Cookie-Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und verarbeiten damit einhergehend Ihre personenbezogene Daten bzw. greifen auf solche zu. Manche helfen uns, das Nutzungserlebnis unserer Services zu verbessern, sowie personalisierte Empfehlungen und Werbung auszuspielen. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Cookie-Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und verarbeiten damit einhergehend Ihre personenbezogene Daten bzw. greifen auf solche zu. Manche helfen uns, das Nutzungserlebnis unserer Services zu verbessern, sowie personalisierte Empfehlungen und Werbung auszuspielen. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Deine Privatsphäre Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und verarbeiten damit einhergehend Ihre personenbezogene Daten bzw. greifen auf solche zu. Manche helfen uns, das Nutzungserlebnis unserer Services zu verbessern, sowie personalisierte Empfehlungen und Werbung auszuspielen. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Diese Cookies und andere Informationen sind für die Funktion unseres Services unbedingt erforderlich. Sie garantieren, dass unser Service sicher und so wie von Ihnen gewünscht funktioniert. Daher kann man sie nicht deaktivieren.

Wir möchten für Sie unseren Service so gut wie möglich machen. Daher verbessern wir unsere Services und Ihr Nutzungserlebnis stetig. Um dies zu tun, möchten wir die Nutzung des Services analysieren und in statistischer Form auswerten.

Um unseren Service noch persönlicher zu machen, spielen wir mit Hilfe dieser Cookies und anderer Informationen personalisierte Empfehlungen und Werbung aus [beim Einsatz von Social Plugins: „und ermöglichen eine Interaktion mit sozialen Netzwerken“]. Die Cookies werden von uns und unseren Werbepartnern gesetzt. Dies ermöglicht uns und unseren Partnern, den Nutzern unseres Services personalisierte Werbung anzuzeigen, die auf einer website- und geräteübergreifenden Analyse ihres Nutzungsverhaltens basiert. Die mit Hilfe der Cookies erhobenen Daten können von uns und unseren Partnern mit Daten von anderen Websites zusammengeführt werden.

Kreditzusage: Kann die Bank die Zusage widerrufen?

Bildquelle: ©Adobe Stock / Text: Verivox

Mit der Kreditzusage informiert die Bank den Kreditnehmer, dass sein Antrag genehmigt ist und der Kredit zur Auszahlung bereitsteht.

Das Wichtigste in Kürze

  • Voraussetzung für die Erteilung einer Kreditzusage ist der Kreditantrag des Kreditnehmers und ein positives Ergebnis der Bonitätsprüfung.
  • Eine Kreditzusage kann widerruflich oder unwiderruflich sein.
  • Wenn der Abruftermin der Kreditsumme zum Zeitpunkt der Kreditzusage nicht feststeht, ist die Zusage meist befristet.

Kreditzusage: Definition des Begriffes

Bei der Kreditzusage handelt es sich um die Ankündigung der Bank gegenüber einem Kreditnehmer, dass sie dessen Kreditantrag genehmigt hat und bereit ist, die vereinbarte Kreditsumme auszuzahlen. Damit kann der Antragsteller davon ausgehen, dass die Bank innerhalb kurzer Zeit den Kreditbetrag auf das Girokonto des Kreditnehmers überweist.

Je nach Ausgestaltung des Kreditvertrags kann die Kreditzusage der Bank unter dem Vorbehalt stehen, dass der Kreditnehmer die vertraglich vereinbarten Voraussetzungen erfüllt. Dies kann beispielsweise die Stellung von Kreditsicherheiten etwa in Form eines Grundpfandrechts bei der Immobilienfinanzierung sein.

In rechtlicher Hinsicht handelt es sich bei der Kreditzusage um eine Willenserklärung der Bank. Weil im Regelfall der Kreditnehmer schon zuvor mit der Stellung des Kreditantrags eine verbindliche Willenserklärung abgegeben hat, wird der Kreditvertrag mit der Kreditzusage der Bank rechtskräftig.

Kreditzusage im Verivox-Kreditrechner

Wenn Sie im Verivox-Kreditrechner Ihre persönlichen Daten angeben und einer Schufa-neutralen Anfrage zustimmen, führen alle teilnehmenden Anbieter eine Kreditprüfung durch. Alle Banken, die auf der Basis dieser vorläufigen Daten zur Kreditvergabe bereit wären, erstellen für Sie individuelle Kreditangebote. Diese sind jedoch nicht unwiderruflich.

Wenn Sie eines der Angebote akzeptieren und den jeweiligen Kredit beantragen, führt die Bank eine genaue Prüfung Ihrer Angaben und Unterlagen durch und stellt eine verbindliche Schufa-Anfrage mit dem Merkmal "Kreditanfrage". Erst wenn diese Prüfung erfolgreich verläuft, kommt der Kredit zustande.

