Cookie-Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und verarbeiten damit einhergehend Ihre personenbezogene Daten bzw. greifen auf solche zu. Manche helfen uns, das Nutzungserlebnis unserer Services zu verbessern, sowie personalisierte Empfehlungen und Werbung auszuspielen. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit über die Cookie-Einstellungen, erreichbar über den Link "Cookies" im Footer wie auch unter Ziffer 11 unserer Datenschutzbestimmungen, ändern und widerrufen.

Cookie-Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und verarbeiten damit einhergehend Ihre personenbezogene Daten bzw. greifen auf solche zu. Manche helfen uns, das Nutzungserlebnis unserer Services zu verbessern, sowie personalisierte Empfehlungen und Werbung auszuspielen. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit über die Cookie-Einstellungen, erreichbar über den Link "Cookies" im Footer wie auch unter Ziffer 11 unserer Datenschutzbestimmungen, ändern und widerrufen.

Deine Privatsphäre Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und verarbeiten damit einhergehend Ihre personenbezogene Daten bzw. greifen auf solche zu. Manche helfen uns, das Nutzungserlebnis unserer Services zu verbessern, sowie personalisierte Empfehlungen und Werbung auszuspielen. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit über die Cookie-Einstellungen, erreichbar über den Link "Cookies" im Footer wie auch unter Ziffer 11 unserer Datenschutzbestimmungen, ändern und widerrufen.

Diese Cookies und andere Informationen sind für die Funktion unseres Services unbedingt erforderlich. Sie garantieren, dass unser Service sicher und so wie von Ihnen gewünscht funktioniert. Daher kann man sie nicht deaktivieren.

Wir möchten für Sie unseren Service so gut wie möglich machen. Daher verbessern wir unsere Services und Ihr Nutzungserlebnis stetig. Um dies zu tun, möchten wir die Nutzung des Services analysieren und in statistischer Form auswerten.

Um unseren Service noch persönlicher zu machen, spielen wir mit Hilfe dieser Cookies und anderer Informationen personalisierte Empfehlungen und Werbung aus und ermöglichen eine Interaktion mit sozialen Netzwerken. Die Cookies werden von uns und unseren Werbepartnern gesetzt. Dies ermöglicht uns und unseren Partnern, den Nutzern unseres Services personalisierte Werbung anzuzeigen, die auf einer website- und geräteübergreifenden Analyse ihres Nutzungsverhaltens basiert. Die mit Hilfe der Cookies erhobenen Daten können von uns und unseren Partnern mit Daten von anderen Websites zusammengeführt werden.

IPTV – Internet-TV

IPTV ist eine Bezeichnung für Internet-TV und damit eine moderne Form des Fernsehens, die aufgrund immer schnellerer Datenübertragungsraten bereits zum Standard gehört. Das Internetfernsehen eröffnet eine Reihe neuer Möglichkeiten, die „normales Fernsehen“ nicht bietet. Wer IPTV nutzt, kann beispielsweise selbst entscheiden, wann Sendungen, Filme oder Serien angeschaut werden. Das ist jedoch nur einer der Vorteile des Fernsehens über das Internet.

Inhalt dieser Seite
  1. Das Wichtigste in Kürze
  2. IPTV: Anbieter im Überblick
  3. Was ist IPTV und wie funktioniert es?
  4. Was braucht man, um IPTV zu empfangen?
  5. Jetzt Internet-Angebote vergleichen
  6. Welche Vorteile bietet IPTV?
  7. Welcher IPTV-Anbieter ist der beste?
  8. Beliebte Internet TV Anbieter

Das Wichtigste in Kürze

  • Beim IPTV (Internet-TV) wird das Fernsehprogramm nicht via Satelliten- oder Kabelanschluss auf das TV-Gerät übertragen, sondern über den Internetanschluss.
  • Um IPTV nutzen zu können, benötigen Sie eine ausreichend schnelle Internetverbindung.
  • IPTV gestattet nicht nur zeitversetztes und interaktives Fernsehen sowie die Aufnahme von Sendungen, sondern bietet ebenso Zugriff auf Mediatheken und Online-Videotheken.
  • Angebote für IPTV in Kombination mit einem Internettarif finden Sie in unserem Internetvergleich. Durch den Verivox-Cashback sind diese oft deutlich günstiger als direkt beim Anbieter.

TV-Tarife vergleichen

IPTV: Anbieter im Überblick

Anbieter
Kosten/Monat
Telekom MagentaTV ab 10 € Zum Anbieter
Vodafone GigaTV Net ab 14,99 € Zum Anbieter
1&1 HD TV ab 6,99 € Zum Anbieter
O2 TV ab 6,99 € Zum Anbieter
PYUR TV HD 12,99 € Zum Anbieter
M-net TVplus ab 12,90 € Zum Anbieter
NetCologne NetTV über Internet 7 € Zum Anbieter
waipu.tv ab 7,49 € Zum Anbieter
Zattoo ab 6,49 € Zum Anbieter
Sky TV ab 10 € Zum Anbieter
Freenet TV 7,99 € (per DVB-T2 HD) Zum Anbieter
Save.TV ab 6,99 € Zum Anbieter
RTL+ ab 0 € Zum Anbieter
Joyn ab 0 € Zum Anbieter

Was ist IPTV und wie funktioniert es?

