Der Begriff „Kubatur“ ist den meisten noch aus dem Mathematikunterricht bekannt. Irgendwann traf es jeden, dass er in einer Klassenarbeit den Rauminhalt einer Kugel oder eines Würfels berechnen musste. Heute findet das Wort Kubatur in den meisten Fällen im Zusammenhang mit Architektur Anwendung. Die Kubaturberechnung ist ein fester Bestandteil im Bauwesen, kann aber auch im Zusammenhang mit einer Wohngebäudeversicherung auftauchen. Der Begriff resultiert aus dem lateinischen Wort „cubus“, auf Deutsch Würfel. Im Fall einer Immobilienbewertung, bei Architekten und im Bauwesen wird der Begriff auch für die Form einer Immobilie verwendet.

Inhalt dieser Seite
  1. Das Wichtigste in Kürze
  2. Die Kubaturberechnung
  3. Wie ermittelt sich umbauter Raum?
  4. Abweichende Begriffsverwendung bei Nachbauten
  5. Zusammenhang zwischen umbautem Raum und Heizung
  6. Verwandte Themen
  7. Weiterführende Links
  8. Bausparvertrag-Vergleich starten

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Berechnung der Kubatur ist wesentlicher Bestandteil, wenn ein Bauantrag eingereicht werden soll.
  • Bei mehrgeschossigen Gebäuden muss die Kubatur für jede Etage einzeln ermittelt werden.
  • Im Fall der Kubaturberechnung von Bestandsimmobilien wird das Ergebnis um zwei Prozent für den Außenputz bereinigt.
  • Der Wert einer Immobilie kann durch den Quadratmeterpreis oder den Preis für umbauten Raum wiedergegeben werden.

Die Kubaturberechnung

Mit der Kubaturberechnung erfolgt die Ermittlung eines umbauten Raums. Dabei spielen die Form oder die Baumaterialien keinerlei Rolle. Mit der Berechnung der Kubatur lässt sich beispielsweise die Effizienz der möglichen Nutzung des Raums ermitteln. Das Ergebnis der Kubaturberechnung wird in Kubikmetern angegeben. Die Zahl spielt eine entscheidende Rolle bei

  • der Ermittlung des Kaufpreises
  • der Ermittlung von Bau- oder Sanierungskosten
  • der Berechnung der Immobilienfinanzierung über ein Darlehen
  • Hypotheken
  • die Versicherung des Gebäudes

Für Bauherren sind die Angaben der Kubikmeter umbauten Raumes eine wesentliche Größe beim Einreichen des Bauantrages. Diese Angabe ist zwingend. Geht es um die Errichtung eines mehrstöckigen Gebäudes, verlangt das Bauamt die Kubaturberechnung für jedes einzelne Stockwerk. Berechnungsgrundlage sind die Außenmaße der Grundfläche, der Wände und die Dachgrundfläche. Eine Ausnahme bildet die Berechnung für das Kellergeschoss. In diesem Fall wird ab Oberfläche Kellerboden gerechnet.

Wie ermittelt sich umbauter Raum?

Umbauter Raum wird nach der Formel Länge * Breite * Höhe berechnet. Verfügt das Gebäude über ein ausgebautes Dach, erfolgt die Berechnung für das oberste Stockwerk bis unter den Giebel. Erfolgt eine Kubaturberechnung für eine Bestandsimmobilie, muss das Ergebnis um zwei Prozent für den Außenputz bereinigt werden.

Immobilienerwerber schauen in erster Linie auf den Quadratmeterpreis. Alternativ dazu kann aber auch der Preis pro Kubikmeter umbauten Raums Anwendung finden.

Abweichende Begriffsverwendung bei Nachbauten

Der Begriff Kubatur wird architektonisch auch anders verwendet. Dies tritt ein, wenn ein historisches Gebäude eins zu eins nachgebaut werden soll. In diesem Fall beschreibt der Begriff den originalgetreuen Nachbau der Außenmaße.

Zusammenhang zwischen umbautem Raum und Heizung

Die Kubatur hat wesentlichen Einfluss auf die Heizkosten einer Wohnung. Ein klassischer Altbau mit Stuckdecken mag für viele Menschen ein echter Wohntraum sein. Allerdings darf man nicht vergessen, dass eine Raumhöhe von 2,80 Meter bei gleicher Grundfläche einen deutlich höheren Verbrauch hinsichtlich der Heizung bedeutet als eine Raumhöhe von 2,30 Meter. Bei einer Grundfläche eines Raums von 25 Quadratmetern machen 0,5 Meter Unterschied in der Raumhöhe immerhin 12,50 Kubikmeter aus. Da Wärme nach oben steigt, dauert es auch entsprechend länger, bis im Fußbereich eine entsprechend wohlige Atmosphäre im Winter herrscht.

Bausparvertrag-Vergleich starten

Bausparvertrag-Vergleich
Bausparziel: Wie wahrscheinlich ist es, dass Sie das Darlehen in Anspruch nehmen?
  • Persönliche Beratung

  • Über 30 Bauspartarife im Direktvergleich

  • Angebot in 5 Minuten