Inhalt dieser Seite
  1. Pressemitteilungen
  2. Pressekontakte
  3. Pressematerial
  4. Soziale Netzwerke
  5. Verbraucher-Atlas
  6. Transparenz
  7. Folgende Fragen werden uns häufig gestellt:
  8. Über uns

Aktuelle Pressemitteilungen

Deutsche könnten sich vier iPhones im Monat kaufen
Neu
19.11.2019
iPhone-Verkäufe

Deutsche könnten sich vier iPhones im Monat kaufen

Umfrage zum mobilen Bezahlen: Jeder Vierte hat schon mit dem Smartphone bezahlt
14.11.2019
Transaction

Umfrage zum mobilen Bezahlen: Jeder Vierte hat schon mit dem Smartphone bezahlt

Heizen: Öl ist im Schnitt teurer als Gas
04.11.2019
Rechnung kontrollieren

Heizen: Öl ist im Schnitt teurer als Gas

84 Prozent hören noch Radio wie früher
29.10.2019
WLAN Radio

84 Prozent hören noch Radio wie früher

Niedrigzinsen: 14 Stunden Arbeit im Monat reichen für einen neuen Golf 8
25.10.2019
Autokredite Deutschland

Niedrigzinsen: 14 Stunden Arbeit im Monat reichen für einen neuen Golf 8

Zum Archiv unserer Pressemitteilungen

Pressekontakte

Ergin Iyilikci

Ergin Iyilikci

Senior Vice President Corporate Communications

Mitglied der Geschäftsleitung

Lundquist Neubauer

Lundquist Neubauer

Strom und Gas

Verena Blöcher

Verena Blöcher

Telekommunikation und Immobilien

Toralf Richter

Toralf Richter

Finanzen und Versicherungen

Pressematerial

Verivox-Logos

Bilder unserer Pressesprecher

Publikationen
Studien, Thesenpapiere und Flyer zu verschiedenen Themen und Produkten zum Download.

Grafiken, Tabellen und Karten
Beispiele für Grafiken, Tabellen, Karten. Gerne stellen wir Ihnen aktuelle Darstellungen (gerne auch regionale Auswertungen) zur Verfügung. Bitte kontaktieren Sie hierfür unsere Presseansprechpartner.

Audiobeiträge und O-Töne
Ö-Töne zu verschiedenen Themen, die Sie für Ihre Hörfunkbeiträge oder Ihr Online-Angebot verwenden können. Gerne stehen wir auch für tagesaktuelle Statements zur Verfügung.

  • Audio-Interview – Wissenswertes zu Seniorenhandys 1.99 MB

Soziale Netzwerke

Presseportal Facebook

Verivox-Facebook

Die besten Angebote und Tarife seit über 20 Jahren. Auf Facebook finden Sie die besten Spar-Tipps für den Alltag.

Verivox-Facebook

Zur Facebook-Seite

Presseportal Twitter

Verivox-Twitter

Hier twittert die Verivox-Redaktion News zu Energie, Telekommunikation, Finanzen und mehr!

Verivox-Twitter

Zum Twitter-Account

Presse Übersichtsseite Instagram

Verivox-Instagram

Mehr als nur bunte Bilder – die besten Tipps und Infos zu Themen rund um Ihr Zuhause.

Verivox-Instagram

Zum Instagram-Profil

Youtube Videos Presseportal

Verivox-YouTube

Videos zu Tests, Ratgebern, Aktionen und unsere TV-Werbung finden Sie auf unserem YouTube-Kanal.

Verivox-YouTube

Zum YouTube-Kanal

Verivox Verbraucher-Atlas

Verbraucheratlas

Verbraucherthemen im Bundesländer-Vergleich

Der Verbraucher-Atlas von Verivox zeigt regionale Unterschiede zu vielen wichtigen Verbraucherthemen aus den Bereichen Energie, Telekommunikation, Finanzen, Versicherung oder Mobilität.

Verbraucherthemen im Bundesländer-Vergleich

Zum Verbraucher-Atlas

Unabhängigkeit und Transparenz

Uns erreichen im Jahr zahlreiche Anfragen von Medien – darunter auch kritische. Ist Verivox wirklich unabhängig? Bekommen wir für vermittelte Aufträge Provisionen? Haben Provisionen Einfluss auf die Platzierung in den Suchergebnissen? Darüber – oder auch über andere Fragestellungen - möchten wir gern mit Ihnen sprechen.

