Wechseln und zusätzlich sparen

Stromanbieter mit Prämie

Bonusversprechen Rechner

Das Verivox-Bonusversprechen garantiert Ihnen, dass Sie nach einem erfolgreichen Neuabschluss eines Strom- oder Gasvertrags alle zugesicherten Wechselprämien und Boni erhalten – versprochen!

Mehr erfahren

Stromvergleich
  • Bis zu 820 Euro sparen

    So haben wir gerechnet

    Wohnort: Glinde, 21509
    Jahresverbrauch: 6.000 kWh

    Günstigster Tarif: immergrün! Energie, immerfair!, Kosten im ersten Jahr: 1.425,16 Euro
    Grundversorgungstarif: E.ON Grundv. Strom, Kosten: 2.246,94 Euro

    (Über ein Viertel der deutschen Haushalte beziehen laut Bundesnetzagentur den örtlichen Grundversorgungstarif. Sie können jederzeit wechseln.)

    Einsparung: 821,78 Euro

    (Stand: 07.07.2021)

  • Über 1.000 Stromanbieter

  • Über 15.000 Tarife im Vergleich

TÜV Saarland geprüftes Vergleichsportal Preisvergleich Strom-Gas
Siegel_ServiceValue_Die-Welt_Preis-Champions_optimiert

So haben wir gerechnet

Wohnort: Glinde, 21509
Jahresverbrauch: 6.000 kWh

Günstigster Tarif: immergrün! Energie, immerfair!, Kosten im ersten Jahr: 1.425,16 Euro
Grundversorgungstarif: E.ON Grundv. Strom, Kosten: 2.246,94 Euro

(Über ein Viertel der deutschen Haushalte beziehen laut Bundesnetzagentur den örtlichen Grundversorgungstarif. Sie können jederzeit wechseln.)

Einsparung: 821,78 Euro
(Stand: 07.07.2021)

Doppelt abgesichert: Verivox-Bonusversprechen und Nirgendwo-Günstiger-Garantie

Verivox Bonusversprechen und Nirgendwo-Günstiger-Garantie SiegelDas Verivox-Bonusversprechen garantiert Ihnen, dass Sie nach einem erfolgreichen Neuabschluss eines Strom- oder Gasvertrags alle zugesicherten Wechselprämien und Boni erhalten – versprochen! Und das mit dem garantiert günstigstem Preis - mit der Verivox Nirgendwo-Günstiger-Garantie.

Das sagen unsere Kunden
4.8
  • 251094

    Bewertungen zu Verivox abgegeben

  • 96 % unserer Kunden sind zufrieden
  • 100% neutrale Kundenbewertungen

Bewertungen anzeigen
Inhalt dieser Seite
  1. Stromanbieter wechseln
  2. Gründe für Prämien
  3. Welche Prämien gibt es?
  4. Prämien-Bedingungen
  5. Stromanbieter mit Prämien
  6. Wann sich Prämien lohnen
  7. Weitere Sparmöglichkeiten

Neukundenbonus und Prämien beim Anbieterwechsel

Wer seinen Stromanbieter wechselt, profitiert nicht nur von günstigeren Strompreisen oder besseren Vertragsbedingungen, er wird meist mit zusätzlichen Prämien belohnt. Vor allem Neukunden erhalten als Dankeschön für den Wechsel Rabatte, Geldauszahlungen oder Sachprämien. Wie verraten Ihnen, wann Sie mit Prämien rechnen können und wann sie sich lohnen. Mit unserem Stromvergleich können Sie sich schnell einen Überblick verschaffen, wie Ihr aktueller Stromtarif im Vergleich abschneidet – und ob attraktive Prämien winken.

