Cookie-Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und verarbeiten damit einhergehend Ihre personenbezogene Daten bzw. greifen auf solche zu. Manche helfen uns, das Nutzungserlebnis unserer Services zu verbessern, sowie personalisierte Empfehlungen und Werbung auszuspielen. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit über die Cookie-Einstellungen, erreichbar über den Link "Cookies" im Footer wie auch unter Ziffer 11 unserer Datenschutzbestimmungen, ändern und widerrufen.

Cookie-Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und verarbeiten damit einhergehend Ihre personenbezogene Daten bzw. greifen auf solche zu. Manche helfen uns, das Nutzungserlebnis unserer Services zu verbessern, sowie personalisierte Empfehlungen und Werbung auszuspielen. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit über die Cookie-Einstellungen, erreichbar über den Link "Cookies" im Footer wie auch unter Ziffer 11 unserer Datenschutzbestimmungen, ändern und widerrufen.

Deine Privatsphäre Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und verarbeiten damit einhergehend Ihre personenbezogene Daten bzw. greifen auf solche zu. Manche helfen uns, das Nutzungserlebnis unserer Services zu verbessern, sowie personalisierte Empfehlungen und Werbung auszuspielen. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit über die Cookie-Einstellungen, erreichbar über den Link "Cookies" im Footer wie auch unter Ziffer 11 unserer Datenschutzbestimmungen, ändern und widerrufen.

Diese Cookies und andere Informationen sind für die Funktion unseres Services unbedingt erforderlich. Sie garantieren, dass unser Service sicher und so wie von Ihnen gewünscht funktioniert. Daher kann man sie nicht deaktivieren.

Wir möchten für Sie unseren Service so gut wie möglich machen. Daher verbessern wir unsere Services und Ihr Nutzungserlebnis stetig. Um dies zu tun, möchten wir die Nutzung des Services analysieren und in statistischer Form auswerten.

Um unseren Service noch persönlicher zu machen, spielen wir mit Hilfe dieser Cookies und anderer Informationen personalisierte Empfehlungen und Werbung aus und ermöglichen eine Interaktion mit sozialen Netzwerken. Die Cookies werden von uns und unseren Werbepartnern gesetzt. Dies ermöglicht uns und unseren Partnern, den Nutzern unseres Services personalisierte Werbung anzuzeigen, die auf einer website- und geräteübergreifenden Analyse ihres Nutzungsverhaltens basiert. Die mit Hilfe der Cookies erhobenen Daten können von uns und unseren Partnern mit Daten von anderen Websites zusammengeführt werden.

Erdgaspreise vergleichen und sparen

Preisgarantie Siegel

Sicherheit durch Preisgarantie
Die Preise am Markt steigen. Achten Sie daher bei Ihrem Wechsel auf die Preisgarantien des jeweiligen Tarifs. So können Sie sich bis zu 24 Monate Preisgarantie sichern und müssen sich keine Sorgen um eine Preiserhöhung machen.

Gasvergleich
  • Gas ab 0,08 Euro/kWh

  • Bis zu 1.250 Euro sparen

    So haben wir gerechnet

    Wohnort: Großniedesheim, 67259
    Jahresverbrauch: 18.000 kWh

    Günstigster Tarif: MAINGAU Energie GasKomfort, Kosten im ersten Jahr: 1.171,65 Euro
    Grundversorgungstarif: Stadtwerke Frankenthal GmbH Grundversorgung, Kosten: 2.472,47 Euro

    Einsparung: 1.300,82 Euro
    (Stand: 23.02.2024)

  • Sicherheit durch Preisgarantie

    Die Preise am Markt steigen. Achten Sie daher bei Ihrem Wechsel auf die Preisgarantien des jeweiligen Tarifs. So können Sie sich bis zu 24 Monate Preisgarantie sichern und müssen sich keine Sorgen um eine Preiserhöhung machen.

TÜV Saarland geprüftes Vergleichsportal Preisvergleich Strom-Gas

Verivox ist Preis-Champion und Branchensieger

Zum siebten Mal in Folge hat die Tageszeitung DIE WELT und die Beratungs- und Analysegesellschaft ServiceValue den Titel Preis-Champion in Gold an Verivox vergeben. Damit ist Verivox auch 2023 die Nr. 1 der Vergleichsportale. Bereits in den Jahren 2017 bis 2022 haben die Heidelberger in der Gesamtwertung den bestmöglichen Status in Gold erreicht.

