Die eigene Kreditwürdigkeit prüfen – kostenlos und ohne Schufa-Nachteil

Kreditvergleich

  • Top-Zinsen mit über 35% Ersparnis
    Verivox-Kunden sparten 2017 mit einem durchschnittlich 35,7% günstigeren eff. Jahreszinssatz im Durchschnitt über 35% Zinsen im Vergleich zum durchschnittlichen deutschen Kreditnehmer (Jahresmittel eff. Jahreszinssatz 5,77%, errechnet aus den mtl. Durchschnittszinssätzen für Konsumentenratenkredite deutscher Banken für Neugeschäft 2017, Quelle: Deutsche Bundesbank Zinsstatistik vom 05.03.18)   
  • Schnelle Zusage und Auszahlung
  • Unverbindliche Beratung durch Experten

Das sagen unsere Kunden

4.6 / 5
  • 205669 Bewertungen zu Verivox abgegeben
  • 96 % unserer Kunden sind zufrieden
  • 100% neutrale Kundenbewertungen
11.11.2018 um 20:37 Uhr Alles super geklappt!
11.11.2018 um 09:53 Uhr Wechsel des Stromanbieters ohne Probleme. So macht Sparen noch mehr Spaß!
09.11.2018 um 18:25 Uhr Eine gesellschaft die ihr Kompenetenz sich auskennt!
06.11.2018 um 16:34 Uhr schnell gut und einfach
05.11.2018 um 17:18 Uhr Schneller und übersichtlicher Preisvergleich. Damit findet man sehr schnell einen neuen Stromanbieter. Wechsel des Anbieters erfolgte problemlos. Alter und neuer Anbieter schickten innerhalb weniger Tage Bestätigungen.

Bin ich kreditwürdig?

Jeder, der einen Kredit aufnehmen möchte, ist mit der Frage der eigenen Kreditwürdigkeit – finanzieller Zuverlässigkeit – konfrontiert. Aber was ist das genau und wie kann der potenzielle Kreditnehmer erfahren, wie er eingeschätzt wird? Der Verivox-Kreditrechner ist ein nützliches Tool zur Ermittlung der eigenen Kreditwürdigkeit.

Die Kreditwürdigkeit ist keine absolute Größe – jede Bank gewichtet die verschiedenen Faktoren, die sie beeinflussen, unterschiedlich. Um herauszufinden, ob sie kreditwürdig sind, wenden sich Verbraucher daher am besten an die Anbieter selbst. Viele Banken bieten die Möglichkeit, online die eigenen Daten anzugeben und zu erfahren, ob und zu welchen Konditionen die Bank einen Kredit gewähren würde.

Im Verivox-Kreditrechner können Sie mit einem Klick eine Konditionsanfrage an über 20 Anbieter stellen. So erhalten Sie in wenigen Minuten schnell und ohne Schufa-Nachteil eine gute Vorstellung über Ihre Kreditwürdigkeit.

Die Kreditwürdigkeit: Eine Definition

Die Kreditwürdigkeit bzw. Bonität bezeichnet die Fähigkeit und den Willen eines bestimmten Kreditnehmers, aufgenommene Schulden vereinbarungsgemäß zurückzuzahlen. § 505a des BGB verpflichtet Kreditgeber dazu, sie vor der Kreditvergabe zu überprüfen, um Überschuldungen zu verhindern.

Die Kreditwürdigkeitsprüfung von Privatpersonen

Um die finanziellen Möglichkeiten und die Zuverlässigkeit des Antragstellers abzuschätzen, sammelt eine Bank die ihr verfügbaren Informationen über den Kreditnehmer und ergänzt sie mit einer Anfrage bei einer Auskunftei – meistens der Schufa (Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung). Dieses privatwirtschaftliche Unternehmen ist eine der größten und bekanntesten Auskunfteien. Es speichert zu den meisten Bürgern positive (etwa ordentlich abgeschlossene Kredite) und negative (wie abgelehnte Kreditanafragen oder Insolvenzen) Informationen.

Schufa-Score

Ausgehend von ihren Daten berechnet die Auskunftei die Wahrscheinlichkeit, dass ein Verbraucher sein Darlehen zurückzahlt – den Schufa-Score. Dies ist eines der wichtigsten Kriterien, die Banken bei der Kreditwürdigkeitsprüfung heranziehen. Das Verfahren, das die Auskunftei für die Berechnung nutzt, ist ein Geschäftsgeheimnis.

