Cookie-Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und verarbeiten damit einhergehend Ihre personenbezogene Daten bzw. greifen auf solche zu. Manche helfen uns, das Nutzungserlebnis unserer Services zu verbessern, sowie personalisierte Empfehlungen und Werbung auszuspielen. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Cookie-Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und verarbeiten damit einhergehend Ihre personenbezogene Daten bzw. greifen auf solche zu. Manche helfen uns, das Nutzungserlebnis unserer Services zu verbessern, sowie personalisierte Empfehlungen und Werbung auszuspielen. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Deine Privatsphäre Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und verarbeiten damit einhergehend Ihre personenbezogene Daten bzw. greifen auf solche zu. Manche helfen uns, das Nutzungserlebnis unserer Services zu verbessern, sowie personalisierte Empfehlungen und Werbung auszuspielen. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Diese Cookies und andere Informationen sind für die Funktion unseres Services unbedingt erforderlich. Sie garantieren, dass unser Service sicher und so wie von Ihnen gewünscht funktioniert. Daher kann man sie nicht deaktivieren.

Wir möchten für Sie unseren Service so gut wie möglich machen. Daher verbessern wir unsere Services und Ihr Nutzungserlebnis stetig. Um dies zu tun, möchten wir die Nutzung des Services analysieren und in statistischer Form auswerten.

Um unseren Service noch persönlicher zu machen, spielen wir mit Hilfe dieser Cookies und anderer Informationen personalisierte Empfehlungen und Werbung aus [beim Einsatz von Social Plugins: „und ermöglichen eine Interaktion mit sozialen Netzwerken“]. Die Cookies werden von uns und unseren Werbepartnern gesetzt. Dies ermöglicht uns und unseren Partnern, den Nutzern unseres Services personalisierte Werbung anzuzeigen, die auf einer website- und geräteübergreifenden Analyse ihres Nutzungsverhaltens basiert. Die mit Hilfe der Cookies erhobenen Daten können von uns und unseren Partnern mit Daten von anderen Websites zusammengeführt werden.

Gasanbieter vergleichen beim Testsieger

Preisgarantie Siegel

Sicherheit durch Preisgarantie
Die Preise am Markt steigen. Achten Sie daher bei Ihrem Wechsel auf die Preisgarantien des jeweiligen Tarifs. So können Sie sich bis zu 24 Monate Preisgarantie sichern und müssen sich keine Sorgen um eine Preiserhöhung machen.

Gasvergleich
  • Bis zu 500 Euro sparen

    In 60% aller PLZ-Gebieten ist im Vergleich zum Grundversorgungstarif eine Ersparnis von bis zu 500 € möglich.
    Der Grundversorgungstarif hat eine Kündigungsfrist von nur 2 Wochen.

  • Sicherheit durch Preisgarantie

    Die Preise am Markt steigen. Achten Sie daher bei Ihrem Wechsel auf die Preisgarantien des jeweiligen Tarifs. So können Sie sich bis zu 24 Monate Preisgarantie sichern und müssen sich keine Sorgen um eine Preiserhöhung machen.

  • Schnell und sicher wechseln
TÜV Saarland geprüftes Vergleichsportal Preisvergleich Strom-Gas

Verivox ist Preis-Champion und Branchensieger

Zum fünften Mal in Folge hat die Tageszeitung DIE WELT und die Beratungs- und Analysegesellschaft ServiceValue den Titel Preis-Champion in Gold an Verivox vergeben. Damit ist Verivox auch 2021 die Nr. 1 der Vergleichsportale. Bereits in den Jahren 2017 bis 2020 hat Verivox in der Gesamtwertung den bestmöglichen Status in Gold erreicht. Hinter der breit angelegten Kundenbefragung zur Preisbegeisterung stehen insgesamt rund 1 Mio. Kundenurteile zu 3.000 Unternehmen und 270 Branchen.

Bis-zu-500-Euro-sparen_Stoerer

In 60% aller PLZ-Gebieten ist im Vergleich zum Grundversorgungstarif eine Ersparnis von bis zu 500 € möglich.
Der Grundversorgungstarif hat eine Kündigungsfrist von nur 2 Wochen.