Stromanbieter wechseln – so geht’s

Ein Vergleich der Stromanbieter kostet nichts und sei jedem Verbraucher empfohlen: Denn nur so können Sie erkennen, ob Sie bei einem anderen Anbieter weniger zahlen würden. Wer regelmäßig wechselt – etwa alle ein oder zwei Jahre –, kann immer wieder von günstigsten Tarif profitieren. Wer gezielt nach passenden Prämien Ausschau hält, bekommt vielleicht das eine oder andere Gerät günstiger, das er sich sowieso kaufen wollte. Und so einfach ist ein Strompreisvergleich:

  • Postleitzahl und Haushaltsgröße im Rechner angeben
  • Angebote vergleichen
  • Filter nach eigenen Wünschen einstellen (zum Beispiel Ökostrom oder 12 Monate Vertragslaufzeit)
  • Favoriten vergleichen und Entscheidung treffen
  • Wechsel direkt online veranlassen und zurücklehnen

Jetzt Stromtarif sichern

Bonusversprechen Rechner

Das Verivox-Bonusversprechen garantiert Ihnen, dass Sie nach einem erfolgreichen Neuabschluss eines Strom- oder Gasvertrags alle zugesicherten Wechselprämien und Boni erhalten – versprochen!

Mehr erfahren

Stromvergleich
  • Bis zu 820 Euro sparen

    So haben wir gerechnet

    Wohnort: Glinde, 21509
    Jahresverbrauch: 6.000 kWh

    Günstigster Tarif: immergrün! Energie, immerfair!, Kosten im ersten Jahr: 1.425,16 Euro
    Grundversorgungstarif: E.ON Grundv. Strom, Kosten: 2.246,94 Euro

    (Über ein Viertel der deutschen Haushalte beziehen laut Bundesnetzagentur den örtlichen Grundversorgungstarif. Sie können jederzeit wechseln.)

    Einsparung: 821,78 Euro

    (Stand: 07.07.2021)

  • Über 1.000 Stromanbieter

  • Über 15.000 Tarife im Vergleich

Verivox-Garantie

Manch ein Verbraucher ist bei Werbegeschenken und Prämien misstrauisch. Wenn Sie Ihren Stromtarif über Verivox wechseln, müssen Sie sich keine Sorgen machen: Denn das Verivox-Bonusversprechen garantiert Ihnen, dass Sie die versprochenen Prämien auch erhalten.

Warum vergeben Stromanbieter Prämien?

Stromanbieter möchten mithilfe verschiedener Prämien vor allem neue Kunden gewinnen, denn diese sind jedes Jahr begehrt. Da die Strompreise aufgrund von Steuerabgaben und Netzentgelten jährlich steigen, ist es für Verbraucher attraktiv, sich regelmäßig nach Sparmöglichkeiten umzusehen und verschiedene Tarife miteinander zu vergleichen. Die kurzen Kündigungsfristen von meist einem Monat machen einen Wechsel zudem schnell und unkompliziert.

Da sich die Vertragsbedingungen selten voneinander unterscheiden und mittlerweile sowohl regionale als auch bundesweit liefernde Stromanbieter eine Tarifvielfalt vom klassischen Mixstrom bis zum 100-prozentig nachhaltig produzierten Strom anbieten, sind Prämien eine gute Möglichkeit, sich von den Mitbewerbern abzuheben. Die Rabatte, Sofortauszahlungen oder Sachgeschenke sind als Dankeschön zu verstehen, dass sich der Kunde für den einen Stromanbieter oder einen besonderen Tarif entschieden hat.

Ein weiterer Grund, mit attraktiven Prämien zu werben, ist die Einführung eines neuen Stromtarifs bei dem jeweiligen Anbieter – wie zum Beispiel Ökotarife. Die zusätzlichen Anreize sorgen für Bekanntheit des neuen Segments und sind eine gute Werbung für den Anbieter.

Welche Prämien gibt es?

Die Art der Prämie unterscheidet sich bei den einzelnen Stromlieferanten selten, auch der Anlass ist oft derselbe: Besondere Angebote erhalten Kunden, die ihren Stromanbieter wechseln. Die Unterschiede liegen im Umfang und der Höhe der Prämie. Einige Versorger bieten Kunden auch mehrere Prämien gleichzeitig an. Die gängigsten Prämien sind Neukundenrabatte, Sofortboni und Sachprämien oder Gutscheine.