Stoerer bis zu 1000 Euro sparen

So haben wir gerechnet

Wohnort: Großniedesheim, 67259
Jahresverbrauch: 18.000 kWh

Günstigster Tarif: MAINGAU Energie GasKomfort, Kosten im ersten Jahr: 1.171,65 Euro
Grundversorgungstarif: Stadtwerke Frankenthal GmbH Grundversorgung, Kosten: 2.472,47 Euro

Einsparung: 1.300,82 Euro
(Stand: 23.02.2024)

Gasmarkt aktuell: Gastarif wechseln & richtig sparen

  • Die Gaspreisbremse galt nur bis Jahresende 2023.
  • Die Mehrwertsteuer auf Gas beträgt seit April 2024 wieder 19 Prozent. Die Gaskosten für einen durchschnittlichen Haushalt steigen dadurch um über 200 Euro.
  • Darum ist ein günstigerer Gastarif jetzt ganz besonders wichtig. Wer wechselt, kann bis zu 1.250 Euro sparen.
Das sagen unsere Kunden über uns



4.9 von 5

  • 268265

    Bewertungen

  • 96% zufriedene Kunden

  • 100% neutrale Bewertungen




4.8 von 5

Energievergleich

  • 2354 Bewertungen bei Trustpilot
  • seit Dezember 2022
Inhalt dieser Seite
  1. Aktuelle Erdgaspreise für Neukunden
  2. Erdgaspreise vergleichen
  3. Vertragskonditionen & Tarifarten
  4. Tipps für Erst- und Mehrwechsler
  5. Voraussetzungen
  6. FAQ

Aktuelle Erdgaspreise für Neukunden

Die Erdgaspreise für Neukunden liegen aktuell bei rund 8 Cent pro Kilowattstunde (kWh) brutto. Dieser durchschnittliche Erdgaspreis bezieht sich auf einen Haushalt mit einem jährlichen Gasverbrauch von 20.000 kWh bei Neuabschluss (Stand: 22.04.2024). Der Preis pro Kilowattstunde enthält sowohl den Arbeitspreis pro kWh und den jährlichen Grundpreis. Es wurden alle Tarife berücksichtigt, die bei Verivox verfügbar sind und eine Preisgarantie von mindestens 12 Monaten haben.

Erdgaspreise einfach vergleichen

Schritt 1: Erdgaspreis-Vergleich starten

Geben Sie in den Vergleichsrechner Ihre Postleitzahl und Ihren jährlichen Gasverbrauch in kWh ein, um Erdgaspreise zu vergleichen. Sollten Sie Ihren jährlichen Gasverbrauch nicht kennen, finden Sie diesen in Ihrer letzten Jahresabrechnung. Mit den vorgegebenen Wohnungsgrößen im Gaskostenrechner können Sie einen Schätzwert für Ihren Verbrauch angeben.
Verivox empfiehlt: "Wir empfehlen Ihnen einen möglichst genauen Wert für Ihren Gasverbrauch im Gasrechner anzugeben, damit Sie bei Mehrverbrauch am Jahresende keine hohe Nachzahlung erwartet."

Schritt 2: Erdgasanbieter auswählen

Mit der Ergebnisliste erhalten Sie einen Überblick über die Erdgaspreise der verschiedenen Gasanbieter in Ihrem Postleitzahlgebiet. Nutzen Sie hier die Filtereinstellungen, um genau die Erdgastarife anzuzeigen, deren Vertragskonditionen zu Ihren Wünschen passen. Außerdem können Sie die Preisanzeige von jährlich auf monatlich wechseln.
Verivox empfiehlt: "Wählen Sie vor der Tarifauswahl Ihren derzeitigen Erdgasanbieter mit dem dazugehörigen Gastarif aus, um Ihre Ersparnis genau zu berechnen.“

Schritt 3: Persönliche Daten angeben

Nachdem Sie Ihren gewünschten Tarif ausgewählt haben und geben Sie Ihre persönlichen Daten ein.

