Gaskosten senken – Tarife vergleichen & sparen

Preisgarantie Siegel

Sicherheit durch Preisgarantie
Die Preise am Markt steigen. Achten Sie daher bei Ihrem Wechsel auf die Preisgarantien des jeweiligen Tarifs. So können Sie sich bis zu 24 Monate Preisgarantie sichern und müssen sich keine Sorgen um eine Preiserhöhung machen.

Gasvergleich
  • Bis zu 1.200 Euro sparen

    So haben wir gerechnet

    Wohnort: Gotha, 99867
    Jahresverbrauch: 21.000 kWh

    Günstigster Tarif: PriogasSofort12Öko, Kosten im ersten Jahr: 801,03 Euro
    Grundversorgungstarif: Stadtwerke Gotha Grundversorgung, Kosten: 2.014,72 Euro

    (Über ein Viertel der deutschen Haushalte beziehen laut Bundesnetzagentur den örtlichen Grundversorgungstarif. Sie können jederzeit wechseln.)

    Einsparung: 1213,69 Euro
    (Stand: 16.11.2020)

  • Exklusive Tarife
  • Schnell und sicher wechseln
TÜV Saarland geprüftes Vergleichsportal Preisvergleich Strom-Gas
Siegel_ServiceValue_Die-Welt_Preis-Champions_optimiert

Verivox-Nirgendwo-Günstiger-Garantie

ngg-3_2Mit der Nirgendwo-Günstiger-Garantie von Verivox sind Sie auf der sicheren Seite. Sie haben das beste Angebot gefunden! Sollte es denselben Tarif, den Sie über Verivox abgeschlossen haben, doch woanders günstiger geben, bezahlen wir den Preisunterschied. Darauf geben wir Ihnen unser Wort.

Das sagen unsere Kunden
4.8
  • 251094

    Bewertungen zu Verivox abgegeben

  • 96 % unserer Kunden sind zufrieden
  • 100% neutrale Kundenbewertungen

Bewertungen anzeigen
Inhalt dieser Seite
  1. Gaskosten setzen sich zusammen aus Herd, Warmwasser und Heizung
  2. Der größte Teil der Gaskosten fällt in der Heizperiode an
  3. Jetzt Gaspreise vergleichen
  4. Das ist Verivox

Gaskosten setzen sich zusammen aus Herd, Warmwasser und Heizung

Alle Jahre wieder kommt die Gasrechnung ins Haus geflattert – entweder vom Gasversorger selbst oder als der Teil der Nebenkostenabrechnung. Häufig ist das Ergebnis, dass die Gaskosten wieder einmal viel höher liegen, als erwartet. Um zu hohen Gaskosten zu entgehen, empfiehlt es sich, die verfügbaren Gasangebote zu vergleichen und gegebenenfalls den Gasanbieter zu wechseln. Wer regelmäßig den Markt prüft, kann sich so dauerhaft niedrige Gaskosten sichern.

Gaskosten 2020

Für die letztendliche Höhe der Gaskosten ist der selbstverständlich der jeweilige Verbrauch verantwortlich. Dieser hängt von der Verwendungsweise des Erdgases ab. Wer nur Kochgas verwendet, hat relativ niedrige Gaskosten und wird in der Regel zu den Konditionen des örtlichen Grundversorgungstarifes beliefert. Doch auch hier lohnt sich der regelmäßige Preisvergleich, denn die Grundversorgungstarife der örtlichen Versorger sind oft sehr viel teurer als die Angebote überregionaler Gasanbieter. Das gilt auch für die gasgestützte Erwärmung von Wasser.

Wer mit Gas heizt, hat den höchsten Verbrauch und damit auch die höchsten Gaskosten. Die örtlichen Grundversorger haben für die Verbraucher mit Gasheizung in der Regel einen sogenannten „Heizgastarif“, der auf die höheren Verbräuche ausgelegt ist und bei dem die Gaskosten niedriger sind als im Grundversorgungstarif. Gerade im Bereich Heizung lohnt sich der regelmäßige Preisvergleich ganz besonders, denn die Gaskosten bewegen sich durch den starken Verbrauch zwangsläufig auf hohem Niveau. Das gilt vor allem, wenn der Winter besonders hart ist.

Reduzieren Sie jetzt Ihre Kosten und finden Sie einen günstigen Anbieter mit unserem Gaskostenrechner.

Der größte Teil der Gaskosten fällt in der Heizperiode an

Wenn im Oktober die Heizung angestellt wird, beginnt der Gaszähler zu rasen. Wenn mit Gas geheizt wird, fallen die meisten Gaskosten während der kalten Jahreszeit an. Die Heizperiode dauert üblicherweise bis April. Das Portemonnaie kann geschont werden, wenn man darauf achtet, dass die Wohnung so gut wie möglich isoliert ist. Bei modernen Energiesparhäusern fällt das leicht, doch der größte Teil der Bevölkerung in Deutschland wohnt nach wie vor in älteren Wohnungen, die nur teilweise modernen Standards gerecht werden. Abhilfe schafft das nachträgliche Abdichten von Fenstern, Türen und Fugen.

Auch durch die richtige Vorgehensweise beim Lüften lassen sich die jährlichen Gaskosten deutlich senken. Am effektivsten ist das Stoßlüften, das mehrmals täglich durchgeführt werden sollte. Dabei öffnet man alle Fenster und Türen so weit wie möglich, denn so kann die Luft am schnellsten ausgetauscht werden. Im Winter sollte man niemals die Fenster auf Kipp stellen, denn so entstehen Wärmebrücken und viel Heizenergie verpufft sinnlos, während die Gaskosten immer weiter steigen.