Sofortbonus

Einen Sofortbonus erhalten Kunden bereits kurz nachdem der Vertrag zustande gekommen ist; aber erst, wenn die Lieferung des Stroms tatsächlich begonnen hat. Dabei handelt es sich um eine einmalige Wechselprämie für Kunden, die in den vergangenen sechs Monaten nicht von dem Stromanbieter beliefert wurden. Die Auszahlung erfolgt innerhalb der ersten zwei bis drei Monate nach Vertragsabschluss meist direkt auf das Konto des Kunden. Einige Stromanbieter verrechnen den Bonus mit der ersten Stromrechnung. Die Höhe variiert je nach Anbieter und Tarif zwischen 25 und 200 Euro. Die Summe und Auszahlung des Sofortbonus ist jeweils vertraglich geregelt und bleibt unabhängig vom Verbrauch des Kunden gleich.

Neukundenbonus

Diesen Bonus erhalten ausschließlich Neukunden. Wer genau als Neukunde gilt, ist in den Vertragsdetails festgehalten – meist darf in den sechs oder zwölf Monaten zuvor kein Vertragsverhältnis zu diesem Anbieter bestanden haben. Auch hierbei handelt es sich um eine einmalige Zahlung, die jedoch erst nach zwölf Monaten Vertragslaufzeit ausgezahlt oder häufig mit der Jahresabrechnung verrechnet wird.

Durch den Neukundenbonus wird das erste Belieferungsjahr deutlich günstiger, was einen jährlichen Stromanbieterwechsel attraktiv macht. Dementsprechend überbieten sich die Anbieter jeweils mit unterschiedlich hohen Bonuszahlungen, die je nach Tarif zwischen 50 und 200 Euro liegen. Einige Anbieter gewähren statt einem Pauschalbetrag 10 oder 15 Prozent Rabatt auf die Jahresrechnung – für einen Mehrpersonenhaushalt oder Vielverbraucher lohnen sich solche Angebote mitunter mehr.

Sachprämien

Bei einigen Verträgen gibt es als Geschenk eine Sachprämie – manchmal zusätzlich zu anderen Prämien oder stattdessen. Dabei locken die Stromanbieter mit neuen Smartphones, Tablets, Bluetooth-Lautsprechern, Fernsehern oder Fitnesstrackern und Küchenmaschinen. Alternativ handelt es sich um Gutscheine für den Einzelhandel, Zeitschriftenabonnements oder um einen Preisnachlass auf größere Anschaffungen – wie beispielsweise Fahrräder oder einen E-Scooter. Bei sehr kostspieligen Sachprämien müssen die Kunden unter Umständen einen Eigenanteil leisten. Dieser Betrag muss eindeutig angezeigt sein und wird entweder separat eingezogen oder erscheint als Kostenfaktor auf der ersten Stromrechnung.

Wechselprämien exklusiv auf Verivox

Einen Sofortbonus oder eine Wechselprämie können Kunden nicht von den Stromlieferern selbst erhalten, sondern auch von unabhängigen Vergleichsportalen wie Verivox bekommen – und meist zusätzlich zu den Neukunden- und Sofortrabatten des Stromanbieters. Solche exklusiven Angebote sind dann im Vergleichsrechner gekennzeichnet und werden von Verivox selbst ausgezahlt. Alternativ können Sie unseren Verivox-Strom-Newsletter abonnieren, so verpassen Sie künftig keine Prämien-Angebote und günstigen Stromtarife mehr.

Unter welchen Bedingungen erhalte ich die Prämien?

Die Auszahlungen von Bonus und Prämie sind immer an Bedingungen geknüpft und erfolgt erst nach einer bestimmten Zeit. Während der Sofortbonus zum Beispiel innerhalb der ersten drei Monate nach Vertragslaufzeit überwiesen wird, wird der Neukundenbonus mit der ersten Jahresrechnung verrechnet. Alle wichtigen Informationen und Bedingungen sind unter den Details zu dem jeweiligen Tarif im Vergleichsrechner direkt einsehbar.

Prämienregelungen

Viele Boni werden nur an Neukunden ausgezahlt. Zu diesen zählen – so weit nicht anders vertraglich geregelt –, Verbraucher, die mindestens sechs Monate vor Vertragsbeginn nicht von dem jeweiligen Stromanbieter mit Strom versorgt wurden. Dazu zählen auch alle Vertriebsmarken des Anbieters. Diese werden entsprechend mit „eine Marke der“ gekennzeichnet.

