Cookie-Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und verarbeiten damit einhergehend Ihre personenbezogene Daten bzw. greifen auf solche zu. Manche helfen uns, das Nutzungserlebnis unserer Services zu verbessern, sowie personalisierte Empfehlungen und Werbung auszuspielen. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Cookie-Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und verarbeiten damit einhergehend Ihre personenbezogene Daten bzw. greifen auf solche zu. Manche helfen uns, das Nutzungserlebnis unserer Services zu verbessern, sowie personalisierte Empfehlungen und Werbung auszuspielen. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Deine Privatsphäre Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und verarbeiten damit einhergehend Ihre personenbezogene Daten bzw. greifen auf solche zu. Manche helfen uns, das Nutzungserlebnis unserer Services zu verbessern, sowie personalisierte Empfehlungen und Werbung auszuspielen. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Diese Cookies und andere Informationen sind für die Funktion unseres Services unbedingt erforderlich. Sie garantieren, dass unser Service sicher und so wie von Ihnen gewünscht funktioniert. Daher kann man sie nicht deaktivieren.

Wir möchten für Sie unseren Service so gut wie möglich machen. Daher verbessern wir unsere Services und Ihr Nutzungserlebnis stetig. Um dies zu tun, möchten wir die Nutzung des Services analysieren und in statistischer Form auswerten.

Um unseren Service noch persönlicher zu machen, spielen wir mit Hilfe dieser Cookies und anderer Informationen personalisierte Empfehlungen und Werbung aus [beim Einsatz von Social Plugins: „und ermöglichen eine Interaktion mit sozialen Netzwerken“]. Die Cookies werden von uns und unseren Werbepartnern gesetzt. Dies ermöglicht uns und unseren Partnern, den Nutzern unseres Services personalisierte Werbung anzuzeigen, die auf einer website- und geräteübergreifenden Analyse ihres Nutzungsverhaltens basiert. Die mit Hilfe der Cookies erhobenen Daten können von uns und unseren Partnern mit Daten von anderen Websites zusammengeführt werden.

Einnahmen und Ausgaben schnell vergleichen

Einnahmen-Ausgaben-Rechner

Auf dieser Seite finden Sie einen vereinfachten Einnahmen-Ausgaben-Rechner für Ratenkredite. Bauherren finden unter "Jetzt vergleichen" einen ausführlichen Rechner.

Jetzt vergleichen
Inhalt dieser Seite
  1. Einnahmen-Ausgaben-Rechner für Ratenkredite
  2. Die Berechnungsgrundlage
  3. Die Einnahmen-Ausgaben-Rechnung
  4. Die Einnahmen-Ausgaben-Rechnung bei Selbstständigen
  5. Der betriebswirtschaftliche Ansatz

Einnahmen und Ausgaben richtig berechnen

Der erste Schritt zu einem Kredit oder einer Baufinanzierung ist die Gegenüberstellung der Einnahmen und Ausgaben eines Haushaltes. Erst mit einer belastbaren Einnahmen-Ausgaben-Rechnung können potenzielle Kreditnehmer ermitteln, wie hoch das Darlehen und wie kurz die Laufzeit sein dürfen. Der obenstehende Verivox-Rechner hilft Ihnen, wenn Sie eine Baufinanzierung planen. Möchten Sie einen Ratenkredit aufnehmen, nutzen Sie den folgenden Rechner.

Einnahmen-Ausgaben-Rechner für Ratenkredite

Ausgaben senken

Die Spartipps in unserem Newsletter helfen Ihnen, Ihre Ausgaben nachhaltig zu senken, damit Sie mehr Puffer für die Monatsrate haben.

