Nachrichten über Strom

Übersicht unserer Strom Nachrichten

Erneuerbare decken 48 Prozent des deutschen Strombedarfs
Neu
25.09.2020
Erneuerbare Energien

Erneuerbare decken 48 Prozent des deutschen Strombedarfs

Stromspeicher: Die meisten Patente kommen aus Asien
23.09.2020
Batterie
Stromspeicher: Die meisten Patente kommen aus Asien
Atomkraft in Deutschland hat bis heute über eine Billion Euro gekostet
22.09.2020
Atomkraftwerk
Atomkraft in Deutschland hat bis heute über eine Billion Euro gekostet
Deutschland hat weltweit den höchsten Strompreis
21.09.2020
Paar prüft Rechnungen
Deutschland hat weltweit den höchsten Strompreis
Leistung von Windparks soll per Laser vorhergesagt werden
18.09.2020
Windpark im Ozean im Sonnenuntergang
Leistung von Windparks soll per Laser vorhergesagt werden
Umfrage: Privater Stromverbrauch steigt in der Corona-Krise
17.09.2020
Familie sitzt im Wohnzimmer mit dem Laptop
Umfrage: Privater Stromverbrauch steigt in der Corona-Krise
CO2-Preis effektiver als direkte Förderung erneuerbarer Energien
16.09.2020
Pumpspeicherkraftwerk
CO2-Preis effektiver als direkte Förderung erneuerbarer Energien
Was tun, wenn die Solaranlage nicht mehr gefördert wird?
14.09.2020
Themenseite_Solardach
Was tun, wenn die Solaranlage nicht mehr gefördert wird?
Altmaier fordert Klimaschutz-Offensive
11.09.2020
Hände umfassen Sätzling in rissigem Wüstenboden
Altmaier fordert Klimaschutz-Offensive

Mehr rund um Strom

  • Wer noch nie gewechselt hat, wird vom sogenannten Grundversorger beliefert. Dabei handelt es sich um das örtliche Stromversorgungsunternehmen, beispielsweise die Stadtwerke.

    Wenn Sie auch noch nie den Tarif bei diesem Stromversorger gewechselt haben, werden Sie zu den Bedingungen der Grundversorgung beliefert.
    Die Grundversorgung kann kurzfristig gekündigt werden - das übernimmt der neue Stromanbieter für Sie.
  • Die allermeisten Stromtarife haben einen einheitlichen Preis pro Kilowattstunde, der unabhängig von der Tageszeit ist. Darauf sind auch die meisten Stromzähler ausgelegt. Es gibt Stromtarife, bei denen der nachts verbrauchte Strom zwischen 10 und 20 Prozent günstiger ist. Dafür ist ein Doppeltarifzähler notwendig. Das lohnt sich vor allem für Verbraucher mit Nachtspeicherheizungen.

  • Eine eingeschränkte Preisgarantie begrenzt sich auf den Energiekostenanteil sowie die Netznutzungsentgelte, nicht aber auf sämtliche Steuern, Abgaben und Umlagen. Bei Änderungen von Steuern, Abgaben oder Umlagen können die Preise entsprechend angepasst werden.

    Im Gegensatz dazu gibt es die vollständige Preisgarantie, in der auch Umlagen und Abgaben enthalten sind. Nur Änderungen der Mehrwert- und der Stromsteuer dürfen direkt weitergegeben werden.

    Weniger umfassend als die eingeschränkte Preisgarantie ist die „Energiepreisgarantie“: Hier wird nur der Energiekostenanteil des Gesamtpreises garantiert. Änderungen bei Netzentgelten oder im Bereich der Steuern und Abgaben können vom Anbieter direkt weitergegeben werden.
  • Wenn Sie neu bauen, benötigen Sie zunächst einen Baustromanschluss für die Baustelle. Dieser muss beim örtlichen Netzbetreiber beantragt werden, der Strom wird dann vom örtlichen Grundversorger geliefert. Für den Stromanschluss des Hauses muss ein Stromanschlussvertrag mit dem jeweiligen Netzbetreiber geschlossen werden. Zunächst werden Sie dann vom örtlichen Grundversorger mit Strom beliefert. Sobald Sie in Ihr Haus eingezogen sind, können Sie den Stromanbieter problemlos wechseln.