Eine Prämie wird erst dann gewährt, wenn der Vertrag vollzogen und rechtskräftig ist – unabhängig davon, ob es sich um einen Bonus oder ein Sachgeschenk handelt. Das bedeutet in der Regel, der Kunde darf nicht von seinem Widerrufsrecht Gebrauch gemacht haben und die erste Stromlieferung muss bereits erfolgt sein.

Um den Neukundenbonus zu erhalten, muss der Kunde in der Regel eine Mindestvertragslaufzeit von 12 oder 24 Monaten einhalten. Wer davor kündigt, verliert meist den Bonus. Einige Stromanbieter setzen stattdessen die Belieferungszeit als Grundlage an Diese beginnt meist einige Monate nach der Vertragsunterzeichnung, wenn der Verbraucher tatsächlich vom neuen Stromanbieter Strom erhält. Verbraucher sollten entsprechend auf die Vertragsdetails achten. Beendet der Stromanbieter den Vertrag vorzeitig – zum Beispiel aufgrund einer Insolvenz oder eines Vertragsbruchs Ihrerseits –, verfällt der Neukundenbonus ebenfalls.

Mitunter koppeln Stromanbieter den Neukundenbonus an einen Mindestverbrauch, der erreicht werden muss, um den Rabatt zu erhalten. Verbraucht der Kunde weniger Kilowattstunden als anfangs für die Tarifkalkulation angegeben, kann auch der Bonus geringer ausfallen.

Die Auszahlung der Bonuszahlungen kann jeder Stromanbieter selbst festlegen. Entweder erfolgt eine Verrechnung der Bonuszahlung mit einer Stromrechnung oder Jahresabrechnung oder die Prämie wird einzeln auf das Kundenkonto überwiesen. Wer eine Sachprämie erhält, bekommt in der Regel einen Gutscheincode für einen bestimmten Onlineshop.

Kostspielige Sachprämien gehören oft zu Extra-Aktionen, die nur mit einem bestimmten Tarif – meist über 24 Monate – abgeschlossen werden können. Diese Tarife sind im einzelnen Vergleich oft genau so teuer wie der Grundversorgungstarif und werden spätestens im zweiten Jahr noch mal teuerer, weil Sofort- und Neukundenboni entfallen. Hier lohnt es sich, genau in die Vertragsdetails zu schauen und die Kostenaufteilung anzusehen. Alternativ können Verbraucher das Geld für den teuren Tarif sparen, um sich die Sachprämie, zum Beispiel ein iPhone, separat im Einzelhandel im Rahmen einer Rabattaktion zu holen.

Welche Stromanbieter bieten Prämien an?

Prämien haben sich bei Strom- und Gasanbietern inzwischen etabliert, um stets neue Kunden zu gewinnen. Dementsprechend bieten so gut wie alle Energielieferer von klein und regional bis zu weltweit agierend Wechselprämien und Rabatte an. Sachprämien finden Kunden dagegen eher bei großen Konzernen wie RWE, EnBW, E.ON und Vattenfall. Je nach Saison und Marktpreis können die Prämien und Wechselprämien auch innerhalb eines Anbieters variieren.

Prämien im Vergleichsrechner bereits eingerechnet

Standardmäßig rechnet unser Vergleichsrechner die Bonuszahlungen direkt mit in das angezeigte Angebot hinein. Gewährt der Anbieter also einen Neukundenbonus von 100 Euro, der nach dem ersten Jahr gezahlt wird, zieht der Rechner automatisch die 100 Euro von den eigentlichen Gesamtkosten für ein Jahr ab. Klicken Sie einfach auf „Tarifdetails“ am jeweiligen Ergebnis, und Sie erhalten sofort einen detaillierten Überblick über die Gesamtkosten ohne Bonus sowie die errechneten Monatsbeiträge und einiges mehr. Über die Filtereinstellung können Sie die Boni für den Vergleich auch zunächst ausblenden.

Lohnt sich der Stromwechsel wegen einer Prämie?

