Cookie-Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und verarbeiten damit einhergehend Ihre personenbezogene Daten bzw. greifen auf solche zu. Manche helfen uns, das Nutzungserlebnis unserer Services zu verbessern, sowie personalisierte Empfehlungen und Werbung auszuspielen. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit über die Cookie-Einstellungen, erreichbar über den Link "Cookies" im Footer wie auch unter Ziffer 11 unserer Datenschutzbestimmungen, ändern und widerrufen.

Cookie-Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und verarbeiten damit einhergehend Ihre personenbezogene Daten bzw. greifen auf solche zu. Manche helfen uns, das Nutzungserlebnis unserer Services zu verbessern, sowie personalisierte Empfehlungen und Werbung auszuspielen. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit über die Cookie-Einstellungen, erreichbar über den Link "Cookies" im Footer wie auch unter Ziffer 11 unserer Datenschutzbestimmungen, ändern und widerrufen.

Deine Privatsphäre Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und verarbeiten damit einhergehend Ihre personenbezogene Daten bzw. greifen auf solche zu. Manche helfen uns, das Nutzungserlebnis unserer Services zu verbessern, sowie personalisierte Empfehlungen und Werbung auszuspielen. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit über die Cookie-Einstellungen, erreichbar über den Link "Cookies" im Footer wie auch unter Ziffer 11 unserer Datenschutzbestimmungen, ändern und widerrufen.

Diese Cookies und andere Informationen sind für die Funktion unseres Services unbedingt erforderlich. Sie garantieren, dass unser Service sicher und so wie von Ihnen gewünscht funktioniert. Daher kann man sie nicht deaktivieren.

Wir möchten für Sie unseren Service so gut wie möglich machen. Daher verbessern wir unsere Services und Ihr Nutzungserlebnis stetig. Um dies zu tun, möchten wir die Nutzung des Services analysieren und in statistischer Form auswerten.

Um unseren Service noch persönlicher zu machen, spielen wir mit Hilfe dieser Cookies und anderer Informationen personalisierte Empfehlungen und Werbung aus und ermöglichen eine Interaktion mit sozialen Netzwerken. Die Cookies werden von uns und unseren Werbepartnern gesetzt. Dies ermöglicht uns und unseren Partnern, den Nutzern unseres Services personalisierte Werbung anzuzeigen, die auf einer website- und geräteübergreifenden Analyse ihres Nutzungsverhaltens basiert. Die mit Hilfe der Cookies erhobenen Daten können von uns und unseren Partnern mit Daten von anderen Websites zusammengeführt werden.

Was ist das und wie viel brauche ich?

Upload-Geschwindigkeit

Verivox NGG Siegel

Mit der Nirgendwo-Günstiger-Garantie von Verivox sind Sie auf der sicheren Seite. Sie haben Ihren Internet- bzw. Mobilfunktarif zum besten Preis gefunden. Sollte es denselben Tarif doch woanders günstiger geben, erstatten wir Ihnen die Preisdifferenz über 24 Monate (max. 100 Euro). Darauf geben wir Ihnen unser Wort. Die Garantie gilt ausschließlich für Tarife, die im Vergleichsrechner von Verivox gelistet sind und über die Bestellstrecke von Verivox abgeschlossen wurden.

Mehr erfahren

Internet-Vergleich
  • Kostenlos Tarife vergleichen

  • Bis zu 620 € sparen

    So haben wir gerechnet:

    Mindestgeschwindigkeit: 50 Mbit/s
    Inklusive: Internet, Telefon und Router
    Wohnort: Kiel, 24148, ausgewählte Adressen

    Aktueller Tarif: Telekom MagentaZuhause M (nach Mindestlaufzeit), Kosten für die nächsten 24 Monate: 1.077,60 Euro (monatlich: 39,95 Euro + 4,95 Euro für den Router)

    Günstigster Tarif: PŸUR Pure Speed 120, Kosten für 24 Monate (inkl. einmaliger Kosten und Vergünstigungen): 455,52 Euro (Durchschnittspreis pro Monat inklusive Router: 18,98 Euro)