Gaspreiskrise: Grundversorgungstarif ist oft das günstigste Angebot

Die Großhandelspreise für Gas sind durch den Wegfall der russischen Gaslieferungen stark angestiegen. Wegen der hohen und stark schwankenden Einkaufspreise können viele Gasversorger derzeit oft keine günstigen Neukundenangebote machen.

Die Folge: Der Gas-Grundversorgungstarif des örtlichen Gasversorgers ist aktuell häufig der günstigste Tarif. Dieser Gastarif bietet zwar keine Preissicherheit, dennoch kann sich derzeit der Wechsel in die Gas-Grundversorgung lohnen.

Finden Sie keine passenden Angebote, können Sie den Spar-Alarm aktivieren. Sie werden dann sofort informiert, wenn es günstigere Angebote gibt.

Jetzt Spar-Alarm aktivieren

Das sagen unsere Kunden
4.8
  • 257129

    Bewertungen zu Verivox abgegeben

  • 96 % unserer Kunden sind zufrieden
  • 100% neutrale Kundenbewertungen

Bewertungen anzeigen

Gasanbieter werden teurer durch den CO2-Preis

Seit dem Jahr 2021 verteuert der nationale CO2-Preis für die Emissionen fossiler Brennstoffe das Heizen und Tanken in Deutschland. Der Ausstoß einer Tonne Kohlendioxid kostet im Jahr 2022 30 Euro. Die Mehrkosten für eine Durchschnittsfamilie mit einem Gasverbrauch von 20.000 Kilowattstunden belaufen sich in diesem Jahr auf 130 Euro. Der CO2-Preis steigt in den nächsten Jahren schrittweise weiter an: Bis zum Jahr 2025 werden für eine Tonne klimaschädlicher Emissionen 55 Euro fällig. Verbraucher, die den Gasanbieter wechseln, können nicht nur die Mehrkosten durch die CO2-Steuer ausgleichen, sondern auch darüber hinaus Geld sparen.

Inhalt dieser Seite
  1. Gaspreiskrise: Grundversorgungstarif ist oft das günstigste Angebot
  2. Neuen Gasanbieter finden
  3. Garantierte Versorgungssicherheit
  4. Gasanbieter in Deutschland
  5. Vertragskonditionen & Tarifarten
  6. Verivox-Tarifempfehlungen
  7. Tipps zum Gasanbieterwechsel
  8. Häufig gestellte Fragen

Gasanbieter vergleichen und wechseln – So geht's

Bei Verivox finden Sie seriöse Gasanbieter mit zu Ihnen passenden Tarifen in Ihrer Region. Wer Ihnen die besten Konditionen bietet, finden Sie mit unserem Gasrechner bequem in wenigen Schritten heraus. So gehen Sie beim Gaspreisvergleich und beim Wechsel Ihres Gasanbieters vor:

Schritt 1: Günstige Gasanbieter ermitteln

Geben Sie in den Vergleichsrechner Ihre Postleitzahl und Ihren jährlichen Gasverbrauch in kWh ein, um die passenden Gasanbieter zu vergleichen. Sollten Sie Ihren jährlichen Gasverbrauch nicht kennen, finden Sie diesen in Ihrer letzten Jahresabrechnung. Alternativ können Sie einen Schätzwert angeben, indem Sie im Gasvergleichsrechner eine der vorgegebenen Wohnungsgrößen auswählen.

Unsere Empfehlung: Geben Sie einen möglichst genauen Wert für Ihren Gasverbrauch an. Bei einem Mehrverbrauch müssen Sie am Jahresende so keine hohe Nachzahlung fürchten.

Schritt 2: Passenden Gasversorger auswählen

Mit der Ergebnisliste können Sie sich einen Überblick über die günstigsten Gasanbieter in Ihrem Postleitzahlgebiet verschaffen. Nutzen Sie hier die Filtereinstellungen, um genau die Anbieter im Gasvergleich anzuzeigen, deren Vertragskonditionen zu Ihren Wünschen passen. Wählen Sie etwa die bevorzugte Vertragslaufzeit und lassen Sie sich auf Wunsch nur ökologische Tarife oder Anbieter mit hoher Kundenempfehlungsquote anzeigen. Außerdem können Sie die Preisanzeige von monatlich auf jährlich wechseln.