Schritt 4: Anschlussdaten und Kündigung

Falls Sie aufgrund von Umzug Ihr Erdgas wechseln, geben Sie dies hier an. Für den regulären Wechsel müssen Sie Ihren bisherigen Gasanbieter, die Kundennummer und die Zählernummer angeben.
Verivox Tipp: "Wenn Sie die Nummern gerade nicht zur Hand haben, können Sie diese Felder leer lassen. Wir kontaktieren Sie per E-Mail, damit Sie die Nummern nachreichen können."

Damit der Wechsel in den neuen Gastarif reibungslos abläuft, können Sie einen Termin eingeben an dem die Belieferung starten soll. Dieser sollte drei bis sechs Wochen in der Zukunft liegen. Dabei müssen Sie die Kündigungsfrist Ihres bestehenden Vertrages beachten. Mit dem Wechsel beauftragen Sie automatisch den neuen Gasanbieter mit der Kündigung bei Ihrem bisherigen Anbieter. Nur wenn bei Ihrer aktuellen Kündigungsfrist weniger als vier Wochen Zeit für die Kündigung bleiben, Sie ein Sonderkündigungsrecht aufgrund einer Preiserhöhung wahrnehmen möchten oder Sie aufgrund eines Umzugs Ihr Erdgas wechseln, sollten Sie selbst kündigen.

Schritt 5: Überprüfung und Abschluss

Im letzten Schritt können Sie Ihre Eingaben noch einmal auf Richtigkeit überprüfen und dann einfach zum neuen Erdgastarif wechseln.

Verivox Hinweis: Garantierte Versorgungssicherheit

Nachdem Sie den Wechsel in Auftrag gegeben haben, müssen Sie keine Angst haben, dass Ihnen das Erdgas abgestellt wird. In Deutschland ist die durchgehende Gasversorgung gesetzlich sichergestellt.

Erdgaspreise

Seit der Öffnung des Gasmarkts im Jahr 2006 können Gaskunden ihren Gasversorger frei wählen und so Erdgas günstiger beziehen. Damit hat der Einfluss der Verbraucher auf den Gaspreis deutlich zugenommen. Dennoch wechseln immer noch nicht alle Gaskunden ihren Erdgasanbieter. Einer der Gründe dafür ist, dass viele Verbraucher nicht verstehen, wie der Erdgaspreis überhaupt zustande kommt. Zusätzlich können viele Mieter nicht selbst wechseln, da häufig der Vermieter der Vertragspartner des Gasversorgers ist.

Wie setzt sich der Erdgaspreis zusammen?

Die Preise für Beschaffung, Vertrieb und Gewinnmarge werden vom Erdgasanbieter bestimmt und machen den größten Anteil aus. Der Erdgaspreis setzt sich aus den folgenden Preisbestandteilen zusammen:

  • Beschaffungskosten für Gas, Vertriebskosten und Gewinnmarge der Gasanbieter
  • Gas- und Umsatzsteuer
  • Kosten für Messstellenbetreiber
  • Konzessionsabgabe
  • Netznutzungsgebühren

Der Erdgaspreis zwischen Kubikmeter und Kilowattstunden

Wer schon einmal einen Gaszähler näher betrachtet hat, weiß, dass das gelieferte Gas dort nach Kubikmetern gezählt wird. Diese Zahl findet sich in der Regel auch auf der Gasrechnung wieder, der Erdgaspreis wird aber in Kilowattstunden abgerechnet. Diese Umrechnung erfolgt, da der tatsächliche Energiegehalt eines Kubikmeters Gas nicht immer gleich ist. Dieser hängt zum einen von der Qualität des Gases, zum anderen von der genauen Lage der jeweiligen Abnahmestelle ab. Die tatsächlich verbrauchten Kilowattstunden Erdgas, nach denen der Erdgaspreis abgerechnet wird, werden durch die Multiplikation der Kubikmeter mit dem Brennwert und der sogenannten Zustandszahl ermittelt. Dieser Rechenvorgang sollte auf jeder Gasrechnung deutlich dargestellt sein.

