Mietwagen in Schweden: Von Malmö bis nach Kiruna!

Mietwagen

    HEUTE
    Mo Di Mi Do Fr Sa So
    Mo Di Mi Do Fr Sa So
    • Top-Preise: Bis zu 50% sparen

    • 60.000 Mietstationen in über 170 Ländern

    • Kein Risiko: Kostenlose Stornierung

    Das sagen unsere Kunden

    4.7 / 5
    • 205669 Bewertungen zu Verivox abgegeben
    • 96 % unserer Kunden sind zufrieden
    • 100% neutrale Kundenbewertungen
    Kundenbewertung 21.11.2019 um 00:28 Uhr Selbst über Handy ist es einfach und übersichtlich den Wechsel zu vollziehen.
    Kundenbewertung 20.11.2019 um 23:40 Uhr Schneller Wechsel und gute Übersicht. Super Vergleichsfunktion. Etwas störend ist, dass man auch als Gast angezeigt bekommt, man hätte bereits ein Verivoxkonto. Kann eigentlich nicht sein. Aber war für den Vorgang sonst wurscht.
    Kundenbewertung 20.11.2019 um 23:28 Uhr Schnell und unkompliziert. Jederzeit wieder.
    Kundenbewertung 20.11.2019 um 23:03 Uhr Einfach und schnell
    Kundenbewertung 20.11.2019 um 22:59 Uhr Ich hatte vor dem Wechsel ihre Hotline *** angerufen. Nach dem 2. Ruf meldete sich bereits eine männliche Person. Normalerweise hängt man ewig in Warteschlangen! Und sie da, die Person konnte auch noch perfekt deutsch und war sehr zuvorkommend. Er wollte mich sogar direkt beim Wechsel online unterstützen. Einfach toll!!!
    Inhalt dieser Seite
    1. Der richtige Mietwagen für Ihre Reise
    2. Voraussetzungen für die Anmietung
    3. Verkehrsregeln in Schweden
    4. Reiseziele: Das bietet Ihnen Schweden

    Wer Schweden bereisen will, benötigt unbedingt einen Mietwagen – die Distanzen sind riesig und der öffentliche Verkehr fällt abseits der Ballungszentren spärlich aus. Dabei gehören gerade die einsamen, wilden Landstriche von Schwedens Norden zu den besonderen Reizen, die eine Skandinavienreise erst ausmachen.

    Der richtige Mietwagen für Ihre Reise

    Schweden ist weitläufig – für den Besuch der schönsten touristischen Highlights müssen meist unzählige Kilometer zurückgelegt werden. Umso wichtiger ist es, sich bei einem Urlaub in Schweden einen komfortablen Mietwagen auszusuchen. Da selbst in den nördlichen Regionen die Straßen befestigt und zumeist sogar geteert sind, sind Allradfahrzeuge unnötig. Abstecher ins benachbarte Ausland sind in der Regel erlaubt, sollten jedoch bei der Buchung bereits kommuniziert werden.

    Versicherungsschutz

    Es ist sinnvoll, ein Angebot ohne Selbstbeteiligung auszuwählen, dessen Versicherungsschutz auch Schäden an Glas, Reifen und Unterboden beinhaltet. Die minimale Deckungssumme der Haftpflichtversicherung beläuft sich auf 33 Mio. SEK, was rund 3,5 Mio. EUR entspricht. In Deutschland hingegen beträgt die Deckung mindestens 7,5 Mio. EUR. Eine Mallorca-Police könnte da zusätzlichen Sicherungsschutz gewähren.

    Die Tankregelung und Tanken in Schweden

    Die gängige Tankregelung in Schweden besagt, dass die Leihwagen vollgetankt übernommen und ebenso retourniert werden müssen. Wer weite Strecken in dünn besiedeltem Gebiet fährt, sollte zur Sicherheit einen Reservekanister mit Benzin dabei haben. Vor allem im Norden ist das Tankstellennetz mager, sodass es bis zur nächsten Zapfsäule lange Distanzen absetzen kann.