    Einsparung: 622,08 Euro
    (Stand: 21.02.2024)

  • Günstige Tarif-Schnäppchen

TÜV Saarland geprüftes Vergleichsportal Preisvergleich DSL-LTE

Verivox ist Preis-Champion und Branchensieger

Zum siebten Mal in Folge hat die Tageszeitung DIE WELT und die Beratungs- und Analysegesellschaft ServiceValue den Titel Preis-Champion in Gold an Verivox vergeben. Damit ist Verivox auch 2023 die Nr. 1 der Vergleichsportale. Bereits in den Jahren 2017 bis 2022 haben die Heidelberger in der Gesamtwertung den bestmöglichen Status in Gold erreicht.

DSL 380 Euro Cashback Stoerer dark
Inhalt dieser Seite
  1. Das Wichtigste in Kürze
  2. Was ist die Upload-Geschwindigkeit?
  3. Tarife mit hohem Upload
  4. Wie schnell muss der Upload sein?
  5. Den Upload per Speedtest checken
  6. Welche Technologie ist die beste?
  7. Upload per Mobilfunknetz
  8. Was tun bei niedrigem Upload?
  9. Jetzt Internet-Angebote vergleichen

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Upload-Geschwindigkeit gibt an, wie schnell Daten über das Internet hochgeladen oder versendet werden.
  • Wichtig ist der Upload bei Videocalls, Cloud-Diensten, Medienbeiträgen in Sozialen Netzwerken und in Online-Spielen
  • Die Geschwindigkeit für Downloads fällt meistens deutlich höher aus als für Uploads.
  • Internet per Glasfaser bietet die höchsten Upload-Raten, gefolgt von DSL und Kabel-Internet.
  • Prüfen Sie, wie schnell der Upload an Ihrem Wohnort ausfällt und welche Tarife verfügbar sind.

Verfügbarkeiet prüfen

Viele Userinnen und User vernachlässigen bei der Wahl ihres Internettarifs die Upload-Geschwindigkeit. Stattdessen steht meist die Download-Rate im Fokus, die entscheidend für eine stabile Internetleitung, das schnelle Laden von Websites, ruckelfreies Streaming und vieles mehr ist.

Was ist die Upload-Geschwindigkeit?

Die Upload-Geschwindigkeit bestimmt, wie schnell das Hochladen (zu Englisch: Upload) von Daten funktioniert. Der Upload wird von der Bandbreite des Internetanschlusses und des gebuchten Tarifs bestimmt und fällt in der Regel deutlich niedriger aus als die Download-Rate. Eine Untersuchung von Verivox zeigt, dass die Upload-Geschwindigkeit im Verhältnis zum Download-Speed durchschnittlich nur rund 16 Prozent erreicht.

Ein Internettarif mit 50 Mbit/s im Download besitzt meistens eine Upload-Geschwindigkeit von 10 Mbit/s. Je höher die Download-Rate des Tarifs, desto höher fällt auch Upload-Rate aus. So setzen viele Anbieter bei Tarifen mit 100 oder 250 Mbit/s im Download auf eine Upload-Rate zwischen 40 und 50 Mbit/s.

Beachten Sie jedoch, dass es sich bei diesen Angaben stets um Maximalgeschwindigkeiten handelt. Der reale Upload kann bei Ihnen zu Hause niedriger ausfallen.

Tarife mit hohem Upload

Wer zu Hause einen Festnetz-Tarif mit möglichst hohem Upload benötigt, schaut sich bei den verschiedenen Anbietern am besten die Tarife mit der höchsten Download-Geschwindigkeit an. Denn nur diese bieten in der Regel auch die höchsten Upload-Raten. Wenn Sie über einen herkömmlichen Telefonanschluss oder eine Multimediadose verfügen, erhalten Sie maximal 50 Mbit/s über (V)DSL oder Kabel-Internet.

Deutlich höhere Upload-Raten sind nur mit Glasfaser-Internet möglich. Die großen, bekannten Internetprovider bieten Glasfasertarife mit einem Upload zwischen 100 und 500 Mbit/s an. Diese sehr hohen Geschwindigkeiten werden nur noch von kleinen, regionalen Anbietern übertroffen. Stellenweise werden dabei bis zu 1 Gbit/s im Upload geboten.