Gasverbrauch berechnenDie Umrechnung von Kubikmeter in Kilowattstunden kann beim Erdgaspreis leicht für Verwirrung sorgen. Verbraucher sollten wissen, dass der Brennwert des Gases (Erdgas) und die Zustandszahl Daten sind, die von den jeweiligen Netzbetreibern zur Verfügung gestellt werden. Die Gasanbieter übernehmen diese Werte – daher kann es bei verschiedenen Gasversorgern auch keine unterschiedlichen Brennwerte oder ähnliches geben. Kurz gesagt, spielen der Brennwert und die Zustandszahl für den Erdgaspreis keine direkte Rolle.

Vertragskonditionen beim Erdgas

Wenn Sie auf der Suche nach einem Gasanbieter sind, sollten Sie die verschiedenen Vertragskonditionen beachten. Im Gasvergleich können Sie diese ganz einfach einsehen. Es gibt die folgenden Konditionen:

Vertragskonditionen

Preisgarantien schreiben den Preis für eine bestimmte Laufzeit oder bis zu einem bestimmten Datum fest. Es gibt sowohl Tarife mit „Preisgarantie” als auch mit „eingeschränkter Preisgarantie”. Gemäß unseren Richtlinien umfasst eine „Preisgarantie” alle Preiskomponenten des Angebots, gegebenenfalls mit Ausnahme der Mehrwertsteuer, langfristiger Energiesteuern und eventuell neu eingeführter, zum jetzigen Zeitpunkt nicht bekannter gesetzlicher Abgaben. Bei Tarifen mit „eingeschränkter Preisgarantie” werden alle Bestandteile mit Ausnahme sämtlicher Steuern, Abgaben und Umlagen garantiert.

Den angegebenen Neukundenbonus gewährt der Anbieter einmalig für den Anbieterwechsel. Der Bonus wird in der Regel nach einem vollen Belieferungsjahr auf der Jahresrechnung gutgeschrieben. Etwaige Vorauszahlungen werden durch Bonuszahlungen nicht gemindert.

Den angegebenen Sofortbonus gewährt der Anbieter einmalig für den Anbieterwechsel. Der Bonus wird innerhalb von 60 Tagen nach Lieferbeginn überwiesen. Etwaige Vorauszahlungen werden durch Bonuszahlungen nicht gemindert.

Diese Frist müssen Sie beachten, wenn Sie den Vertrag kündigen möchten. Halten Sie die Frist nicht ein, verlängert sich der Vertrag in der Regel automatisch.

Wir empfehlen Ihnen für die erste Berechnung keine maximale Laufzeit einzustellen, um sich zunächst einen allgemeinen Überblick zu verschaffen. Je kürzer die Vertragslaufzeit ist, desto flexibler sind Sie als Kunde.

Nach Ablauf der Erstvertragslaufzeit verlängert sich der Vertrag um den vorgegebenen Zeitraum.

Sie können bestimmen, wie viel Ökoenergie in Ihrem Tarif stecken soll. klimaGAS zeigt Ihnen alle Produkte an, bei denen das Kohlendioxid (CO2), das bei Förderung, Transport und Verbrennung des Erdgases entsteht, zu 100% ausgeglichen wird. Bei mit bioGAS gekennzeichneten Gastarifen wird ein Anteil an Biogas zu herkömmlichem Erdgas beigemischt. Biogas stammt aus erneuerbaren Energiequellen und gilt als klimaneutral.

Thorsten-Storck-2

"Die Gaspreise in Deutschland sind jetzt viel höher als noch vor wenigen Jahren. Die Heizkosten vieler Haushalte haben sich verdoppelt. Doch in vielen Fällen muss das gar nicht sein, denn durch den Wechsel des Gasanbieters lassen sich die Kosten oft deutlich senken."

Dr. Thorsten Storck Verivox-Energieexperte

Tipps für Erstwechsler

Wer noch nie den Gasanbieter gewechselt hat, erhält Erdgas zu den Konditionen der örtlichen Grundversorgung. Da der Grundversorgungstarif jederzeit mit einer Frist von zwei Wochen gekündigt werden kann, sind Sie beim Erstwechsel besonders flexibel. Sie haben die Möglichkeit, einen Gasanbieter auszuwählen, bei dem Sie langfristig sparen können oder Sie wählen einen Anbieter, bei dem Sie neben einem günstigen Gaspreis eine attraktive Sachprämie erhalten. Bei vielen Gasanbietern können Sie vor allem im ersten Jahr von einem Neukunden- und Sofortbonus profitieren. Bedenken Sie, dass der Neukundenbonus erst am Jahresende verrechnet und nur einmalig gezahlt wird. Vergleichen Sie einfach die Preise für Erdgas mit und ohne Bonus.