Die Berechnungsgrundlage

Als Berechnungsgrundlage für die Einnahmen und Ausgaben sollte man das letzte Vierteljahr wählen. Einige Ausgaben fallen nämlich nur vierteljährlich an und werden andernfalls möglicherweise nicht berücksichtigt. Dazu zählt beispielsweise die quartalsweise Abbuchung der Autoversicherung, Hausrat und Haftpflicht oder Fitnesscenter. Wer sich übrigens dazu entschließt, seine Versicherungsbeiträge jährlich abbuchen zu lassen, erhält deutliche Preisnachlässe.

Die Einnahmen-Ausgaben-Rechnung

Banken erstellen bei jedem Kredit, unabhängig, ob Ratenkredit, Baufinanzierung oder Firmenkredit, eine Einnahmen-Ausgaben-Rechnung. Bei privaten Haushalten beinhaltet die Einnahmenseite natürlich das Einkommen oder die Einkünfte aus einer selbstständigen Tätigkeit, Kindergeld, Mieteinnahmen oder mögliche Erträge aus Wertpapieren, sofern diese regelmäßig wiederkehrend sind. Dem stehen die Ausgaben wie Miete, Darlehensraten, Kindergarten, Kosten für die Schule, Sportverein, Versicherungen oder Beiträge für die private Rentenversicherung gegenüber. Die Kosten für die Lebenshaltung lassen sich anhand der Barabhebungen, Scheckkarten- und Kreditkartenabbuchungen nachvollziehen.

Steht die Frage noch im Raum, ob es sich lohnt, Eigentum zu erwerben, oder ob es sinnvoller ist, weiter zu mieten, hilft der Kauf-/Mietrechner weiter.

Die Einnahmen-Ausgaben-Rechnung bei Selbstständigen

Bei Selbstständigen oder Unternehmen fällt die Berechnung der Einnahmen und Ausgaben umfangreicher aus als bei Privathaushalten. Bei Freiberuflern, die nicht bilanzierungspflichtig sind, genügt neben dem Steuerbescheid die aktuelle Einnahmen-Überschuss-Rechnung. Diese zeigt, wie hoch der Gewinn aus der unternehmerischen Tätigkeit ausfällt. Allerdings ist damit noch nicht ersichtlich, wie hoch der monatliche Überschuss nach Abzug der Lebenshaltungskosten ausfällt. Da die Umsatzsteuer in der Regel ein durchlaufender Posten ist, findet diese keine Berücksichtigung. Lediglich wenn der Unternehmer selbst mehr Umsatzsteuer gezahlt als in Rechnung gestellt hat, erhält er seitens der Finanzbehörden eine Steuerrückerstattung.

Entscheidet er sich jedoch dafür, als Kleinunternehmer gemäß Paragraf 19 Umsatzsteuergesetz zu agieren, spielt die Umsatzsteuer generell keine Rolle. Diese Regelung besagt, dass ein Unternehmer keine Umsatzsteuer in Rechnung stellen muss, wenn sein Umsatz im vorangegangenen Geschäftsjahr weniger als 17.500 Euro betrug und im laufenden Geschäftsjahr 50.000 Euro nicht überschreitet. Im Rahmen der Kleinunternehmerregelung kann er allerdings selbst auch keine Umsatzsteuerzahlung geltend machen. Die betriebswirtschaftliche Auswertung rundet bei einem Selbstständigen die Zahlen für die Einnahmen-Ausgaben-Rechnung für die Bank ab.

Der betriebswirtschaftliche Ansatz

Der Begriff Einnahmen-Ausgaben-Rechnung gilt als Synonym für die in Paragraf 4, Abs. 3 Einkommensteuergesetz definierte Einnahmenüberschussrechnung. Es handelt sich dabei um eine vereinfachte Form der Buchführung für Unternehmer, die nicht bilanzierungspflichtig sind. Dazu zählen

  • Freiberufler
  • Einzelunternehmer mit Eintrag im Handelsregister
  • Eingetragene Kaufleute
  • Personengesellschaften ohne Handelsregistereintrag

Voraussetzung für die Befreiung von der Bilanzierung ist ein Jahresumsatz von weniger als 600.000 Euro und ein Gewinn, der die 60.000 Euro-Marke nicht überschreitet.

