Ob beruflich oder privat – bei der Online-Suche benötigen Sie schnelle Verbindungen und einfache Arbeitsabläufe. Diese werden mit dem geeigneten Webbrowser erreicht. Im besten Fall sorgt er zudem für die nutzerfreundliche Darstellung von Webseiten. Die Erfindung der Programme zur Web-Navigation geht zurück auf den CERN-Forscher Tim Berners-Lee. Unter den zahlreichen angebotenen Anwendungen nimmt der Safari Browser eine Sonderstellung ein.

Das Wichtigste in Kürze

  • Safari ist der vorinstallierte Browser auf iPhone, Mac und Co
  • Der Webbrowser lässt sich mit der iCloud nutzen – für nahtloses Surfen auf verschiedenen Geräten
  • Er verfügt über eine Datenschutzfunktion, die privates Arbeiten ermöglicht
  • Mithilfe von Lesezeichen finden Sie wichtige Seiten schnell wieder.

Was ist Safari?

Der Safari Browser ist auf den Geräten aus dem Hause Apple bereits vorinstalliert. Kein Wunder also, dass die Anwendung auf die Eigenschaften von iPhone, Mac und Co. zugeschnitten ist. Der Browser im Kompass-Look ermöglicht es Ihnen, Lesezeichen zu setzen und auf diese Weise wichtige Seiten schnell wiederzuentdecken. Safari ist intuitiv zu bedienen, sodass sich auch Neueinsteiger schnell zurechtfinden.

Wie unterscheidet sich Safari von anderen Webbrowsern?

Neben dem Safari Browser stehen Ihnen unterschiedliche andere Programme für das Online-Navigieren zur Verfügung. Zu den momentan bekanntesten Browsern zählen:

  • Mozilla Firefox
  • Internet Explorer
  • Edge
  • Google Chrome
  • Opera

Der Unterschied: Safari lässt sich exklusiv mit Apple-Geräten nutzen. Andererseits können Sie als Apple-Kunde alternative Browser installieren. Unter allen Angeboten erfreut sich vor allem der Google Chrome Browser großer Beliebtheit, er ist seit dem Jahr 2012 der meistgenutzte Browser weltweit. Aber ist er für Ihre Anwendungen der Praktikabelste?

Welche Vorteile hat der Safari Browser?

Wer auf Safari setzt, der schränkt die individuelle Datenweitergabe an Google ein. Zudem weiß das Programm mit seiner optischen Erscheinung zu begeistern: Der Browser ist übersichtlich gestaltet und ermöglicht es Ihnen, in einer stilvollen Ansicht die Favoriten zu überblicken. Dank der CoverFlow-Funktion blättern Sie durch Ihren Verlauf und finden besuchte Seiten leicht wieder – etwa, um begonnene Arbeiten fortzusetzen.

Zudem ist der enthaltene Safari Reader ein echtes Highlight: Er stellt textlastige Seiten in einer vereinfachten Ansicht dar – vergleichbar mit einem E-Book. Auch längere Texte erfassen Sie so mühelos. Sie müssen nur den grauen Reader-Button neben dem URL-Feld betätigen, um die Funktion zu aktivieren. Über die "Reading List" speichern Sie bestimmte Links ab, damit Sie zu einem späteren Zeitpunkt auf sie zugreifen können.

Das sind die Nachteile von Safari

Zwar ist der Browser sehr schnell, noch zügiger sind Sie aber mit dem Google Chrome Webbrowser unterwegs. Hier benötigen die Seiten beim Laden noch einen Tick weniger Zeit. Ebenso ist Safari beim Start minimal langsamer.

Der Safari Browser ist nicht für den Google Chromecast TV-Stick vorgesehen. Wer mit dem Google-Stick Bilder und Videos auf den großen Bildschirm übertragen will, der sucht nach einem alternativen Browser. Den Safari Browser können Sie dafür mit Apple TV koppeln.

Praktische Tipps für die Einstellung des Safari Webbrowsers

Beim Surfen im Internet hinterlassen Sie auf den besuchten Seiten Spuren. Cookies und Trackingprogramme speichern Ihre Daten und geben Sie an Unternehmen weiter. Wer mit dem Safari Webbrowser online unterwegs ist, der dämmt diesen Informationsfluss ein. In den Geräte-Einstellungen, die sich hinter dem Zahnrad-Symbol verbergen, nehmen Sie weitere Einstellungen vor. So aktivieren Sie beispielsweise den Pop-up-Blocker, der Sie vor Werbeseiten schützt. Zudem lehnen Sie in diesem Menü das Website Tracking ab.

In der Rubrik "Verlauf und Websitedaten löschen" verwischen Sie Ihre Spuren im Web manuell. Es empfiehlt sich, die Funktion "Betrugswarnung" zu aktivieren, mit der Ihnen Safari gefälschte oder betrügerische Inhalte auf Webseiten meldet. Passwörter speichert die Anwendung auf Wunsch ab. Dies beschleunigt das Einloggen auf Seiten, die erst Ihre Zugangsdaten abfragen. Nutzen Sie einfach die "Automatisch ausfüllen"-Option.

Lässt sich Safari für Windows nutzen?

Bis zum Jahr 2012 war es weitverbreitete Praxis, den Browser von Apple für das Betriebssystem Windows herunterzuladen. Der letzte Browser, der sich auch mit Microsofts System kompatibel zeigte, war die Version Safari 5.1.7. Ab der Version Safari 6 ist eine Installation auf einem Windows-PC nicht mehr möglich.

Wer heute noch die veraltete Version Safari 5.1.7 nutzen möchte, der geht ein großes Risiko ein. Die technischen Daten des Webbrowsers sind veraltet und es bestehen mehrere Sicherheitslücken. Wichtig zu wissen: Die Firma Apple leistet für diese Programme keinen Support mehr. Daher ist von einer Verwendung dringend abzuraten.

Anonym unterwegs mit dem Safari-Browser

Hin und wieder wollen Sie online anonym unterwegs sein – beispielsweise dann, wenn es darum geht, ein Geschenk online zu kaufen. Damit der Browser den Suchverlauf und die eingegebenen Passwörter bei Ihren Recherchen nicht abspeichert, nutzen Sie die Option "Privates Surfen". Alternativ steht mit DuckDuckGo eine integrierte Suchmaschine zur Verfügung, die Ihre Daten nicht archiviert.

Für welchen Browser sollten sich Apple-User entscheiden?

Natürlich ist bei der Wahl des Browsers der individuelle Geschmack der entscheidende Faktor. Da der Webbrowser auf die Apple-Anwendungen zugeschnitten ist und sich mit der iCloud koppeln lässt, ist Safari zu empfehlen. Für die Nutzung des Chromecast bietet sich Google Chrome als Zweit-Browser an.

Jetzt DSL-Angebote vergleichen

Verivox NGG Siegel

Mit der Nirgendwo-Günstiger-Garantie von Verivox sind Sie auf der sicheren Seite. Sie haben Ihren Internet- bzw. Mobilfunktarif zum besten Preis gefunden. Sollte es denselben Tarif doch woanders günstiger geben, erstatten wir Ihnen die Preisdifferenz über 24 Monate (max. 100 Euro). Darauf geben wir Ihnen unser Wort. Die Garantie gilt ausschließlich für Tarife, die im Vergleichsrechner von Verivox gelistet sind und über die Bestellstrecke von Verivox abgeschlossen wurden.

Mehr erfahren

Internet+Telefon
  • Kostenlos Tarife vergleichen
  • Bis zu 650 € sparen
  • Schnell und sicher wechseln