    Voraussetzungen für die Anmietung

    Um den Mietwagen abzuholen, benötigen Sie Ihren deutschen Führerausweis, die Reservationsbestätigung sowie eine Kreditkarte für die Kaution. Die Kaution wird Ihnen bei Rückgabe des unbeschadeten Autos wieder gutgeschrieben. Extras wie GPS, Kindersitze, Schneeketten und so weiter kosten zusätzlich. Das gilt auch für Einwegmieten und Zusatzfahrer.

    Die meisten Angebote für Mietwagen setzen ein Mindestalter von 25 Jahren voraus, wobei der Führerschein mindestens ein Jahr alt sein muss. Für junge Fahrer zwischen 19 und 25 verlangen die Vermieter Zuschläge.

    Verkehrsregeln in Schweden

    Die Schweden sind friedfertige Autofahrer – gehupt wird nur, wenn es absolut notwendig ist. Drückt man dennoch einmal aufs Horn, ist man sich der Aufmerksamkeit sicher. In Schweden ist es üblich, dass man bei einem Überholmanöver den voranfahrenden Autofahrer warnt, indem man kurz die Lichthupe betätigt. Auf folgende Verkehrsregeln sollten Reisende achten:

    • Das Fahren mit Abblendlicht ist auch während des Tages obligatorisch.
    • Sehen Sie ein blaues Schild mit einem großen, weißen M, bedeutet das "Ausweichstelle bei Gegenverkehr".
    • Kinder unter acht Jahren oder kleiner als 1.35 cm dürfen nur in einem speziellen Kindersitz im Auto mitfahren.
    • Straßenbahnen haben immer Vortritt.

    Tempolimiten

    Zu schnelles Fahren kann in Schweden schnell einmal ins Geld gehen und mit Führerausweisentzug geahndet werden. Die generellen Höchstgeschwindigkeiten sind in Schweden wie folgt geregelt:

    • 110 km/h auf der Autobahn
    • 70 oder 90 km/h auf Überlandstraßen (Ausschilderung beachten)
    • 50 km/h in geschlossenen Ortschaften, wobei in verkehrsberuhigten Quartieren oft lediglich 30 km/h erlaubt sind.

    Promillegrenze

    Sehr rigide geregelt ist in Schweden die Promillegrenze: Sie beträgt 0.2. Wer sich hier noch hinters Steuer setzt, trinkt überhaupt keinen Alkohol. Das sollten auch Urlauber so halten: Die Strafen für zu viele Promille im Blut sind drakonisch. Die Polizei kontrolliert gerne in der Nähe von Fährhäfen, da auf internationalen Fährverbindungen "taxfree" gebechert werden kann.

    Vorschriften im Winter

    Von Anfang Dezember bis Ende März herrscht Winterreifenpflicht. Der Mietwagen muss eine Reifenprofiltiefe von mindestens 3 mm aufweisen. Eine Schaufel muss in dieser Zeit ebenfalls mitgeführt werden. Gesetzlich vorgeschrieben ist auch genügend Frostschutzmittel im Scheibenwischwasser. Zudem wird das Mitführen von Schneeketten empfohlen.

    Begegnungen mit Wildtieren

    Während der Dämmerung sind Wildtiere unterwegs – fahren Sie also besonders vorsichtig. Der Zusammenstoß mit einem Elch kann lebensgefährlich sein. Jegliche Kollisionen mit Wildtieren sind der Polizei zu melden (Telefon 112), selbst wenn das Tier nicht zu Schaden gekommen ist. Wer dies unterlässt, riskiert eine saftige Buße.

    Parken und Halten

    Auf Fern- und Vorfahrtsstraßen darf generell nicht geparkt werden. Gelbe Zickzacklinien oder gelbe gestrichelte Linien am Straßenrand markieren ein Parkverbot. Eine gelbe, durchgezogene Linie am Fahrbahnrand bedeutet Halteverbot.

