfernte Ort gilt als Wiege der kroatischen Kultur.

      Dubrovnik

      Im äußersten Süden Kroatiens liegt Dubrovnik, dessen Altstadt bereits 1979 zum Welterbe erklärt wurde. Die begehbare Stadtmauer, der Fürstenpalast und die Kirchen lohnen einen Besuch. Von hier können Sie die Dörfer der Region Konavle, die für ihre Landschaft und die gelebten Bräuche bekannt ist, gut mit dem Mietwagen erreichen.

      Zagreb

      Die Hauptstadt von Kroatien begeistert mit einer Reihe an Sehenswürdigkeiten. Attraktionen wie die Zagreber Kathedrale, die Oberstadt mit ihren Baudenkmälern oder der Landschaftspark Maksimir sorgen für reichlich Abwechslung. Natur pur verspricht der mit dem Mietwagen rund zwei Fahrstunden entfernte Nationalpark Plitvicer Seen, der dank seiner Schönheit zum UNESCO Welterbe erklärt wurde. Weitere Ausflugsmöglichkeiten bietet die barocke Stadt Varazdin oder das Schloss Trakoscan.

      Pula

      Die größte Stadt in Istrien punktet mit Sehenswürdigkeiten wie dem Amphitheater oder anderen römischen Ausgrabungen. Das Highlight von Pula ist aber unbestritten die Küste, an der sich gepflegte Strände am glasklaren Meer aneinanderreihen. Mit dem Mietwagen sind die schönsten Badestrände Istriens gut erreichbar. Auch die charmanten Küstenstädte Porec und Umag lohnen einen Besuch.

      Rijeka

      Gepflegte Strände und Ferienorte mit guter Infrastruktur sind auch von der Hafenstadt Rijeka aus gut zu erreichen. Opatija oder die Insel Krk liegen mit dem Mietwagen weniger als eine Fahrstunde entfernt. Zudem bezaubert das Hinterland, etwa der Naturpark Učka mit seiner üppigen Vegetation oder der Skiort Platak mit seiner Aussicht aufs Meer.

      Junges lächelndes Paar morgens am Küchentisch vor dem Laptop

      Kfz-Versicherungsvergleich

      Kfz-Versicherungen vergleichen, wechseln und sparen.

      Kreditkarten-Doppel

      Kreditkarten für Mietwagen

      Welche Vorteile kann die richtige Karte bei der Mietwagen-Versicherung haben?

      Junger Mann telefoniert mit seinem Handy an sein Auto gelehnt

      Telefonieren im Ausland

      Mit SIM-Karten lokaler Anbieter können Sie im Urlaub Roaming-Gebühren sparen.