Photovoltaik-Finanzierung

Jetzt günstigen Solarkredit finden!

Verivox NGG Siegel

Mit der Nirgendwo-Günstiger-Garantie von Verivox sind Sie auf der sicheren Seite. Wenn Sie bei einer Bank oder einem Kreditvermittler (einschließlich anderer Vergleichsportale) ein Kreditangebot erhalten, das günstiger ist, als das günstigste vergleichbare Kreditangebot bei Verivox, erstatten wir Ihnen die Zinsdifferenz in Form einer Einmalzahlung direkt auf Ihr Konto, wenn Sie den Kredit über Verivox abschließen.

Mehr erfahren

Renovierungskredit
  • Top-Zinsen mit rund 40% Ersparnis

    Verivox-Kunden sparten 2020 mit einem durchschnittlich 39,7% günstigeren eff. Jahreszinssatz im Durchschnitt rund 40% Zinsen im Vergleich zum durchschnittlichen deutschen Kreditnehmer (Jahresmittel eff. Jahreszinssatz 5,82%, errechnet aus den mtl. Durchschnittszinssätzen für Konsumentenratenkredite deutscher Banken für Neugeschäft 2020, Quelle: Deutsche Bundesbank Zinsstatistik vom 09.02.2021)

  • Schnelle Zusage und Auszahlung
  • Unverbindlich, kostenlos und Schufa-neutral

TÜV Saarland geprüftes Vergleichsportal Preisvergleich Ratenkredit
Siegel_ServiceValue_Die-Welt_Preis-Champions_optimiert

*0,00% eff. Zins+Sollzins geb. p.a., Nettokreditbetrag 1.000 €, 12 Raten à 83,33 € mtl., Gesamtbetrag 1.000 €. Repr. Bsp. gem. §6a PAngV.: 6,30% Sollzins geb. p.a., 6,49% eff. Zins p.a., 12 Raten à 86,21 € p.M., Gesamtbetrag 1.034,52 €. Solarisbank AG, Cuvrystraße 53, 10997 Berlin

Das sagen unsere Kunden
4.8
  • 250933

    Bewertungen zu Verivox abgegeben

  • 96 % unserer Kunden sind zufrieden
  • 100% neutrale Kundenbewertungen

Bewertungen anzeigen
Inhalt dieser Seite
  1. Das Wichtigste in Kürze
  2. Wie hoch sollte ein Solarkredit sein?
  3. Photovoltaikanlage durch einen Förderkredit finanzieren
  4. Solarkredite und Ökokredite
  5. PV-Anlage finanzieren mit Solarleasing
  6. Ratenkredit und Wohnkredit als Alternative
  7. Photovoltaik-Kredit mit dem Online-Rechner von Verivox berechnen

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Photovoltaik-Finanzierung gelingt über spezielle Förder- und Solarkredite, klassische Ratenkredite bei Banken sowie über Leasing.
  • Spezielle Solarkredite sind staatlich gefördert und unterstützen die Finanzierung einer Photovoltaikanlage durch günstige Konditionen.
  • Mit dem Online-Rechner von Verivox lassen sich passende Ratenkredite vergleichen.

Wie hoch sollte ein Solarkredit sein?

Eine Solaranlage ist nachhaltig und senkt dank der Eigenproduktion von Strom auf Dauer maßgeblich die Stromkosten, da weniger bis keine Energie mehr von externen Lieferanten benötigt wird. Für die Finanzierung einer Photovoltaikanlage (PV-Anlage) gibt es vielfältige Möglichkeiten. Wer keine großen finanziellen Rücklagen hat, aber dennoch in eine Photovoltaikanlage investieren möchte, sollte sich im Vorhinein umso genauer damit befassen, welche Kosten entstehen können.

Kosten für Ihre Solaranlage berechnen

Zunächst ist die Größe der geplanten Solaranlage relevant. Anhand dieser berechnen sich die Materialkosten. Hinzu kommen Kosten für die Planung und Installation durch Experten. Außerdem entstehen laufende Kosten – unter anderem für den Betrieb der Anlage selbst sowie für ihre regelmäßige Wartung und die Versicherung. Letztere ist unerlässlich, denn die PV-Anlage kann beispielsweise durch Wetterereignisse oder Vandalismus Schaden nehmen.

Anhand der einzelnen Posten ergeben sich die Gesamtkosten, die für die geplante Solaranlage anfallen, und damit auch die benötigte Kredithöhe. Ist Eigenkapital vorhanden, verringert sich die Kreditsumme entsprechend.

Photovoltaikanlage durch einen Förderkredit finanzieren

Unter den Finanzierungsoptionen für eine Photovoltaikanlage ist bei vielen Interessenten die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) erste Anlaufstelle. Grund dafür ist, dass sie besonders günstige Kredite zur Finanzierung nachhaltiger Einrichtungen anbietet. Die speziellen Förderkredite der staatlichen Bankengruppe sind in der Regel an bestimmte Mindestlaufzeiten gebunden. Eine Förderung von an die PV-Anlage gekoppelten Batteriespeichern ist ebenfalls möglich.

