Über 50 Anbieter und 330 Tarife einfach vergleichen

Vollkasko oder Teilkasko? Hier vergleichen Sie die besten Preise! 

Verivox NGG Siegel Mit der Nirgendwo-Günstiger-Garantie von Verivox sind Sie auf der sicheren Seite. Sollte es denselben Tarif, den Sie über Verivox abgeschlossen haben, doch woanders günstiger geben, bezahlen wir den Preisunterschied. Darauf geben wir Ihnen unser Wort.

Mehr erfahren

Kfz-Versicherung

  • 1-Klick-Kündigungsservice

    EXKLUSIVER VERIVOX Kündigungsservice:

    Nachdem Sie sich für einen Tarif entschieden haben, können Sie Ihre aktuelle Versicherung kostenlos und bequem über unseren Partner  aboalarm.de  online kündigen.

    Ohne Papier und ohne Unterschrift: Ihre Zulassungsstelle wird automatisch vom neuen Versicherer über den Wechsel informiert. Es ist keine Ummeldung nötig.

    Kündigungsgarantie: Der aboalarm Service garantiert eine rechtswirksame Kündigung und dass das Vertragsverhältnis zum jeweiligen Anbieter, für den die Kündigungsgarantie gilt, beendet wird.

  • Nirgendwo Günstiger Garantie

    Mit der Nirgendwo-Günstiger-Garantie von Verivox sind Sie auf der sicheren Seite. Sollte es denselben Tarif, den Sie über Verivox abgeschlossen haben, doch woanders günstiger geben, bezahlen wir den Preisunterschied. Darauf geben wir Ihnen unser Wort.

    Mehr erfahren

  • Günstigstes Vergleichsportal laut FINANZTIP (09/2019)

    Aus der Finanztip-Kfz-Studie (10/2019)

    "In unserem aktuellen Test schneidet Verivox auch aufgrund der dort gelisteten günstigen Tarife von Friday am besten ab."

    "Ein doppelter Vergleich liefert die besten Ergebnisse! Die Kombination von Portal und Direktversicherer oder von beiden großen Portalen liefert wie bereits im Vorjahr die besten Ergebnisse."

TÜV Saarland geprüftes Vergleichsportal Preisvergleich KFZ Versicherungsvergleich

Aus der Finanztip-Kfz-Studie (09/2019) "In unserem aktuellen Test schneidet Verivox auch aufgrund der dort gelisteten günstigen Tarife von Friday am besten ab." "Ein doppelter Vergleich liefert die besten Ergebnisse! Die Kombination von Portal und Direktversicherer oder von beiden großen Portalen liefert wie bereits im Vorjahr die besten Ergebnisse."

Wie berechnen wir die Ersparnis?

Günstigstes Angebot: 542,07 Euro
Teuerstes Angebot: 1403,20 Euro

Ersparnis: 861,13 Euro jährlich

Modellfall – Nur leistungsstarke Tarife im Vergleich:
Tarifleistungen: freie Werkstattwahl, Schutz bei grober Fahrlässigkeit, Marderschäden inkl. Folgeschäden, erweiterte Wildschäden
Volvo V50 T5 (9101/AJL); Erstzulassung 06/2012; Kauf 01/2018
Beamter (50) in Heidelberg (PLZ 69123); weiterer Fahrer: Kind (20); Jahresfahrleistung 6.000 km
Haftpflicht und Vollkasko mit 300/150 Euro Selbstbehalt bei SF 12

Quelle: Verivox Versicherungsvergleich GmbH, Januar 2018

Ihr unabhängiger Versicherungsmakler - Erstinformation

Das sagen unsere Kunden

4.7 / 5
  • 205669 Bewertungen zu Verivox abgegeben
  • 96 % unserer Kunden sind zufrieden
  • 100% neutrale Kundenbewertungen
11.11.2019 um 00:46 Uhr Die sind schnell und freundlich
11.11.2019 um 00:06 Uhr Sehr gut und freundlich
10.11.2019 um 23:28 Uhr Alles bestens.
10.11.2019 um 23:19 Uhr Alles Super!👍
10.11.2019 um 21:10 Uhr Ausführliche und verständnisvolle Beratung mit Hinweise auf Kundenvorteile. Verivox kann ich wärmstens empfehlen..

Teilkasko- oder Vollkaskoversicherung im Vergleich

Unser meist genutzter Service

» Teilkasko-Tarife vergleichen

» Vollkasko-Tarife vergleichen

logo-0
logo-1
logo-2
logo-3
logo-4
logo-5
logo-6
logo-7
logo-8
logo-9
logo-10
logo-11
logo-12
logo-13
logo-14
logo-15
logo-16
logo-17
Inhalt dieser Seite
  1. Das Wichtigste in Kürze
  2. Worin unterscheiden sich Voll- und Teilkasko?
  3. Welche Kaskoversicherung lohnt sich für Sie?
  4. Preisunterschiede bei Voll- und Teilkasko
  5. Diese drei Punkte helfen beim Sparen
  6. Verbrauchertipp: Marderbisse und Tierschäden versichern

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Teilkasko schützt vor Brand, Diebstahl, Kurzschluss- oder Unwetterschäden, Haarwild- und Marderschäden sowie Glasbruch.
  • Die Vollkasko versichert und ersetzt Unfallschäden am eigenen Fahrzeug, Vandalismus und enthält das Leistungsspektrum der Teilkasko.
  • Als Faustformel gilt: Die Vollkasko lohnt sich für Neuwagen mindestens in den ersten 5 Jahren, oft auch länger. Bei sehr alten Autos ist gar keine Kasko mehr nötig.