Unser Tipp: Wählen Sie neben der Anbieterliste Ihren derzeitigen Gasanbieter mit dem dazugehörigen Gastarif aus. So sehen Sie in der direkten Gegenüberstellung mit anderen ausgewählten Tarifen, wie viel Sie beim Gaspreis sparen können.

Schritt 3: Persönliche Daten angeben

Wählen Sie den für Sie passenden Tarif aus und sehen Sie noch einmal alle Details zu Kosten, Konditionen und Bewertungen auf einen Blick. Geben Sie im Anschluss Ihre persönlichen Daten für den Anbieterwechsel ein. Dazu zählen Ihre E-Mail-Adresse, die Lieferanschrift und die gewünschte Zahlungsweise.

Schritt 4: Anschlussdaten und Kündigung

Weiter geht es mit Ihrem bisherigen Anschluss. Falls Sie aufgrund eines Umzugs den Gasanbieter wechseln, geben Sie dies hier an. Für den regulären Wechsel müssen Sie Ihren bisherigen Versorger, die Kundennummer und die Zählernummer angeben.

Gut zu wissen: Wenn Sie die Nummern gerade nicht zur Hand haben, können Sie diese Felder leer lassen. Wir kontaktieren Sie per E-Mail, damit Sie die Nummern nachreichen können.

Für einen reibungslosen Wechsel haben Sie die Möglichkeit, den Termin für den Wechsel festzulegen. Der Termin sollte drei bis sechs Wochen in der Zukunft liegen. Zusätzlich müssen Sie die Kündigungsfrist Ihres bestehenden Vertrags beachten. Mit dem Anbieterwechsel beauftragen Sie automatisch den neuen Versorger mit der Kündigung bei Ihrem bisherigen Gasanbieter. In bestimmten Fällen sollten Sie allerdings selbst kündigen:

  • Wenn aufgrund von Kündigungsfristen weniger als vier Wochen Zeit für die Kündigung bleiben,
  • Sie ein Sonderkündigungsrecht aufgrund einer Preiserhöhung wahrnehmen möchten oder
  • Sie aufgrund eines Umzugs den Gasanbieter wechseln.

Schritt 5: Überprüfung und Abschluss

Im letzten Schritt können Sie Ihre Eingaben noch einmal auf ihre Richtigkeit überprüfen und dann bequem zum neuen Anbieter wechseln.

Garantierte Versorgungssicherheit

Nachdem Sie den Wechsel in Auftrag gegeben haben, müssen Sie keine Angst haben, dass Ihnen das Gas abgestellt wird. In Deutschland ist die durchgehende Versorgung mit Gas gesetzlich sichergestellt. Selbst wenn ein Gasanbieter die Lieferung einstellen würde, beispielsweise im Insolvenzfall, ist der örtliche Grundversorger immer gesetzlich dazu verpflichtet, die Gasversorgung zu übernehmen und Sie weiterhin zu beliefern. Sie können sich auf eine zuverlässige und sichere Versorgung verlassen.

Gasanbieter in Deutschland

Sparschwein auf HeizungVerbraucher mit einem Gasanschluss können mit der Wahl eines neuen Versorgers beim Gaspreis sparen. Der deutsche Gasmarkt wurde im Zuge der Energierechtsnovelle 1998 liberalisiert. Der Gasmarkt öffnete sich für neue Gasversorger und Verbraucher sollten dadurch die Möglichkeit erhalten, ihren Versorger frei zu wählen. Heute gibt es über 700 Gasanbieter auf dem Energiemarkt. Je Postleitzahlengebiet sind heute zahlreiche Gaslieferanten verfügbar.

Wer kann den Gasanbieter wechseln?

