Abgesichert auch außerhalb deutscher Grenzen

Mallorca Police im Vergleich: Mietwagenschutz im Ausland

Verivox NGG Siegel Mit der Nirgendwo-Günstiger-Garantie von Verivox sind Sie auf der sicheren Seite. Sollte es denselben Tarif, den Sie über Verivox abgeschlossen haben, doch woanders günstiger geben, bezahlen wir den Preisunterschied. Darauf geben wir Ihnen unser Wort.

Mehr erfahren

Kfz-Versicherung

  • 1-Klick-Kündigungsservice

    EXKLUSIVER VERIVOX Kündigungsservice:

    Nachdem Sie sich für einen Tarif entschieden haben, können Sie Ihre aktuelle Versicherung kostenlos und bequem über unseren Partner  aboalarm.de  online kündigen.

    Ohne Papier und ohne Unterschrift: Ihre Zulassungsstelle wird automatisch vom neuen Versicherer über den Wechsel informiert. Es ist keine Ummeldung nötig.

    Kündigungsgarantie: Der aboalarm Service garantiert eine rechtswirksame Kündigung und dass das Vertragsverhältnis zum jeweiligen Anbieter, für den die Kündigungsgarantie gilt, beendet wird.

  • Nirgendwo Günstiger Garantie

    Mit der Nirgendwo-Günstiger-Garantie von Verivox sind Sie auf der sicheren Seite. Sollte es denselben Tarif, den Sie über Verivox abgeschlossen haben, doch woanders günstiger geben, bezahlen wir den Preisunterschied. Darauf geben wir Ihnen unser Wort.

    Mehr erfahren

  • Günstigstes Vergleichsportal laut FINANZTIP (09/2019)

    Aus der Finanztip-Kfz-Studie (10/2019)

    "In unserem aktuellen Test schneidet Verivox auch aufgrund der dort gelisteten günstigen Tarife von Friday am besten ab."

    "Ein doppelter Vergleich liefert die besten Ergebnisse! Die Kombination von Portal und Direktversicherer oder von beiden großen Portalen liefert wie bereits im Vorjahr die besten Ergebnisse."

TÜV Saarland geprüftes Vergleichsportal Preisvergleich KFZ Versicherungsvergleich

Aus der Finanztip-Kfz-Studie (09/2019) "In unserem aktuellen Test schneidet Verivox auch aufgrund der dort gelisteten günstigen Tarife von Friday am besten ab." "Ein doppelter Vergleich liefert die besten Ergebnisse! Die Kombination von Portal und Direktversicherer oder von beiden großen Portalen liefert wie bereits im Vorjahr die besten Ergebnisse."

Wie berechnen wir die Ersparnis?

Günstigstes Angebot: 542,07 Euro
Teuerstes Angebot: 1403,20 Euro

Ersparnis: 861,13 Euro jährlich

Modellfall – Nur leistungsstarke Tarife im Vergleich:
Tarifleistungen: freie Werkstattwahl, Schutz bei grober Fahrlässigkeit, Marderschäden inkl. Folgeschäden, erweiterte Wildschäden
Volvo V50 T5 (9101/AJL); Erstzulassung 06/2012; Kauf 01/2018
Beamter (50) in Heidelberg (PLZ 69123); weiterer Fahrer: Kind (20); Jahresfahrleistung 6.000 km
Haftpflicht und Vollkasko mit 300/150 Euro Selbstbehalt bei SF 12

Quelle: Verivox Versicherungsvergleich GmbH, Januar 2018

Ihr unabhängiger Versicherungsmakler - Erstinformation

Das sagen unsere Kunden

4.7 / 5
  • 205669 Bewertungen zu Verivox abgegeben
  • 96 % unserer Kunden sind zufrieden
  • 100% neutrale Kundenbewertungen
Kundenbewertung 14.12.2019 um 01:43 Uhr Ging alles echt schnell bisher top Service bin bisher echt zufrieden wenn das Gerät da ist gibt es ein besseres Feedback
Kundenbewertung 14.12.2019 um 01:25 Uhr Reibungslos / unkompliziert
Kundenbewertung 14.12.2019 um 01:06 Uhr Gut
Kundenbewertung 14.12.2019 um 00:01 Uhr !DANKE!
Kundenbewertung 13.12.2019 um 23:51 Uhr Einfach, unkompliziert mit Garantie!
Inhalt dieser Seite
  1. Das Wichtigste in Kürze
  2. Was ist eine Mallorca-Police?
  3. Mallorca-Police oft in Haftpflicht enthalten
  4. Deckungssummen im Ausland
  5. In welchen Ländern gilt die Mallorca-Police?

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Mallorca-Police ist eine Ergänzung der Kfz-Versicherung.
  • Sie ist für Mietwagen im europäischen Ausland gedacht.
  • Da die Deckungssumme nicht-deutscher Kfz-Versicherungen oft unter deutschem Standard liegen, lassen sich mit der Mallorca-Police Versicherungslücken schließen.

Was ist eine Mallorca-Police?

Definiton

Der Begriff „Mallorca-Police“ ist dadurch entstanden, dass die Deutschen wie gemeinhin bekannt gerne nach Mallorca reisen und dort ebenso gerne das reichhaltige Mietwagenangebot nutzen. Der mit dem Abschluss einer Mallorca-Police erworbene Versicherungsschutz ist aber keinesfalls auf Mallorca oder Spanien begrenzt.

