Ökogas – der Umwelt und dem Portemonnaie zuliebe

Preisgarantie Siegel

Sicherheit durch Preisgarantie
Die Preise am Markt steigen. Achten Sie daher bei Ihrem Wechsel auf die Preisgarantien des jeweiligen Tarifs. So können Sie sich bis zu 24 Monate Preisgarantie sichern und müssen sich keine Sorgen um eine Preiserhöhung machen.

Ökogas
  • Sicherheit durch Preisgarantie

    Die Preise am Markt steigen. Achten Sie daher bei Ihrem Wechsel auf die Preisgarantien des jeweiligen Tarifs. So können Sie sich bis zu 24 Monate Preisgarantie sichern und müssen sich keine Sorgen um eine Preiserhöhung machen.

  • Flexible Vertragslaufzeiten

  • Schnell und sicher wechseln

TÜV Saarland geprüftes Vergleichsportal Preisvergleich Strom-Gas

Verivox ist Preis-Champion und Branchensieger

Zum fünften Mal in Folge hat die Tageszeitung DIE WELT und die Beratungs- und Analysegesellschaft ServiceValue den Titel Preis-Champion in Gold an Verivox vergeben. Damit ist Verivox auch 2021 die Nr. 1 der Vergleichsportale. Bereits in den Jahren 2017 bis 2020 hat Verivox in der Gesamtwertung den bestmöglichen Status in Gold erreicht. Hinter der breit angelegten Kundenbefragung zur Preisbegeisterung stehen insgesamt rund 1 Mio. Kundenurteile zu 3.000 Unternehmen und 270 Branchen.

Verivox-Nirgendwo-Günstiger-Garantie

ngg-3_2Mit der Nirgendwo-Günstiger-Garantie von Verivox sind Sie auf der sicheren Seite. Sie haben das beste Angebot gefunden! Sollte es denselben Tarif, den Sie über Verivox abgeschlossen haben, doch woanders günstiger geben, bezahlen wir den Preisunterschied. Darauf geben wir Ihnen unser Wort.

Das sagen unsere Kunden
4.8
  • 253021

    Bewertungen zu Verivox abgegeben

  • 96 % unserer Kunden sind zufrieden
  • 100% neutrale Kundenbewertungen

Bewertungen anzeigen

Mit Ökogas sparen

Immer mehr Verbraucher möchten umweltgerecht Energie verbrauchen – das gilt auch für das Heizen. Doch die Bezeichnungen rund um eine umweltgerechte Gaserzeugung können verwirrend sein. Was ist Ökogas genau, und worin besteht eigentlich der Unterschied zum Biogas? Und ist das Ganze nicht zu teuer? Auch befürchten nicht wenige Verbraucher, dass ein Gasanbieterwechsel zu aufwändig und kompliziert ist. Verivox hilft Ihnen bei der Suche nach dem passenden Gasanbieter. So lassen sich mit dem Gaspreisvergleich die günstigsten Anbieter in Ihrer Region zuverlässig und unkompliziert finden. Sie werden staunen, welches Einsparpotenzial hier möglich ist.

Inhalt dieser Seite
  1. Mit Ökogas sparen
  2. Was ist Ökogas?
  3. Vertragskonditionen & Tarifarten
  4. Tipps für Erst- & Mehrwechsler
  5. Wer kann zu Ökogas wechseln?
  6. FAQ

Wie kann ich Ökogas vergleichen und wechseln?

Schritt 1: Ökogas-Vergleich starten

Damit Sie Tarife mit Ökogas vergleichen können, geben Sie einfach Ihre Postleitzahl und Ihren Gasverbrauch in den Vergleichsrechner ein. Falls Sie Ihren Verbrauch nicht kennen, können Sie im Gasrechner eine der Wohnungsgrößen auswählen oder in der letzten Jahresabrechnung nachschauen.
Verivox empfiehlt: Um Nachzahlung durch Mehrverbrauch zu vermeiden, sollten Sie einen möglichst genauen Wert für Ihren Verbrauch angeben.