Tipps für Mehrwechsler

Für Mehrwechsler ist es empfehlenswert, die Erdgaspreise jedes Jahr neu zu vergleichen. Denn viele Angebote bieten Ihnen durch den Bonus eine deutliche Kostenersparnis im ersten Jahr. Oftmals können auch die Erdgaspreise im 2. Jahr günstiger sein als im aktuellen Tarif. Sollten bestimmte Gastarife Ihnen keinen Kostenvorteil mehr im Folgejahr bieten, sollten Sie sich nach Anbieter mit 12-monatiger Vertragslaufzeit umschauen. So können Sie jedes Jahr von einem günstigen Gaspreis profitieren. Sollte Ihr Gasanbieter noch nicht 100% nachhaltig sein, können Sie im Gasvergleich prüfen, ob Sie zu nachhaltigem Biogas wechseln können. Diese Tarife erkennen Sie im Gasanbieter Vergleich an der Kennzeichnung bioGAS.

Wer kann Erdgaspreise vergleichen und wechseln?

Wer in einem Eigenheim wohnt und mit Erdgas heizt, besitzt in der Regel einen eigenen Gaszähler und kann den Gasanbieter frei wählen. Dazu muss lediglich der neue Gasversorger mit der Kündigung des alten Anbieters beauftragt werden – der Wechsel ist unkompliziert und kann die Erdgaskosten so um mehrere hundert Euro pro Jahr senken.

Wer zur Miete wohnt, hat es meistens weniger leicht. Viele Mehrparteienhäuser haben nur einen einzigen Gaszähler. In den Wohnungen befinden sich Thermostate an den Heizungen, mit deren Hilfe der insgesamt gezahlte Gaspreis dann auf die einzelnen Mietparteien umgelegt wird. Mieter bleibt daher häufig nur die Möglichkeit, ihren Vermieter aufzufordern, den aktuellen Erdgaspreis zu prüfen und gegebenenfalls zu einem günstigeren Anbieter zu wechseln.

Häufig gestellte Fragen

Wie teuer ein Kubikmeter Erdgas ist, lässt sich für Verbraucher nicht sofort erschließen. Denn auch wenn der heimische Gaszähler den Verbrauch in Kubikmetern erfasst, rechnen die Energielieferanten in Kilowattstunden ab. Aus einem Kubikmeter Erdgas lassen sich etwa zehn bis elf Kilowattstunden Energie gewinnen. Da der Kilowattstundenpreis im Moment bei knapp 11 Cent liegt, ergeben sich für den Kubikmeter Erdgas Kosten in Höhe von 1,10 bis 1,20 Euro. Im konkreten Einzelfall können jedoch Abweichungen auftreten.

Wie hoch die Erdgaspreise sind, hängt von verschiedenen Faktoren ab, etwa vom Gasverbrauch, von den Gastarifen und vom Gasnetzgebiet. Für ein Einfamilienhaus mit einem durchschnittlichen Verbrauch von 20.000 kWh liegen die Erdgaspreise bei knapp 11 Cent pro kWh. Haushalte mit einem geringeren Verbrauch zahlen in der Regel einen höheren Preis für eine Kilowattstunde, da hier die Grundkosten stärker ins Gewicht fallen. Allgemein ist der Erdgaspreis in größeren Städten meistens günstiger. Da die Bevölkerungsdichte dort höher ist, können die Anbieter an den Gasleitungen gleich mehrere Endverbraucher anschließen.