Worin unterscheiden sich Voll- und Teilkasko?

Zunächst die gesetzlichen Grundlagen: Im Gegensatz zur Kfz-Haftpflichtversicherung sind die Kaskoversicherungen nicht per Gesetz vorgeschrieben. Vielmehr gelten Teil- und Vollkasko als Zusatzschutz. Denn während die Haftpflicht Unfallschäden an fremden Fahrzeugen abdeckt, regelt die Kasko (auch selbstverursachte) Schäden am eigenen Fahrzeug. Wie der Name schon sagt, ist die Vollkasko ein Rundum-Schutz. Die Teilkasko hat einen geringeren Umfang.

Unterschiede-Teil-und-Vollkasko

Wann haftet die Teilkaskoversicherung?

Der Teilkaskoschutz beinhaltet folgende Schadensfälle:

  • offenes Feuer (Brand oder Explosion)
  • Diebstahl (aber nicht Vandalismus)
  • Zusammenstoß mit Haarwild
  • Glasbruch
  • Kurzschluss
  • Elementarereignisse (Sturm ab Windstärke 8, Hagel, Blitzschlag, Überschwemmung)
  • je nach Versicherer auch Marderbisse, eventuell inklusive Folgeschäden

Achtung

Unfallschäden, die selbst verursacht worden sind, werden von der Teilkasko nicht übernommen.

Wann haftet die Vollkaskoversicherung?

Die Vollkasko sichert alle Risiken der Teilkasko und zusätzlich Schäden am eigenen Fahrzeug durch einen selbstverschuldeten Unfall, Vandalismus oder Fahrerflucht ab.

Welche Kaskoversicherung lohnt sich für Sie?

Diese Faustregel können Sie sich merken

Als Faustregel gilt, dass Neuwagen mindestens 5 Jahre lang mit Vollkasko versichert werden sollten. Aber der Teufel steckt – wie so oft – im Detail.

Vollkasko lohnt sich oft länger als gedacht

Auch nach 5 Jahren lohnt sich die Vollkasko oft noch, wie eine Gegenüberstellung zeigt: Ein 6 Jahre alter Kompaktwagen kostet oft noch knapp 10.000 Euro, ein Mittelklassewagen 15.000 Euro. So viel müsste ein Autofahrer aus eigener Tasche zahlen, wenn er auf die Vollkasko verzichtet und einen Totalschaden selbst verursacht.

Dagegen kostet ein Vollkasko-Vertrag inklusive der Teilkasko laut dem Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) im Durchschnitt rund 300 Euro im Jahr.

Vergleichen Sie alle Tarifvarianten

Tipp: Vergleichen Sie die Kfz-Versicherung mit Vollkasko, mit Teilkasko und eine reine Haftpflicht. Entscheiden Sie dann, ob Sie lieber den Mehrbeitrag bezahlen oder ob Sie lieber das Risiko eingehen, im Schadenfall ein neues Auto auf eigene Kosten zu kaufen.

Für ältere Autos empfiehlt sich Teilkasko oder Haftpflicht

Wenn Sie sich bei einem älteren Auto gegen eine Vollkasko entscheiden, dann versichern Sie es für einige Jahre am besten noch mit der Teilkasko. Bei Autos in sehr hohem Alter genügt dann nur eine Kfz-Haftpflicht, weil der Wiederbeschaffungswert und damit das Kostenrisiko gering ist.

Leasing und Kredit

Wenn Sie ein Auto leasen oder mit einem Autokredit finanzieren, ist die Vollkasko ebenfalls die beste Wahl. Beim Leasing müssten Sie sonst nach einem Totalschaden den Leasing-Vertrag mit einem neuen Wagen fortführen und gleichzeitig den Schadenersatz für das alte Auto leisten. Beim Kredit müssten Sie die Raten für das alte Auto weiter bezahlen und vielleicht für das neue Auto auch eine neue Autofinanzierung abschließen. Das kann die Haushaltskasse überstrapazieren.

Es passiert häufiger als gedacht

In Deutschland fahren laut Zahlen des GDV rund 30 Millionen Fahrzeuge mit einer Vollkasko. Davon haben etwa 4 Millionen pro Jahr einen Schaden. Insgesamt zahlen die Versicherer dafür circa 8 Milliarden Euro.