Alle, die einen eigenen Gasanschluss mit einem Gaszähler für das Haus oder die Wohnung haben und in einem direkten Vertragsverhältnis zu einem Gasanbieter stehen, können den Anbieter wechseln. Das ist der Fall, wenn Sie direkt die Rechnungen erhalten und das Gas bezahlen.

Mieter von Wohnungen, deren Gaskosten vom Vermieter auf die Mieter umgelegt werden, können nicht wechseln. In diesem Fall können Sie Ihren Vermieter aber auf die Möglichkeit des Gasanbieterwechsels aufmerksam machen.

Vertragskonditionen der Gasanbieter

Wenn Sie auf der Suche nach einem günstigen Gastarif sind, sollten Sie die Vertragskonditionen der Anbieter beachten. Im Gasanbieter Vergleich können Sie diese ganz einfach einsehen. Es gibt die folgenden Konditionen:

Vertragskonditionen

Wir empfehlen Ihnen für die erste Berechnung keine maximale Laufzeit einzustellen, um sich zunächst einen allgemeinen Überblick zu verschaffen. Je kürzer die Vertragslaufzeit ist, desto flexibler sind Sie als Kunde.

Diese Frist müssen Sie beachten, wenn Sie den Vertrag kündigen möchten. Halten Sie die Frist nicht ein, verlängert sich der Vertrag in der Regel automatisch.

Nach Ablauf der Erstvertragslaufzeit verlängert sich der Vertrag um den vorgegebenen Zeitraum.

Preisgarantien schreiben den Preis für eine bestimmte Laufzeit oder bis zu einem bestimmten Datum fest. Es gibt sowohl Tarife mit „Preisgarantie” als auch mit „eingeschränkter Preisgarantie”. Gemäß unseren Richtlinien umfasst eine „Preisgarantie” alle Preiskomponenten des Angebots, gegebenenfalls mit Ausnahme der Mehrwertsteuer, langfristiger Energiesteuern und eventuell neu eingeführter, zum jetzigen Zeitpunkt nicht bekannter gesetzlicher Abgaben. Bei Tarifen mit „eingeschränkter Preisgarantie” werden alle Bestandteile mit Ausnahme sämtlicher Steuern, Abgaben und Umlagen garantiert.

Gasanbieter mit einer möglichst langen Preisgarantie verschaffen Ihnen eine gewisse Kostensicherheit. Die Garantie fixiert den im Vertrag vereinbarten Preis für das Gas und gilt in der Regel ab dem Zeitpunkt des Lieferbeginns für drei bis zwölf Monate. Auch längere Zeitspannen sind je nach Anbieter und Tarif möglich. Damit sich die Preisgarantie vom Gasanbieter auch lohnt, sollten Sie bei der Tarifauswahl auf die Vertragslaufzeit achten.

Sie können bestimmen, wie viel Ökoenergie in Ihrem Tarif stecken soll. klimaGAS zeigt Ihnen alle Produkte an, bei denen das Kohlendioxid (CO2), das bei Förderung, Transport und Verbrennung des Erdgases entsteht, zu 100% ausgeglichen wird. Bei mit bioGAS gekennzeichneten Gastarifen wird ein Anteil an Biogas zu herkömmlichem Erdgas beigemischt. Biogas stammt aus erneuerbaren Energiequellen und gilt als klimaneutral.

Den angegebenen Sofortbonus gewährt der Anbieter einmalig für den Anbieterwechsel. Der Bonus wird innerhalb von 60 Tagen nach Lieferbeginn überwiesen. Etwaige Vorauszahlungen werden durch Bonuszahlungen nicht gemindert.

Den angegebenen Neukundenbonus gewährt der Anbieter einmalig für den Anbieterwechsel. Der Bonus wird in der Regel nach einem vollen Belieferungsjahr auf der Jahresrechnung gutgeschrieben. Etwaige Vorauszahlungen werden durch Bonuszahlungen nicht gemindert.

