Wir sind transparent und neutral

Wir stellen komplexe Märkte übersichtlich und transparent dar. Dabei legen wir großen Wert darauf, neutral zu handeln.

Die Verivox-Unabhängigkeitserklärung

Seit 1998 leistet Verivox als Vergleichsportal einen wesentlichen Beitrag dazu, dass die Preise für Verbraucher transparenter werden. Dieser Einsatz wird seitens Politik und Verbraucherschutz gleichermaßen anerkannt und geschätzt. Von unserem Engagement profitieren Sie – denn alleine die Ersparnis im Strombereich hat sich beispielsweise in den letzten zehn Jahren versiebenfacht.

Wir legen großen Wert auf unsere Rolle als neutrales Verbraucherportal. Selbstverständlich zeigen wir auch Tarife an, die wir nicht vermitteln und durch die wir keine Provision erhalten – das gehört für uns zu einem umfassenden Marktüberblick. Es gibt auch Unternehmen, die in unseren Tarifrechnern ausdrücklich nicht angezeigt werden wollen. Das ist schade – sowohl für uns, da wir den Markt so nicht vollständig abbilden können – als auch für die Verbraucher.


„Vergleichsportale für Strom- und Gaslieferungen haben grundsätzlich einen positiven Wettbewerbseffekt, indem sie die Wechselmöglichkeiten für Verbraucher erleichtern. Bestpreisklauseln können diesen Effekt schmälern, wenn sie die Preissetzungsfreiheit der Anbieter einschränken und den Wettbewerb zwischen verschiedenen Plattformen behindern. Verivox hat von sich aus auf die weitere Verwendung von Bestpreisklauseln verzichtet.“

Andreas Mundt, Präsident des Bundeskartellamtes

EU-Prinzipien: Warum ist Verivox Vorreiter?

Verivox hat als erster Vertreter der deutschen Digitalwirtschaft seit 2012 an der Entwicklung der „Schlüsselprinzipien für Vergleichsinstrumente“ der Europäischen Kommission mitgearbeitet. Wie Verivox diese neun Prinzipien für objektive und transparente Vergleichsportale unterstützt und umsetzt, erfahren Sie hier.

  • Warum ist Verivox neutral?

    Verivox stellt in seinen Tarifvergleichen den jeweiligen Markt objektiv dar. Dabei ist kein Anbieter aus den Branchen, die wir vergleichen, an Verivox beteiligt. Das gibt unserem Unternehmen die notwendige Unabhängigkeit, um die Angebote verschiedener Anbieter objektiv und übersichtlich zu vergleichen.

    Knapp 100 Prozent der Unternehmensanteile an Verivox hält die ProSiebenSat.1 Media AG, die ihr E-Commerce-Geschäft unter dem Namen NCG – NuCom Group gebündelt hat.

  • Und wie verdient Verivox Geld?

    Die Nutzung der Verivox-Preisvergleiche ist für unsere Kunden kostenlos. Damit das so bleibt, sind wir – wie jedes andere Unternehmen auch – auf Einnahmen angewiesen. Wir finanzieren unsere Dienstleistungen durch Werbung, die Vermarktung von übergeordneten Marktdaten und Vermittlungsprovisionen.

  • Werbung – na klar!

    Mit dem Verkauf von Werbeflächen auf Verivox.de verdienen wir Geld. Solche Werbeanzeigen sind auf unserer Seite deutlich gekennzeichnet. Und: Werbeanzeigen nehmen selbstverständlich keinerlei Einfluss auf die Ergebnisliste der Tarifrechner.

    Einen Teil dieser Einnahmen setzen wir ein, um Verbraucher über ihre Sparmöglichkeiten zu informieren. Denn: Noch immer zahlen Haushalte in Deutschland jährlich rund 10 Milliarden Euro zu viel für Strom und Gas, weil sie entweder noch nie oder noch nicht in einen günstigeren Tarif gewechselt haben.

  • Marktdaten – unser Wissen verbreiten!

    Verivox sammelt seit Bestehen (1998) Daten über Preis- und Marktentwicklungen. Diese Daten stellen wir seit vielen Jahren deutschen Behörden, Medien und Unternehmen zur Verfügung. Selbstverständlich betrifft das nicht die persönlichen Daten unserer Kunden! Diese behandeln wir gemäß der gesetzlichen Datenschutzregeln vertraulich – und lassen uns diesbezüglich regelmäßig überprüfen und zertifizieren.

  • Provisionen und Neutralität – kein Widerspruch!