Preisunterschiede bei Voll- und Teilkasko

Auf die Kfz-Versicherung haben zahlreiche Kriterien Einfluss. Die wichtigsten sind das Alter der Fahrer, der Wohnort, die Typklassen des Automodells und die jährliche Fahrstrecke. Der Schadenfreiheitsrabatt beeinflusst nur die Vollkasko, d.h. je länger der Fahrer schadenfrei war, desto günstiger ist seine Schadenfreiheitsklasse und desto niedriger der Beitrag.

Anders ist es bei der Teilkasko. Hier bleibt der Beitrag konstant, da Teilkaskoschäden in der Regel nicht von der Vorsicht des Fahrers abhängen.

Prämienhöhe online berechnen

Die genaue Höhe der Prämie können Sie direkt in unserem Online-Vergleich berechnen. Halten Sie dafür am besten die Zulassungsbescheinigung Teil 1 und Teil 2 (auch bekannt als Fahrzeugbrief und Fahrzeugschein) bereit. Zusätzlich benötigte Informationen, wie etwa zur aktuellen Schadenfreiheitsklasse sowie Vorversicherungen, finden Sie auf Ihrer letzten Beitragsrechnung.

Kostenlos beraten lassen - online oder am Telefon

Der Kfz-Versicherungsvergleich ist für Sie komplett kostenlos und Sie können die Ergebnisse in Ruhe auf Herz und Nieren prüfen. Entscheiden Sie sich für einen Tarif, ist ein Abschluss online oder auch per Briefpost möglich. Zusätzlich können Sie den Vergleich jederzeit pausieren und Ihre Daten speichern, so dass Sie beim nächsten Aufruf keine Neueingabe tätigen müssen. Bei weiteren Fragen sind wir jederzeit für Sie unter der kostenlosen Rufnummer 0800 289 289 4 erreichbar.

Durchschnittliche Kosten für Vollkasko

Im Durchschnitt kostet eine Vollkaskoversicherung über 300 Euro. Die Unterschiede sind aber enorm. Viele Faktoren des Preises können Sie nicht beeinflussen – wie das Alter oder die Typklasse des Autos.

Diese drei Punkte helfen beim Sparen

Sparen können Sie bei Voll- und Teilkasko mit diesen drei Punkten:

  1. Selbstbeteiligung: Für die Teilkasko empfiehlt sich eine Selbstbeteiligung von 150 Euro, bei einer Vollkasko 300 Euro. Ganz ohne Selbstbeteiligung steigt der Beitrag oft um mehrere Hundert Euro. Andererseits können Sie den jährlichen Prämienbeitrag noch weiter senken, wenn Sie die die Selbstbeteiligung erhöhen – zum Beispiel auf 500 Euro. Allerdings sparen Sie dann nur noch wenig gegenüber der von uns vorgeschlagenen Variante. Ungewöhnliche Varianten bei der Selbstbeteiligung werden außerdem von vielen Versicherer überhaupt nicht angeboten. Dann fehlen unter Umständen gerade die günstigen Anbieter.
  2. Fahrleistung: Geben Sie die Fahrleistung realistisch an und nennen Sie nicht aus Vorsicht eine besonders hohe Schätzung. Wer als Fahrleistung 15.000 statt 25.000 Euro angibt, kann den Beitrag um rund 20 Prozent senken. Sollten Sie doch mehr fahren, als bei Vertragsabschluss angegeben, dann können Sie das einfach dem Versicherer im Lauf des Jahres nachmelden.
  3. Fahrerkreis: Gerade für junge Fahrer verlangen die Kfz-Versicherungen teilweise drastische Zuschläge. Wenn Tochter oder Sohn früher mit dem Auto gefahren sind und jetzt ein eigenes Auto fahren, dann melden Sie das der Kfz-Versicherung. Der Beitrag sinkt dadurch drastisch.

Verbrauchertipp: Marderbisse und Tierschäden versichern

Prüfen Sie vor Abschluss einer Kaskoversicherung die Tarifkonditionen zum Thema Marderschäden. Fast alle Tarife ersetzen in der Teilkasko mindestens Schäden durch Bisse an Schläuchen, Verkabelungen oder Bremsleitungen. Teuer ist aber nicht das Kabel, sondern der Folgeschaden. Diese werden aber nicht bei allen Tarifen übernommen. Guter Standard ist, wenn auch Folgeschäden bis zu einer Grenze von 3.000 oder 5.000 Euro bezahlt werden.

Auf dem Land empfiehlt sich Abdeckung gegen alle Tierschäden

Leben Sie in einer eher ländlichen Region empfehlen wir, auf verbesserten Schutz bei Tierschäden in der Teilkasko zu achten. AlsMindestschutz zahlt der Versicherer bei Kollisionen mit Haarwild. Leistungsstarke Tarife zahlen bei Kollisionen mit allen Tieren.

Junger Mann telefoniert mit seinem Handy an sein Auto gelehnt

Teilkaskoversicherung

Informieren Sie sich zu Preisen, Leistungsumfang und Spartipps.

Teilkaskoversicherung

Versicherungsagent vor beschädigtem Auto mit Block in der Hand

Vollkaskoversicherung

Finden Sie hier alle Informationen zum Vollkaskoschutz für Ihr Auto.

Vollkaskoversicherung