Verivox-Tarifempfehlungen

Damit Sie nicht nur einen günstigen Erdgasanbieter im Vergleich finden, sondern auch faire Vertragskonditionen bekommen, haben wir die Verivox-Tarifempfehlungen für Sie entwickelt. In diesen sind nur besonders verbraucherfreundliche Gastarife enthalten, die folgende Anforderungen erfüllen:

  • Die Mindestvertragslaufzeit beträgt höchstens 12 Monate.
  • Die Kündigungsfrist ist nicht länger als 1 Monat. Gasverträge von Privatkunden, die nach dem 1. März 2022 geschlossen wurden, können nach Ablauf der Erstvertragslaufzeit jederzeit mit einer Frist von einem Monat gekündigt werden.
  • Die Preisgarantie gilt mindestens für die Mindestvertragslaufzeit und enthält alle Preisbestandteile außer staatlichen Steuern, Abgaben und Umlagen.
  • Vorauskasse- und Pakettarife sowie Tarife mit Kaution werden nicht angezeigt.
  • Der Neukundenbonus beträgt maximal 15 % der Gesamtkosten und wird nur einberechnet, wenn er spätestens mit der ersten Jahresrechnung gezahlt. Er darf nicht an besondere Bedingungen wie etwa ein zweites Belieferungsjahr geknüpft sein. Neukundenboni, die auf ein Jahr hochgerechnet 100 Euro (brutto) nicht übersteigen, gelten als verhältnismäßig und werden daher einberechnet.
  • Je Gasanbieter werden maximal zwei Tarife angezeigt. So ermöglichen wir, dass Anbieter ihre Tarife voneinander differenzieren können und verhindern, dass Versorger viele gleichartige Tarife mit dem Ziel auf den Markt bringen, die ersten Plätze in der Tarifrechner-Ergebnisliste zu belegen.

Die Bestandteile unserer Tarifempfehlungen setzen wir für Sie als Voreinstellung in der Ergebnisliste ein. Sie haben allerdings die Möglichkeit, die empfohlenen Voreinstellungen zu deaktivieren und sich alle Angebote anzeigen zu lassen.

Tipps zum Gasanbieterwechsel

Erstwechsler

Wer noch nie den Gasanbieter gewechselt hat, erhält Erdgas zu den Konditionen der örtlichen Grundversorgung. Da der Grundversorgungstarif jederzeit mit einer Frist von zwei Wochen gekündigt werden kann, sind Sie beim Erstwechsel besonders flexibel. Sie haben die Möglichkeit, einen Gasanbieter auszuwählen, bei dem Sie langfristig sparen können oder Sie wählen einen Anbieter, bei dem Sie neben einem günstigen Gaspreis eine attraktive Sachprämie erhalten. Bei vielen Gasanbietern können Sie vor allem im ersten Jahr von einem Neukunden- und Sofortbonus profitieren. Bedenken Sie, dass der Neukundenbonus erst am Jahresende verrechnet und nur einmalig gezahlt wird. Vergleichen Sie einfach die Gaspreise mit und ohne Bonus.

Mehrwechsler

Sollten Sie Ihren Gasanbieter bereits einmal gewechselt haben, ist es dennoch empfehlenswert, die verfügbaren Tarife jedes Jahr zu überprüfen. Durch den Bonus sind viele Gasanbieter im ersten Jahr besonders günstig und bieten eine deutliche Kostenersparnis. Oftmals können die Kosten auch im zweiten Jahr geringer sein, als beim alten Versorger. Bieten bestimmte Gastarife keinen Kostenvorteil mehr im Folgejahr, so sollten Sie sich nach Anbietern mit 12-monatiger Vertragslaufzeit umschauen, um so jährlich durch einen Wechsel zu profitieren.

Sollte Ihr Gasanbieter noch nicht 100% nachhaltig sein, können Sie im Gasvergleich prüfen, ob Sie zu nachhaltigem Biogas-Anbieter wechseln können, bei dem Sie zusätzlich sparen. Diese Tarife erkennen Sie im Gaslieferanten-Vergleich an der Markierung bioGAS.