    Verbraucher können bei Verivox die passenden Tarife ermitteln und direkt über unser Portal einen Anbieterwechsel vornehmen. Das spart Zeit – und entlastet Verbraucher und Anbieter gleichermaßen. Für diesen Service erhalten wir eine Provision vom jeweiligen Anbieter.

    Wie Verbraucher und Unternehmen von Vergleichsportalen profitieren

    Der Verbraucher steht für uns im Mittelpunkt: Verivox macht komplexe Märkte transparent und einzelne Tarife vergleichbar. Verbraucher sparen mit Verivox bei ihren Kosten oft 50 Prozent oder mehr und viel Zeit bei der Suche nach einem günstigen Tarif.

    Doch auch die Unternehmen und Anbieter, die wir vermitteln, profitieren: Durch die Vergleichsportale ist ein fairer Wettbewerb entstanden, in dem auch kleine und regionale Anbieter ihre Chance haben. Denn über die Portale können beispielsweise Stromversorger kostengünstige und effiziente Vertriebskanäle nutzen, die allen Wettbewerbern gleichermaßen offenstehen. Das ist vor allem für kleinere Anbieter ein wichtiger Aspekt, um sich auf dem Markt zu behaupten.

    Auch Verivox verdient Geld. Wir zeigen jedoch auch Tarife an, für die wir keine Provision erhalten. Eine Provision wird nur dann gezahlt, wenn ein Unternehmen Verivox mit der Vermittlung von Verträgen beauftragt.

    Auf Position eins steht der günstigste Tarif

    Vergleichsportale werden vereinzelt mit dem Vorwurf konfrontiert, dass die Höhe der vereinbarten Vermittlungsprovision die Platzierung im Tarifrechner beeinflusst. Diese Behauptung ist im Bezug auf die Verivox-Vergleichsrechner falsch. Es gibt keinen Zusammenhang zwischen der Provisionshöhe und der Ergebnisliste im Tarifrechner. Auf der obersten Position der Ergebnisliste steht der günstigste Tarif. Anzeigen sind klar gekennzeichnet und zusätzlich farblich abgehoben.

    Wir haben bereits seit 2012 – als erster Vertreter der deutschen Digitalwirtschaft – aktiv an der Ausarbeitung von EU-Richtlinien für mehr Objektivität und Transparenz bei Vergleichsportalen mitgewirkt.

    Bundeskartellamt bestätigt Verivox

    Im Energiebereich hat Verivox dem Bundeskartellamt bereits proaktiv und außerhalb eines förmlichen Verfahrens alle gegenständlichen Informationen übermittelt. Das Bundeskartellamt hat hierauf bestätigt, dass keine Bedenken gegenüber der Dienstleistung von Verivox und den entsprechenden Provisionsmodellen bestehen.

    Kein Zusammenhang zwischen Provision und Rangfolge

    Unsere Grafik verdeutlicht, dass eine höhere Provision nicht zu einer besseren Platzierung führt. Für die Grafik haben wir analysiert, welche Tarife gemäß ihrem Preis auf den ersten 20 Plätzen stehen, und wie hoch die jeweilige Provision ist.

    Das Ergebnis: Für einen Tarif auf Position eins haben wir im beobachteten Zeitraum weniger Provision bekommen als z. B. für einen Tarif auf der Position fünf.

    Grafik: Provisionshöhe im Verhältnis zur Platzierung im Tarifrechner (Mittelwert= 100)
    (Datengrundlage: Stromanbieterwechsel Privatkunden; Dezember 2015)
    Die exakte Höhe der Provisionen dürfen wir aus vertragsrechtlichen Gründen nicht veröffentlichen. Wir bieten jedoch für jeden zugänglich eine Übersicht über unsere Geschäftspartner im jeweiligen Vergleichsrechner. Die durchschnittlichen Provisionen für einen Energievertrag liegen bei 40-60 Euro. Die unterschiedliche Höhe der Provisionen ergibt sich dabei z. B. aus speziellen Leistungen, die Verivox für den Versorger erbringt. Dazu gehört etwa die Einrichtung einer Kunden-Hotline.

© 2018 – Richtig sparen mit VERIVOX, den Tarifexperten. Das unabhängige Verbraucherportal vergleicht kostenlos Tarife und Produkte in den Bereichen Energie, Telekommunikation, Versicherungen, Finanzen, Fahrzeuge und Immobilien. VERIVOX verwendet größte Sorgfalt auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Informationen, kann aber keine Gewähr für diese oder die Leistungsfähigkeit der Anbieter übernehmen.