Schritt 2: Ökogastarif auswählen

In der Tarifliste können Sie sich nun die Tarife der Gasanbieter im Details ansehen. Nutzen Sie die Filter im Vergleich, um den für Sie besten und günstigsten Ökogas zu finden.
Verivox empfiehlt: Wählen Sie im Ökogas-Vergleich Ihren derzeitigen Tarif und Gasanbieter aus, um so die exakte Ersparnis berechnen zu lassen.

Schritt 3: Persönliche Daten angeben

Wählen Sie den gewünschten Ökogasanbieter aus und geben Sie im Anschluss Ihre persönlichen Daten ein.

Schritt 4: Anschlussdaten und Kündigung

Falls der Wechsel zu Ökogas aufgrund von Umzug stattfindet, geben Sie dies an. Für den regulären Wechsel müssen Sie Ihren bisherigen Gasanbieter, die Kundennummer und die Zählernummer angeben.
Verivox Tipp: Wenn Sie die Nummer nicht zur Hand haben, können Sie diese Felder leer lassen. Wir kontaktieren Sie per E-Mail, damit Sie die Nummern nachreichen können.

Für den reibungslosen Wechsel können Sie einen Termin festlegen, welcher drei bis sechs Wochen in der Zukunft liegen sollte. Beachten Sie außerdem Kündigungsfrist des derzeitigen Vertrags. Mit dem Wechsel beauftragen Sie automatisch den neuen Anbieter mit der Kündigung bei Ihrem bisherigen Anbieter. Nur in bestimmten Fällen sollten den Gasanbieter selbst kündigen.

Schritt 5: Überprüfung und Abschluss

Überprüfen Sie Ihre Daten und wechseln Sie zu Ihrem Wunschtarif.

Verivox Hinweis: Garantierte Versorgungssicherheit

Nachdem Sie den Wechsel in Auftrag gegeben haben, müssen Sie keine Angst haben, dass Ihr Gas abgestellt wird. In Deutschland ist die durchgehende Versorgung mit Gas gesetzlich sichergestellt.

Ökogas und Biogas – zwei Begriffe, zwei Energiearten?

Ökogas ist der Sammelbegriff für CO2-neutrales Gas, im Volksmund auch klimaneutrales Gas genannt. Die Bezeichnung „Ökogas“ sagt aber noch nichts über die Zusammensetzung des Gases aus. Die CO2-Neutralität können Gasversorger etwa erreichen, indem sie Emissionszertifikate erwerben oder Klimaprojekte in Entwicklungs- und Schwellenländern unterstützen.

Dann gibt es Gasversorger, die Ökogas-Tarife anbieten, bei denen das Erdgas teilweise oder sogar ganz durch das sogenannte Biogas ersetzt wird. Biogas entsteht aus der Vergärung organischer Stoffe. Dazu zählen neben den Bioabfällen, die aus der Haushaltsbiotonne stammen, in erster Linie Nebenprodukte, die bei der Landwirtschaft anfallen. Das sind Energiepflanzen wie Mais und Raps, aber auch die Tierjauche zählt dazu. Auch bei der Verbrennung von Biogas wird CO2 freigesetzt, doch dieses wurde während des Wachstums der organischen Stoffe in gleicher Menge aufgenommen, quasi aus der Umwelt herausgefiltert. Deswegen wird die Atmosphäre dadurch nicht zusätzlich belastet, wie es bei der Verbrennung von fossilen Energieträgern der Fall ist.

Welche Vertragskonditionen gibt es beim Ökogas?

Beim Ökogas gibt es eine Reihe an Vertragskonditionen, die Sie bei der Tarifwahl beachten sollten. So können Sie einen Ökogastarif auswählen, der zu Ihren Präferenzen passt.

