Notebooks sind kleine, tragbare Computer zum Aufklappen, die sich besonders gut zum Arbeiten unterwegs eignen. Sie sind mit verschiedenen Bildschirmgrößen und Ausstattungen erhältlich und lassen sich so an individuelle Ansprüche anpassen.

Inhalt dieser Seite
  1. Das Wichtigste in Kürze
  2. Worin unterscheiden sich Notebook und Laptop?
  3. Was beim Notebook-Kauf wichtig ist
  4. Notebooks für die Arbeit
  5. Notebooks für Home Entertainment
  6. Notebooks für Gamer
  7. Verwandte Themen
  8. Weiterführende Links
  9. Jetzt DSL-Angebote vergleichen

Das Wichtigste in Kürze

  • Notebook vs. Laptop: Wo man früher zwei unterschiedliche Gerätearten meinte, gebraucht man die Begriffe heute synonym
  • Tipps zum Notebook-Kauf: Business-Rechner brauchen einen starken Akku und ein schlankes Design, ein Notebook benötigt ein starkes Display fürs Streaming, und Gamer achten beim Laptop auf eine leistungsfähige Grafikkarte und einen großen Arbeitsspeicher

Worin unterscheiden sich Notebook und Laptop?

Notebook bedeutet übersetzt Notizbuch, während ein Laptop wörtlich „auf dem Schoß“ des Users sitzt. Tatsächlich wird heutzutage kaum mehr ein Unterschied zwischen den beiden Begriffen gemacht, die meisten Hersteller verwenden die Bezeichnungen synonym. Die Unterscheidung gab es aber tatsächlich: Sie rührt aus der Zeit, als CD-Laufwerke noch einen hohen Stellenwert hatten und eine hohe Rechenleistung mit einem hohen Gewicht einherging.

Als Notebook bezeichnete man tragbare Rechner, die in jede Aktentasche passten. Sie zeichneten sich durch Handlichkeit und geringes Gewicht aus und dienten wie ein digitales Notizbuch in erster Linie zur Textverarbeitung, später auch zum Surfen im Internet. Laptops dagegen hatten meist ein CD-Laufwerk, viele Anschlüsse und starke Prozessoren und waren deswegen nur bedingt handlich.

CD-ROM spielen in Zeiten von USB-Sticks, externen Festplatten und Cloud-Speichern keine Rolle mehr und leistungsfähige Prozessoren werden immer kleiner und leichter. Daher ist auch die Differenzierung zwischen Laptop und Notebook inzwischen obsolet. Notebooks sind übrigens nicht zu verwechseln mit Netbooks: Die besonders kleinen und leichten klappbaren Rechner hatten ihre Hochphase etwa von 2007 bis 2011. Sie sind deutlich leistungsschwächer als herkömmliche Notebooks und in erster Linie zum Surfen im Internet ausgelegt. Mit einer Displaygröße von 7 bis maximal 12 Zoll sind sie Vorreiter der heutigen Convertibles und Tablets.

Was beim Notebook-Kauf wichtig ist

Ein Notebook-Kauf will gut überlegt sein, schließlich will jeder so lange wie möglich etwas von seinem neuen Gerät haben. Bevor die Suche nach einem geeigneten Notebook losgeht, ist es sinnvoll, sich zu überlegen, welches Budget zur Verfügung steht. Denn solide Laptops sind durchaus schon ab etwa 300 Euro zu bekommen, es ist aber auch möglich, mehrere Tausend Euro auszugeben. Steht die Preisspanne fest, sollten Sie außerdem überlegen, wofür Sie Ihr neues Notebook verwenden möchten. Gamer achten beim Kauf zwangsläufig auf andere Bewertungsgrößen als Gelegenheits-User, die nur einmal am Tag ihre E-Mails abrufen möchten.

Notebooks für die Arbeit

Business-Notebooks sind oft teuer, denn sie müssen viele Aufgaben bewerkstelligen. In der Regel benötigen User im beruflichen Umfeld eine hohe Rechenleistung, da sie in mehreren Programmen gleichzeitig arbeiten. Je nach Branche spielt auch die Grafikkarte eine wichtige Rolle. Gleichzeitig ist es von Vorteil, wenn Business-Laptops trotz ihrer Leistung flach, leicht und ausdauernd sind – schließlich ist auf Dienstreisen nicht immer eine Steckdose parat. Hier lohnt es sich, zu hinterfragen, welche Aufgaben hauptsächlich am Laptop erledigt werden sollen. Bei vorrangig web- oder textbasierter Arbeit empfiehlt es sich, besonderen Wert auf Handlichkeit, Akkulaufzeit und Arbeitsspeicher zu legen. Eine Ausstattung mit einem bürotauglichen Betriebssystem wie Windows Professional ist ebenfalls von Vorteil.

Notebooks für Home Entertainment

In Zeiten von Streaming-Diensten wie Netflix verzichten immer mehr Menschen auf einen Fernseher und nutzen kurzerhand das Notebook, um Filme und Serien zu schauen. Wer ein passendes Gerät für diese Zwecke sucht, sollte einen genauen Blick auf die Displayqualität werfen. Soll der Laptop tatsächlich langfristig einen TV ersetzen, bieten sich mindestens 15, noch besser 17 Zoll Bildschirmdiagonale an. Eine anständige Auflösung ist Pflicht. Bei der Entscheidung für ein Hochglanz- oder ein mattes Display sind die jeweiligen Vor- und Nachteile zu bedenken: Brillante Farben sind bei glasklaren Displays garantiert, allerdings haben matte Displays den Vorteil, dass sie auch bei Lichteinfall nicht spiegeln. Ein großer Arbeitsspeicher und eine SSD-Festplatte tragen dazu bei, dass Streams flüssig laufen und HDMI-Anschlüsse stellen sicher, dass sich das Gerät im Fall der Fälle mit einem Fernseher oder einem Beamer verbinden lässt.

Notebooks für Gamer

Ein hochwertiges Display ist auch für leidenschaftliche Gamer relevant – auch hier darf es gerne ein 17-Zoll-Bildschirm sein. Aber auch darüber hinaus sind die Ansprüche von Spielefans an ein Notebook sehr hoch. Damit aufwendige Spiele flüssig laufen, ist eine starke Rechenleistung unerlässlich: Diese können Sie am Prozessor ablesen, ein guter Anhaltspunkt ist meist die Anzahl an Kernen. Ebenfalls wichtig ist die Festplattenkapazität – viele Spiele nehmen einiges an Speicherplatz in Anspruch – und die Größe des Arbeitsspeichers (RAM), der für die Datenverarbeitung zuständig ist. Ein ruckelfreies Spieleerlebnis ist zu einem großen Teil auch von der Grafikkarte abhängig – echte Gaming-Laptops verfügen meist über externe Grafikspeicher.

Jetzt DSL-Angebote vergleichen

Verivox NGG Siegel

Mit der Nirgendwo-Günstiger-Garantie von Verivox sind Sie auf der sicheren Seite. Sie haben Ihren Internet- bzw. Mobilfunktarif zum besten Preis gefunden. Sollte es denselben Tarif doch woanders günstiger geben, erstatten wir Ihnen die Preisdifferenz über 24 Monate (max. 100 Euro). Darauf geben wir Ihnen unser Wort. Die Garantie gilt ausschließlich für Tarife, die im Vergleichsrechner von Verivox gelistet sind und über die Bestellstrecke von Verivox abgeschlossen wurden.

Mehr erfahren

Internet+Telefon
  • Kostenlos Tarife vergleichen
  • Bis zu 650 € sparen
  • Schnell und sicher wechseln