Rechtsschutzversicherung ohne Wartezeit - Jetzt vergleichen

Rechtsschutzversicherung

  • Schutz vor hohen Anwaltskosten
  • Direkt wechseln und bis zu 80% sparen
  • Ihr unabhängiger Versicherungsmakler - Erstinformation

Das sagen unsere Kunden

4.6 / 5
  • 205669 Bewertungen zu Verivox abgegeben
  • 96 % unserer Kunden sind zufrieden
  • 100% neutrale Kundenbewertungen
11.12.2018 um 22:10 Uhr Sehr übersichtlich
11.12.2018 um 20:58 Uhr alles bestens
11.12.2018 um 19:23 Uhr Unkompliziert
11.12.2018 um 16:43 Uhr Alles gut
11.12.2018 um 16:32 Uhr Sehr guter Service

Rechtsschutzversicherung ohne Wartezeit: Was ist zu beachten?

Eine Rechtsschutzversicherung ohne Wartezeit ist nicht der Regelfall. Je nach versichertem Rechtsbereich ist eine Karenzzeit von mehreren Monaten üblich. Es gibt sogar Rechtsschutzversicherungen, bei denen die Wartezeit einige Jahre beträgt. Allerdings ist es auch möglich, eine Versicherung mit einem sofortigen Rechtsschutz abzuschließen. Ausschlaggebend ist vor allem, welcher Bereich versichert werden soll und ob der Versicherte zum ersten Mal eine Rechtsschutzversicherung abschließt.

Häufig gelten bei der Rechtsschutzversicherung jedoch folgende Wartezeiten:

  • Verkehrsrechtsschutz: Keine Wartezeit
  • Arbeitsrechtsschutz: 3 Monate
  • Privatrechtsschutz: 3 Monate
  • Wohnungsrechtsschutz: 3 Monate
  • Scheidungsrechtsschutz: 12-36 Monate

Was ist Sinn und Zweck von Wartezeiten bei Rechtsschutzversicherungen?

Die Wartezeit stellt sicher, dass Versicherungsnehmer nicht erst eine Police unterschreiben, wenn sie sich bereits mitten in einem Rechtsstreit befinden oder kurz davor stehen. Versicherungen könnten dadurch keine Deckung garantieren und die Versicherungsbeiträge wären kaum bezahlbar. Aus diesem Grund haben auch die Rechtsschutzbereiche, bei denen eine gerichtliche Auseinandersetzung besonders hohen Kosten verursacht, die längsten Karenzzeiten. Das beste Beispiel ist der Rechtsschutz in Ehesachen, der auch Rechtskosten betrifft, die durch eine Scheidung entstehen. In vielen Fällen zahlt die Rechtsschutzversicherung hier überhaupt nicht.

In welchen Bereichen der Rechtsschutzversicherung gibt es Wartezeiten?

Eine Rechtsschutzversicherung hat meist eine Wartezeit von 3 Monaten, es gibt aber auch Versicherungen, bei denen sie 1 Jahr oder sogar 3 Jahre beträgt. In erster Linie bestimmt natürlich der Versicherer die Dauer der Wartezeiten, aber es gibt bestimmte Versicherungen, bei denen üblicherweise mit einer bestimmten Wartezeit zu rechnen ist.

Im Arbeitsrechtsschutz gibt es zumeist eine dreimonatige Wartezeit. Beim Disziplinar- und Standesrechtsschutz, der auch zum Berufsrechtsschutz gezählt wird, gibt es hingegen keine Wartezeit. Beim Verkehrsrechtsschutz besteht in der Regel sofortiger Versicherungsschutz, egal ob es beim Versicherungsschutz beispielsweise um eine Ordnungswidrigkeit oder Schadenersatz geht.

Wieder anders ist es beim Mietrechtsschutz. Die meisten Bausteine kommen hier ohne eine Wartezeit aus, aber der Wohnungs- und Grundstücksrechtsschutz hat zumeist eine Karenzzeit von 3 Monaten. Besonders interessant ist der umfangreiche Privatrechtsschutz. Hier gibt es für einige Versicherungsbestandteile keine oder nur eine kurze Wartezeit, für den Rechtschutz bei Unterhaltszahlungen beträgt sie allerdings 1 Jahr. Nur der Rechtsschutz in Ehesachen hat noch eine längere Wartezeit, nämlich 3 Jahre. Versicherungsnehmer sollten die Vertragsbedingungen jedoch immer genau prüfen, da diese Wartezeiten nicht bindend sind.