Vertragskonditionen

Wir empfehlen Ihnen für die erste Berechnung keine maximale Laufzeit einzustellen, um sich zunächst einen allgemeinen Überblick zu verschaffen. Je kürzer die Vertragslaufzeit ist, desto flexibler sind Sie als Kunde.

Preisgarantien schreiben den Preis für eine bestimmte Laufzeit oder bis zu einem bestimmten Datum fest. Es gibt sowohl Tarife mit „Preisgarantie” als auch mit „eingeschränkter Preisgarantie”. Gemäß unseren Richtlinien umfasst eine „Preisgarantie” alle Preiskomponenten des Angebots, gegebenenfalls mit Ausnahme der Mehrwertsteuer, langfristiger Energiesteuern und eventuell neu eingeführter, zum jetzigen Zeitpunkt nicht bekannter gesetzlicher Abgaben. Bei Tarifen mit „eingeschränkter Preisgarantie” werden alle Bestandteile mit Ausnahme sämtlicher Steuern, Abgaben und Umlagen garantiert.

Gasanbieter mit einer möglichst langen Preisgarantie verschaffen Ihnen eine gewisse Kostensicherheit. Die Garantie fixiert den im Vertrag vereinbarten Preis für das Gas und gilt in der Regel ab dem Zeitpunkt des Lieferbeginns für drei bis zwölf Monate. Auch längere Zeitspannen sind je nach Anbieter und Tarif möglich. Damit sich die Preisgarantie vom Gasanbieter auch lohnt, sollten Sie bei der Tarifauswahl auf die Vertragslaufzeit achten.

Diese Frist müssen Sie beachten, wenn Sie den Vertrag kündigen möchten. Halten Sie die Frist nicht ein, verlängert sich der Vertrag in der Regel automatisch.

Nach Ablauf der Erstvertragslaufzeit verlängert sich der Vertrag um den vorgegebenen Zeitraum.

Sie können bestimmen, wie viel Ökoenergie in Ihrem Tarif stecken soll. klimaGAS zeigt Ihnen alle Produkte an, bei denen das Kohlendioxid (CO2), das bei Förderung, Transport und Verbrennung des Erdgases entsteht, zu 100% ausgeglichen wird. Bei mit bioGAS gekennzeichneten Gastarifen wird ein Anteil an Biogas zu herkömmlichem Erdgas beigemischt. Biogas stammt aus erneuerbaren Energiequellen und gilt als klimaneutral.

Den angegebenen Neukundenbonus gewährt der Anbieter einmalig für den Anbieterwechsel. Der Bonus wird in der Regel nach einem vollen Belieferungsjahr auf der Jahresrechnung gutgeschrieben. Etwaige Vorauszahlungen werden durch Bonuszahlungen nicht gemindert.

Den angegebenen Sofortbonus gewährt der Anbieter einmalig für den Anbieterwechsel. Der Bonus wird innerhalb von 60 Tagen nach Lieferbeginn überwiesen. Etwaige Vorauszahlungen werden durch Bonuszahlungen nicht gemindert.

Was muss ich bei der Ökogas Wahl noch beachten?

Es gibt bestimmte Tarife, bei denen Sie vorsichtig sein sollten. Wir empfehlen Ihnen keine Paket-Tarife, Tarife mit Vorauskasse und Tarife mit Kaution! Sollten Sie dennoch auf der Suche nach solchen Tarifen sein, können Sie den Ökogas-Vergleich entsprechend anzeigen lassen.

Tarifarten

Bei Vorauskasse-Tarifen bezahlen Sie Ihr Gas bis zu einem Jahr im Voraus. Sollte der Anbieter Insolvenz anmelden, bekommen Sie den vorausgezahlten Betrag nicht erstattet.

