Bester Schutz für Ihr Unternehmen

Gewerbeversicherung

  • Optimaler Schutz für Ihr Gewerbe
  • Unverbindlich und kostenlos
  • Ihr unabhängiger Versicherungsvergleich - Erstinformation

Zum Vergleich
Das sagen unsere Kunden
4.8
  • 248896

    Bewertungen zu Verivox abgegeben

  • 96 % unserer Kunden sind zufrieden
  • 100% neutrale Kundenbewertungen

Bewertungen anzeigen
Inhalt dieser Seite
  1. Die Gewerbeversicherung
  2. Neugründerrabatte
  3. Persönlich & betrieblich schützen
  4. Betriebs- & Berufshaftpflicht
  5. Vermögensschadenhaftpflicht
  6. Inhaltsversicherung
  7. Firmenrechtsschutz
  8. Zahlungsausfälle absichern
  9. Schutz der Immobilie
  10. Kosten sparen
  11. Versicherungsvergleich bei VERIVOX

Gewerbeversicherung: Risiken minimieren und absichern

Die Gewerbeversicherung ist keine Einzelversicherung, sondern die Bündelung mehrerer Policen, die auf eine selbstständige Tätigkeit abgestimmt sind. Allgemein schützen Gewerbeversicherungen vor dem Risiko von Schäden am Unternehmenseigentum sowie vor Schadensersatzansprüchen Dritter. Je nach Berufsgruppe sollten bestimmte Bausteine der Gewerbeversicherung enthalten sein. Unternehmer sollten sich genau informieren, welcher Versicherungsschutz für ihre Existenzsicherung notwendig ist.

Neugründerrabatte in der Gewerbeversicherung

Einzelne Gesellschaften bieten über einen längeren Zeitraum Rabatte für Neugründer an. Es lassen sich jedoch nicht alle Risiken, die mit einer solchen Neugründung einhergehen, von Beginn an abschätzen. Einige Grundbausteine für die Gewerbeversicherungen sind aber existenziell notwendig. Eine regelmäßige Prüfung, ob die Gewerbeversicherung noch den tatsächlichen Gegebenheiten der selbstständigen Tätigkeit entspricht, ist wichtig. Ein Vergleich zeigt, ob ein Wechsel der Versicherung unter Umständen bessere Leistungen und günstigere Prämien bedeutet.

Zum Vergleich

Persönlicher und betrieblicher Schutz

Die persönliche Absicherung

Im Bereich der Betriebsversicherung müssen sowohl die persönlichen als auch die geschäftlichen Risiken geprüft werden. Zu den persönlichen Risiken des Unternehmers gehören insbesondere:

  • Eine längerfristige Arbeitsunfähigkeit durch Krankheit oder Unfall
  • Eine eingeschränkte oder dauerhafte Erwerbsunfähigkeit

Zwar zählt der Bereich Kranken- und Rentenversicherung nicht direkt zur Gewerbeversicherung, trotzdem ist er ein wichtiger Bestandteil der persönlichen Absicherung für Selbstständige. Unter bestimmten Voraussetzungen kann der Selbstständige nämlich freiwilliges Mitglied in der gesetzlichen Krankenkasse bleiben bzw. werden. Eine Absicherung gegen Erwerbsunfähigkeit sowie eine geeignete Altersvorsorge gehören im erweiterten Sinn ebenfalls zum optimalen Gesamtpaket der Gewerbeversicherung.

Die betriebliche Absicherung

Im Mittelpunkt der Gewerbeversicherungen steht jedoch die Firma bzw. der Betrieb des Versicherungsnehmers. Die Absicherung im geschäftlichen Bereich der Gewerbeversicherung ist grundsätzlich abhängig von der Art der ausgeübten Tätigkeit. Wichtige Bausteine sind hier unter anderem:

  • Betriebshaftpflicht
  • Berufshaftpflicht (nur für bestimmte Berufsgruppen)
  • Vermögensschadenhaftpflicht, die auch eigene Vermögensschäden abdecken sollte
  • Gewerbliche Rechtsschutzversicherung
  • Geschäftsinhalts- und Geschäftsunterbrechungsversicherung

Unter Umständen und je nach Art der ausgeübten Tätigkeiten gehören auch Elektronik-, Transport- und Transporterinhalts- sowie eine Gewässerhaftpflichtversicherung zu den Risiken, die über Zusatzpolicen in der Gewerbeversicherung abgesichert werden können. Der Vergleichsrechner bietet Ihnen aufbauend auf Ihrer Berufsgruppe zwar die wichtigsten Bausteine an, dennoch sollte dies eine ausführliche Beratung nicht ersetzen.

Die Betriebshaftpflichtversicherung und Berufshaftpflicht

Die Betriebshaftpflichtversicherung funktioniert wie die Privathaftpflicht, nur eben für den betrieblichen Bereich. Sie schützt vor Sach-, Personen-, unechte Vermögens- und Umweltschäden, die der Versicherte oder seine Mitarbeiter verursachen. Wie die Privathaftpflicht sollten Unternehmer unbedingt eine Betriebshaftpflicht abschließen.

Die Berufshaftpflicht funktioniert ähnlich, aber gilt, wie der Name schon sagt, nicht für den ganzen Betrieb sondern nur für die Privatperson eines speziellen Berufs. Die Berufshaftpflichtversicherung ist für spezielle Berufe, wie Ärzten oder Rechtsanwälten, verpflichtend abzuschließen.