Jetzt Kreditvergleich starten

Verivox NGG Siegel

Mit der Nirgendwo-Günstiger-Garantie von Verivox sind Sie auf der sicheren Seite. Sollten Sie denselben Ratenkredit des jeweiligen Kreditinstituts, den sie über uns abgeschlossen haben, über das konkrete Kreditinstitut oder einen Kreditvermittler zu einem günstigeren Zinssatz erhalten, erstatten wir Ihnen die Zinsdifferenz - maximal jedoch einen Betrag in Höhe von insgesamt 300 € - in Form einer Einmalzahlung direkt auf Ihr Konto.

Mehr erfahren

Kreditvergleich
  • Top-Zinsen mit rund 40% Ersparnis

    Verivox-Kunden sparten in den letzten fünf Jahren mit einem im Mittel 41,53% günstigeren eff. Jahreszinssatz über 40% Zinsen im Vergleich zum durchschnittlichen deutschen Kreditnehmer (bundesweiter durchschnittlicher eff. Jahreszinssatz für Ratenkredite mit mehr als 5 Jahren Laufzeit: 6,82%. Errechnet aus den mtl. Durchschnittszinssätzen für Konsumentenratenkredite deutscher Banken für Neugeschäft von Januar 2019 bis Dezember 2023, Quelle: Deutsche Bundesbank | Zinsstatistik vom 05.02.2024).

  • Schnelle Zusage und Auszahlung
  • Unverbindlich, kostenlos und Schufa-neutral

Unter welchen Voraussetzungen erteilt die Bank eine Kreditzusage?

Bevor die finanzierende Bank einem Verbraucher eine Kreditzusage erteilt, sind einige Bedingungen zu erfüllen.

Willenserklärung des Kreditnehmers

Zunächst einmal muss der Kreditnehmer ausdrücklich bekunden, dass er den von ihm gewünschten Kredit in Anspruch nehmen will. Dies geschieht üblicherweise mit der Einreichung des eigenhändig oder digital unterzeichneten Kreditantrags bei der Bank.

Prüfung der Bonität

Die Vergabe eines Kredites bedeutet für die Bank, dass sie über die gesamte Laufzeit hinweg darauf vertrauen muss, dass der Kreditnehmer die vereinbarten Zins- und Tilgungszahlungen pünktlich und zuverlässig leistet.

Daher erfolgt die Kreditzusage erst nach der eingehenden Prüfung der Bonität des Antragsstellers. Dazu zählen in erster Linie:

  • die Prüfung der Einkommensverhältnisse auf Basis von eingereichten Gehalts- oder Einkommensnachweisen
  • die Berechnung auf Basis der üblichen Lebenshaltungskosten, ob sich der Kreditnehmer die laufenden Zins- und Tilgungsraten dauerhaft leisten kann
  • bei der Vereinbarung von Kreditsicherheiten gegebenenfalls die Prüfung von deren Werthaltigkeit
  • die Einholung einer Schufa-Auskunft über bereits bestehende Kreditverpflichtungen und eventuelle Negativmerkmale wie Pfändung, gerichtliches Mahnverfahren oder Privatinsolvenz

Übereinstimmung der Willenserklärungen

Nicht zuletzt ist auch die Übereinstimmung der Willenserklärung von Kreditnehmer und Kreditgeber eine wichtige Voraussetzung für die Erteilung einer Kreditzusage. Dies betrifft insbesondere die wichtigsten Eckpunkte des Kreditvertrags wie Kreditsumme, jährlicher Zins, Dauer des Zinsbindung bzw. Gesamtlaufzeit des Kredites, Höhe der Zins- und Tilgungsraten sowie individuelle Vereinbarungen etwa zur Sondertilgung.

Widerrufliche und unwiderrufliche Kreditzusage

Die Kreditzusage kann aus Sicht der Bank mit unterschiedlichen Konsequenzen verbunden sein – je nachdem, ob es sich um eine unwiderrufliche oder um eine widerrufliche Zusage handelt.

Unwiderrufliche Kreditzusage

Unwiderruflich ist eine Kreditzusage, wenn eine Bank ausdrücklich darauf verzichtet, ihre Zusage vor der Kreditauszahlung wieder zurückzuziehen. Eine Zusage ist auch dann unwiderruflich, wenn die Auszahlung davon abhängt, dass der Kreditnehmer noch bestimmte Voraussetzungen erfüllt, die ausschließlich in seinem Einflussbereich liegen. Dazu zählt beispielsweise die Stellung von Kreditsicherheiten.