Nachfolgend listen wir auf einen Blick die gängigen Mindest- und Maximal-Geschwindigkeiten im Upload auf:

  • DSL: zwischen 1 und 40 Mbit/s
  • Kabel-Internet: zwischen 5 und 50 Mbit/s
  • Glasfaser: zwischen 10 und 500 Mbit/s

Welcher Anbieter bei Ihnen am Wohnort verfügbar ist und wie hoch die Upload-Geschwindigkeit ausfällt, können Sie mithilfe unseres Vergleichsrechners ermitteln:

Internettarife vergleichen

Warum ist der Download deutlich schneller als der Upload?

Die Unterschiede zwischen der Download- und Upload-Geschwindigkeit lassen sich in erster Linie auf den asymmetrischen Übertragungsablauf von Internetdaten zurückführen: mehr Datenverkehr im Download, weniger im Upload.

Wer im Netz beispielsweise nach Bildern des nächsten Reiseziels sucht, lädt nur bei der Suchanfrage Daten hoch. Schauen Sie im Anschluss zahlreiche Bilder an, fällt der Datenstrom in die andere Richtung (Download) logischerweise deutlich größer aus.

Wann brauche ich eine hohe Upload-Geschwindigkeit?

Sollen Daten ins Internet hochgeladen werden, ist die Upload-Geschwindigkeit die entscheidende Variable. Aufgrund der zunehmenden Digitalisierung – die von der Corona-Pandemie noch schneller vorangetrieben wurde – gibt es immer mehr Situationen, in denen eine hohe Upload-Datenrate von entscheidender Bedeutung ist. Dies gilt beispielsweise für folgende Szenarien und Anwendungen:

  • Videokonferenz im Homeoffice oder Homeschooling
  • Videocalls mit Freundinnen und Freunden
  • Hochladen von Fotos und Videos in Sozialen Netzwerken
  • Dateisynchronisierung mit Cloud-Diensten
  • Versand von E-Mails mit großen Anhängen

Mit einer niedrigen Upload-Rate dauert das Hochladen deutlich länger: Wer beispielsweise 200 Urlaubsfotos (rund 1 Gigabyte) online sichern möchte, benötigt dafür mit einem Upload von 5 Mbit/s rund 3,5 Minuten, mit 20 Mbit/s warten Sie nicht mal mehr eine Minute bis zur Fertigstellung. Und auch die Videotelefonie kann unter einer zu geringen Upload-Geschwindigkeit leiden, das macht sich dann durch Bild- und Tonstörungen bemerkbar.

Wie schnell muss der Upload sein?

Auf die Frage "Wie viel Upload braucht man?" gibt es keine allgemeingültige Antwort. Wie hoch bei Ihnen die Upload-Geschwindigkeit ausfallen sollte, hängt grundsätzlich von der Art der Internetnutzung ab. Mit 10 Mbit/s im Upload lassen sich Videocalls gut durchführen und E-Mails mit Anhang flott verschicken. Wenn Sie häufig Cloud-Dienste für Backups von Fotos und weiteren Daten nutzen oder als Paar zusammenleben, sollte besser einen Tarif mit mindestens 25 Mbit/s im Upload wählen.

Nutzen noch mehr Personen zu Hause das Internet gleichzeitig, sei es beruflich oder privat, kann ein Tarif mit Upload-Raten ab 40 Mbit/s für deutlich mehr Komfort sorgen. Mehrere Videocalls sind ohne das Gegenüber zu stören möglich und die Synchronisierung Ihrer Daten in der Cloud nimmt weniger Zeit in Anspruch.

