Schon ab 2,52€ pro Monat

Teilkaskoversicherung Vergleich

Verivox NGG Siegel Mit der Nirgendwo-Günstiger-Garantie von Verivox sind Sie auf der sicheren Seite. Sollte es denselben Tarif, den Sie über Verivox abgeschlossen haben, doch woanders günstiger geben, bezahlen wir den Preisunterschied. Darauf geben wir Ihnen unser Wort.

Mehr erfahren

Kfz-Versicherung

  • eVB-Nummer sofort online

    Sofort nach dem Abschluss Ihrer Kfz-Versicherung erhalten Sie die elektronische Versicherungsbestätigung (eVB) für die Zulassung online.

  • Testsieger und fairster Versicherungsmakler - Erstinformation

    Focus Money (Versicherungsprofi 17/2018) hat getestet, wie fair digitale Versicherungsexperten mit ihren Kunden umgehen. Verivox erhielt von den Nutzern die Bestnote. Ausgewertet wurden unterschiedliche Kategorien wie faire Produktangebote und faire Kundenberatung.

  • Über 300 Tarife im Vergleich

TÜV Saarland geprüftes Vergleichsportal Preisvergleich KFZ Versicherungsvergleich
Siegel_ServiceValue_Die-Welt_Preis-Champions_optimiert

Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, was dem Drachen passiert ist und einen Blick auf die neue TV-Kampagne werfen möchten, dann sind Sie hier genau richtig.

Es wird lustig, versprochen.

Zum TV-Spot

Das sagen unsere Kunden

4.7 / 5
  • 205669 Bewertungen zu Verivox abgegeben
  • 96 % unserer Kunden sind zufrieden
  • 100% neutrale Kundenbewertungen
15.07.2019 um 19:02 Uhr Der Wechsel ging problemlos.
15.07.2019 um 15:42 Uhr Preisvergleich übersichtlich und detailliert. Live-Chat-Angebot habe ich genutzt und zufriedenstellende Antworten auf meine Fragen erhalten. Kann *** guten Gewissens weiterempfehlen.
14.07.2019 um 21:44 Uhr Schnelle und sehr klare Information
14.07.2019 um 11:25 Uhr Hat alles gut und schnell funktioniert. Prima.
14.07.2019 um 07:54 Uhr *** wechseln der Anbieter!
Inhalt dieser Seite
  1. Das Wichtigste in Kürze
  2. Was ist die Teilkaskoversicherung?
  3. Welche Leistungen sind enthalten?
  4. Wann lohnt sich die Teilkasko?
  5. Die häufigsten Teilkaskoschäden
  6. Unterschiede zu anderen Versicherungsarten
  7. Wie viel kostet eine Kfz-Teilkasko?
  8. Häufig gestellte Fragen

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Teilkaskoversicherung ist eine freiwillige Erweiterung der Kfz-Haftpflichtversicherung.
  • Die Teilkasko leistet bei Schäden am eigenen Fahrzeug, die durch äußere Einwirkungen entstehen.
  • Dazu zählen: Brand, Explosion, Diebstahl, Sturm, Hagel, Überschwemmung, Blitzschlag, Glasbruch, Wild- und Marderschäden.

Was ist die Teilkaskoversicherung?

Im Gegensatz zur Kfz-Haftpflicht ist die Teilkasko keine gesetzliche vorgeschriebene Pflichtversicherung. Sie wird meistens für mittelalte Autos gewählt, bei denen sich die Kosten für eine Vollkasko nicht mehr lohnen. Hatten Sie bereits lange keinen Schadensfall am eigenen Auto mehr, so kann die Vollkasko sogar günstiger ausfallen, als die Teilkasko.

Welche Leistungen sind in der Teilkasko enthalten?

In der Teilkasko-Police werden Schäden am Auto abgedeckt, welche nicht vom Fahrzeugbesitzer selbst verursacht wurden.

Folgende Schäden sind im Versicherungsschutz enthalten

  • Explosions- und Brandschäden, beispielsweise verursacht durch einen Kabelbrand
  • Raub, Unterschlagung und Diebstahl des Fahrzeugs, inkl. unbefugter Gebraucht oder Demontage von Seitenspiegeln, Autoreifen, etc.
  • Unwetterschäden, wie Hagel, Blitzschlag, Überschwemmung und Sturm (ab Windstärke 8)
  • Zusammenstoß mit Haarwild (Rehe und Wildschweine, allerdings nicht: Hunde, Katzen, Kühe oder Vögel)
  • Marderschäden
  • Glasbruch
  • Kurzschlusschäden an der Verkabelung

Teilkasko Vergleich starten

Wann lohnt sich eine Teilkaskoversicherung?