Häufig gestellte Fragen

Möchten Sie herausfinden, welcher Gasanbieter Ihren Haushalt beliefert, können Sie Ihre jährliche Abrechnung prüfen. Dort steht der Anbieter im Briefkopf. Haben Sie den Versorger bislang noch nie gewechselt, befinden Sie sich höchstwahrscheinlich in der Grundversorgung. Ebenso können Sie Ihren Anbieter beim örtlichen Netzbetreiber erfragen. Falls der Vertrag über den Vermieter läuft, finden sich für gewöhnlich im Mietvertrag Angaben zum Gaslieferanten. Alternativ können Sie die Information direkt bei Ihrem Vermieter einholen.

In Deutschland gibt es mittlerweile mehr als 700 Gasanbieter. Bei den meisten handelt es sich um regionale Versorger, die lediglich ein bestimmtes Gebiet abdecken. Dazu gehören vor allem Stadtwerke und die lokalen Grundversorger. Allerdings arbeiten immer mehr Gaslieferanten überregional oder sogar bundesweit. Dies trifft nicht nur auf große Energieunternehmen zu, sondern auch auf Discountmarken, Stadtwerke-Verbunde sowie Öko- und Biogaslieferanten. Verbraucher können daher viel Geld sparen, wenn sie die infrage kommenden Gasanbieter vergleichen. Einen Preisvergleich können Sie mithilfe des Online-Rechners von Verivox bequem in wenigen Schritten durchführen.

Wollen Sie zukünftig günstigeres Gas von einem anderen Anbieter beziehen, müssen Sie in der Regel nicht selbst kündigen. Bei einem Anbieterwechsel kümmert sich der neue Versorger um die Kündigung beim aktuellen Gasanbieter. Unter bestimmten Umständen kommt auch die eigenständige Kündigung infrage - etwa bei einem Umzug. Hierfür müssen Sie lediglich ein schriftliches Kündigungsschreiben an Ihren Anbieter versenden. Dieses sollte die Kundennummer sowie die Bitte um eine schriftliche Bestätigung der Kündigung inklusive Kündigungszeitpunkt enthalten. Beachten Sie in jedem Fall die vertraglich geregelte Kündigungsfrist und die Mindestlaufzeit Ihres Vertrags.

Das günstigste Gas mit dazugehörigem Anbieter ermitteln Sie im Vergleich von Verivox. Der kostenlose Vergleichsrechner erstellt eine Rangliste der verfügbaren Angebote in Ihrer Region. Dafür benötigt er lediglich Ihre Postleitzahl und den zu erwartenden Gasverbrauch. Alternativ ist auch die Angabe der Haushaltsgröße möglich. Um das Suchergebnis Ihren persönlichen Präferenzen anzupassen, stehen Ihnen verschiedene Filter zur Verfügung. So können Sie den Anbieter mit dem günstigsten Tarif oder dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis finden und unkompliziert wechseln. Auch Gasanbieter, die besondere Prämien beim Wechsel anbieten, und Biogas-Tarife finden Sie in unserem Vergleich.

Prinzipiell können Preissteigerungen sowohl in Grund- als auch Sonderversorgungstarifen auftreten. Besonders häufig kommt es vor, dass Grundversorger die Preise anheben. Bei alternativen Anbietern kommt dies normalerweise seltener vor, da deren Tarife oft eine zwölfmonatige Preisgarantie beinhalten. Damit garantiert der Versorger seinen Kunden, dass die Preise über den vertraglich festgelegten Zeitraum stabil bleiben. Möchte ein Anbieter die Gaspreise erhöhen, muss er das seinen Kunden sechs Wochen im Vorhinein schriftlich mitteilen. Diese können dann von einem Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen, um so zum billigsten Gasanbieter wechseln zu können.

Wer bisher keinen Gasanbieter hatte, kann einen Versorger auswählen und sich von diesem mit Gas beliefern lassen. Da es auf dem Markt viele verschiedene Gasanbieter gibt, können sich Verbraucher zwischen einer Vielzahl an Tarifen entscheiden und von günstigen Gaspreisen, Konditionen sowie von Bonuspaketen profitieren. Insgesamt gibt es in Deutschland mehr als 900 Gasversorger. Je nach Region können Privathaushalte oftmals aus mehr als 100 Anbietern wählen.

