Gasvergleich Stiftung Warentest

Gasvergleich mit Empfehlungen der Stiftung Warentest

Verivox NGG Siegel

Mit der Nirgendwo-Günstiger-Garantie von Verivox sind Sie auf der sicheren Seite. Sie haben das beste Angebot gefunden! Sollte es denselben Tarif, den Sie über Verivox abgeschlossen haben, doch woanders günstiger geben, bezahlen wir den Preisunterschied.

Darauf geben wir Ihnen unser Wort.

Mehr erfahren

Gasvergleich

  • Bis zu 750 Euro sparen pro Jahr
  • Exklusive Tarife
  • Schnell und sicher wechseln

Das sagen unsere Kunden

4.6 / 5
  • 205669 Bewertungen zu Verivox abgegeben
  • 96 % unserer Kunden sind zufrieden
  • 100% neutrale Kundenbewertungen
13.11.2018 um 09:26 Uhr Es ist sehr einfach einen Anbieter zu wechseln und man muss sich um nichts kümmern. Auch die Kündigen der alten Verträge erfolgt reibungslos über Verivox.
12.11.2018 um 09:16 Uhr Übersichtliche Darstellung und einfacher Preisvergleich, geringer Aufwand bei einem Wechsel. Für einen Photovoltaikbetreiber fehlt mir das spezifische Auswahlfeld, da einige Anbieter den gesamten Strombedarf eines Haushaltes abdecken wollen bzw. dann nur über einen Sondertarif abrechnen. Dadurch entsteht teils ein deutlicher Mehraufwand beim Lesen der AGB bzw. der Nachfrage direkt beim Anbieter, da auch manche AGB nicht eindeutig geschrieben sind.
11.11.2018 um 20:37 Uhr Alles super geklappt!
11.11.2018 um 09:53 Uhr Wechsel des Stromanbieters ohne Probleme. So macht Sparen noch mehr Spaß!
09.11.2018 um 18:25 Uhr Eine gesellschaft die ihr Kompenetenz sich auskennt!

Gasvergleich mit den Empfehlungen der Stiftung Warentest

Seit knapp 10 Jahren können alle, die mit Gas heizen oder kochen, selbst über ihren Gasanbieter entscheiden. Das unabhängige Verbraucherportal Verivox aus Heidelberg hat die Öffnung des Gasmarktes von Anfang an mit begleitet und bietet einen kostenlosen Vergleich der Gasangebote. Wir stellen die Angebote so übersichtlich wie möglich dar und sortieren sie und rein mathematisch nach den jährlichen Gesamtkosten.

Warum kommt es besonders auf die Gaskosten an?

Die jährlichen Heizkosten stellen einen bedeutenden Rechnungsposten dar. Da der Wechsel des Gasanbieters mit keinerlei technischen Umstellungen einhergeht und sich auch an der Qualität des Gases nichts ändert, ist der Preis das wichtigste. Durch die Auswahl des richtigen Anbieters kann die Gasrechnung oft um mehrere hundert Euro pro Jahr sinken. Doch neben dem Preis kommt es auch auf die Bedingungen des jeweiligen Gastarifs an.

Was die Stiftung Warentest für den Vergleich der Gastarife empfiehlt

Auf was bei einem Gastarif geachtet werden sollte, hat die Stiftung Warentest in ihrem Heft Finanztest 12/2013 zusammengefasst. Bei uns können Sie die verfügbaren Gastarife entsprechend diesen Empfehlungen vergleichen. Wir sortieren die große Anzahl der Gasangebote für Sie nach den folgenden Tarifmerkmalen.

Der Gastarif-Vergleich nach den Empfehlungen der Stiftung Warentest

  1. Einmalige Bonuszahlungen werden nicht direkt in die Gesamtkosten pro Jahr einberechnet.
  2. Vertragslaufzeit nicht länger als 12 Monate
  3. Kündigungsfrist nicht länger als 6 Wochen
  4. Preisgarantie von mindestens 12 Monaten
  5. Automatische Vertragsverlängerung höchstens 1 Monat

Worauf ist beim Gasanbieterwechsel zu achten?

Wenn Sie einen passenden Gastarif ausgewählt haben, braucht es für den Wechsel selbst nur noch wenige Schritte. Eigentlich müssen Sie sich nur beim neuen Gasversorger anmelden. Er übernimmt für Sie die Kündigung beim bisherigen Anbieter. Nur wenn Sie eine sehr kurze Kündigungsfrist wahrnehmen müssen, sollten Sie die Kündigung selbst übernehmen. Im Anschluss sagt Ihnen der neue Gasanbieter, ab wann er Sie beliefert. Zu diesem Datum sollten Sie dann den Gaszähler ablesen und den aktuellen Wert mitteilen. Damit ist der Gasanbieterwechsel abgeschlossen. Die kurze Zeit für den Anbieterwechsel lohnt sich in fast allen Fällen.

Kann es wegen des Wechsels zum Ausfall der Heizung kommen?

Nein. Die Leitungen und der Gaszähler bleiben im Besitz des örtlichen Netzbetreibers. Technisch wird nichts umgestellt. Wenn es Probleme vor Ort geben sollte, ist dieser örtliche Netzbetreiber nach wie vor Ihr verlässlicher Ansprechpartner.