Bei einigen Tarifen muss vor Lieferbeginn eine Sicherheitsleistung bezahlt werden. Anbieter bezeichnen diese als Kaution oder Sonderabschlag. Diese Zahlung wird nach Beendigung des Vertragsverhältnisses unverzinst zurückerstattet. Außerdem machen einige Anbieter die Mitgliedschaft in einer Genossenschaft zur Bedingung für das Zustandekommen eines Vertragsverhältnisses und verlangen die Zahlung einer Genossenschaftseinlage. Diese wird ebenfalls nach Beendigung des Vertragsverhältnisses unverzinst zurückerstattet.

Bei Tarifen mit kWh-Paket kaufen Sie eine bestimmte Anzahl von Kilowattstunden. Ein Minderverbrauch wird nicht erstattet, der Mehrverbrauch muss zusätzlich bezahlt werden und wird jährlich abgerechnet. Daher sind diese Tarife für Haushalte mit einem stabilen Jahresverbrauch geeignet.

Tipps für Erstwechsler

Als Erstwechsler haben Sie den besonderen Vorteil, dass Sie am meisten sparen können. Das liegt daran, dass Sie Gas von der örtlichen Grundversorgung beziehen. Außerdem haben wir für Sie noch weitere Tipps:

  • Die Tarife der Grundversorgung können Sie jederzeit kündigen. So können Sie schnellstmöglich wechseln.
  • Nutzen Sie den Filter „Verivox-Empfehlungen“, um so nur verbraucherfreundliche Tarife anzuzeigen.
  • Beachten Sie, dass der Neukundenbonus erst am Jahresende verrechnet und nur einmalig vom jeweiligen Anbieter gezahlt wird.
  • Vergleichen vor Abschluss der Vertragslaufzeit, ob Sie mit einem wiederholten Wechsel beim Ökogas sparen können.

Tipps für Mehrwechsler

Als Mehrwechsler ist es lohnend die Angebote der Ökogasanbieter regelmäßig neu zu vergleichen. Außerdem sollten Sie als Mehrwechsler folgendes bedenken:

  • Viele Angebote bietet Ihnen durch den Bonus eine deutliche Kostenersparnis im ersten Jahr. Oftmals können auch die Kosten im 2. Jahr geringer sein als im aktuellen Tarif.
  • Sollten bestimmte Tarife Ihnen keinen Kostenvorteil mehr im Folgejahr bieten, so sollten Sie sich nach Tarifen mit 12-monatiger Vertragslaufzeit umschauen, um so jährlich durch einen Wechsel zu profitieren.
  • Beachten Sie Ihre Kündigungsfrist.
  • Um den Neukundenbonus zu erhalten, dürfen Sie kein bekannter Kunde bei dem neuen Gasanbieter sein, da der Bonus nur einmalig gezahlt wird.

Wer kann zu Ökogas wechseln?

Alle, die einen eigenen Gaszähler für das Haus oder die Wohnung haben und in einem direkten Vertragsverhältnis zu einem Gasanbieter stehen (also direkt die Rechnungen erhalten und das Gas bezahlen), können zu Ökogas wechseln.

Nicht wechseln können Mieter von Wohnungen, deren Gaskosten vom Vermieter auf die Mieter umgelegt werden. In diesem Fall können Sie Ihren Vermieter aber auf die Möglichkeit des Anbieterwechsels aufmerksam machen.

Häufig gestellte Fragen

Unter dem Begriff „Ökogas“ werden verschiedene Angebote zusammengefasst. So gibt es Gastarife, bei denen ein bestimmter Anteil von Biogas zugemischt wird. Das Biogas fällt zwar unter die erneuerbaren Energien, kann aber auch als Nebenprodukt der Massentierhaltung oder chemischer Industrieprozesse anfallen.

Es gibt auch Gastarife, die als Klimatarife bezeichnet werden. Hier wird die CO2-Neutralität des gelieferten Erdgases garantiert. Der Gasanbieter kauft Emissionszertifikate oder unterstützt Klimaprojekte, welche die durch den Gasverbrauch entstandene CO2-Belastung ausgleichen sollen.