Was passiert bei Versicherungsfällen in der Wartezeit?

Bei einem Rechtsstreit, der während der Karenzzeit beginnt, übernimmt eine Rechtsschutzversicherung keine Kosten. Auch dann nicht, wenn der Rechtsstreit erst nach Ende der Wartezeit vor dem Gericht kommt. Ausschlaggebend ist immer, ob der Anlass des Rechtsstreits aus der Karenzzeit oder sogar der Zeit vor dem Vertragsabschluss stammt. Daher ist eine Rechtsschutzversicherung immer als eine Vorsorgeversicherung abzuschließen für einen Fall, der noch nicht eingetreten ist und sich auch noch nicht abzeichnet.

Wie kann eine Rechtsschutzversicherung ohne Wartezeit abgeschlossen werden?

Für Versicherte, die bereits eine Rechtsschutzversicherung abgeschlossen haben und lediglich den Versicherer wechseln, entfällt in den meisten Fällen die Wartezeit. Versicherungen gehen in diesem Fall davon aus, dass der Grund für den Abschluss einer Police nicht ein bevorstehender Rechtsstreit ist, sondern günstigere Versicherungskonditionen. Allerdings muss auch hier auf die Details geachtet werden. Zumeist wird Versicherten nur dann die Karenzeit erlassen, wenn die Leistungen des neuen Vertrages denen des alten genau entsprechen.

Falls eine Vorversicherung besteht, bieten manche Versicherer außerdem einen Rabatt. Wählen Sie im Verivox Online-Rechner bei den rabattrelevanten Angaben einfach aus, dass bereits eine Vorversicherung bestand.

Den Versicherungsbeginn vorverlegen

Manche Versicherungen bieten auch gegen Aufpreis eine Verkürzung der Wartezeiten an und es gibt sogar die Möglichkeit, einen Vertragsbeginn vorzuverlegen. Letzteres bedeutet, dass nach Vertragsabschluss die monatlichen Beiträge rückwirkend bezahlt werden, die in der Wartezeit fällig gewesen wären. Es wird praktisch so getan, als sei der Vertrag bereits vor Monaten abgeschlossen worden und die Wartezeit bereits verstrichen. Allerdings darf diese Art der Umgehung der Wartezeit nicht als rückwirkende Rechtschutzversicherung verstanden werden. Auch hier gilt, dass die Versicherung erst nach Ende der Wartezeit greift und ein Rechtsstreit seinen Ursprung erst nach der Wartezeit haben darf.

Leistungen der Rechtsschutzversicherung

Liegen keine Wartezeiten vor oder sind diese bereits verstrichen, greift die Rechtsschutzversicherung bei Streitigkeiten vor Gericht. Die Versicherung übernimmt dabei z.B. Kosten für den Anwalt, für Sachverständige und Zeugen sowie allgemeine Gerichtskosten. Sollten Sie den Fall verlieren übernimmt der Rechtsschutz auch die Kosten für die Gegenseite. Die Rechtsschutzversicherung leistet dabei bis zur vereinbarten Deckungssumme.

Rechtsschutzversicherungen vergleichen

Es gibt also einige Möglichkeiten, um die reguläre Wartezeit bei Rechtschutzversicherungen herumzukommen oder sie zu verkürzen. Da diese Möglichkeiten allerdings von Versicherung zu Versicherung anders aussehen können, sollten Neuversicherte und Wechsler immer die verschiedenen Angebote vergleichen.

Der Vergleichsrechner von Verivox verschafft schnell einen Überblick über die besten Angebote. Dabei können Sie mehrere Tarife direkt miteinander vergleichen, um die beste Rechtsschutzversicherung zu finden. Die gewünschte Versicherung können Sie dann auch gleich online abschließen.

Hand mit Stift deutet auf Unterschriftenfeld in Dokument auf dem Schreibtisch

Scheidungsrechtsschutz

Erhalten Sie weitere Informationen zum Rechtsschutz im Falle einer Scheidung.