Ein regelmäßiger, zum Beispiel jährlicher Stromtarifvergleich lohnt sich grundsätzlich immer, da sich die Strompreise ständig ändern und die Anbieter mit günstigen Angeboten locken. Bei einem Anbieterwechsel bedeuten Stromtarife mit Wechselprämien und Sofortboni vor allem im ersten Jahr eine hohe Ersparnis für den Kunden. Da diese Boni jedoch nur einmalig sind, müssen Verbraucher mit einem Kostenanstieg ab dem zweiten Jahr rechnen – dennoch kann er deutlich unter dem aktuellen Strompreis liegen. Wer von den Prämien profitieren möchte, sollte deshalb nur Verträge mit maximal zwölf Monaten Laufzeit wählen und möglichst jedes Jahr erneut wechseln, um immer wieder einen neuen Bonus zu erhalten.

Zudem lohnt sich ein genauer Blick auf die Prämie selbst, vor allem bei Sachprämien. Entspricht das angebotene Gerät genau Ihren Vorstellungen und sind keine Zusatzzahlungen notwendig, kann ein Sachgeschenk Freude bereiten. Handelt es sich um Auslaufmodelle, sind hohe Einmalzahlungen oder sogar monatliche Zuzahlungen notwendig, sollten Sie eher nach einem günstigen Stromtarif schauen und das Geld, das Sie beim Strom sparen, für einen separaten Kauf nutzen.

Beispielrechnung Sparpotenzial

In der folgenden Tabelle sehen Sie die Ersparnisse der ersten zwei Jahre durch einen Stromanbieterwechsel mit Boni anhand eines Stromverbrauchs von 1.500 kWh und 4.250 kWh im Grundtarif heidelberg STROM basis von den Stadtwerken Heidelberg mit jährlichen Kosten von 586,62 Euro und 1.492,42 Euro. Als Referenz dient der Tarif „Rheinland komplett“ der EVR Energieversorger Rheinland (Stand: 05.2021).

EVR Energieversorgr Rheinland Tarif Rheinland komplett 1.500 kWh Jahresverbrauch 4.250 kWh Jahresverbrauch
Grundpreis 6,52 € pro Monat
78,23 € pro Jahr
12,86 € pro Monat
154,30 € pro Jahr
Arbeitspreis 30,93 Cent pro kWh 30,93 Cent pro kWh
Verbrauchspreis 463,92 € 1.314,44 €
Sofortbonus auf Abschlag 44,98 € (einmalig) 127,45 € (einmalig)
Neukundenbonus 81,32 € (einmalig) 220,31 € (einmalig)
Kosten im 1. Jahr 34,65 € pro Monat
415,85 € pro Jahr
93,41 € pro Monat
1.120,98 € pro Jahr
Kosten im 2. Jahr 45,18 € pro Monat
542,15 € pro Jahr
122,40 € pro Monat
1.468,80 € pro Jahr
Kostenersparnis gegenüber Grundversorgung 1. Jahr 170,77 € 371,44 €
Kostenersparnis gegenüber Grundversorgung 2. Jahr 44,47 € 23,68 €

Kostenersparnis im Tarifrechner einsehen

In den Tarifdetails im Stromkostenrechner sind die Kosten für das erste und zweite Vertragsjahr übersichtlich nebeneinandergestellt, um einen transparenten Vergleich zu ermöglichen. Hier sehen Sie sofort, ob sich der neue Tarif gegenüber ihrem bestehenden Tarif auch im zweiten Jahr noch rechnet. Trotz aller Prämien sollten deshalb der Tarif und die Stromkosten im Fokus liegen. Achten Sie dabei auf die Verbrauchspreise pro Kilowattstunde sowie den Grundpreis.

Weitere Sparmöglichkeiten beim Wechsel

Bei einem Stromanbieterwechsel können Sie auch durch eine Preisgarantie sparen: Eine Erhöhung der Stromsteuer beispielsweise ist fast immer aus der Preisgarantie ausgeschlossen. Diese schreiben den Preis für eine bestimmte Laufzeit oder bis zu einem bestimmten Datum fest. Während in der vollständigen Preisgarantie neben den Energiekosten auch sämtliche Steuern, Abgaben und Umlagen – abgesehen von Änderungen der Mehrwertsteuer –, fix sind; begrenzt sich die eingeschränkte Preisgarantie auf Energiekosten und die Nutzungsentgelte. Eine Preisgarantie kann erstrebenswert sein – beispielsweise bei ständig steigenden Strompreisen –, jedoch auch nachteilig: zum Beispiel bei Strompreisen, die häufig schwanken. Von Preissenkungen können Kunden bei einem auf längere Zeit festgelegten Preis dann nicht profitieren.

