Erstellen Sie Ihren Tilgungsplan mit dem Tilgungsrechner

Tilgungsrechner

  • Optimale Tilgungshöhe ermitteln

  • Individueller Tilgungsplan für Ihre Bedürfnisse

  • Kein Taschenrechner notwendig

TÜV Saarland geprüftes Vergleichsportal Preisvergleich Ratenkredit
Siegel_ServiceValue_Die-Welt_Preis-Champions_optimiert

Das sagen unsere Kunden

4.7 / 5
  • 205669 Bewertungen zu Verivox abgegeben
  • 96 % unserer Kunden sind zufrieden
  • 100% neutrale Kundenbewertungen
09.10.2019 um 20:59 Uhr Schnell, einfach, unkompliziert
09.10.2019 um 20:50 Uhr Mal wieder mit verivox den Anbieter gew. Mal sehen wie es klappt.
09.10.2019 um 20:48 Uhr Sehr einfacher Wechsel und guter Service!
09.10.2019 um 20:07 Uhr Einfach und ohne große Ablenkung
09.10.2019 um 19:55 Uhr Sehr anschaulich und übersichtlich. Direkter Vergleich mit anderen anbietern sofort möglich. Gutes Vergleichsportal. Beim nächsten Mal wieder!
Inhalt dieser Seite
  1. Das Wichtigste in Kürze
  2. Mit dem Tilgungsplan die Restschuld berechnen
  3. Der Tilgungsplanrechner – welche Informationen lassen sich ablesen?
  4. Tilgungsplan bei einem Annuitätendarlehen – Sondertilgungen einfließen lassen
  5. Wie kann man einen Tilgungsplan erstellen?
  6. Der Zins- und Tilgungsplan – so liest man ihn für den Vergleich

Das Wichtigste in Kürze

  • Tilgungsrechner helfen, die Restschuld eines Annuitätendarlehens am Ende der Zinsbindungsdauer zu vergleichen.
  • Wenn möglich, können auch optionale Sondertilgungen Berücksichtigung finden.
  • Bei vorzeitiger Rückzahlung eines Darlehens mit Sondertilgungsrecht fällt die Vorfälligkeitsentschädigung geringer aus als bei einem Darlehen mit statischer Tilgung.

Mit dem Tilgungsplan die Restschuld berechnen

Ein Tilgungsplan ist in erster Linie bei Baufinanzierungen interessant. Für Nutzer eines Ratenkredites kann er aber auch sinnvoll sein, wenn diese wissen möchten, ob es Sinn macht, eine Sondertilgung zu leisten. Wichtiger ist jedoch die Ermittlung der Restschuld, wenn es um die Dauer der Zinsbindung und die Höhe der Tilgung bei einem Annuitätendarlehen geht.

Der Tilgungsplanrechner – welche Informationen lassen sich ablesen?

Bei einem Annuitätendarlehen bezahlt der Kreditnehmer über einen bestimmten Zeitraum, die Zinsbindungsfrist, jeden Monat eine feste Rate. Diese Rate setzt sich aus der anfänglichen Tilgung und den Zinsen zusammen. Nach einem Jahr, wenn die Tilgungsleistung des ersten Jahres üblicherweise verrechnet wird, sinkt der Zinsanteil innerhalb der Rate und der Tilgungsanteil erhöht sich. Der Zinsanteil fällt, da die Zinsen ja nur auf die Restschuld berechnet werden.

Mit einem Kreditrechner lässt sich im ersten Schritt ermitteln, wie hoch der monatliche Aufwand für die Immobilie ausfällt. In den meisten Fällen ist eine Baufinanzierung in mehrere Abschnitte, die jeweilige Zinsfestschreibung, gegliedert. Für den Darlehensnehmer ist es im zweiten Schritt interessant zu erfahren, wie hoch die Restschuld am Ende einer Zinsbindungsphase ausfällt. Erscheint sie ihm zu hoch und es besteht finanzieller Spielraum, bietet sich eine Neuberechnung mit einer erhöhten anfänglichen Tilgung an.

Tilgungsplan bei einem Annuitätendarlehen – Sondertilgungen einfließen lassen

Ein Annuitätendarlehen im Baufinanzierungssegment stellt ein langfristiges Engagement dar. Niemand kann zu Beginn der Finanzierung voraussagen, wie seine wirtschaftliche Entwicklung sein wird. Möglicherweise kann er aber vorhersagen, dass er jedes Jahr eine Gehaltssonderzahlung erhält. Mit dem Tilgungsplanrechner lässt sich der Tilgungsplan auch so erstellen, dass Sonderzahlungen berücksichtigt werden. Der Kreditnehmer kann auf diese Weise erkennen, welche Restschuld am Ende der Zinsbindungsdauer noch besteht. Wichtig ist in diesem Zusammenhang, dass der Darlehensvertrag kostenlose Sondertilgungen ohne Vorfälligkeitsentschädigung zulässt. Die meisten Banken schließen heute kostenlose Sondertilgungen von zehn Prozent der Restschuld oder der anfänglichen Darlehenssumme automatisch in den Kreditvertrag ein.