Die Einnahmen-Ausgaben-Rechnung berücksichtigt nur die monetären Zahlungsströme, unabhängig, ob diese in bar oder bargeldlos erfolgen. Nicht zum Tragen kommen Veränderungen im Warenbestand. Eine Rechnungsabgrenzung wie in einer Bilanz findet ebenfalls nicht statt. Die Einnahmen-Ausgaben-Rechnung bezieht sich auf das Geschäftsjahr, in der Regel das Kalenderjahr. Wurde eine Rechnung im Dezember gestellt, aber erst im Januar bezahlt, fällt die Zuordnung in den Januar. Alle Geschäftsvorfälle müssen jedoch genau dokumentiert werden. Dazu reicht sogar eine Excel-Tabelle.

Die Gliederung der Einnahmenüberschussrechnung orientiert sich an der offiziellen Anlage zur Einkommensteuererklärung EÜR (Einnahmenüberschussrechnung), wie sie in ELSTER, der elektronischen Steuererklärung hinterlegt ist. Selbstständige sind in Deutschland zur Abgabe der Steuererklärung mittels ELSTER verpflichtet, Abweichungen werden nur in Ausnahmefällen genehmigt.

Lebenshaltungskosten

Lebenshaltungskosten und die Haushaltspauschale

Bei der Kreditaufnahme rechnen viele Banken statt den tatsächlichen Ausgaben mit einer Haushaltspauschale.

Lebenshaltungskosten und die Haushaltspauschale

Jetzt informieren

Haushaltsbuch

Haushaltsbuch

Wozu ein Haushaltsbuch dient und wie Sie ein Haushaltsbuch digital führen können.

Haushaltsbuch

Jetzt informieren

Jetzt Kreditvergleich starten

Verivox NGG Siegel

Mit der Nirgendwo-Günstiger-Garantie von Verivox sind Sie auf der sicheren Seite. Sollten Sie denselben Ratenkredit des jeweiligen Kreditinstituts, den sie über uns abgeschlossen haben, über das konkrete Kreditinstitut oder einen Kreditvermittler zu einem günstigeren Zinssatz erhalten, erstatten wir Ihnen die Zinsdifferenz - maximal jedoch einen Betrag in Höhe von insgesamt 300 € - in Form einer Einmalzahlung direkt auf Ihr Konto.

Mehr erfahren

Kreditvergleich
  • Top-Zinsen mit rund 40% Ersparnis

    Verivox-Kunden sparten im laufenden Jahr mit einem im Mittel 39,53% günstigeren eff. Jahreszinssatz rund 40% Zinsen im Vergleich zum durchschnittlichen deutschen Kreditnehmer (durchschnittlicher eff. Jahreszinssatz bundesweit: 5,71%. Errechnet aus den mtl. Durchschnittszinssätzen für Konsumentenratenkredite deutscher Banken für Neugeschäft von Januar 2022 bis Juli 2022, Quelle: Deutsche Bundesbank Zinsstatistik vom 08.09.2022)

  • Schnelle Zusage und Auszahlung
  • Unverbindlich, kostenlos und Schufa-neutral

Das ist Verivox

Erfahren
Team bei einer Besprechung

Seit 1998 haben unsere Experten über 8 Millionen Verbrauchern beim Vergleichen und Sparen geholfen.

Mehr erfahren
Zuverlässig
Mann nimmt Mädchen bei der Hand

Sie können bei Verivox stets auf aktuelle Tarifangebote und einen mehrfach ausgezeichneten Kundenservice vertrauen.

Mehr erfahren
Transparent
Transparentes Sparschwein mit Euromünzen

Wir finanzieren uns durch Provisionen und sind dennoch unabhängig - dank unserer größtmöglichen Marktabbildung.

Mehr erfahren