Denn bei aller Bescheidenheit: Verivox hat sich über die Jahre zum führenden Verbraucherportal in Deutschland entwickelt. Nicht nur, weil wir mit unserem kostenlosen Kundenservice über 8 Millionen Verbrauchern durch den Vertragswechsel geholfen haben mehr als eine Milliarde Euro zu sparen, sondern auch weil wir uns immer wieder für die Verbraucher einsetzen. Egal ob mit politischen Forderungen für mehr Verbraucherschutz, Briefen an Behörden, in denen wir Missstände im Markt aufdecken, oder unserem Engagement mit der EU, durch Richtlinien für Vergleichsportale Verbrauchern noch mehr Sicherheit zu geben.

Wir unterstützen zahlreiche Medienvertreter mit Analysen, Daten, Fakten und Einschätzungen, arbeiten mit Verbraucherschützern zusammen und haben unsere Tarifvergleiche immer entlang der Maxime einer größtmöglichen Transparenz und Kundenfreundlichkeit ausgerichtet. Kurz: Wir sind überzeugt von unserem Produkt. Weil wir aber wissen, dass Fragestellungen komplex sein können und auch Antworten nicht immer alle wesentlichen Details in einem Satz enthalten können, würden wir gern mit Ihnen in den Dialog gehen – kontaktieren Sie uns und geben Sie uns die Chance, Ihre Fragen mit allen Aspekten zu diskutieren.

Folgende Fragen werden uns häufig gestellt:

Keines der Unternehmen, das wir vermitteln, ist an Verivox beteiligt. Das gibt Verivox die notwendige Unabhängigkeit, um die Angebote der Unternehmen objektiv und übersichtlich vergleichen zu können.

Eines der wichtigsten Argumente für unsere Unabhängigkeit ist, dass wir nicht nur Anbieter auf unserer Webseite zeigen, die wir vermitteln (also wofür wir eine Provision erhalten) sondern auch Anbieter, die wir nicht vermitteln. Machen Sie mit uns den Test. Sie geben eine PLZ ein und bestimmen beim Strom- oder Gastarif noch Ihren Verbrauch. Sämtliche Angebote sind mathematisch nach dem Preis gelistet. Angebote, die wir nicht vermitteln, sehen Sie trotzdem – diese enthalten einen grauen Hinweisbutton (z.B. Info) anstatt dem orangefarbenen Button für den Abschluss.

Grundsätzlich gilt für uns: Wir würden gern mit jedem Anbieter zusammenarbeiten, sofern er gemäß deutscher Rechtsprechung in den jeweiligen Märkten auch tätig werden darf. Es gibt aber auch Anbieter, die es aus strategischen Gründen vorziehen, nicht bei uns gelistet zu sein. Das ist schade für die Verbraucher – müssen wir aber akzeptieren.

Seit Anfang August 2015 hält die Mediengruppe ProSiebenSat.1 über ihre Tochter 7Commerce 80 Prozent der Gesellschaftsanteile an Verivox. Die restlichen Anteile liegen bei den früheren Eigentümern unter der Führung von Oakley Capital, einer privaten Beteiligungsgesellschaft aus England.

Ja, selbstverständlich. Verivox bietet einen kostenlosen Service für sämtliche Verbraucher, hinter dem eine Menge Arbeit steckt. Über 500 Mitarbeiter arbeiten für Verivox täglich an sechs Standorten. Die Partner-Unternehmen zahlen uns für vermittelte Neukunden eine Provision. Diese ist für Unternehmen weit günstiger als die Kosten für eine Kunden-Akquise z.B. in teuren Offline-Kanälen. Daher profitieren neben den Verbrauchern auch die Unternehmen, die unseren Service „als Internet-Verkaufsplattform“ nutzen.

Ganz wichtig: Wir stellen auch Unternehmen dar, die wir nicht vermitteln. Machen Sie den Test mit uns. Sie geben eine PLZ ein und bestimmen beim Strom- oder Gastarif noch Ihren Verbrauch. Sämtliche Angebote sind mathematisch nach dem Preis gelistet. Angebote, die wir nicht vermitteln, sehen Sie trotzdem – diese enthalten einen grauen Hinweisbutton (z. B. Info) anstatt dem orangefarbenen Button für den Abschluss.

