HTML – das ist die Abkürzung für "Hypertext Markup Language", was auf Deutsch so viel wie "Hypertext-Auszeichnungssprache" bedeutet. HTML ist nicht weniger als die Grundlage des Internets.

Inhalt dieser Seite
  1. Das Wichtigste in Kürze
  2. HTML ist die Grundlage des World Wide Web
  3. Entstehung von HTML
  4. Syntax von HTML-Quelltexten
  5. Einlesen und Darstellung von HTML
  6. Verwandte Themen
  7. Weiterführende Links

Das Wichtigste in Kürze

  • HTML ist eine Sprache, mit der Texte, Bilder und Hyperlinks in Dokumenten für das World Wide Web strukturiert werden.
  • Tim Berners-Lee, britischer Physiker und Informatiker, ist der Vater des Internets.
  • Da HTML eine Auszeichnungssprache ist, wird sie nicht programmiert, sondern bloß geschrieben.

HTML ist die Grundlage des World Wide Web

HTML ist eine Sprache, mit der Texte, Bilder und Hyperlinks in Dokumenten für das World Wide Web strukturiert werden. Mithilfe von HTML kann also beschrieben werden, in welcher Art und Weise der Browser die Schrift anzeigen, den Text formatieren und Bilder und Graphiken darstellen soll. HTML enthält jedoch noch weitere Angaben, die sogenannten Metainformationen. Sie geben Aufschluss über den Autor, die verwendete Sprache und den Inhalt des HTML-Dokuments.

Entstehung von HTML

Tim Berners-Lee, britischer Physiker und Informatiker, ist der Vater des Internets. Er entwickelte nicht nur HTML, sondern auch das Transferprotokoll http, die URL und den ersten Browser. Als Berners-Lee bei der Europäischen Organisation für Kernforschung (CERN) arbeitete, stand er vor dem Problem, dass ein Teil der Laboratorien in Frankreich, der andere Teil in der Schweiz war und in beiden Ländern eine unterschiedliche Netzwerk-Infrastruktur herrschte, was den Informationsaustausch erschwerte.

Deshalb entwickelte Berners-Lee Ende der 1980er Jahre HMTL, um so den grenzübergreifenden Austausch von Informationen zu vereinfachen. Dass er mit der Entwicklung von HTML die Geburtsstunde des Internets einläutete, wie es Millionen Menschen heute weltweit täglich nutzen, war zu diesem Zeitpunkt noch nicht absehbar.

Syntax von HTML-Quelltexten

Da HTML eine Auszeichnungssprache ist, wird sie nicht programmiert, sondern bloß geschrieben. Mit den HTML-Elementen kann den einzelnen Textbereichen eine Bedeutung zugewiesen werden. HTML macht also keine Angaben zur Präsentation der Webseite – das hängt vom Browser und der Ausgabeumgebung ab – vielmehr sorgen HTML-Elemente für eine strukturierte Auszeichnung. In der Regel werden die einzelnen HTML-Elemente durch Steuersymbole (Tags) strukturiert. Der Start-Tag beginnt mit "<" und endet mit ">". Ein End-Tag beginnt mit "<" und wird "/>" geschlossen.

Einlesen und Darstellung von HTML

Im Fachjargon werden das Einlesen des HTML-Quelltextes und die Verarbeitung der Informationen als „Parsen“ bezeichnet, das Aufbereiten für das Ausgabemedium als "Rendern". Der HMTL-Text sagt dem Browser oder Text-Editor, wie er die Auszeichnungen des Textes verstehen soll.

Beispiel: So sieht der vorherige Absatz in HTML aus

<h2>Einlesen und Darstellung von HTML</h2>

<p>Im Fachjargon werden das Einlesen des HTML-Quelltextes und die Verarbeitung der Informationen als „Parsen“ bezeichnet, das Aufbereiten für das Ausgabemedium als „Rendern“. Der HMTL-Text sagt dem Browser oder Text-Editor, wie er die Auszeichnungen des Textes verstehen soll.</p>