Junge Frau steht am Herd in ihrer Küche

Gewerbegas-Preisvergleich

Hier finden Sie die günstigsten Gastarife für Ihr Gewerbe.

Gewerbegas-Preisvergleich

Schreibtisch mit Laptop vor Fenster

Stromkosten senken und sparen

Welche Möglichkeiten Sie haben, um Ihre Stromkosten zu senken.

Stromkosten senken und sparen

Jetzt Gaspreise vergleichen

Preisgarantie Siegel

Sicherheit durch Preisgarantie
Die Preise am Markt steigen. Achten Sie daher bei Ihrem Wechsel auf die Preisgarantien des jeweiligen Tarifs. So können Sie sich bis zu 24 Monate Preisgarantie sichern und müssen sich keine Sorgen um eine Preiserhöhung machen.

Gasvergleich
  • Bis zu 1.200 Euro sparen

    So haben wir gerechnet

    Wohnort: Gotha, 99867
    Jahresverbrauch: 21.000 kWh

    Günstigster Tarif: PriogasSofort12Öko, Kosten im ersten Jahr: 801,03 Euro
    Grundversorgungstarif: Stadtwerke Gotha Grundversorgung, Kosten: 2.014,72 Euro

    (Über ein Viertel der deutschen Haushalte beziehen laut Bundesnetzagentur den örtlichen Grundversorgungstarif. Sie können jederzeit wechseln.)

    Einsparung: 1213,69 Euro
    (Stand: 16.11.2020)

  • Exklusive Tarife
  • Schnell und sicher wechseln

Mehr rund um Gas

  • Erdgas für private Verbraucher wird meistens in einem Gastarif abgerechnet, der aus einem festen Grundpreis pro Monat und aus einem Preis pro verbrauchte Kilowattstunde (kWh) besteht. Zusammengerechnet kostet eine Kilowattstunde (kWh) Gas ungefähr 5 bis 7 Cent. Es gibt jedoch große Unterschiede je nach Region und Gasversorger. Daher sollten private Verbraucher regelmäßig die Gaspreise vergleichen und einen möglichst günstigen Gastarif mit empfehlenswerten Bedingungen wählen.

    Zum Gaspreisvergleich

  • In aller Kürze: Um einen Schätzwert zu erhalten, können Sie die Kubikmeter (m3) mit 10 multiplizieren und erhalten so den ungefähren Jahresverbrauch in Kilowattstunden (kWh).

    Im Detail: Sollte Ihnen der Gasverbrauch nur in Kubikmetern (m3) bekannt sein, können Sie ihn wie folgt in kWh umrechnen: Multiplizieren Sie den Gasverbrauch in m3 mit dem Brennwert und der Zustandszahl (z-Zahl). Der Brennwert gibt die Wärmemenge an, die bei der Verbrennung freigesetzt wird. Er variiert je nach Gasnetz und liegt etwa zwischen 8,0 und 12,5 pro m3. Die Zustandszahl drückt den örtlichen Temperaturdurchschnitt und Luftdruck aus. Die beiden Werte finden Sie auf Ihrer Gasrechnung oder sie können beim örtlichen Netzbetreiber erfragt werden. Sind Brennwert und Zustandszahl nicht bekannt, kann die Kubikmeterzahl mit 10 multipliziert werden, was einen guten Schätzwert ergibt.

    Wichtig: Die Preise des neuen Gasanbieters richten sich nach den verbrauchten Kilowattstunden (kWh). Der Brennwert des örtlichen Gases und die Zustandszahl ändern sich durch den Anbieterwechsel nicht.

  • Unter „Ökogas“ fallen zwei Arten von Tarifen. Biogastarife sind Erdgastarife, bei denen ein verschieden großer Anteil von Biogas zugemischt wird. Das Biogas fällt zwar unter die erneuerbaren Energien, kann aber auch als Nebenprodukt der Massentierhaltung oder chemischer Industrieprozesse anfallen. Bauherren können Biogas im Neubau beziehen, um einen Teil der energetischen Anforderungen zu erfüllen.

    Daneben gibt es auch Gastarife, die als Klimatarife bezeichnet werden. Im Rahmen dieser Gastarife wird die CO2-Neutralität des gelieferten Erdgases garantiert. Der Gasanbieter kauft Emissionszertifikate oder unterstützt Klimaprojekte, welche die durch den Gasverbrauch entstandene CO2-Belastung ausgleichen sollen.

  • Ja. Sie können innerhalb von 14 Tagen nach Abschluss des Vertrags noch widerrufen. Den Widerruf schicken Sie schriftlich direkt an den Versorger, von dem Sie nicht beliefert werden möchten.

Wir sind kostenfrei für Sie da!

0800 80 80 890

0800 80 80 890

Montag - Freitag 8-22 Uhr

Wochenende 9-22 Uhr

[email protected]

Das ist Verivox

Erfahren
Team bei einer Besprechung

Seit 1998 haben unsere Experten über 8 Millionen Verbrauchern beim Vergleichen und Sparen geholfen.

Mehr erfahren
Zuverlässig
Mann nimmt Mädchen bei der Hand

Sie können bei Verivox stets auf aktuelle Tarifangebote und einen mehrfach ausgezeichneten Kundenservice vertrauen.

Mehr erfahren
Transparent
Transparentes Sparschwein mit Euromünzen

Wir finanzieren uns durch Provisionen und sind dennoch unabhängig - dank unserer größtmöglichen Marktabbildung.

Mehr erfahren