Mallorca-Police schließt die Versicherungslücke

Selbstverständlich erhalten Kunden im Ausland bei der Anmietung eines Fahrzeugs Versicherungsschutz. Doch muss der Urlauber damit rechnen, dass der hierzulande übliche Schutz durch die Kfz-Versicherung bzw. genauer die Kfz-Haftpflichtversicherung vor Ort nicht in gleichem Umfang vorgeschrieben ist. Verursacht der Mieter des Fahrzeugs einen größeren Unfall, muss er so also womöglich einen Teil des Schadens selbst tragen. Das ist ärgerlich, aber vermeidbar.

In Deutschland legt der Gesetzgeber eine Mindestdeckungssumme in der Haftpflichtversicherung fest. Diese liegt für Personenschäden bei 7,5 Millionen Euro - bei Sachschäden bei 1,12 Millionen Euro.

Unter Umständen liegt die Deckungssumme ausländischer Versicherung weit unter dem deutschen Mindestniveau. Die Mallorca-Deckung soll diese Versicherungslücke schließen.

Mit dem Abschluss der Zusatzversicherung, die bereits vor dem Urlaub erfolgt sein muss, wird eine höhere Versicherungssumme als die im Urlaubsland abgesicherte vereinbart. So wird die Deckungssumme mindestens auf die hierzulande gesetzlich festgelegte Mindestversicherungssumme von 7,5 Millionen Euro für Personenschäden und 1,12 Millionen Euro für Sachschäden erhöht.

Geltungsbereich der Mallorca-Police

Auch wenn der Name anderes vermuten lässt, ist die Mallorca-Deckung nicht auf die spanische Ferieninsel begrenzt. Der mit der Mallorca-Police erworbene Versicherungsschutz erstreckt sich über ganz Europa sowie die Mittelmeeranrainerstaaten und die Kanaren.

Mallorca-Police ist oft in der Haftpflicht enthalten

Wer für seinen Urlaub die Anmietung eines Fahrzeugs geplant hat, schaut am besten erstmal in den Unterlagen seiner Kfz-Haftpflichtversicherung nach. Manche Versicherer schließen nämlich die Mallorca-Deckung in die Haftpflicht mit ein.

So spart man sich Extrakosten und fährt trotzdem im Urlaubsland mit dem Mietwagen auf Nummer Sicher. Ist die Mallorca-Deckung nicht im Versicherungsumfang enthalten, kann der Versicherte die Zusatzversicherung ganz unkompliziert beim Kfz-Haftpflichtversicherer oder beim ADAC abschließen.

Außerdem bieten manche Kreditkarten-Unternehmen diverse Mietwagen-Versicherungen als Zusatzleistung an – darunter auch eine europa- oder weltweit gültige Haftpflichtversicherung.

Übersicht gesetzliche Deckungssummen im Ausland

Land Für Personenschäden Für Sachschäden
Deutschland 7,5 Mio. Euro 1,12 Mio. Euro
Belgien unbegrenzt 100 Mio. Euro
Finnland unbegrenzt 3 Mio. Euro
Frankfreich unbegrenzt 1,12 Mio. Euro
Griechenland 1 Mio. Euro 1 Mio. Euro
Großbritannien unbegrenzt 1,21 Mio. Euro
Irland unbegrenzt 1,21 Mio. Euro
Italien 2,5 Mio. Euro 500.000 Euro
Liechtenstein 5 Mio. Euro 1 Mio. Euro
Luxemburg unbegrenzt unbegrenzt
Norwegen unbegrenzt 1,24 Mio. Euro
Polen 5 Mio. Euro 1 Mio. Euro
Rumänien 5 Mio. Euro 1 Mio. Euro
Schweiz 4,1 Mio. Euro 4,1 Mio. Euro
Slowakische Republik 5 Mio. Euro 1 Mio. Euro
Slowenien 5 Mio. Euro 1 Mio. Euro
Tschechien 1,30 Mio. Euro 1,30 Mio. Euro
Türkei 421.379 Euro 16.855 Euro

In welchen Ländern gilt die Mallorca-Police?

Zwar gilt die Mallorca-Police nicht auf der ganzen Welt, aber auf jeden Fall im Geltungsbereich der Europäischen Union (EU).

Einige Anbieter ermöglichen auch den Einschluss von Anliegerstaaten in den Versicherungsschutz. Dazu gehören dann beispielsweise USA, Marokko, Israel, Algerien oder Tunesien.

Welche außereuropäischen Gebiete genau abgesichert sind, entnehmen Sie Ihren Vertragsunterlagen.

Unfälle im Ausland: Wie hoch ist die Gefahr?

Auch wenn Sie bereits jahrelange Erfahrung beim Autofahren gesammelt haben, müssen Sie im Urlaub mit einer erhöhten Unfallgefahr rechnen.

Oft gelten in anderen Ländern auch andere Regeln im Straßenverkehr, beispielsweise wenn es um Begrenzungen der Höchstgeschwindigkeiten geht. Auch können ungewohnte Witterungsbedingungen oder Landschaftsausprägungen das Unfallrisiko verstärken.