Während Erdgas aus fossilen Quellen stammt, entsteht Biogas durch Vergärung organischer Stoffe. Biogas gilt als klimaneutral. Bei der Verbrennung wird nämlich nur das CO2 freigesetzt, das Pflanzen zuvor aus der Luft aufgenommen und gespeichert haben. Die Herstellung von Biogas ist dennoch nicht ganz unumstritten. So kommt es beim Anbau der Energiepflanzen zum Teil zu einem großen Energie- und Flächeneinsatz.

Reine Biogastarife gibt es nur wenige auf dem Markt. Denn Biogas ist vergleichsweise teuer und zudem nur begrenzt verfügbar. Biogastarife liefern daher meist Erdgas, dem ein Anteil an Biogas beigemischt ist.

Unter „Ökogas“ fallen zwei Arten von Tarifen. Biogastarife sind Erdgastarife, bei denen ein verschieden großer Anteil von Biogas zugemischt wird. Das Biogas fällt zwar unter die erneuerbaren Energien, kann aber auch als Nebenprodukt der Massentierhaltung oder chemischer Industrieprozesse anfallen. Bauherren können Biogas im Neubau beziehen, um einen Teil der energetischen Anforderungen zu erfüllen.

Daneben gibt es auch Gastarife, die als Klimatarife bezeichnet werden. Im Rahmen dieser Gastarife wird die CO2-Neutralität des gelieferten Erdgases garantiert. Der Gasanbieter kauft Emissionszertifikate oder unterstützt Klimaprojekte, welche die durch den Gasverbrauch entstandene CO2-Belastung ausgleichen sollen.

Unter „Ökogas“ fallen zwei Arten von Tarifen. Biogastarife sind Erdgastarife, bei denen ein Teil von Biogas zugemischt wird. Das Biogas fällt zwar unter die erneuerbaren Energien, es kann aber im Zug von Massentierhaltung oder chemischen Industrieprozessen anfallen. Wer neu baut, kann Biogas im Neubau beziehen, um einen Teil der energetischen Anforderungen zu erfüllen.

Wer auf Klimaneutralität Wert legt, kann einen Klimatarif wählen. Im Rahmen dieser Gastarife wird die CO2-Neutralität des gelieferten Erdgases garantiert. Der Gasanbieter kauft Emissionszertifikate oder unterstützt Klimaprojekte, welche die durch den Gasverbrauch entstandene CO2-Belastung ausgleichen sollen.

Ökosteuer

Ökogas-Vergleich

Tarife für Ökogas vergleichen, sparen und die Umwelt schonen.

Ökogas-Vergleich

Hand stapelt Münzen auf Tisch im Garten, Keimlinge wachsen aus Münzen

Ökostrom-Vergleich

Zu Ökostrom wechseln und die Umwelt doppelt schonen.

Ökostrom-Vergleich

Jetzt Ökogaspreise vergleichen

Preisgarantie Siegel

Sicherheit durch Preisgarantie
Die Preise am Markt steigen. Achten Sie daher bei Ihrem Wechsel auf die Preisgarantien des jeweiligen Tarifs. So können Sie sich bis zu 24 Monate Preisgarantie sichern und müssen sich keine Sorgen um eine Preiserhöhung machen.

Ökogas
  • Sicherheit durch Preisgarantie

    Die Preise am Markt steigen. Achten Sie daher bei Ihrem Wechsel auf die Preisgarantien des jeweiligen Tarifs. So können Sie sich bis zu 24 Monate Preisgarantie sichern und müssen sich keine Sorgen um eine Preiserhöhung machen.