Überblick: So viel Download und Upload brauchen Sie

Welche Datenübertragungsraten im Download und Upload für Singles, Paare sowie Familien in der Regel genügen, veranschaulicht unsere Tabelle:

Download-Geschwindigkeit
Upload-Geschwindigkeit
Single-Haushalt 50 Mbit/s mindestens 10 Mbit/s
2-Personen-Haushalt 100 Mbit/s mindestens 25 Mbit/s
Familie (3 oder mehr Personen) 250 Mbit/s mindestens 50 Mbit/s

Den Upload per Speedtest checken

Um herauszufinden, wie hoch die Datenübertragungsrate beim Hochladen tatsächlich ausfällt, empfiehlt es sich, einen Speedtest durchzuführen. Mithilfe eines solchen Tests können Sie nicht nur den Download erfassen, sondern auch die Upload-Geschwindigkeit testen und messen.

Um zu einem ausgewogenen Ergebnis zu gelangen, empfiehlt es sich, den Upload-Test mehrmals zu verschiedenen Uhrzeiten vorzunehmen und währenddessen nicht Filme zu streamen. Idealerweise ist das Smartphone dabei nah am Router oder der PC per Kabel mit dem Netzwerk verbunden.

Beachten Sie: Eine Breitbandmessung ermittelt nicht die Kapazität Ihres Internetanschlusses. Ihr aktuell bestehender Internettarif könnte vom Anbieter gedrosselt sein, um die vertragliche Geschwindigkeit zu erreichen. Welche Geschwindigkeiten an Ihrer Adresse möglich sind, zeigt unser Vergleichsrechner auf.

Internettarife vergleichen

Welche Technologie ist die beste?

Auch die genutzte Internettechnologie hat Einfluss auf die maximale Upload-Geschwindigkeit. Internet via Glasfaser bietet das höchste Upload-Tempo, danach folgen DSL und Kabel-Internet mit ähnlichen Werten.

Der Kabelanschluss kann jedoch einen Nachteil mit sich bringen: Wie auch beim Download wird die Upload-Geschwindigkeit unter allen Parteien aufgeteilt, die eine Leitung gemeinsam nutzen – beispielsweise im Mehrparteienhaus. Daher kann das verfügbare Durchschnittstempo mitunter deutlich unter der beworbenen Höchstgeschwindigkeit liegen.

Upload-Geschwindigkeit beim mobilen Internet

Für Smartphones und Tablets gelten heutzutage LTE-Tarife als Standard, die oftmals Upload-Raten von 50 bis 100 Mbit/s bieten. Mit einem 5G-Tarif erzielen Sie eine noch deutlich höhere Upload-Geschwindigkeit. Wer das mobile Datenvolumen häufig verwendet, um Bilder und andere Dateien in der Cloud zu sichern, sollte bei Vertragsabschluss auf einen möglichst hohen Upload fürs Handy achten.

Smartphone-Hotspot als Retter in der Upload-Not

Wenn Sie im Homeoffice oder beim Homeschooling am langsamen Upload-Tempo des stationären Internetanschlusses verzweifeln, können Sie mit Ihrem Smartphone einen Hotspot einrichten, um stattdessen auf das mobile Internet zuzugreifen. Nicht selten fällt der Upload im Mobilfunknetz höher aus als im Festnetz. Beachten Sie dabei Ihr monatliches Datenvolumen, sofern dies begrenzt ist.

Die erreichte Maximalgeschwindigkeit hängt jedoch sowohl von der Qualität des Handyempfangs, vom Smartphone selbst und vom genutzten Handynetz ab. Außerdem setzt das inklusive Datenvolumen des Tarifs der Nutzung meist Grenzen: Wenn das Inklusivvolumen verbraucht ist, drosseln die Provider das Surftempo drastisch herunter. Eine echte Alternative kann daher in der stationären Nutzung von LTE- und 5G-Tarifen mit großen Datenpaketen oder unbegrenztem Datenvolumen darstellen.

Was tun, wenn der Upload dauerhaft zu niedrig ist?

Wenn das Hochladen zu lange dauert, bietet es sich an, den Tarif zu wechseln und die Upload-Geschwindigkeit zu erhöhen. Ein Tarifupgrade – also der Wechsel in einen schnelleren Tarif – ist bei den meisten Providern problemlos möglich.