Wie kann man einen Tilgungsplan erstellen?

Am einfachsten lässt sich der Tilgungsplan über den Verivox Tilgungsrechner erstellen. Zunächst werden die Darlehensdaten erfasst. Dazu zählen

  • Betrag des Darlehens
  • Zinssatz
  • Dauer der Zinsfestschreibung
  • Datum der Auszahlung
  • Zahlweise
  • Tilgungssatz oder Wunschrate

Im Anschluss zeigt der Tilgungsrechner zunächst die Details des Darlehens. Der Darlehensnehmer erfährt, wenn er seine Wunschrate eingegeben hat, wie hoch der anfängliche Tilgungssatz in Prozent ist. Darüber hinaus werden die Restschuld und der Anteil der Zinsen innerhalb der Rückzahlung angezeigt. Mit einem Klick auf "Tilgungsplan" öffnet sich jetzt ein Fenster, welches den Darlehensstand für jeden Monat während der gesamten Zinsbindungsdauer anzeigt.

Tilgungsrechner geben jedoch teilweise nur einen theoretischen Wert wider. So präzise sie auf den Monat gesehen sind, verrechnen die meisten Banken die Tilgungsleistung des Gesamtjahres erst per 31.12. eines Jahres. Nur einige wenige Institute bieten eine halbjährliche oder vierteljährliche Tilgungsverrechnung. Vor diesem Hintergrund haben die Daten der Monate Februar bis Dezember zunächst nur beispielhaften Charakter. Dies gilt auch bei unterjährigen Sondertilgungen. Anders verhält es sich allerdings, wenn der Kreditnehmer das Annuitätendarlehen vorzeitig in vollem Umfang ablösen möchte. In diesem Fall muss die Bank die Tilgungsverrechnung auf den Monat ermitteln, zu dem die Ablösung erfolgen soll. Der Verivox Tilgungsrechner zeigt den monatlich aktuellen Stand für das laufende und das folgende Jahr, danach den Stand der Restschuld zum Ende der Abrechnungsperiode.

Ein Tipp zur Vorfälligkeitsentschädigung: Beinhaltet der Kreditvertrag die Option, Sondertilgungen leisten zu können, fällt die Vorfälligkeitsentschädigung geringer aus als bei einem Vertrag mit explizit statischer Tilgung. Der Hintergrund ist, dass die Bank bei der Ermittlung der Vorfälligkeitsentschädigung die Darlehensteile nicht zur Berechnung heranziehen darf, die theoretisch während der Restlaufzeit noch hätten getilgt werden können.

Der Zins- und Tilgungsplan – so liest man ihn für den Vergleich

Laut Stiftung Warentest lässt sich bei kaum einem Finanzprodukt so viel Geld einsparen wie bei einer Baufinanzierung. Die Verbraucherschützer hatten im April 2019 zahlreiche Banken verglichen. Grundlage war eine Finanzierung über 450.000 Euro, einem Beleihungsauslauf von 80 Prozent und einer Zinsbindungsdauer von 15 Jahren. Die Differenz zwischen günstigstem und teuerstem Anbieter betrug über 70.000 Euro.

Der Zins- und Tilgungsplan gibt präzise Auskunft, wie hoch der Zinsanteil in der jeweiligen Rechnungsperiode ist, wie hoch der Gesamtanteil an den kompletten Annuitäten ausfällt und im Umkehrschluss, wie stark die Zinsbelastung die Tilgung beeinträchtigen. Einfach ausgedrückt, der Kreditnehmer kann auf einen Blick vergleichen, welche Bank bei einer Gesamtrückzahlung von beispielsweise 100.000 Euro mehr an Zinsen berechnet und wie viel niedriger dafür die Tilgung ausfällt.

Geschäftsmann hält Prozentzeichen in der Hand

Sollzinsbindung

Weitere Informationen rund um die Sollzinsbindung.

Sollzinsbindung

Jetzt informieren

Finanzen Hero Vorfaelligkeitsentschädigungsrechner

Vorfälligkeitsentschädigung berechnen

Berechnen Sie Ihre Vorfälligkeitsentschädigung ausgehend von der Restschuld, dem Sollzins und der Ratenhöhe.

Vorfälligkeitsentschädigung berechnen

Jetzt berechnen

Baufinanzierung

Baufinanzierungsrechner

Berechnen Sie aktuelle Zinsen sowie Rate und Tilgung für Ihre Erst- oder Anschlussfinanzierung.

Baufinanzierungsrechner

Jetzt berechnen