Allgemein errechnet sich der Erdgaspreis in der Einheit Euro pro Kilowattstunde (kWh). Um die Kosten für den Gasverbrauch zu berechnen, müssen Kunden zunächst ihren Gasverbrauch in kWh kennen. Wenn der Gasanbieter den Verbrauch in Kubikmeter angibt, lässt er sich mit der Formel kWh = Kubikmeter x Brennwert x Zustandszahl umrechnen. Eine einfachere Möglichkeit der Umrechnung bieten Vergleichsrechner. Hier können die Endverbraucher außerdem am besten den aktuell errechneten Erdgaspreis abfragen.

Von 2000 bis 2010 sind die Gaspreise für Verbraucher relativ stark angestiegen. In den darauffolgenden Jahren sanken die Preise etwas ab, wofür insbesondere niedrigere Beschaffungskosten verantwortlich sind. Dieser Umstand geht darauf zurück, dass Länder wie Russland, Norwegen und die USA ihre Gasförderung mitunter signifikant erhöht haben. Mit dem Beginn des Ukraine-Kriegs und dem weigehenden Ausfall der russischen Gaslieferungen sind die Erdgaspreise stark angestiegen. Prognosen über die zukünftige Entwicklung des Erdgaspreises aufzustellen, ist – wenn überhaupt – nur bedingt möglich. Schließlich gibt es eine ganze Reihe von Faktoren, die den Preis in die eine oder andere Richtung drücken können, beispielsweise die politische und konjunkturelle Lage oder neue Fördertechnologien.

Es gibt verschiedene Umstände, die einen sinkenden Erdgaspreis bedingen können. Eine wichtige Variable ist die Weltwirtschaft. Wenn die Konjunktur schwächelt, geht für gewöhnlich auch die Nachfrage nach Erdgas zurück. Dadurch kann ein Überangebot entstehen, was zu niedrigeren Preisen führt. In diesem Zusammenhang ist außerdem der Ölpreis von Bedeutung, der die Erdgaspreise immer noch beeinflusst.

Steigende Erdgaspreise können unterschiedliche Ursachen haben. Im Allgemeinen steigt der Preis, wenn die Nachfrage höher ist als das Angebot. In diesem Zusammenhang ist insbesondere das weltweite Wirtschaftswachstum von Bedeutung. Zudem orientiert sich der Erdgaspreis auch heutzutage noch am Ölpreis. Legt dieser zu, steigt meist auch der Preis für Erdgas. Politische Entwicklungen wie etwa der Krieg in der Ukraine spielen ebenfalls eine große Rolle.

Darüber hinaus können auch heiße und trockene Wetterperioden zur Folge haben, dass die Preise anziehen. Führen die Flüsse nur wenig Wasser, können Schiffe nicht so viel Kohle wie üblich transportieren. Diese fehlt dann bei der Stromproduktion, weshalb in einer solchen Situation verstärkt Gas genutzt wird.

Junges lächelndes Paar morgens am Küchentisch vor dem Laptop

Stromtarife vergleichen

Prüfen Sie, welche alternativen Tarife für Sie in Frage kommen und profitieren Sie von günstigerem Strom.

Stromtarife vergleichen

Gasanbieter wechseln

Heizkosten senken

Mit diesen Tipps können Sie einfach Ihre Heizkosten senken und sparen.

Heizkosten senken

Jetzt Gaspreise vergleichen

Preisgarantie Siegel

Sicherheit durch Preisgarantie
Die Preise am Markt steigen. Achten Sie daher bei Ihrem Wechsel auf die Preisgarantien des jeweiligen Tarifs. So können Sie sich bis zu 24 Monate Preisgarantie sichern und müssen sich keine Sorgen um eine Preiserhöhung machen.

Gasvergleich
  • Gas ab 0,08 Euro/kWh

  • Bis zu 1.250 Euro sparen

    So haben wir gerechnet

    Wohnort: Großniedesheim, 67259
    Jahresverbrauch: 18.000 kWh

    Günstigster Tarif: MAINGAU Energie GasKomfort, Kosten im ersten Jahr: 1.171,65 Euro
    Grundversorgungstarif: Stadtwerke Frankenthal GmbH Grundversorgung, Kosten: 2.472,47 Euro

    Einsparung: 1.300,82 Euro
    (Stand: 23.02.2024)

  • Sicherheit durch Preisgarantie

    Die Preise am Markt steigen. Achten Sie daher bei Ihrem Wechsel auf die Preisgarantien des jeweiligen Tarifs. So können Sie sich bis zu 24 Monate Preisgarantie sichern und müssen sich keine Sorgen um eine Preiserhöhung machen.