Der Begriff IPTV ist eine andere Bezeichnung für Internetfernsehen und steht für "Internet Protocol Television". Er bezeichnet die Übertragung von Fernsehsendungen und Filmen über einen Breitband-Internetanschluss mit DSL, Kabel-Internet oder Glasfaser beziehungsweise das Internet-Protocol (IP).

So funktioniert IPTV

Das Prinzip von IPTV ähnelt dem des Kabelfernsehens, bei dem separate Leitungen die Kabel-TV-Zentrale mit den Empfangsgeräten verbinden. Auch IP-Fernsehen greift auf eine bereits vorhandene Infrastruktur zurück: den Internetanschluss. Zusätzliche Installationen sind dementsprechend nicht notwendig.

Anders als einige TV-Streaming-Anbieter verwenden Telekommunikationsunternehmen für IPTV geschlossene Datennetze. Dies erlaubt es den Dienstleistern, eine Mindestbandbreite aufrechtzuerhalten, um einen problemfreien TV-Empfang zu ermöglichen. Als Schnittstelle zwischen Internet und Empfangsgerät kommt ein Media-Receiver (auch als Set-Top-Box bezeichnet) zum Einsatz, der mit dem Router und dem Fernseher verbunden wird.

Was kostet IPTV?

Bei klassischen IPTV-Paketen handelt es sich um sogenannte Triple-Play-Angebote, die sich aus einer Internet- und Festnetz-Flatrate sowie IPTV zusammensetzen. Ein solches Komplettpaket muss nicht teuer sein. Bei günstigen Tarifen liegen die durchschnittlichen Kosten pro Monat gerade einmal bei 25 bis 30 Euro. Damit ist IPTV in vielen Fällen nicht oder nur unwesentlich teurer als ein gewöhnlicher Internettarif. Wie hoch die Unkosten ausfallen, hängt natürlich auch vom Umfang des gewählten Angebots ab.

Was braucht man, um IPTV zu empfangen?

Die Grundvoraussetzung für IP-Fernsehen stellt ein InternetanschlussDSL, Kabel oder Glasfaser – dar. Die Mindestbandbreite, über die der heimische Anschluss für IPTV in Full-HD verfügen muss, liegt bei 16 Megabit pro Sekunde. Wenn auch Filme in Ultra HD (4K) ruckelfrei laufen sollen, empfiehlt sich je nach Haushalt ein Internettarif mit einer Bandbreite von mindestens 25 oder sogar 50 Megabit je Sekunde.


Jetzt Internet-Angebote vergleichen

Verivox NGG Siegel

Mit der Nirgendwo-Günstiger-Garantie von Verivox sind Sie auf der sicheren Seite. Sie haben Ihren Internet- bzw. Mobilfunktarif zum besten Preis gefunden. Sollte es denselben Tarif doch woanders günstiger geben, erstatten wir Ihnen die Preisdifferenz über 24 Monate (max. 100 Euro). Darauf geben wir Ihnen unser Wort. Die Garantie gilt ausschließlich für Tarife, die im Vergleichsrechner von Verivox gelistet sind und über die Bestellstrecke von Verivox abgeschlossen wurden.

Mehr erfahren

Internet-Vergleich
  • Kostenlos Tarife vergleichen

  • Bis zu 620 € sparen

    So haben wir gerechnet:

    Mindestgeschwindigkeit: 50 Mbit/s
    Inklusive: Internet, Telefon und Router
    Wohnort:: Bestensee, 15741, ausgewählte Adressen



    Aktueller Tarif: Telekom MagentaZuhause M (nach Mindestlaufzeit), Kosten für die nächsten 24 Monate: 1.077,60 Euro (monatlich: 39,95 Euro + 4,95 Euro für den Router)

    Günstigster Tarif: PŸUR Pure Speed 120, Kosten für 24 Monate (inkl. einmaliger Kosten und Vergünstigungen): 455,52 Euro (Durchschnittspreis pro Monat inklusive Router: 18,98 Euro)

    Einsparung: 622,08 Euro
    (Stand: 08.07.2024)

  • Günstige Tarif-Schnäppchen

Informiert sein zahlt sich aus!

Melden Sie sich jetzt zum Verivox-Newsletter an.

  • Exklusive Deals & Tarifangebote
  • Hilfreiche Verbrauchertipps für den Haushalt
  • Aktuelle Markttrends und Entwicklungen

Hinweis

Soll IPTV in einem Haushalt auf mehreren TV-Geräten empfangen werden, benötigen Sie für jeden Fernseher einen eigenen Receiver. Wer einen Smart TV – ein internetfähiges Fernsehgerät – besitzt, kann jedoch ebenso gut die App des entsprechenden Providers nutzen.

Welche Vorteile bietet IPTV?

