Nachrichten über Strom

Übersicht unserer Strom Nachrichten

Strom- und Gaspreise der Grundversorgung erreichen Rekordniveau
Neu
14.01.2021
Strompreisprivilegien

Strom- und Gaspreise der Grundversorgung erreichen Rekordniveau

Solarmodule können auch farbig sein
12.01.2021
Themenseite Balkon-Solaranlage
Solarmodule können auch farbig sein
Viele Haushalte schätzen Heizkosten falsch
11.01.2021
Thermostat
Viele Haushalte schätzen Heizkosten falsch
Viele Solaranlagen noch nicht registriert - Förderstopp droht
08.01.2021
Solarstrom
Viele Solaranlagen noch nicht registriert - Förderstopp droht
Neue Regeln für Energieausweise ab Mai
07.01.2021
Thermostat
Neue Regeln für Energieausweise ab Mai
Analyse: Rechnet sich das Energielabel A+++ immer?
06.01.2021
Saubere Sache: Lange Waschprogramme sparen Energie
Analyse: Rechnet sich das Energielabel A+++ immer?
Corona-Folge: Deutschland erreicht Klimaziel 2020
04.01.2021
Blauer Himmel mit CO2 als Wolkenschrift
Corona-Folge: Deutschland erreicht Klimaziel 2020
Jahreswechsel: Preise für Strom stagnieren, Gas wird teurer
29.12.2020
AdobeStock_169277026_Paar-vor-Laptop
Jahreswechsel: Preise für Strom stagnieren, Gas wird teurer
Kohleausstieg beginnt 2021
29.12.2020
Braunkohle
Kohleausstieg beginnt 2021

Mehr rund um Strom

  • Die allermeisten Stromtarife haben einen einheitlichen Preis pro Kilowattstunde, der unabhängig von der Tageszeit ist. Darauf sind auch die meisten Stromzähler ausgelegt. Es gibt Stromtarife, bei denen der nachts verbrauchte Strom zwischen 10 und 20 Prozent günstiger ist. Dafür ist ein Doppeltarifzähler notwendig. Das lohnt sich vor allem für Verbraucher mit Nachtspeicherheizungen.

  • Eine eingeschränkte Preisgarantie begrenzt sich auf den Energiekostenanteil sowie die Netznutzungsentgelte, nicht aber auf sämtliche Steuern, Abgaben und Umlagen. Bei Änderungen von Steuern, Abgaben oder Umlagen können die Preise entsprechend angepasst werden.

    Im Gegensatz dazu gibt es die vollständige Preisgarantie, in der auch Umlagen und Abgaben enthalten sind. Nur Änderungen der Mehrwert- und der Stromsteuer dürfen direkt weitergegeben werden.

    Weniger umfassend als die eingeschränkte Preisgarantie ist die „Energiepreisgarantie“: Hier wird nur der Energiekostenanteil des Gesamtpreises garantiert. Änderungen bei Netzentgelten oder im Bereich der Steuern und Abgaben können vom Anbieter direkt weitergegeben werden.
  • Wer noch nie gewechselt hat, wird vom sogenannten Grundversorger beliefert. Dabei handelt es sich um das örtliche Stromversorgungsunternehmen, beispielsweise die Stadtwerke.

    Wenn Sie auch noch nie den Tarif bei diesem Stromversorger gewechselt haben, werden Sie zu den Bedingungen der Grundversorgung beliefert.
    Die Grundversorgung kann kurzfristig gekündigt werden - das übernimmt der neue Stromanbieter für Sie.
  • 1 Kilowattstunde (kWh) Strom kostet durchschnittlich knapp 30 Cent. Das ist jedoch nur ein grober Schätzwert. Wichtig zu beachten: Die meisten Stromversorger geben einen „Arbeitspreis“ in Cent pro Kilowattstunde (kWh) an. Hinzu kommt noch ein monatlicher fester Grundpreis, der unabhängig vom Verbrauch berechnet wird.

    Wer ermitteln möchte, was 1 Kilowattstunde (kWh) bei einem Stromversorger kostet, muss diesen Grundpreis berücksichtigen. Der jährliche Stromverbrauch wird mit dem Arbeitspreis multipliziert und das Ergebnis mit dem jährlichen Grundpreis addiert. Anschließend wird das Ergebnis durch den jährlichen Stromverbrauch in kWh dividiert. Das Ergebnis sind die effektiven Kosten pro 1 Kilowattstunde (kWh) Strom.