Die Vermögensschadenhaftpflicht

Die Vermögensschadenhaftpflichtversicherung schützt den Versicherten und sein Gewerbe vor echten Vermögensschäden. Diese sind wie im privaten Bereich nicht durch die Betriebshaftpflicht mitversichert. Diese Police ist nur nötig, falls das Risiko besteht echte Vermögensschäden zu verursachen. Im Zweifel sollten Sie sich beraten lassen.

Die Inhaltsversicherung

Unternehmen, bei denen gelagerte Ware einen hohen Wert besitzt oder deren Betriebseinrichtung sehr wertvoll ist, sollten unbedingt eine Inhaltsversicherung abschließen. Die Inhaltsversicherung schützt diese Gegenstände vor Schäden durch Feuer, Wasser oder Diebstahl. Werden Geschäftsinventar oder andere Waren transportiert, lohnt sich der Abschluss einer Transportversicherung.

Der Firmenrechtsschutz

Die Firmenrechtsschutzversicherung kommt für Kosten auf, die dem Unternehmen durch Rechtsstreitigkeiten entstehen. Gerade global agierende Unternehmen oder Firmen, die in Risikobranchen arbeiten, sollten auf den gewerblichen Rechtsschutz nicht verzichten. Für kleinere Unternehmen ist insbesondere die Forderungsausfallversicherung interessant.

Absicherung gegen Zahlungsausfälle

Viele Kleinunternehmer geraten in eine wirtschaftliche Schieflage, wenn Auftraggeber nicht in der Lage oder gewillt sind, Rechnungen fristgerecht zu bezahlen. Die Gewerbeversicherung bietet die Möglichkeit, eine sogenannte Forderungsausfallversicherung abzuschließen. Diese Versicherung wird häufig auch als Kreditversicherung bezeichnet. Hier ist zu beachten, dass Zahlungsausfälle nur gegenüber größeren Schuldnern, die bilanzierungspflichtig sind, abgesichert werden können.

Die Prämie richtet sich nach der Forderungssumme. Ob eine Forderung versicherungsfähig ist, entscheidet die Gesellschaft anhand einer Bonitätsprüfung des Auftraggebers. Für den Unternehmer, der als Versicherungsnehmer auftritt, besteht die Pflicht, versicherte Geschäftsvorfälle lückenlos zu dokumentieren. Bei Warenlieferungen muss außerdem ein Eigentumsvorbehalt vereinbart werden und drohende Zahlungsausfälle sind innerhalb einer angemessenen Frist zu melden.

Die Immobilien müssen geschützt werden

Wer gewerbliche Immobilien besitzt oder mietet, benötigt zusätzlichen Versicherungsschutz. Die Versicherung von teuren Geräten oder Maschinen und eines größeren Warenlagers wird im Schadenfall die eigene Existenz sichern. Werden zum Beispiel durch einen Brand Räumlichkeiten unbenutzbar, haftet die Gebäudeversicherung ausschließlich für den durch den Brand und die Löscharbeiten entstandenen Schaden.

Eine Entschädigung für entgangene Umsätze während der Wiederinstandsetzung ist aber nur über eine Geschäftsunterbrechungsversicherung zu erhalten. Hier sollte beim Abschluss darauf geachtet werden, dass Schäden durch Vandalismus und durch Überspannung beziehungsweise durch Bedienfehler an Maschinen und Geräten mit abgesichert sind.

Kosten sparen durch das Baukastensystem

Bei der Gewerbeversicherung entscheidet der Kunde, welche Risiken er versichert. Da die Firmenversicherung nach dem Baukastensystem funktioniert, ist ein individueller Versicherungsschutz problemlos möglich. Bei einem Vergleich der Leistungen und Prämien zeigen sich schnell die Vorteile dieses Systems. Mehrere Verträge gemeinsam in einer Firmenversicherung zusammengefasst, sind in der Regel günstiger als Einzelpolicen. Hier kommen häufig attraktive Rabatte zum Tragen, die die Versicherungskosten insgesamt deutlich senken.

Versicherungsvergleiche sind auch im Bereich der Gewerbeversicherung online leicht und mit wenig Zeitaufwand durchzuführen. Das gilt übrigens auch dann, wenn der Kunde sich Gedanken über eine Erweiterung der bestehenden Versicherung oder einen Wechsel des Anbieters macht.

Individuellen Versicherungsvergleich zur Gewerbeversicherung nutzen

Ganz gleich, durch welche Art einer selbstständigen Tätigkeit die Sicherung des Lebensunterhaltes erfolgt, auf den Abschluss einer umfassenden Gewerbeversicherung sollte auch ein Klein- oder Kleinstunternehmen nicht verzichten. Ohne geeigneten Versicherungsschutz ist die eigene Existenz von einigen Risiken bedroht. Da die Gewerbeversicherung als Baukastensystem funktioniert, bestimmt der Kunde selbst, welche Kombination seine Risiken am besten abdeckt. Wenn sich das Geschäft etabliert hat und die Umsätze steigen, ist es wichtig, die Gewerbeversicherung an die aktuellen Bedingungen anzupassen.

Zum Vergleich

Business-Meeting mit Laptop und Tablet

Vermögensschadenhaftpflicht

Sichern Sie Ihr Unternehmen gegen echte Vermögensschäden ab!

Vermögensschadenhaftpflicht

Barrista macht Milchschaum an Kaffeemaschine im Café

Inhaltsversicherung

Jetzt Anbieter vergleichen und die günstigste Police finden.

Inhaltsversicherung