Mehr rund um Gas

  • Eine Kilowattstunde (kWh) Gas kostet für private Verbraucher durchschnittlich knapp 10 Cent. Das ist jedoch nur ein grober Schätzwert. Wichtig zu beachten: Die meisten Gasversorger geben einen „Arbeitspreis“ in Cent pro Kilowattstunde (kWh) an. Hinzu kommt noch ein monatlicher fester Grundpreis, der unabhängig vom Verbrauch berechnet wird.

    Wer ermitteln möchte, was eine Kilowattstunde (kWh) bei einem Gasversorger kostet, muss diesen Grundpreis berücksichtigen. Der jährliche Gasverbrauch wird mit dem Arbeitspreis multipliziert und das Ergebnis mit dem jährlichen Grundpreis addiert. Anschließend wird das Ergebnis durch den jährlichen Gasverbrauch in kWh dividiert. Das Ergebnis sind die effektiven Kosten pro 1 Kilowattstunde (kWh) Gas.

  • Eine eingeschränkte Preisgarantie begrenzt sich auf den Energiekostenanteil sowie die Netznutzungsentgelte, nicht aber auf sämtliche Steuern, Abgaben und Umlagen. Bei Änderungen von Steuern, Abgaben oder Umlagen können die Preise entsprechend angepasst werden.

    Im Gegensatz dazu gibt es die vollständige Preisgarantie, in der auch Umlagen und Abgaben enthalten sind. Nur Änderungen der Mehrwert- und der Stromsteuer dürfen direkt weitergegeben werden.

    Weniger umfassend als die eingeschränkte Preisgarantie ist die „Energiepreisgarantie“: Hier wird nur der Energiekostenanteil des Gesamtpreises garantiert. Änderungen bei Netzentgelten oder im Bereich der Steuern und Abgaben können vom Anbieter direkt weitergegeben werden.
  • Erdgas für private Verbraucher wird meistens in einem Gastarif abgerechnet, der aus einem festen Grundpreis pro Monat und aus einem Preis pro verbrauchte Kilowattstunde (kWh) besteht. Zusammengerechnet kostet eine Kilowattstunde (kWh) Gas ungefähr 8 bis 12 Cent. Es gibt jedoch große Unterschiede je nach Region und Gasversorger. Daher sollten private Verbraucher regelmäßig die Gaspreise vergleichen und einen möglichst günstigen Gastarif mit empfehlenswerten Bedingungen wählen.

    Zum Gaspreisvergleich

  • In den allermeisten Fällen geht der Anbieterwechsel reibungslos vor sich. Doch manchmal dauert es länger. Die Ursachen für eine Verzögerung beim Anbieterwechsel sind meistens:

    • fehlende Daten
    • noch andauernde Vertragslaufzeit beim alten Versorger
    • Kommunikationsschwierigkeiten zwischen altem und neuem Versorger

    Wenn Sie über Verivox wechseln, helfen wir Ihnen gerne, wenn es zu Verzögerungen kommt oder noch Klärungsbedarf besteht. Wir setzen uns für die schnellstmögliche Bearbeitung ein und sorgen dafür, dass Sie so bald wie möglich sparen.

Wir sind persönlich für Sie da!

06221 777 00 10

06221 777 00 10

Montag - Freitag 8:00 - 22:00 Uhr

Wochenende 9:00 - 22:00 Uhr

Das ist Verivox

Erfahren
Team bei einer Besprechung

Seit 1998 haben unsere Experten über 8 Millionen Verbrauchern beim Vergleichen und Sparen geholfen.

Mehr erfahren
Zuverlässig
Mann nimmt Mädchen bei der Hand

Sie können bei Verivox stets auf aktuelle Tarifangebote und einen mehrfach ausgezeichneten Kundenservice vertrauen.

Mehr erfahren
Transparent
Transparentes Sparschwein mit Euromünzen

Wir finanzieren uns durch Provisionen und sind dennoch unabhängig - dank unserer größtmöglichen Marktabbildung.

Mehr erfahren