Cookie-Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und verarbeiten damit einhergehend Ihre personenbezogene Daten bzw. greifen auf solche zu. Manche helfen uns, das Nutzungserlebnis unserer Services zu verbessern, sowie personalisierte Empfehlungen und Werbung auszuspielen. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Cookie-Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und verarbeiten damit einhergehend Ihre personenbezogene Daten bzw. greifen auf solche zu. Manche helfen uns, das Nutzungserlebnis unserer Services zu verbessern, sowie personalisierte Empfehlungen und Werbung auszuspielen. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Deine Privatsphäre Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und verarbeiten damit einhergehend Ihre personenbezogene Daten bzw. greifen auf solche zu. Manche helfen uns, das Nutzungserlebnis unserer Services zu verbessern, sowie personalisierte Empfehlungen und Werbung auszuspielen. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Diese Cookies und andere Informationen sind für die Funktion unseres Services unbedingt erforderlich. Sie garantieren, dass unser Service sicher und so wie von Ihnen gewünscht funktioniert. Daher kann man sie nicht deaktivieren.

Wir möchten für Sie unseren Service so gut wie möglich machen. Daher verbessern wir unsere Services und Ihr Nutzungserlebnis stetig. Um dies zu tun, möchten wir die Nutzung des Services analysieren und in statistischer Form auswerten.

Um unseren Service noch persönlicher zu machen, spielen wir mit Hilfe dieser Cookies und anderer Informationen personalisierte Empfehlungen und Werbung aus [beim Einsatz von Social Plugins: „und ermöglichen eine Interaktion mit sozialen Netzwerken“]. Die Cookies werden von uns und unseren Werbepartnern gesetzt. Dies ermöglicht uns und unseren Partnern, den Nutzern unseres Services personalisierte Werbung anzuzeigen, die auf einer website- und geräteübergreifenden Analyse ihres Nutzungsverhaltens basiert. Die mit Hilfe der Cookies erhobenen Daten können von uns und unseren Partnern mit Daten von anderen Websites zusammengeführt werden.

DSL - Angebote und Tarife vergleichen und sofort sparen!

Verivox NGG Siegel

Mit der Nirgendwo-Günstiger-Garantie von Verivox sind Sie auf der sicheren Seite. Sie haben Ihren Internet- bzw. Mobilfunktarif zum besten Preis gefunden. Sollte es denselben Tarif doch woanders günstiger geben, erstatten wir Ihnen die Preisdifferenz über 24 Monate (max. 100 Euro). Darauf geben wir Ihnen unser Wort. Die Garantie gilt ausschließlich für Tarife, die im Vergleichsrechner von Verivox gelistet sind und über die Bestellstrecke von Verivox abgeschlossen wurden.

Mehr erfahren

Internet+Telefon
  • Kostenlos Tarife vergleichen

  • Bis zu 650 € sparen
  • Günstige Tarif-Schnäppchen

TÜV Saarland geprüftes Vergleichsportal Preisvergleich DSL-LTE

Verivox ist Preis-Champion und Branchensieger

Zum fünften Mal in Folge hat die Tageszeitung DIE WELT und die Beratungs- und Analysegesellschaft ServiceValue den Titel Preis-Champion in Gold an Verivox vergeben. Damit ist Verivox auch 2021 die Nr. 1 der Vergleichsportale. Bereits in den Jahren 2017 bis 2020 hat Verivox in der Gesamtwertung den bestmöglichen Status in Gold erreicht. Hinter der breit angelegten Kundenbefragung zur Preisbegeisterung stehen insgesamt rund 1 Mio. Kundenurteile zu 3.000 Unternehmen und 270 Branchen.

Stoerer-290-Euro-Bonus
Das sagen unsere Kunden
4.8
  • 255888

    Bewertungen zu Verivox abgegeben

  • 96 % unserer Kunden sind zufrieden
  • 100% neutrale Kundenbewertungen

Bewertungen anzeigen
Inhalt dieser Seite
  1. Unsere meistgenutzten Vergleiche
  2. Das Wichtigste in Kürze
  3. Was ist DSL?
  4. VDSL – das schnelle DSL
  5. DSL-Anschluss
  6. VDSL-Anschluss
  7. DSL-Tarife
  8. DSL-Auswahlmöglichkeiten
  9. Häufig gestellte Fragen

DSL-Tarife vergleichen und Geld sparen

DSL ist mit deutlichem Abstand die am häufigsten genutzte Breitbandtechnologie. Im Jahr 2020 gab es hierzulande rund 25,4 Millionen DSL-Anschlüsse. Während große Telekommunikationskonzerne wie die Telekom ihre Tarife deutschlandweit anbieten, sind die Angebote kleinerer Provider oftmals nur regional verfügbar. Wer einfach und schnell den passenden DSL-Tarif finden möchte, führt einen Internetvergleich auf Verivox durch.