Während die Haftpflichtversicherung gesetzlich vorgeschrieben ist, kann die Teilkasko auf freiwilliger Basis abgeschlossen werden.

Eine Teilkasko lohnt sich bei alten Fahrzeugen meistens nicht. Für mittelalte Neuwagen hingegen kann sich eine Kasko rechnen. Liegt der Fahrzeugwert bei über 4.000 Euro, rentiert sich die Versicherung oftmals.

Mit folgenden zwei Überlegungen können Sie die Entscheidung für oder wider einer Kasko abwägen:

  1. Wie hoch ist der Preisunterschied zwischen Ihrem aktuellen Haftpflicht- und einem Teilkasko-Tarif? Rechnen Sie gegen, in welchen Fällen sich die Kasko-Versicherung für Sie lohnen würde. Wird Ihr Auto gestohlen - wie hoch wäre Ihr Verlust? Bedenken Sie hierbei, dass bei der Teilkasko nur der aktuelle Zeitwert des Fahrzeugs bewertet und dementsprechend finanziell entschädigt wird. Besitzen Sie ein altes Auto, so rechnet sich sich der Beitrag wahrscheinlich nicht. Ist Ihr Fahrzeug erst ein paar Jahre alt und wird mit einem Hagelschaden beschädigt, lohnt sich die Teilkasko wahrscheinlich. Denn so ein Hagelschaden kann schnell bis zu 2.000 Euro kosten.
  2. Können Sie sich anfallende Reparaturleistungen ohne Probleme leisten? Oder lohnt sich der Aufpreis für anfallende Reparaturen mit Blick auf den aktuellen Fahrzeugwert? Ist Ihr Auto beispielsweise derzeit noch rund 5.000 - 6.000 Euro wert, so rechnen sich die Kosten für die Versicherung mit einem Aufpreis von ca. 100 Euro mehr pro Jahr.

Umfassender Schutz: wichtige Tarif-Erweiterungen

Um den Schutz für Ihr Auto zu verbessern, können Sie weitere Tarifmerkmale zur Teilkaskoversicherung dazubuchen.

Verzicht auf Einrede grober Fahrlässigkeit

Mit dieser Vereinbarung deckt die Autoversicherung Schäden ab, welche durch grobe Fahrlässigkeit entstanden sind. Fahren Sie beispielsweise mit erhöhter Geschwindigkeit und es passiert ein Unfall, springt die Versicherung trotzdem bei der Kostendeckung ein. Die meisten Teilkasko-Tarife enthalten diese Police bereits - sie zahlen hier also keine erhöhte Prämie bzw. steigen die Kosten für die Teilkasko hier nur gering an.

Mehr Informationen zum Thema grobe Fahrlässigkeit können Sie hier nachlesen.

Marderbisse und Folgeschäden

Mit dieser Zusatzleistung sind Schäden versichert, welche durch einen Marder verursacht werden. In den meisten Situationen handelt es sich hier um elektronische Defekte, die durch Bisse in den Verkabelungen des Autos entstehen. Die Erstattung ist größtenteils auf ca. 3.000 Euro begrenzt. Der Versicherungsvergleich zeigt, dass die meisten Versicherungsanbieter diesen Schutz kostenlos anbieten. Ist dies nicht der Fall, so liegen die entstehenden Mehrkosten bei ca. 3%.

Mehr Informationen zum Thema Marderschaden können Sie hier nachlesen.

Erweitere Wildschäden

Ein Schaden durch Wild (genauer: durch Rehe oder Wildschweine) ist bereits durch die Teilkasko versichert. Dieser Schutz kann erweitert werden, so dass die Versicherung auch bei Schäden durch Zusammenstöße mit Kühen, Pferden, Schafen oder Hunden greift. In den meisten Kfz-Versicherungstarifen ist dieser zusätzliche Schutz bereits Standard. Einige Autoversicherungen bieten diese Leistung allerdings nur als Zusatzschutz an. Die Mehrkosten liegen hier bei ca. 2-3%.

Mehr Informationen zum Thema Wildschäden finden Sie hier.

Kfz-Versicherungen unbedingt vergleichen!

Ein Großteil der Kfz-Versicherer bietet oben genannte Schutzmaßnahmen bereits mit ihren Standardtarifen an. Damit Sie nicht zu viel für Ihre Teilkasko zahlen, lohnt sich ein online Vergleich vor Abschluss einer Kasko-Versicherung. So können Sie direkt einsehen, welche Versicherung mit Inklusiv-Leistungen punktet und wo Sie mehr zahlen müssen.