Widerrufliche Kreditzusage

Wenn sich die Bank vorbehält, die Zusage bis zur Auszahlung einseitig wieder zurückzuziehen, handelt es sich um eine widerrufliche Kreditzusage. Das ist unter anderem häufig bei Großkrediten der Fall, die einer Bestätigung von Gremien wie Aufsichtsrat oder Vorstand bedürfen und bis dahin unter dem Vorbehalt des Widerrufs stehen.

Kann die Bank eine Kreditzusage nach der Auszahlung widerrufen?

Ein Widerruf der Kreditzusage durch die Bank ist nur vor der Auszahlung möglich. Nach der Auszahlung kann die Bank jedoch unter bestimmten Voraussetzungen den Kredit aus wichtigem Grund kündigen und die sofortige Rückzahlung verlangen. Dieses Recht hat die Bank etwa dann, wenn der Kreditnehmer gegen seine vertraglichen Pflichten verstößt und mit den Zins- und Tilgungszahlungen im Verzug ist.

Ist eine Kreditzusage befristet?

Wenn der Kreditvertrag so gestaltet ist, dass die Bank die Kreditsumme erst auf Abruf des Kreditnehmers auszahlt, trägt die Bank im Zeitraum zwischen Vertragsabschluss und Abruf das Zinsänderungsrisiko. Hat sie die Auszahlung des Kredites zu einem fest vereinbarten Zinssatz zugesagt, muss sie sich an den Festzins halten, auch wenn sich die Marktzinsen zwischen Zusage und Auszahlung erhöht haben.

Um dieses Risiko zu begrenzen, befristen Banken in aller Regel ihre Zusage bei Krediten mit noch nicht festgelegtem Auszahlungstermin auf zumeist 14 bis 30 Tage. Hat der Darlehensnehmer nach Ablauf der Frist das Darlehen nicht abgerufen, erlischt die Zusage.

Kredit richtig beantragen

Informationen zum Kreditabschluss finden Sie auch in anderen Sprachen als Deutsch:

Um einen Kredit aufzunehmen, müssen Sie einen ausgefüllten Kreditantrag an die Bank schicken. Dafür haben Sie bei Verivox mehrere Möglichkeiten:

  1. Teilweise online: Geben Sie im Kreditrechner zuerst den Kreditbetrag, die Laufzeit und den Zweck an, wählen Sie dann "In 7 Min. zum Angebot" und füllen Sie die Antragestrecke aus. Sie erhalten individuelle Kreditangebote von jeder Bank, die zur Kreditvergabe bereit wäre. Für jedes Angebot können Sie den Kreditantrag herunterladen, ausdrücken, ausfüllen und per Post verschicken.
  2. Ausgedruckten Antrag erhalten: Sie müssen den Antrag aber nicht selbst ausdrücken, sondern können ihn bei Verivox auch zugeschickt bekommen.
  3. Komplett online: Die Angebote vieler Banken können Sie alternativ auch online abschließen. Nach dem Videoident können Sie den Antrag digital signieren und die Unterlagen entweder hochladen oder komplett umgehen, indem Sie sich für den digitalen Kontoblick entscheiden. Der Kontoblick ist die schnellste Option und ermöglicht eine Auszahlung in 48 Stunden.
  4. Komplett offline: Statt Ihre Daten im Kreditrechner anzugeben, können Sie über ein PDF-Formular die Verivox-Kreditexperten mit der Durchführung des Vergleichs und der Zusendung der Angebote auf dem Postweg beauftragen.

Hier müssen Sie angeben, ob Sie den Kredit allein oder zu zweit, beispielsweise mit dem Partner, aufnehmen möchten. In der Regel erhöht ein Mitantragsteller die Wahrscheinlichkeit, günstigere Zinsen zu erhalten – vorausgesetzt, er verfügt über ein festes Einkommen. Auch bei anderen Konstellationen kann ein solventer Mitantragsteller die Kreditwürdigkeit positiv beeinflussen.

Von den Einnahmen jedes Kreditnehmers zieht die Bank eine Haushaltspauschale ab, um die Lebenshaltungskosten abzudecken. Sie ist umso höher, je mehr Personen gegenüber der Kreditnehmer unterhaltspflichtig ist – also Kinder und Ehepartner. Diese müssen bei der Anzahl der im Haushalt lebenden Personen mit angegeben werden.

Die genaue Höhe der Haushaltspauschale unterscheidet sich je nach Bank, aber im Rechner Wie viel Kredit kann ich mir leisten? können Sie Ihre Einnahmen mit einen Durchschnittswert vergleichen. Geben Sie einfach die Anzahl der Personen im Haushalt an.

Wer den Kredit zu zweit aufnimmt, sollte beachten: Leben die Antragsteller in zwei verschiedenen Haushalten, werden auch zwei separate Haushaltspauschalen angerechnet, zum Beispiel bei getrenntlebenden Paaren.

