Gas bei Mainova: Tarife im Vergleich

85

Mainova AG

Solmsstr. 38

60486 Frankfurt am Main

Informationen und Bewertungen zu Mainova

Gastarife der Mainova AG

Auch seine Gastarife bietet der Energielieferant lediglich regional an. Ein spezieller Ökogastarif lässt sich bei Mainova nicht finden. Dafür ist es aber möglich, eine Zusatzoption zu buchen, um klimaneutrales Erdgas zu erhalten. Die bei der Produktion und Verbrennung entstehenden CO2-Emissionen gleicht der Gasversorger dann durch Engagements in Förderprojekte aus, die vom TÜV Nord zertifiziert werden. Die Mainova AG beteiligt sich grundsätzlich ausschließlich an Projekten, die den strengen Kriterien des WWF entsprechen. Aktuell fördert das Unternehmen beispielsweise in Afrika die Verbreitung energieeffizienter Kochherde und setzt Brunnen instand, die sauberes Trinkwasser fördern.

Die vertragliche Mindestlaufzeit liegt in der Regel bei 12 oder 24 Monaten. Wer über einen Grundversorgungstarif Gas bezieht, kann stets mit einer Frist von zwei Wochen kündigen. In anderen Tarifen liegt die Kündigungsfrist bei zwei bis sechs Wochen, was recht kurz und damit im Sinne der Verbraucher ist. Bleibt die Kündigung aus, verlängert sich der Gasvertrag für gewöhnlich um ein weiteres Jahr.

Preisgarantie gewährleistet stabile Kosten

Mainova-Gaskunden profitieren in der Regel von einer Preisgarantie. Manchmal handelt es sich dabei sogar um eine umfassende Garantie, die abgesehen von der Umsatzsteuer und den durch das Brennemissionshandelsgesetz (BEHG) entstehenden Kosten sämtliche Preisbestandteile beinhaltet. In anderen Fällen umfasst der Gasvertrag eine eingeschränkte Preisgarantie. Eine solche schließt außerdem sämtliche Komponenten aus, die der Energieanbieter nicht beeinflussen kann. Dazu zählen vor allem Steuern, Abgaben und vergleichbare Umlagen. Die Energie- und Vertriebskosten, das Netznutzungs- und Messentgelt sowie die Konzessionsabgabe bleiben jedoch in jedem Fall stabil. Wenn ein Mainova-Tarif eine Preisgarantie enthält, erstreckt sich diese im Regelfall über die komplette Erstlaufzeit.