Nein. Die Position der Tarifrechner-Ergebnisliste wird nicht durch Provisionen bestimmt. Verivox kann die Reihenfolge der Tarife nicht beeinflussen. Auf Position eins der Tarifrechnerliste steht immer der günstigste Tarif. Diese Reihenfolge ist mathematisch und für jeden Verbraucher mit dem Taschenrechner überprüfbar. Selbstverständlich stellen wir auch Tarife von Versorgern dar, die keine Provision an uns bezahlen. Machen Sie den Test mit uns. Sie geben eine PLZ ein und bestimmen beim Strom- oder Gastarif noch Ihren Verbrauch. Sämtliche Angebote sind mathematisch nach dem Preis gelistet. Angebote, die wir nicht vermitteln, sehen Sie trotzdem – diese enthalten einen grauen Hinweisbutton (z.B. Info) anstatt dem orangefarbenen Button für den Abschluss.

Nein. Verivox erhält eine Provision für Verträge, die direkt auf unserem Portal abgeschlossen werden. Es zahlen also nur Anbieter Provisionen, die eine entsprechende Vereinbarung mit Verivox geschlossen haben. Verivox stellt selbstverständlich auch Tarife von Anbietern dar, die keine Provision zahlen. Eine Liste der Unternehmen, die im Falle einer Vertragsvermittlung eine Provision zahlen, veröffentlichen wir auf der Website. Dort erläutern wir auch transparent das Geschäftsmodell von Verivox.

Zu vertraglichen Geschäftsdetails können wir aus juristischen Gründen keine Auskunft geben.

Weil wir nur so garantieren können, dass wir auch unsicheren Verbrauchern eine seriöse Marktempfehlung geben können. Die voreingestellten Tarife unterliegen strengen Qualitätsstandards, die von den Versorgern auch ein Mindestmaß (70%) an zufriedenen Kunden verlangen. Wir selbst garantieren unseren Kunden, dass wir vor, während und nach dem Wechsel für sie da sind – auch wenn mal etwas nicht so funktioniert, wie es der Kunde erwartet hat. Solche Serviceversprechen können wir nicht abgeben, wenn wir entweder den Versorger nicht kennen oder die Tatsache, wie er mit seinen Kunden umgeht. Das sind auch bei uns Erfahrungswerte der Vergangenheit, die dazu geführt haben, dass wir hier so streng sind.

Unsere Filtereinstellungen haben zum Ziel, auf die jeweiligen Bedürfnisse der Kunden einzugehen. Dem einen Kunden ist der Preis wichtiger als die Sicherheit oder ein ökologisches Interesse. Andere Kunden wiederum ziehen es vor, ein Produkt aus der Region zu bekommen und verzichten dafür auf das günstigste Angebot.

Wir geben mit unserem Portal allen Verbrauchern die Möglichkeit, schnell und übersichtlich aus mehr als 100 Tarifen pro Postleitzahl den einen Tarif zu finden, der genau zu ihnen passt.

Der voreingestellte Bereich der Tarifempfehlungen soll vor allem unerfahrene Verbraucher schützen. In diesem Bereich werden Versorger auf Herz und Nieren geprüft und unfaire Tarife ausgeschlossen. Neben der Vertragslaufzeit und dem Ausschluss von Vorauskassetarifen achten wir hier auch auf Preisgarantien und Kündigungsfristen.

Ganz neu ist der Regionalfilter. Hier bekommen unsere Kunden nur Tarife von Versorgern angezeigt, die aus der Region bzw. einem Umkreis von 100 km der jeweiligen PLZ kommen.

Der erfahrene Verbraucher findet mit einem Klick im Bereich alle Tarife die Angebote des gesamten Energiemarktes mit seinen mehr als 24.000 Tarifen von über 1.200 Anbietern.

Ein weiterer Filter sortiert die Tarife nach den Kriterien der Stiftung Warentest.

Das gab es in der Vergangenheit. Aber sowohl wir als auch die Verbraucherschützer sind massiv dagegen vorgegangen. Mittlerweile ist es sogar so, dass Boni empfohlen werden – wie z. B. in dem letzten Gastariftest der Stiwa (10/2015). Es ist einfach wichtig, dass Kunden ihre Verträge einmal im Jahr überprüfen – denn der gesamte Markt ändert sich ständig. Nur weil ein Tarif in einem Jahr besonders günstig ist, heißt das nicht, dass dies in den Folgejahren so bleibt. Verbraucher, die regelmäßig Preise vergleichen, können durch den Wettbewerb – der auch über Boni ausgetragen wird – viel Geld sparen.