Eventuell lohnt sich auch ein Technologiewechsel – zum Beispiel von Kabel zu DSL oder Glasfaser. Allerdings sollten Interessierte zunächst am Wohnort prüfen, welche Alternativen es gibt.

Es bestehen jedoch auch ohne Tarifwechsel einige Optionen, um den Upload zu verbessern. Dazu gehören vor allem:

  • Router positionieren: Überprüfen Sie den Standort Ihres Routers. Idealerweise erhöht und freistehend im Raum.
  • Verbindung trennen: Werfen Sie aktuell nicht genutzte Endgeräte aus dem WLAN.
  • Eins nach dem anderen: Jedes Programm, das auf das Internet zugreift, kann die Geschwindigkeit beeinträchtigen.
  • Per Kabel surfen: Um die optimale Upload-Rate aus Ihrem Anschluss und Tarif herauszuholen, ist es sinnvoll, eine kabelgebundene Verbindung aufzubauen.

Upload-Speed einfach einsehbar

In unserem Vergleichsrechner für Festnetz-Internet wird die Upload-Geschwindigkeit jedes Tarifs direkt neben der Download-Geschwindigkeit angezeigt. Das ermöglicht einen einfachen Vergleich der Angebote.

Jetzt Internet-Angebote vergleichen

Verivox NGG Siegel

Mit der Nirgendwo-Günstiger-Garantie von Verivox sind Sie auf der sicheren Seite. Sie haben Ihren Internet- bzw. Mobilfunktarif zum besten Preis gefunden. Sollte es denselben Tarif doch woanders günstiger geben, erstatten wir Ihnen die Preisdifferenz über 24 Monate (max. 100 Euro). Darauf geben wir Ihnen unser Wort. Die Garantie gilt ausschließlich für Tarife, die im Vergleichsrechner von Verivox gelistet sind und über die Bestellstrecke von Verivox abgeschlossen wurden.

Mehr erfahren

Internet-Vergleich
  • Kostenlos Tarife vergleichen

  • Bis zu 620 € sparen

    So haben wir gerechnet:

    Mindestgeschwindigkeit: 50 Mbit/s
    Inklusive: Internet, Telefon und Router
    Wohnort: Kiel, 24148, ausgewählte Adressen

    Aktueller Tarif: Telekom MagentaZuhause M (nach Mindestlaufzeit), Kosten für die nächsten 24 Monate: 1.077,60 Euro (monatlich: 39,95 Euro + 4,95 Euro für den Router)

    Günstigster Tarif: PŸUR Pure Speed 120, Kosten für 24 Monate (inkl. einmaliger Kosten und Vergünstigungen): 455,52 Euro (Durchschnittspreis pro Monat inklusive Router: 18,98 Euro)

    Einsparung: 622,08 Euro
    (Stand: 21.02.2024)

  • Günstige Tarif-Schnäppchen

AdobeStock_300110688_Frau-am-Tisch-mit-Laptop

Wer braucht welche Surf-Geschwindigkeit?

Schnelles Internet mit bis zu 1 Gbit/s ist für immer mehr Haushalte verfügbar. Doch nicht jede Nutzerin oder jeder Nutzer braucht den schnellsten Download. In acht Szenarien schauen wir uns die benötigte Geschwindigkeit an und geben Rat.

Wer braucht welche Surf-Geschwindigkeit?

Zum Ratgeber

Mobilfunk Streaming

Streaming: Wie schnell muss Ihr Internet für Netflix, Prime Video & Disney+ sein?

Um Filme und Serien bei Streaming-Diensten in hoher Qualität und ohne Ruckeln genießen zu können, muss eine gute Internetverbindung verfügbar sein. Wir erläutern, welche Mindestbandbreiten erforderlich sind und was das Streamen negativ beeinflussen kann.

Streaming: Wie schnell muss Ihr Internet für Netflix, Prime Video & Disney+ sein?

Zum Ratgeber

Das sagen unsere Kunden über uns



4.9 von 5

  • 268716

    Bewertungen

  • 96% zufriedene Kunden

  • 100% neutrale Bewertungen




4.9 von 5

Internetvergleich

  • 339 Bewertungen
  • in den letzten 12 Monaten