Leben Paare in eheähnlichen Beziehungen in einem Haushalt zusammen, wird dagegen eine geringere Haushaltspauschale angerechnet.

Möchten die Bewohner einer Wohnungsgemeinschaft dagegen einen gemeinsamen Kredit aufnehmen – zum Beispiel Freunde oder Geschwister – und sind diese jeweils nicht untereinander unterhaltspflichtig, so werden trotz gemeinsamer Wohnung zwei Haushaltspauschalen angerechnet.

Geben Sie hier an, ob Sie Angestellter (Festlohn), Arbeiter (Stundenlohn), Beamter, Angestellter im öffentlichen Dienst, Rentner, Student oder selbstständig sind und wo Sie tätig sind. Der Arbeitgeber wird dabei nicht kontaktiert. Viele Banken unterscheiden bei der Kreditvergabe entsprechend ihrer internen Richtlinien, an welche Berufsgruppen sie einen Kredit vergeben.

Auch der Status Ihrer Anstellung ist entscheidend für die Konditionen und letztendlich für die Kreditvergabe. So sollte das Arbeitsverhältnis während der Abzahlung des Kredits möglichst seit sechs Monaten bestehen und unbefristet sein. Das ist vor allem bei Nebenjobs und Erwerbsminderungsrenten zu beachten. Wer einen Kredit mit einem befristeten Arbeitsvertrag aufnehmen möchte, sollte sich mit der Verivox-Kundenberatung absprechen.

Den Unterschied zwischen Arbeitern und Angestellten erklärt unser Ratgeber.

Um Ihre Kreditwürdigkeit einschätzen und Ihr Zahlverhalten bewerten zu können, prüfen Banken Ihre Einnahmen und Ausgaben. Damit stellen sie sicher, dass sich Kreditnehmer die monatlichen Raten auch leisten können. Zu den Ausgaben zählen etwa Miete, Nebenkosten, Versicherungen und Unterhaltszahlungen. Zu den Einnahmen zählen das Gehalt oder der Lohn sowie die Altersrente oder Pension und je nach Bank zum Beispiel auch Nebeneinkünfte oder Mieteinnahmen. Vorsicht: Die Banken berücksichtigen nur pfändbares Einkommen.

Tipp: Das Gehalt sollte genau, aber ohne Kommastellen angeben werden. Empfehlenswert ist, das niedrigste Einkommen aus den letzten drei Monaten zu wählen, abzüglich von Boni-Zahlungen oder Weihnachtsgeld.

Kreditnehmer sollten angeben, ob sie bereits einen anderen Kredit abzahlen: Dazu zählen neben Bankkrediten und Baufinanzierungen etwa auch Ratenzahlungen, Null-Prozent-Finanzierungen (bei Möbelhäusern, Elektrofachmärkten, Autohäusern), Handyverträge oder Kreditkarten. Diese beeinflussen ebenfalls die Einschätzung der Zahlungsfähigkeit des Antragstellers. Eine Umschuldung sollten Kreditnehmer bereits als Verwendungszweck angeben.

Für die Erstellung eines Angebots holt die Bank in aller Regel eine unverbindliche Schufa-Auskunft ein, die keinen Einfluss auf die eigene Kreditwürdigkeit hat. Wer einen Kreditantrag über Verivox stellt, muss der Bank dafür eine Einwilligung erteilen. Die Schufa fungiert als zentrale Auskunftei der Kreditwirtschaft und sammelt Daten zum Zahlungsverhalten von Verbrauchern. Eine Selbstauskunft muss in der Regel nicht an die Bank geschickt werden.

Wenn Sie anschließend einen unterschriebenen Kreditantrag an die Bank schicken, holt sie für die Prüfung eine erneute Schufa-Auskunft ein – diesmal verbindlich.

Neben dem Antrag an sich müssen Kreditnehmer auch Unterlagen wie Kontoauszüge oder Gehaltsabrechnungen einreichen. Dabei sollten sie Folgendes beachten:

  • Die Unterlagen sollten gut lesbar sein. Wer sie also online hochladen will, sollte sie lieber einscannen als abfotografieren.
  • Ist Fotografieren unvermeidlich, sollten Verbraucher darauf achten, dass das Bild ausreichend und gleichmäßig ausgeleuchtet ist und nicht verschwommen ist. Der Kamerawinkel sollte möglichst 90° betragen, also senkrecht zum Dokument sein, damit das gesamte Foto scharf ist.
  • Kontoauszüge mit Schwärzungen akzeptieren die meisten Banken nicht.

Unlesbare Unterlagen müssen neu eingereicht werden, was die Kreditvergabe signifikant verzögern kann.