Der größte Vorteil für potenzielle Kreditnehmer liegt darin, dass die KfW günstige Zinssätze über einen ungewöhnlich langen Zeitraum gewährt. Zudem sind die Kredite in vielen Fällen zusätzlich mit anderen Fördermitteln kombinierbar. Bei Bedarf sind bei KfW-Krediten auch tilgungsfreie Zeiträume möglich.

Kreditnehmer sollten sich jedoch darüber im Klaren sein, dass eine Sondertilgung bei der KfW in der Regel nur mit einer Vorfälligkeitsentschädigung – einer Gebühr für die vorzeitige Rückzahlung – möglich ist.

Solarkredite und Ökokredite

Spezielle Solarkredite und Ökokredite anderer Banken überzeugen ebenfalls durch günstige Konditionen, besonders wenn die Banken die eingeplante Einspeisevergütungen als Sicherheit nutzen. Bei den oftmals sehr langen Kreditlaufzeiten kann eine Einspeisevergütung im Vorfeld jedoch nicht über die gesamte Laufzeit zugesichert werden. Nutzt der Kreditnehmer die Energie ausschließlich für den Eigenverbrauch, berücksichtigen viele Banken außerdem die geringeren Fixkosten durch die Einsparungen bei den Stromkosten. Übersteigt die Kreditsumme eine bestimmte Höhe, verlangen Kreditinstitute in der Regel weitere Sicherheiten – etwa eine offizielle Eintragung der Bank ins Grundbuch der Immobilie, auf deren Dach die Solaranlage angebracht ist.

PV-Anlage finanzieren mit Solarleasing

Mit dem sogenannten Solarleasing lassen sich Solaranlagen mieten, anstatt sie zu kaufen und selbst zu finanzieren. Die Anlage gehört in diesem Fall dem ausgewählten Leasingunternehmen, für die Anbringung und Nutzung der Dachfläche zahlt das Leasingunternehmen dem Hausbesitzer eine regelmäßige Nutzungsgebühr. Diese Form der Photovoltaik-Finanzierung ist vor allem im gewerblichen Bereich üblich.

Ratenkredit und Wohnkredit als Alternative

Klassische Ratenkredite, die nicht speziell auf erneuerbare Energien als Verwendungszweck ausgerichtet sind, bieten eine weitere Möglichkeit zur Photovoltaik-Finanzierung. Doch auch für sie sind Sicherheiten und eine Bonitätsprüfung notwendig. Wer kein Eigenkapital einbringen kann, bekommt deshalb zumeist nur Kredite bis zu einer bestimmten Summe – immer abhängig vom eingebrachten Eigenkapital und der Wirtschaftlichkeit der Anlage.

Immobilienbesitzer erhalten bei machen Banken mit einem sogenannten Wohnkredit günstigere Konditionen, auch ohne den Photovoltaik-Kredit durch eine Grundschuld abzusichern. Manche Banken vergeben Wohnkredite zur freien Verwendung und verlangen nur Nachweise, dass der Kreditnehmer eine Immobilie besitzt. Andere Banken verlangen darüber hinaus einen Nachweis, dass das Geld zu wohnwirtschaftlichen Zwecken verwendet wurde.

Photovoltaik-Kredit mit dem Online-Rechner von Verivox berechnen

Damit Sie für Ihre eigene Solaranlage die passende Photovoltaik-Finanzierung finden, bietet Ihnen der Online-Rechner von Verivox einen umfangreichen Vergleich möglicher Ratenkredite und Wohnkredite unterschiedlicher Banken an. Geben Sie einfach den Nettokreditbeitrag und die Laufzeit für den gewünschten Kredit an – mit dem Verwendungszweck "Modernisierung" stellen Sie sicher, dass Wohnkredit-Angebote eingeschlossen werden. Sie erhalten eine Liste Ihrer Finanzierungsmöglichkeiten inklusive möglicher monatlicher Raten und zugehöriger Zinsen. Wählen Sie bequem verschiedene Filter aus und geben Sie anschließend bonitätsrelevante Details zu Ihrer Photovoltaik-Finanzierung an, um individuelle Kreditangebote zu erhalten. Nun wissen Sie genau, bei welchen Banken Sie welche Konditionen erhalten.

Haus unter Schutz

Immobilienkredit

Berechnen Sie aktuelle Zinsen für Immobilienkredite.

Immobilienkredit

Jetzt berechnen

Hausdach mit Solarzellen und Montagevorrichtung in der Sonne

Solaranlage kaufen

Hier finden Sie hilfreiche Tipps für den Kauf einer Photovoltaikanlage.

Solaranlage kaufen

Jetzt informieren

Solaranlagenschäden

Solaranlageschäden

Welche Versicherung greift, wenn Solaranlageschäden auftreten?

Solaranlageschäden

Jetzt informieren