    City-Maut

    In Stockholm und Göteborg wird eine City-Maut erhoben, um die Rush Hour zu den Hauptverkehrszeiten etwas abzudämpfen. Die Höhe der Gebühr variiert je nach Tageszeit. Keine Maut erhoben wird an Wochenenden, Feiertagen sowie an Arbeitstagen vor einem Feiertag. Während des ganzen Monats Juli wird ebenfalls auf die Maut verzichtet. Die Fahrzeuge werden bei der Einfahrt in die Städte mit einer Kamera erfasst. Die Abrechnung wird dem Wageninhaber einmal monatlich nach Hause geschickt. Wer mit einem schwedischen Mietwagen unterwegs ist, rechnet die Maut mit der Autovermietung ab.

    Reiseziele: Das bietet Ihnen Schweden

    Der internationale Flughafen Stockholm Arlanda liegt ideal sowohl für Reisen in den Süden als auch in den Norden. Hier finden Sie auch zahlreiche Mietwagen-Angebote. Doch Vorsicht: Einige Anbieter haben keine Station am Terminal, sondern holen die Kunden erst im Shuttle-Bus ab. Mit der Option "Station im Terminal" im Rechner stellen Sie sicher, dass Sie den Mietwagen direkt am Flughafen übernehmen können.

    Stockholm und Göteborg

    Am besten starten Sie Ihre Reise mit einem Aufenthalt in der Hauptstadt von Schweden. Stockholm liegt auf zahlreichen Inseln und bezaubert seine Besucher mit der malerischen Altstadt Gamla Stan, hippen Szenevierteln und schönen Shoppingmalls. Ein Muss nicht nur für Musikliebhaber ist das ABBA-Museum. Auch Ausflüge in die Schären und Exkursionen mit dem Schiff oder auf dem Fahrrad gehören zu jedem Stockholmbesuch.

    Das lebhafte Göteborg ist die zweitgrößte Stadt Schwedens. Hier können Besucher alte Bauwerke bewundern, das tolle kulturelle Angebot genießen, in der Altstadt flanieren oder eine Hafenrundfahrt machen und nicht zuletzt die bezaubernden Westschären entdecken.

    Der Süden und Malmö

    Malmö ist das Tor zur Provinz Schonen und den Stränden im Süden. Es gilt als lockerer und europäischer als die übrigen Städte Schwedens. Malmö begeistert durch sein großzügig angelegtes Stadtbild, die schönen Parks und die stimmungsvolle Altstadt. Kopenhagen ist lediglich einen Katzensprung entfernt und in nur wenigen Minuten mit dem Mietwagen erreichbar – solange Ihr Vermieter den Grenzübertritt erlaubt.

    Der Norden und Kiruna

    Wildnis und Einsamkeit prägen Schwedens Norden. Hier genießen Urlauber Begegnungen mit Rentieren oder Elchen, sammeln Beeren und Pilze, gehen fischen, wandern oder fahren Kanu. Im Winter locken Touren im Hundeschlitten. Auch die Erz-Stadt Kiruna ganz in Schwedens Norden hat mit Eishotel, Erzmine und Holzkirche einige eindrückliche Sehenswürdigkeiten zu bieten.

    Die beste Reisezeit

    Lange Tage, kurze Nächte sowie die berühmte Mitternachtssonne erlebt man im Juni. Juli und August gelten wegen der für Schweden relativ milden Temperaturen als Hauptreisezeit. Wer die grandiosen Polarlichter sehen will, muss sich dick einpacken, gegen garstige Minustemperaturen wappnen und im Winterhalbjahr an den Polarkreis reisen. Doch das lohnt sich.

    Junges lächelndes Paar morgens am Küchentisch vor dem Laptop

    Kfz-Versicherungsvergleich

    Kfz-Versicherungen vergleichen, wechseln und sparen.

    Kfz-Versicherungsvergleich

    Kreditkarten-Doppel

    Kreditkarten für Mietwagen

    Welche Vorteile kann die richtige Karte bei der Mietwagen-Versicherung haben?

    Kreditkarten für Mietwagen

    Junger Mann telefoniert mit seinem Handy an sein Auto gelehnt

    Telefonieren im Ausland

    Mit SIM-Karten lokaler Anbieter können Sie im Urlaub Roaming-Gebühren sparen.

    Telefonieren im Ausland