DSL-Internet-Angebote auf Verivox vergleichen: So geht's

  1. Eingabe der Vergleichsdaten: Um einen DSL-Vergleich durchführen zu können, müssen Sie lediglich Ihre Telefonvorwahl eingeben und die gewünschte Surfgeschwindigkeit auswählen.
  2. Suchergebnis anpassen: Als Nächstes bringen Sie die Liste mit den verfügbaren DSL-Angeboten in Einklang mit Ihren individuellen Präferenzen. Dafür stehen Ihnen verschiedene Filteroptionen zur Verfügung. Sie können beispielsweise angeben, welche Erstlaufzeit der DSL-Vertrag aufweisen soll.
  3. Vertrag abschließen: Wenn Sie den optimalen Tarif gefunden haben, klicken Sie das Angebot an. Daraufhin leitet Verivox Sie direkt zum Bestellformular weiter. Um den Tarif zu bestellen, müssen Sie das Dokument nur noch ausfüllen und online abschicken.

Was ist DSL?

DSL steht für den englischen Begriff „Digital Subscriber Line“, der sich mit "Digitaler Teilnehmeranschluss" ins Deutsche übersetzen lässt. Dabei handelt es sich um eine Reihe von digitalen Datenübertragungsstandards für Internet, Telefon und Fernsehen. DSL ist in Deutschland fast überall verfügbar. Lediglich im ländlichen Raum gibt es vereinzelt Regionen ohne DSL-Netzabdeckung. Außerdem ist hier häufig nur eine geringe Geschwindigkeit möglich. In städtischen Gebieten gelten dagegen schnelle DSL-Verbindungen als Normalfall. Außerdem spielt es eine Rolle, wie weit der Anschluss vom nächsten Verteiler entfernt ist.

Hinsichtlich Kommunikation, Information oder Zusammenarbeit gilt das Internet heute nahezu als unverzichtbar. Doch für eine effektive Nutzung sind hohe Übertragungsraten erforderlich. Mit einem DSL 16.000 Anschluss ist eine Download-Geschwindigkeit von bis zu 16 Mbit/s erreichbar. Bei einer moderaten Internetnutzung, beispielsweise zum Abrufen von E-Mails oder Nachrichtenseiten, reicht diese Übertragungsrate vollkommen aus.

VDSL – das schnelle DSL

Um den Datentransport über das Internet zu beschleunigen, bietet sich ein Internetzugang via VDSL an. VDSL steht für „Very High Speed Digital Subscriber Line“, also „sehr schneller digitaler Teilnehmeranschluss“. Er wird durch den teilweisen Einsatz von Glasfaserkabeln erreicht, die sowohl die Übertragungsrate als auch die Reichweite erhöhen, wobei standortbedingte Unterschiede existieren können. Bei intensiver Nutzung, beispielsweise von Streaming-Angeboten in HD, ist ein VDSL-Anschluss zu empfehlen. Infrage kommt in diesem Fall beispielsweise ein VDSL-Tarif mit 50 oder 100 Mbit/s. Diese Tarife bietet aktuell beispielsweise die Telekom an, wobei bis zu 250 Mbit/s buchbar sind.

Um diese Übertragungsraten zu erreichen, kommt die Technologie des Supervectoring zum Einsatz. Sie verbessert VDSL nochmals und ermöglicht außer schnellem Internet unter anderem auch Ultra-HD. Allerdings hat die höhere Geschwindigkeit ihren Preis. Die nachfolgende Übersicht zeigt die gängigsten DSL-Übertragungsverfahren auf:

  1. ADSL: Bis 16 Mbit/s
  2. ADSL2+: Bis 24 Mbit/s
  3. VDSL: Bis 50 Mbit/s
  4. VDSL Vectoring: Bis 100 Mbit/s
  5. VDSL Supervectoring: Bis 250 Mbit/s

Besonderer Hinweis: Die Produktpalette manches Providers beinhaltet mittlerweile aber auch Glasfaser- und Kabel-Internettarife mit Datenübertragungsraten von bis zu 1 Gbit/s.