IPTV ist dem klassischen Fernsehen in verschiedenen Aspekten weit überlegen. Die nachfolgende Übersicht fasst die wichtigsten Vorteile von IPTV zusammen:

  • Exzellente Bildqualität: Mit den Datenübertragungsraten ist auch die IPTV-Bildqualität immer weiter angestiegen. Viele Kanäle werden bereits in HD übertragen. Manche Inhalte aus Mediatheken sind sogar schon in 4K beziehungsweise Ultra HD abrufbar.
  • Nie dagewesene Sendervielfalt: Während die Anzahl der übertragbaren Kanäle beim Fernsehen via Satelliten- oder Kabelanschluss begrenzt ist, lassen sich mittels IPTV prinzipiell beliebig viele Sender empfangen. Grund dafür ist, dass IP-Fernsehen stets nur das Programm auf das jeweilige Endgerät überträgt, das gerade geschaut wird. Die verfügbaren TV-Pakete beinhalten oftmals mehr als 100 Sender, mitunter aber auch noch deutlich mehr – insbesondere im Premiumbereich.
  • Praktische Zusatzfunktionen: IPTV ermöglicht zudem zeitversetztes Fernsehen (auch als "Timeshifting" bekannt). Das bedeutet, dass sich eine Sendung stoppen und zu einem späteren Zeitpunkt fortsetzen lässt. Es besteht ebenso die Möglichkeit, sich eine Sendung anzuschauen und parallel dazu eine weitere aufzuzeichnen. Wer IPTV nutzt, kann außerdem auf Mediatheken verschiedener Sender zugreifen.
  • Video-on-Demand: In der Regel stellen IPTV-Anbieter ihren Kundinnen und Kunden eine Online-Videothek bereit, in der sich Filme und Serien zum Abruf finden lassen. IPTV-Nutzerinnen und -Nutzer können außerdem Streaming-Dienste wie Netflix oder Disney+ abonnieren – mitunter sogar über den Provider und zu besonders günstigen Konditionen.
  • Interaktives Fernsehen: Durch IP-Fernsehen werden interaktive Anwendungen möglich. Dafür ist der zu jedem Internetanschluss gehörende Rückkanal verantwortlich, über den die IPTV-Sender Daten von den Konsumierenden empfangen können. Dies gestattet es Zuschauerinnen und Zuschauern beispielsweise, bei einer Quizshow mitzuraten oder über die weitere Handlung einer Serie abzustimmen. Noch steckt das interaktive Fernsehen jedoch in den Kinderschuhen.

Welcher IPTV-Anbieter ist der beste?

In Deutschland existieren mit der Deutschen Telekom, Vodafone und 1&1 nur drei echte IPTV-Anbieter. Diese stellen ihren Kundinnen und Kunden verschiedene Tarifvarianten zur Verfügung. Bis Anfang 2018 boten 1&1 und die Telekom noch ein gemeinsames Produkt an. Mittlerweile finden sich bei den beiden Unternehmen jedoch unterschiedliche IPTV-Angebote. IP-Fernsehen ist zudem über Sky bzw. WOW verfügbar – hier sogar unabhängig vom Internetanbieter.

Darüber hinaus gibt es aber auch Provider, die IPTV nur in einem bestimmten Bundesland oder einer Region zur Verfügung stellen. Dazu zählen unter anderem NetCologne für die Region Köln/Bonn, EWE für den Nordwesten Deutschlands, M-net für Bayern sowie Deutsche Glasfaser. Letztere versorgt hauptsächlich ländliche Gebiete im gesamten Bundesgebiet mit IPTV.

Welcher IPTV-Anbieter sich für den eigenen Haushalt am ehesten eignet, hängt vor allem von den persönlichen Präferenzen und Interessen ab. Detaillierte Infos zu den in einem TV-Paket enthaltenen Sendern finden Sie auf den Webseiten der einzelnen Provider.

Over-the-Top-Dienste: Internetfernsehen über Streaming-Dienste und Apps

Wer über das Internet fernsehen will, muss nicht zwangsläufig auf klassische IPTV-Anbieter zurückgreifen. Heutzutage können Nutzerinnen und Nutzer zwischen einer Vielzahl von Streaming-Diensten wählen. Zu den bekanntesten Vertretern gehören neben Netflix vor allem Amazon Prime Video und Disney+. Doch auch Plattformen beziehungsweise Apps wie waipu.tv, Joyn und Zattoo bieten Internetfernsehen an – teilweise sogar kostenlos.

Um entsprechende Over-the-Top-Dienste nutzen zu können, ist kein Receiver erforderlich. Sie benötigen lediglich ein internetfähiges Empfangsgerät. Dabei kann es sich sowohl um einen Smart TV als auch um ein Smartphone oder Tablet handeln. Mit TV-Sticks lassen sich derartige Dienste sogar mit einem gewöhnlichen Fernseher empfangen, solange dieser über einen HDMI-Anschluss verfügt.

Das sagen unsere Kunden über uns



4.9 von 5

  • 269724

    Bewertungen

  • 96% zufriedene Kunden

  • 100% neutrale Bewertungen




4.8 von 5

  • 41884 Bewertungen
  • insgesamt bei Trustpilot