Eine Strafkaution wird erhoben, wenn die Fluchtgefahr eines Verdächtigen eher gering ist, aber abgesichert werden soll. Es handelt sich dabei um einen Geldbetrag, der hinterlegt werden muss. Im Rahmen der Rechtsschutzversicherung besteht in bestimmten Fällen eine Absicherung.

Inhalt dieser Seite
  1. Das Wichtigste in Kürze
  2. Wann kommt die Strafkaution zum Tragen?
  3. Höhe der Strafkaution
  4. Verwandte Themen
  5. Weiterführende Links
  6. Rechtsschutzversicherung - Jetzt Tarife vergleichen!

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Strafkaution wird als Darlehen zur Verfügung gestellt.
  • Sie ist Bestandteil der Privatrechtsschutzversicherung.
  • Die Leistung erfolgt auch im Ausland.
  • Die Höhe variiert von Versicherer zu Versicherer.

Wann kommt die Strafkaution zum Tragen?

Die Stellung der Strafkaution ist Bestandteil der privaten Rechtsschutzversicherung. Sinn der Strafkaution ist es, eine mögliche Inhaftierung bis zum Gerichtstermin zu vermeiden. Die deutschen Rechtsschutzversicherer übernehmen diese Kaution.

Die Strafkaution wird aber nicht nur im Inland gestellt. Die Rechtsschutzversicherung bietet in diesem Fall weltweiten Schutz. Dies ist vor dem Hintergrund wichtig, als bereits bei Verkehrsdelikten in einigen Ländern eine Inhaftierung droht.

Der Versicherer stellt die Strafkaution in Form eines Darlehens zur Verfügung. Löst sich der strafrechtlich relevante Fall als unbegründet auf, zahlt die zuständige ausländische Behörde die Kaution an den Versicherer zurück. Dies ist auch der Fall, wenn es zu einer Verurteilung kommt und die Kaution durch Haftantritt oder Begleichung einer Geldstrafe hinfällig wird.

Es kann aber auch sein, dass die versicherte Person die Kaution an die Versicherung zurückerstatten muss. Dies ist der Fall, wenn die Kaution als Strafzahlung oder Bußgeld einbehalten wird oder der Versicherungsnehmer die angeordnete Haftstrafe nicht antritt. In diesem Fall verfällt die Kaution.

Bis zu welcher Höhe wird eine Strafkaution geleistet?

Die Höhe der versicherten Strafkaution variiert von Versicherer zu Versicherer. Sie reicht von 100.000 Euro bis hin zu einer Million Euro. Wer sich viel im Ausland aufhält, sollte nicht nur auf die Höhe der Strafkaution achten, sondern auch darauf, wie lange der Versicherungsschutz im Ausland gewährleistet ist. Die Versicherer schränken die Dauer auf Zeiträume von beispielsweise drei Monate am Stück ein.

Rechtsschutzversicherung - Jetzt Tarife vergleichen!

Rechtsschutzversicherung
  • Schutz vor hohen Anwaltskosten
  • Direkt wechseln und bis zu 80% sparen
  • Ihr unabhängiger Versicherungsmakler - Erstinformation