Daneben können auch ein besserer Service, ein klimafreundlicher Tarif oder zum Beispiel die Investition der Stromanbieter in andere Unternehmen oder die Förderung gesellschaftlicher Aktivitäten ein Grund für einen Anbieterwechsel sein.

Junges Paar lächelnd auf Sofa mit Laptop

Stromverbrauch berechnen

Mit dieser Formel können Sie ganz einfach Ihren Stromverbrauch berechnen.

Stromverbrauch berechnen

SmartHome Rolladensteuerung

Günstige Stromanbieter

Mit dem Verivox Stromvergleich finden Sie unkompliziert einen günstigen Stromanbieter nach Ihren Präferenzen.

Günstige Stromanbieter

Mehr rund um Strom

  • 1 Kilowattstunde (kWh) Strom kostet durchschnittlich knapp 30 Cent. Das ist jedoch nur ein grober Schätzwert. Wichtig zu beachten: Die meisten Stromversorger geben einen „Arbeitspreis“ in Cent pro Kilowattstunde (kWh) an. Hinzu kommt noch ein monatlicher fester Grundpreis, der unabhängig vom Verbrauch berechnet wird.

    Wer ermitteln möchte, was 1 Kilowattstunde (kWh) bei einem Stromversorger kostet, muss diesen Grundpreis berücksichtigen. Der jährliche Stromverbrauch wird mit dem Arbeitspreis multipliziert und das Ergebnis mit dem jährlichen Grundpreis addiert. Anschließend wird das Ergebnis durch den jährlichen Stromverbrauch in kWh dividiert. Das Ergebnis sind die effektiven Kosten pro 1 Kilowattstunde (kWh) Strom.

  • Die allermeisten Stromtarife haben einen einheitlichen Preis pro Kilowattstunde, der unabhängig von der Tageszeit ist. Darauf sind auch die meisten Stromzähler ausgelegt. Es gibt Stromtarife, bei denen der nachts verbrauchte Strom zwischen 10 und 20 Prozent günstiger ist. Dafür ist ein Doppeltarifzähler notwendig. Das lohnt sich vor allem für Verbraucher mit Nachtspeicherheizungen.

  • Die meisten Stromversorger bieten Neukunden verschiedene Boni an, die im Laufe des ersten Vertragsjahres ausbezahlt werden. Wer die Gesamtkosten im ersten Vertragsjahr vergleichen möchte, sollte daher den Bonus im Stromvergleich einberechnen lassen. Um die Kosten im zweiten Vertragsjahr zu ermitteln, kann man den Bonus abziehen lassen.

  • Wer noch nie gewechselt hat, wird vom sogenannten Grundversorger beliefert. Dabei handelt es sich um das örtliche Stromversorgungsunternehmen, beispielsweise die Stadtwerke.

    Wenn Sie auch noch nie den Tarif bei diesem Stromversorger gewechselt haben, werden Sie zu den Bedingungen der Grundversorgung beliefert.
    Die Grundversorgung kann kurzfristig gekündigt werden - das übernimmt der neue Stromanbieter für Sie.

Wir sind kostenfrei für Sie da!

0800 80 80 890

0800 80 80 890

Montag - Freitag 8-22 Uhr

Wochenende 9-22 Uhr

[email protected]

Das ist Verivox

Erfahren
Team bei einer Besprechung

Seit 1998 haben unsere Experten über 8 Millionen Verbrauchern beim Vergleichen und Sparen geholfen.

Mehr erfahren
Zuverlässig
Mann nimmt Mädchen bei der Hand

Sie können bei Verivox stets auf aktuelle Tarifangebote und einen mehrfach ausgezeichneten Kundenservice vertrauen.

Mehr erfahren
Transparent
Transparentes Sparschwein mit Euromünzen

Wir finanzieren uns durch Provisionen und sind dennoch unabhängig - dank unserer größtmöglichen Marktabbildung.

Mehr erfahren