Es kommt vor, dass bei der Schufa falsche Daten gespeichert werden. Jeder Verbraucher kann aber bei jeder Auskunftei eine kostenlose Selbstauskunft anfordern, wo die wesentlichen über ihn gespeicherten Informationen und sein Basis-Score aufgeführt sind. Außerdem gibt es mehrere Möglichkeiten, sich laufend über neue Einträge zur eigenen Person zu informieren. Dies ist zwar kostenpflichtig, macht aber in bestimmten Fällen Sinn – der Basis-Score von natürlichen Personen wird nämlich alle drei Monate neu berechnet.

Mit dem Verivox-Kreditrechner die Kreditwürdigkeit prüfen

Um Ihre Kreditwürdigkeit zu prüfen, geben Sie zunächst die gewünschte Kreditsumme, Laufzeit und den Verwendungszweck des Kredits ein. Anschließend sehen Sie die Banken, die passende Kredite vergeben. Mit einem Klick auf "weiter" geben Sie persönliche Daten ein, die eine Bonitätsprüfung durch die Banken ermöglichen. Die Daten werden an die Anbieter weitergeleitet, die sie analysieren, eine Konditionsanfrage bei der Schufa einholen und in Sekundenschnelle ihre Kreditentscheidungen im Rechner anzeigen.

Im Gegensatz zu einer verbindlichen Kreditanfrage können Konditionsanfragen beliebig oft ohne Schufa-Nachteil gestellt werden. Wird eine Kreditanfrage gestellt und anschließend kein Kredit gewährt, wird dies negativ vermerkt. Dabei ist es unerheblich, warum der Kreditvertrag nicht zustande gekommen ist. Eine Konditionsanfrage hat diesen negativen Effekt nicht.

Warum muss bei der Prüfung der Kreditwürdigkeit der Verwendungszweck angegeben werden?

Viele Banken vergeben Kredite für die Anschaffung eines Fahrzeugs oder den Bau bzw. Kauf eines Hauses zu günstigeren Konditionen als ein Darlehen für die neue Wohnungseinrichtung oder eine Urlaubsreise. Wer ein Fahrzeug oder eine Immobilie finanziert, nutzt diese als Sicherheit für den Kredit. Im Zweifelsfall kann die Bank darauf zurückgreifen und durch den Verkauf die verbliebene Kreditsumme erlösen. Eine Urlaubsreise beispielsweise stellt keine solche Sicherheit dar. Daher ist das Risiko für den Kreditgeber in diesem Fall größer, was er sich durch höhere Zinsen bezahlen lässt.

Die Kreditwürdigkeit von Unternehmen und Staaten

Einer Bonitätsprüfung müssen sich nicht nur private Kreditnehmer unterziehen. Staaten und Unternehmen werden von sogenannten Ratingagenturen geprüft. Diese funktionieren ähnlich wie Auskunfteien, prüfen aber keine Privatpersonen. Wenn eine bekannte Ratingagentur wie z. B. Moody's oder Standard & Poor's ihre Beurteilung der Kreditwürdigkeit eines Staates ändert, kann das weitreichende Konsequenzen haben.

Der Unterschied zwischen Kreditwürdigkeit und Kreditfähigkeit

Kreditfähig ist jemand, der juristisch gesehen einen Kredit aufnehmen darf. Die Kreditwürdigkeit hingegen beschreibt, inwieweit der Person die finanziellen Mittel, der Wille und die Zuverlässigkeit zum Zurückzahlen des Kredits zugetraut werden. Kreditfähig sind natürliche und juristische Personen, die geschäftsfähig sind. Dazu müssen natürliche Personen mindestens 18 Jahre alt sein. Außerdem dürfen sie nicht – aus welchen Gründen auch immer – unter Betreuung stehen. Ebenso wenig darf für finanzielle Angelegenheiten ein Einwilligungsvorbehalt angeordnet sein.

Immobilienzinsen dargestellt mit einfachen Hausmodellen aus Holz

Hausfinanzierung

Berechnen Sie die Zinsen für Ihre Finanzierung und holen Sie ein persönliches Angebot ein.

Business-Meeting mit Laptop und Tablet

Die Bonität von Staaten und Unternehmen

Informationen zur Bonitätsprüfung der Ratingagenturen und dazu, was ein Rating aussagt.