MAC-Adresse

Inzwischen sollte es zwar jeder besser wissen, doch manch einer glaubt noch immer, er sei im Internet anonym unterwegs. Das ist nicht der Fall: Über eine ID, die Geräten und Netzwerken zugeordnet wird, lassen sich User direkt ermitteln. So sind Forenbeiträge, Kommentare im Social-Media-Netzwerk oder Fotos schnell auf den Absender zurückzuführen. Denn während Sie online unterwegs sind, hinterlassen Sie Spuren. Die MAC-Adresse und Ihre IP-Adresse weisen Sie als Verfasser aus.

Inhalt dieser Seite
  1. Das Wichtigste in Kürze
  2. Was ist eine MAC-Adresse?
  3. Wie sieht eine MAC-Adresse aus?
  4. Wozu dient die MAC-Adresse?
  5. MAC-Adresse finden
  6. MAC-Adresse ändern
  7. Unterschied zwischen MAC-Adresse und IP-Adresse
  8. Verwandte Themen
  9. Weiterführende Themen
  10. Jetzt DSL-Angebote vergleichen

Das Wichtigste in Kürze

  • Jedem Gerät in einem Netzwerk ist eine MAC-Adresse zugeordnet.
  • Bei vielen Geräten finden Sie Ihre MAC-Adresse in den Einstellungen.
  • Anders als die IP-Adresse ist jede MAC-Adresse einzigartig auf der Welt.
  • Zwar sollte die MAC-Adresse nicht geändert werden, es gibt aber Tricks, mit denen sie sich anpassen lässt.

Was ist eine MAC-Adresse?

Zunächst einmal ist klarzustellen: Die MAC-Adresse gilt nicht nur für Apple-User. Denn mit dem MacBook, das ebenfalls mit Mac abgekürzt wird, hat dieses Kürzel nichts zu tun. Die Buchstabenkombination steht für "Media Access Control". Somit ist die MAC-Adresse die physikalische Adresse der Netzwerkschnittstelle. Die Übertragungstechnik hat keinen Einfluss auf die Nummer – egal, ob Sie WLAN, Token Ring, Ethernet, FDDI oder Bluetooth verwenden. Die physikalische Adresse hat eine Länge von 6 Byte, was 48 Bit entspricht. Sie ist genau einem Adapter zugeordnet. Bedeutet: Sollten Sie mit zwei Adaptern arbeiten (beispielsweise mit LAN- sowie WLAN-Adapter am Laptop), nutzen Sie zwei verschiedene MAC-Adressen.

Wie sieht eine MAC-Adresse aus?

Die MAC-Adressen sind alle einheitlich aufgebaut, die Reihenfolge der Ziffern und Buchstaben ist präzise definiert. Die ersten zwei Bits geben Auskunft über die Adressart, zum Beispiel ob es sich um eine Einzel- oder Gruppenadresse handelt. Die nächste Ziffernfolge bestimmt die Herstellerkennung der Netzwerkhardware oder der Karte des Netzwerks. Das IEEE – das Institute of Electrical and Electronics Engineers – vergibt hierbei einen Organizationally Unique Identifier – kurz: OUI – an die diversen Produzenten der Hardwareteile. Der letzte Teil der MAC-Adresse bestimmt die genaue Adresse der Hersteller. Dadurch ist die gesamte Kennung eindeutig. Jedes Gerät spielt seine MAC-Adresse in hexadezimaler Schreibform aus.

Wozu dient die MAC-Adresse?

Die MAC-Kennung findet Verwendung, um ein Gerät in einem LAN- oder WLAN-Netzwerk zu integrieren. Unterschiedliche Kennungen und Daten machen das Gerät erkennbar – in erster Linie der jeweilige Name. Kann aber auf diese Informationen nicht zugegriffen werden, so lässt sich Ihr Mobilgerät oder Ihr Computer über die MAC-Adresse genau identifizieren. Diese Adresse ist unverzichtbar, wenn innerhalb eines Netzwerks die Kopplung an ein falsches Gerät verhindert werden soll. Indem Sie die eindeutige MAC-Adresse in den Routereinstellungen Ihres Netzwerkes eingeben, übermitteln Sie sensible Daten sicher an einen bestimmten Empfänger. Es ist genau festgehalten, welche Geräte bestimmte Informationen vom Router erhalten – ob Smartphone, Tablet oder TV-Gerät mit Internetzugang.