Um einen günstigen Gasanbieter zu finden, lohnt es sich, einen Vergleichsrechner zu benutzen. Für die anschließende Anmeldung beim neuen Gasanbieter geben Interessenten üblicherweise ihre Adresse, das Einzugsdatum, ihre Bankdaten, den geschätzten Gasverbrauch, die Zählernummer und, sofern vorhanden, den Namen des bisherigen Gaslieferanten sowie die entsprechende Kundennummer an. Etwa drei von vier deutschen Haushalten befinden sich in der örtlichen Grundversorgung und beziehen ihr Gas beispielsweise von den lokalen Stadtwerken.

Wenn der Gasanbieter insolvent ist, bedeutet das nicht, dass Sie kein Gas mehr erhalten. In Deutschland ist die unterbrechungsfreie Versorgung mit Gas und Strom gesetzlich gesichert. Da es sich bei der Insolvenz um einen bürokratischen Vorgang handelt, sind die Verbraucher nicht unmittelbar davon betroffen.

Dennoch sollten Sie keine Vorauszahlungen an den Gasanbieter mehr leisten. Außerdem ist es ratsam, eine Einzugsermächtigung bei der Bank zu widerrufen und den monatlichen Abschlag selbst zu überweisen. Sollten Sie einen Anbieterwechsel in Betracht ziehen, gelten weiterhin die im Vertrag festgelegte Kündigungsfrist und die Vertragslaufzeit. Wird die Belieferung mit Gas gestoppt, fallen Sie automatisch in die Grundversorgung. Von dort können Sie zum für Sie besten Gasanbieter wechseln.

In Deutschland gibt es aktuell mehr als 900 Gasanbieter, die regional und überregional Privathaushalte mit Gas versorgen. Je nach Region fällt das Angebot jedoch unterschiedlich aus: Während in manchen Regionen nur etwa 40 Gasversorger zur Auswahl stehen, gibt es in den Großstädten meist deutlich mehr Gasanbieter.

Zu den größten deutschen Gasversorgern zählen etwa die E.ON Hanse AG, die EWE AG und die Mainova AG. Etwa drei von vier Haushalten in Deutschland beziehen ihr Gas vom örtlichen Grundversorger, also zum Beispiel von den lokalen Stadtwerken. Durch einen Wechsel des Gasanbieters mithilfe des Verivox-Vergleichsrechners können Sie den günstigsten Tarif finden und jedes Jahr sparen.

Themenseite_Gaspreiszusammensetzung

Gasverbrauch berechnen

Mit dieser einfachen Formel können Sie Ihren Gasverbrauch berechnen.

Gasverbrauch berechnen

Mann an Schreibtisch mit Taschenrechner, gestapelten Münzen und Glühbirne

Strompreise vergleichen

Einen besseren Strompreis finden und gleich doppelt sparen.

Strompreise vergleichen

Jetzt Gaspreise vergleichen

Preisgarantie Siegel

Sicherheit durch Preisgarantie
Die Preise am Markt steigen. Achten Sie daher bei Ihrem Wechsel auf die Preisgarantien des jeweiligen Tarifs. So können Sie sich bis zu 24 Monate Preisgarantie sichern und müssen sich keine Sorgen um eine Preiserhöhung machen.

Gasvergleich
  • Sicherheit durch Preisgarantie

    Die Preise am Markt steigen. Achten Sie daher bei Ihrem Wechsel auf die Preisgarantien des jeweiligen Tarifs. So können Sie sich bis zu 24 Monate Preisgarantie sichern und müssen sich keine Sorgen um eine Preiserhöhung machen.

  • Flexible Vertragslaufzeiten

  • Schnell und sicher wechseln

Mehr rund um Gas

  • Eine Kilowattstunde (kWh) Gas kostet für private Verbraucher durchschnittlich knapp 6 Cent. Das ist jedoch nur ein grober Schätzwert. Wichtig zu beachten: Die meisten Gasversorger geben einen „Arbeitspreis“ in Cent pro Kilowattstunde (kWh) an. Hinzu kommt noch ein monatlicher fester Grundpreis, der unabhängig vom Verbrauch berechnet wird.