Ganz konkret dürfen Boni von mehr als 100 Euro (brutto) nicht mehr 15 Prozent des Jahresbruttopreises (jährliche Gesamtkosten ohne Bonus) betragen. Es sei denn, Anbieter verpflichten sich, den Bonus innerhalb von 60 Tagen ab Lieferbeginn in voller Höhe zu bezahlen – solche „Sofortboni“ sind in der Höhe unbegrenzt. Boni, die auf den monatlichen Abschlag angerechnet werden, dürfen 25 Prozent des Jahresbruttoendpreises nicht übersteigen. Werden sie nur teilweise angerechnet, dürfen sie sogar 15 Prozent des Jahresbruttoendpreises nicht übersteigen. Gleiches gilt für alle weiteren Boni.

Verivox kann den Bonus nicht beeinflussen und nimmt auch keine Beeinflussung vor. Der Bonus ist (wie etwa Arbeitspreis und Grundpreis) ein Preisbestandteil, dessen Höhe allein der Anbieter bestimmt.

Verivox bietet – wie diverse seiner Mitbewerber – Marktdaten zum Kauf an und zwar ganz offen auf unserer Webseite und allen interessierten Unternehmen. Jeder Marktteilnehmer kann in gleichem Maße davon profitieren – oder auch eigene Ressourcen daran setzen, diese öffentlich zugänglichen Daten aufzubereiten. So können Versorger, wenn sie das wünschen, z. B. Marktdaten des Vortages für die von ihnen angegebenen Postleitzahlen und Verbrauchsstufen erhalten. Auf Grundlage dieser öffentlich zugänglichen Daten, die die Versorger auch selbst erheben könnten, kann ein Versorger überlegen, wie er seine Preisbestandteile gestalten möchte, um für Kunden attraktiv zu sein. Verivox selbst greift selbstverständlich nicht in die Preiskalkulation der Versorger ein – derartige, zu Unrecht erhobenen Vorwürfe, haben wir vom Bundeskartellamt auf unsere Bitte hin prüfen lassen.

Unsere Marktdaten werden sowohl von Behörden als auch von Verbraucherschützern als exzellent gelobt – beide Institutionen nutzen diese Daten regelmäßig, die Verbraucherzentralen sogar für ihre tägliche Beratung.

Verivox investiert sehr viel Zeit und Ressourcen, um Marktdaten aufzubereiten. Damit sind selbstverständlich nicht die Daten unserer Nutzer gemeint. Diese behandeln wir nach den strengen Datenschutzrichtlinien vertraulich.

Durch Portale wie Verivox wird der Tarif-Dschungel erst transparent und beherrschbar. Der Wettbewerb um neue Kunden und die Entwicklung immer neuer Angebote ist der Grundgedanke der Liberalisierung, der auch zum Ziel hatte, die Preise für Verbraucher im Wettbewerb attraktiver zu machen.

Nur auf Portalen wie Verivox haben Kunden die Chance, mehrere Tarife und Angebote zu vergleichen. Durch die im Internet seit Jahren gelernte Möglichkeit, Einstellungen über Filter zu begrenzen, haben Verbraucher auch die Möglichkeit, sich Angebote ganz individuell nach ihren Bedürfnissen anzeigen zu lassen – diese Möglichkeiten gibt es in der Offline-Welt nirgendwo.

Verbraucher profitieren in erheblichem Ausmaß von Transparenz und Wettbewerb: Im Telekommunikationsmarkt durch kontinuierlich sinkende Preise und ein immer besseres Preis-Leistungs-Verhältnis. Im Strommarkt durch ein wachsendes Sparpotenzial (dieses hat sich in den letzten 10 Jahren versiebenfacht).

Über uns

Stadtbild Heidelberg

Das ist Verivox

Seit 1998 können Verbraucher mit Verivox einfach und schnell Tarife vergleichen und direkt zum für sie besten Anbieter wechseln. Weitere interessante Informationen, Zahlen, Daten und Fakten über Verivox finden Sie hier:

Das ist Verivox

Weiter informieren