Teilkasko Vergleich

Was sind die häufigsten Teilkaskoschäden?

Mit mehr als zwei Millionen gemeldeten Schadensfällen im Jahr 2017 führt Glasbruch die Statistik der Teilkaskoschäden an Autos deutlich an.

Dahinter folgen mit großem Abstand Wildschäden (264.000 Fälle), Unwetterschäden durch Sturm, Hagel oder Blitzeinschlag (248.000 Fälle) sowie Schäden durch Marderbiss (205.000 Fälle).

In insgesamt 106.000 Fällen war Diebstahl von fest eingebauten Kfz-Teilen wie Radio oder Navigationsgerät die Schadensursache.

Infografik_UX-281_Teilkaskoschaeden

Wie unterscheidet sich die Teilkasko von anderen Versicherungsarten?

Die Voll- und die Teilkaskoversicherung haften, wenn das versicherte Fahrzeug beschädigt wird. Sie zahlen jedoch nicht, wenn die Schäden durch einen anderen Fahrzeugfahrer verursacht wurden. Für solche Fälle ist nicht die eigene Kfz-Versicherung, sondern die Kfz-Haftpflicht des Unfallgegners zuständig.

Die Vollkaskoversicherung ist grundsätzlich für Fälle gedacht, in welchen der Versicherte die Schäden an seinem Fahrzeug selber zu verantworten hat. In Fällen, in welchen weder der Versicherte noch andere Fahrzeugfahrer den Schaden verursacht haben, haftet die Teilkasko. Dazu zählen etwa Elementarereignisse oder Diebstahl. Die Vollkasko wird in der Regel nicht separat von der Teilkaskoversicherung angeboten, sondern als ein zusätzliches Leistungspaket der Autoversicherung.

Wie viel kostet eine Kfz-Teilkasko?

Die Kosten einer Teilkaskoversicherung hängen von vielen Faktoren ab. Einige davon kann der Versicherungsnehmer nicht direkt beeinflussen – etwa seine Regionalklasse oder die Typklasse des Fahrzeugs. Höhere Regional- und Typklassen führen zu höherem Schadensrisiko und somit zu höheren Teilkasko-Prämien.

Andere Vertragsdetails kann der Versicherte bei Abschluss festlegen, etwa wenn er eine Selbstbeteiligung oder eine Werkstattbindung vereinbart. Je höher die Selbstbeteiligung ausfällt, desto niedriger wird die jährliche Prämie für die Teilkasko. Fällt die Regionalklasse besonders hoch aus, kann man versuchen die jährliche Prämie durch eine höhere Selbstbeteiligung zu reduzieren. Bei der Berechnung der Teilkasko-Prämie spielt – anders als bei der Vollkasko oder Kfz-Haftpflicht – die Schadenfreiheitsklasse keine Rolle.

Ruheversicherungsschutz in der Teilkaskoversicherung

Versicherungsnehmern, die ihr Fahrzeug für einen gewissen Zeitraum nicht nutzen, also stilllegen, gewährt der Versicherer Ruheversicherungsschutz. Dieser ist in der Teilkasko beitragsfrei. Wird das Fahrzeug während der Stilllegung gestohlen, besteht Versicherungsschutz, nicht jedoch im Falle einer nur in der Vollkaskoversicherung versicherten mut- oder böswilligen Beschädigung des Fahrzeugs.

Die Gewährung des Ruheversicherungsschutzes während der Zeit der Stilllegung setzt voraus, dass die versicherte Person ihr Fahrzeug außerhalb des öffentlichen Verkehrs in einer Garage oder auf einem umfriedeten Abstellplatz (abgeschlossener Hofraum) abstellt.

Wenn das Fahrzeug wieder zum Verkehr zugelassen wird, besteht wieder der ursprüngliche Versicherungsumfang der Teilkasko. Der Versicherungsnehmer ist verpflichtet, dem Versicherer das Ende der Stilllegung unverzüglich zu melden.

Junges lächelndes Paar morgens am Küchentisch vor dem Laptop

Kfz-Versicherung wechseln

Kfz-Versicherungen vergleichen, wechseln und sparen.

Kfz-Versicherung wechseln

Kugelschreiber auf Kündigungsschreiben auf dem Schreibtisch

Kfz-Versicherung kündigen

Darauf sollten Sie bei Ihrer Kündigung der Kfz-Police achten.

Kfz-Versicherung kündigen

Mit Spielzeugautos simulierter Unfall auf gezeichneter Straße

Teilkasko oder Vollkasko

Wann lohnt sich eine Teilkasko-, wann eine Vollkaskoversicherung?

Teilkasko oder Vollkasko