    Wer ermitteln möchte, was eine Kilowattstunde (kWh) bei einem Gasversorger kostet, muss diesen Grundpreis berücksichtigen. Der jährliche Gasverbrauch wird mit dem Arbeitspreis multipliziert und das Ergebnis mit dem jährlichen Grundpreis addiert. Anschließend wird das Ergebnis durch den jährlichen Gasverbrauch in kWh dividiert. Das Ergebnis sind die effektiven Kosten pro 1 Kilowattstunde (kWh) Gas.

  • Erdgas für private Verbraucher wird meistens in einem Gastarif abgerechnet, der aus einem festen Grundpreis pro Monat und aus einem Preis pro verbrauchte Kilowattstunde (kWh) besteht. Zusammengerechnet kostet eine Kilowattstunde (kWh) Gas ungefähr 5 bis 7 Cent. Es gibt jedoch große Unterschiede je nach Region und Gasversorger. Daher sollten private Verbraucher regelmäßig die Gaspreise vergleichen und einen möglichst günstigen Gastarif mit empfehlenswerten Bedingungen wählen.

    Zum Gaspreisvergleich

  • In aller Kürze: Um einen Schätzwert zu erhalten, können Sie die Kubikmeter (m3) mit 10 multiplizieren und erhalten so den ungefähren Jahresverbrauch in Kilowattstunden (kWh).

    Im Detail: Sollte Ihnen der Gasverbrauch nur in Kubikmetern (m3) bekannt sein, können Sie ihn wie folgt in kWh umrechnen: Multiplizieren Sie den Gasverbrauch in m3 mit dem Brennwert und der Zustandszahl (z-Zahl). Der Brennwert gibt die Wärmemenge an, die bei der Verbrennung freigesetzt wird. Er variiert je nach Gasnetz und liegt etwa zwischen 8,0 und 12,5 pro m3. Die Zustandszahl drückt den örtlichen Temperaturdurchschnitt und Luftdruck aus. Die beiden Werte finden Sie auf Ihrer Gasrechnung oder sie können beim örtlichen Netzbetreiber erfragt werden. Sind Brennwert und Zustandszahl nicht bekannt, kann die Kubikmeterzahl mit 10 multipliziert werden, was einen guten Schätzwert ergibt.

    Wichtig: Die Preise des neuen Gasanbieters richten sich nach den verbrauchten Kilowattstunden (kWh). Der Brennwert des örtlichen Gases und die Zustandszahl ändern sich durch den Anbieterwechsel nicht.

  • Der Grundversorger ist meistens der Gasversorger, der die meisten Haushaltskunden in einem Netzgebiet beliefert. Er ist verpflichtet, alle Haushaltskunden zu den veröffentlichten allgemeinen Bedingungen und Preisen zu versorgen.

    Die Grundversorgung ist die Energielieferung des Grundversorgers an Haushaltskunden zu diesen Bedingungen und Preisen. Die Grundversorgung ist in der Regel ein teurer Tarif, der sich jedoch mit einer Frist von zwei Wochen kündigen lässt. Die Kündigung übernimmt der neue Gasanbieter für Sie.

Wir sind persönlich für Sie da!

06221 777 00 10

06221 777 00 10

Montag - Freitag 8-22 Uhr

Wochenende 9-22 Uhr

[email protected]

Das ist Verivox

Erfahren
Team bei einer Besprechung

Seit 1998 haben unsere Experten über 8 Millionen Verbrauchern beim Vergleichen und Sparen geholfen.

Mehr erfahren
Zuverlässig
Mann nimmt Mädchen bei der Hand

Sie können bei Verivox stets auf aktuelle Tarifangebote und einen mehrfach ausgezeichneten Kundenservice vertrauen.

Mehr erfahren
Transparent
Transparentes Sparschwein mit Euromünzen

Wir finanzieren uns durch Provisionen und sind dennoch unabhängig - dank unserer größtmöglichen Marktabbildung.

Mehr erfahren