  • Flexible Vertragslaufzeiten

  • Schnell und sicher wechseln

Mehr rund um Gas

  • Erdgas für private Verbraucher wird meistens in einem Gastarif abgerechnet, der aus einem festen Grundpreis pro Monat und aus einem Preis pro verbrauchte Kilowattstunde (kWh) besteht. Zusammengerechnet kostet eine Kilowattstunde (kWh) Gas ungefähr 5 bis 7 Cent. Es gibt jedoch große Unterschiede je nach Region und Gasversorger. Daher sollten private Verbraucher regelmäßig die Gaspreise vergleichen und einen möglichst günstigen Gastarif mit empfehlenswerten Bedingungen wählen.

    Zum Gaspreisvergleich

  • In aller Kürze: Um einen Schätzwert zu erhalten, können Sie die Kubikmeter (m3) mit 10 multiplizieren und erhalten so den ungefähren Jahresverbrauch in Kilowattstunden (kWh).

    Im Detail: Sollte Ihnen der Gasverbrauch nur in Kubikmetern (m3) bekannt sein, können Sie ihn wie folgt in kWh umrechnen: Multiplizieren Sie den Gasverbrauch in m3 mit dem Brennwert und der Zustandszahl (z-Zahl). Der Brennwert gibt die Wärmemenge an, die bei der Verbrennung freigesetzt wird. Er variiert je nach Gasnetz und liegt etwa zwischen 8,0 und 12,5 pro m3. Die Zustandszahl drückt den örtlichen Temperaturdurchschnitt und Luftdruck aus. Die beiden Werte finden Sie auf Ihrer Gasrechnung oder sie können beim örtlichen Netzbetreiber erfragt werden. Sind Brennwert und Zustandszahl nicht bekannt, kann die Kubikmeterzahl mit 10 multipliziert werden, was einen guten Schätzwert ergibt.

    Wichtig: Die Preise des neuen Gasanbieters richten sich nach den verbrauchten Kilowattstunden (kWh). Der Brennwert des örtlichen Gases und die Zustandszahl ändern sich durch den Anbieterwechsel nicht.

  • Ja. Sie können innerhalb von 14 Tagen nach Abschluss des Vertrags noch widerrufen. Den Widerruf schicken Sie schriftlich direkt an den Versorger, von dem Sie nicht beliefert werden möchten.

  • Mit dem Gasanbieterwechsel haben Sie automatisch Ihren neuen Gasanbieter damit beauftragt, Ihren bisherigen Vertrag zu kündigen. Das geht schnell und erspart Ihnen Arbeit.

    Bitte kündigen Sie Ihren Vertrag nur selbst, wenn einer dieser Fälle auf Sie zutrifft:

    • Bei Preiserhöhungen durch den bisherigen Versorger. In diesem Fall sollten Sie so schnell wie möglich selbst kündigen. In der Regel reicht dafür eine formlose Textnachricht aus.
    • Bei Verträgen, die in Kürze auslaufen und sich bei nicht fristgerechter Kündigung automatisch verlängern würden. Auch hier reicht eine formlose Textnachricht meistens aus.

    Nähere Informationen und Vordrucke finden Sie in unserem Ratgeber Gasanbieter kündigen.

Wir sind kostenfrei für Sie da!

0800 80 80 890

0800 80 80 890

Montag - Freitag 8-22 Uhr

Wochenende 9-22 Uhr

[email protected]

Das ist Verivox

Erfahren
Team bei einer Besprechung

Seit 1998 haben unsere Experten über 8 Millionen Verbrauchern beim Vergleichen und Sparen geholfen.

Mehr erfahren
Zuverlässig
Mann nimmt Mädchen bei der Hand

Sie können bei Verivox stets auf aktuelle Tarifangebote und einen mehrfach ausgezeichneten Kundenservice vertrauen.

Mehr erfahren
Transparent
Transparentes Sparschwein mit Euromünzen

Wir finanzieren uns durch Provisionen und sind dennoch unabhängig - dank unserer größtmöglichen Marktabbildung.

Mehr erfahren