DSL-Anschluss: Die Grundvoraussetzung für Internet via DSL

Um Internet und Festnetz nutzen zu können, benötigen Sie einen DSL-Anschluss. Ein normaler Telefonanschluss existiert üblicherweise bereits; der jeweilige Anbieter braucht ihn lediglich zu aktivieren.

Die meisten Provider bieten Internet und Festnetz kombiniert in einem Flatrate-Tarif an; Kundinnen und Kunden zahlen für unbegrenzte Datennutzung sowie beliebig häufiges und langes Telefonieren einen pauschalen Preis pro Monat. Die Telefonflatrate ist allerdings oft auf inländische Telefonate im Festnetz beschränkt. Der Anschluss wird mittels eines Routers installiert, der es ermöglicht, dass Telefon und Internet über die gleiche Leitung laufen. Der Router verbindet die Endgeräte wie PC, Laptop oder Smartphone mit dem Internet, was kabellos per WLAN geschieht.

Wie die nachfolgende Grafik veranschaulicht, ist im Falle eines VDSL-Anschlusses zusätzlich noch ein Receiver erforderlich, um internetfähiges TV nutzen zu können:

DSL Anschlussmoeglichkeiten Infografik

Welche Tarifmerkmale sind bei DSL-Angeboten von Bedeutung?

Bei der Suche nach einem Tarif ist es wichtig, ein zum individuellen Bedarf passendes Angebot zu finden. Angesichts der zahlreichen DSL-Anbieter und DSL-Tarife auf dem Markt und der sich ständig verändernden Tariflandschaft für DSL ist es sinnvoll, vor der Entscheidung für einen Provider und Tarif gründlich zu recherchieren und mehrere Optionen hinsichtlich ihres Preis-Leistungs-Verhältnisses zu vergleichen. Achten Sie bei der Tarifwahl vor allem auf folgende Variablen:

  • Surfgeschwindigkeit: Hierfür spielt das individuelle Nutzungsverhalten eine große Rolle, denn für eine normale Internet-Nutzung reicht schon eine geringe DSL-Geschwindigkeit aus. In diesem Fall ist ein teurerer VDSL-Tarif nicht notwendig. Bei intensiver Nutzung von Streaming-Angeboten in HD oder von vergleichbaren Diensten erweist sich ein VDSL-Tarif passender, da er die notwendige Geschwindigkeit bietet.
  • Datenvolumen: Der Vergleichsrechner von Verivox zeigt Ihnen zunächst nur DSL-Tarife mit unbegrenztem Datenkontingent an. Prinzipiell existieren aber auch Angebote, die lediglich ein bestimmtes Datenvolumen beinhalten. Haben Sie dieses verbraucht, drosselt der Internetprovider die Surfgeschwindigkeit bis zum Ende des Monats.
  • Vertragslaufzeit: Bei der Mehrheit der DSL-Angebote liegt die vertragliche Mindestlaufzeit bei 24 Monaten. Die Kündigung ist in der Regel unter Wahrung einer einmonatigen Frist zum Laufzeitende möglich. Die Alternative dazu stellen Tarife auf Monatsbasis dar. Diese bieten Ihnen eine höhere Flexibilität, gehen jedoch in der Regel mit etwas höheren Kosten einher.
  • Kosten: Neben der monatlichen Grundgebühr können weitere Kosten anfallen, beispielsweise Einrichtungsgebühren oder Gebühren für den Router. Ebenso besteht die Möglichkeit, dass Sie von einer Wechselprämie oder einem Rabatt profitieren. Daher zeigt Ihnen der Verivox-Vergleichsrechner den monatlichen Durchschnittspreis an, der alle Kostenfaktoren berücksichtigt.

Häufig gestellte Fragen

Kabelnetzbetreiber wie Vodafone oder PŸUR bieten Internetzugänge über das Fernsehkabel an. Meistens ist auch ein Voice-over-IP-Anschluss für Internettelefonie mit dabei. Die Angebote für Kabelinternet konkurrieren mit denen von herkömmlichen DSL-Anschlüssen und sind entsprechend günstig.