MAC-Adresse finden

Sie können Ihre individuelle MAC-Adresse problemlos selbst herausfinden. Wie Sie dabei vorgehen müssen, hängt vom Gerät ab, das Sie verwenden. So gibt es verschiedene Wege für

In Windows tippen Sie im Startmenü unter dem Punkt "Ausführen" die Folge "CMD" und danach "ipconfig /all" ein. Scrollen Sie zum Punkt "Physikalische Adresse", um die Adresse abzulesen. Auf Ihrem MacBook reicht es aus, im Terminal "ifconfig en0 | grep ether" einzugeben. Beim iPhone und bei Android-Modellen finden Sie die Nummer in den Einstellungen: beim iPhone unter "Allgemein" und "Info", beim Android-Gerät unter "Über das Telefon" oder "Info zu Gerät".

MAC-Adresse ändern

Die Idee hinter den MAC-Adressen ist eine unveränderliche Erkennung. Dennoch gibt es in Windows verschiedene Möglichkeiten, mit denen Sie Ihre MAC-Adresse anpassen. Experten sprechen hier von Spoofing. Dazu stehen Ihnen diverse Tools zur Verfügung. Diese machen es möglich, den Eintrag in der Registry von Windows zu ändern. Mit ChangeMAC-2013 geben Sie die Zeichenfolge selbst ein (beachten Sie den Hexadezimal-Code!), bei Technitium MAC Address Changer nutzen Sie den "Random MAC Address"-Knopf.

Wichtig: Grundsätzlich ist eine Änderung der MAC-Adresse nicht zu empfehlen, da dies eine Sperrung in verschiedenen Netzwerkdiensten zur Folge haben kann. Ebenfalls darf in diesem Zusammenhang nicht unerwähnt bleiben, dass MAC-Adressen auch das Ziel von Hackern werden können, die durch Spoofing die Vermittlung sensibler Daten auf fremde Geräte verursachen.

Unterschied zwischen MAC-Adresse und IP-Adresse

Zwischen einer MAC-Adresse und einer IP-Adresse gibt es einen entscheidenden Unterschied: Die MAC-Adresse ist einzigartig, egal welches Gerät Sie beim Surfen im Internet nutzen. Während es auf der ganzen Welt keine zwei Geräte mit identischer MAC-Adresse gibt, wird die IP-Adresse mitunter doppelt verwendet. So kommt es vor, dass Computer, Smartphones oder Tablets aus verschiedenen Netzwerken dieselbe IP-Adresse aufweisen. Daher hat die IP-Adresse in erster Linie die Funktion, ein Gerät innerhalb eines Netzwerkes erkennbar zu machen. Auch in Bezug auf den Aufbau gibt es Unterschiede zwischen den beiden Erkennungsnummern: Die IP-Adresse besteht meist aus Zahlenreihen, die alle drei Ziffern durch einen Punkt voneinander abgetrennt sind. MAC-Adressen verwenden zudem Buchstabenfolgen, Bindestriche sowie Kombinationen aus Zahlen und Buchstaben.

Jetzt DSL-Angebote vergleichen

Verivox NGG Siegel

Mit der Nirgendwo-Günstiger-Garantie von Verivox sind Sie auf der sicheren Seite. Sie haben Ihren Internet- bzw. Mobilfunktarif zum besten Preis gefunden. Sollte es denselben Tarif doch woanders günstiger geben, erstatten wir Ihnen die Preisdifferenz über 24 Monate (max. 100 Euro). Darauf geben wir Ihnen unser Wort. Die Garantie gilt ausschließlich für Tarife, die im Vergleichsrechner von Verivox gelistet sind und über die Bestellstrecke von Verivox abgeschlossen wurden.

Mehr erfahren

Internet+Telefon

  • Kostenlos Tarife vergleichen
  • Bis zu 650 € sparen
  • Schnell und sicher wechseln