DSL (englisch: „Digital Subscriber Line“, deutsch: „digitaler Teilnehmeranschluss“) ist ein digitaler Übertragungsstandard für Internetverbindungen. Der Datentransfer erfolgt dabei ausschließlich über Kupferkabel. Die Breitband-Technologie wird über die Telefonleitung realisiert und ermöglicht Internetgeschwindigkeiten von bis zu 250 Mbit/s.

Kabelnetzbetreiber bieten Kabelinternet über das Fernsehkabel an. Telefonie wird ebenfalls über das Internet ermöglicht, meist in Form von Voice-over-IP.

Der Vorteil von Kabelinternet gegenüber klassischem DSL ist das höhere Übertragungstempo. In ausgebauten Gebieten können über Kabel derzeit bis zu 500 Mbit/s oder sogar mehr erreicht werden. In manchen Städten sind über Glasfaser bereits bis zu 1 Gigabit möglich. Bei Kupferkabeln verringert sich mit jedem Meter die Signalqualität und damit automatisch die Datentransferrate. Dafür kann beim Kabelanschluss die Bandbreite schwanken, wenn viele Nutzer gleichzeitig das Internet nutzen.

Bei den meisten DSL-Angeboten für Privatkunden handelt es sich um ADSL-Zugänge, deren Leistung für die durchschnittliche Nutzung vollkommen ausreicht. Die kostenintensiveren SDSL-Zugänge sind eher auf Geschäftskunden ausgelegt, die größere Datenmengen ins Internet übertragen müssen.

Unterschiede der Übertragungsstandards

  • Übertragungstechnik
    DSL: Internetzugang über die Telefonleitung
    Kabel: Internetzugang über das Fernsehkabel
  • Geschwindigkeiten
    DSL: Bis zu 16 Mbit/s; bei VDSL bis 250 Mbit/s
    Kabel: Bis zu 500 Mbit/s
  • Übertragungsstabilität
    DSL: Stabile Übertragungsraten
    Kabel: Schwankungen in der Übertragung möglich

Als Breitbandzugang bezeichnet man einen Hochgeschwindigkeitszugang zum Internet ab einem Mbit/s. Der Breitbandzugang kann über unterschiedliche Techniken erfolgen – das Telefonkabel, das TV-Kabel, per Satellit oder Mobilfunk.

Über den DSL-Zugang können Sie per Voice-over-IP (VoIP) telefonieren und auch gleichzeitig surfen. Dazu benötigen sie einen VoIP-fähigen Router. Bei der Internet-Telefonie wird die Sprachinformation nicht über das herkömmliche Telefonnetz, sondern in aufgeteilten IP-Paketen über das Datennetz versandt. Inzwischen sind die meisten Anschlüsse in Deutschland auf IP-Technik umgestellt.

Die Verfügbarkeit eines Anbieters ist abhängig vom Wohnort. Deshalb fordert der DSL-Preisvergleichsrechner Sie dazu auf, die Vorwahl Ihres Wohnorts einzugeben. Anhand Ihrer Daten werden sofort die Anbieter herausgefiltert, die für Ihren Wohnort auch tatsächlich zur Verfügung stehen.

Ländliche Gebiete haben gegenüber den Großstädten häufig das Nachsehen und müssen weiterhin auf die langsameren und kostspieligeren Alternativen zurückgreifen. Da die Netze kontinuierlich ausgebaut werden, lohnt sich ein regelmäßiger DSL-Preisvergleich.

DSL ist Ihr Breitbandzugang ins Internet. Sie wählen sich mit einem DSL-Modem zuhause ins Internet ein.

WLAN ist die kabellose Verbindung zum Modem, beispielsweise vom Laptop oder Smartphone aus. Ohne den DSL-Zugang können Sie aber nicht online gehen.

Sind Sie unterwegs, finden Sie oft ein öffentliches WLAN, beispielsweise in einem Cafe oder im Zug. Das können Sie dann nutzen, um Ihr Smartphone mit dem Internet zu verbinden.

Multi-Channel

DSL-Vergleich

DSL-Tarife und Angebote vergleichen und bestellen.

DSL-Vergleich

Lächelndes Paar auf Boden liegend am Laptop

Mobiles-Internet-Vergleich

Mobiles Internet – Tarife im Vergleich.

Mobiles-Internet-Vergleich

Mehr rund um Internet