Internet Explorer

Ob im Büro oder zu Hause – ohne das Internet geht heute so gut wie nichts. Wichtig ist ein zuverlässiger Webbrowser. Mit dem Browser surfen Sie durch das Web und recherchieren zu verschiedenen Themen oder treten mit Freunden über die diversen Social-Media-Kanäle in Kontakt. Wer auf den Internet Explorer setzt, der kann sich über flüssige Anzeigen und einfache Anwendung freuen – allerdings sind einige Punkte zu beachten.

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Internet Explorer (IE) ist der ehemalige Standardbrowser von Microsoft.
  • Er punktet mit flüssigem Seitenaufbau und seltenen Abstürzen.
  • 2015 wurde er durch Microsoft Edge ersetzt.
  • Für alte Versionen stehen keine Updates zur Verfügung.

Was ist der Internet Explorer?

Er ist der Dinosaurier unter den Webbrowsern: Der Internet Explorer erschien erstmals im Jahr 1995 und ist bis heute erhältlich. Als Teil von Windows 95 lief er dem Vorreiter Netscape – damals der Standardbrowser – den Rang ab. Im Laufe der Jahre hat sich das Programm immer weiterentwickelt: Die letzte Ausführung war der Internet Explorer 11 aus dem Jahr 2013. Dieser war Bestandteil von Windows 8.1. Seit 2015 hat der Browser Microsoft Edge die Anwendung als Standardbrowser bei Windows abgelöst. Im Januar 2016 stellte Microsoft den Support der alten Versionen des Internet Explorer ein.

Wie unterscheidet sich der IE von anderen Webbrowsern?

Ein großer Unterschied zu anderen Browsern besteht darin, dass der Internet Explorer früher oft vorinstalliert war. Sein großes Plus: Webseiten bauen sich ohne Probleme auf und es kommt nur selten zu Abstürzen. Möglichkeiten zur Individualisierbarkeit hält der Internet Explorer nicht bereit. Wer darauf keinen Wert legt, ist mit diesem Browser zuverlässig unterwegs.

Praktische Features des Internet Explorer

Extra praktisch ist das schnelle Googeln mit dem IE. Wenn Sie auf einer Website ein bestimmtes Wort nachschlagen möchten, ist es nicht nötig, eine neue Seite zu öffnen. Sie markieren den Bereich per Doppelklick, klicken rechts und wählen im Dropdown-Menü die Funktion „Suche mit Google”. Leicht gelingt das Verschicken einer interessanten Seite: Im Datei-Menü auf der linken Seite wählen Sie „Senden” aus und anschließend „Link durch E-Mail”. Nachdem Sie die Adresse des Empfängers hinterlegt haben, können Sie die Webseite weiterleiten.

Die Alternativen zum IE

Im Laufe der Zeit sind viele Alternativen zum Internet Explorer entwickelt worden. Zu den bekanntesten Programmen zählen unter anderem

  • Google Chrome
  • Mozilla Firefox
  • Opera
  • Safari von Apple
  • Edge

Heutzutage gibt es über 20 verschiedene Angebote, wobei jeder Browser seine Stärken und Schwächen hat.

Google Chrome

Seit 2012 ist Google Chrome der Marktführer. Jeder geöffnete Tab verläuft hier als einzelner Prozess, wodurch eine große Stabilität erreicht wird. Sie erweitern die Anwendung leicht um diverse Google Dienste. Allerdings haben verschiedene User Bedenken, Google noch weitere Daten bereitzustellen – neben den durch die Suchmaschine übermittelten.

Mozilla Firefox

Firefox ist ein Open-Source-Programm. Der Browser lässt sich mithilfe von Add-ons (Erweiterungen) und Personas („Verkleidungen” des Erscheinungsbildes) stark individualisieren und auf Ihr Surfverhalten ausrichten. Allerdings ist der Firefox bekannt für die hohe Ressourcen-Nutzung und gelegentliche Abstürze.

Opera

Opera weiß mit einer praktischen Seitenleiste zu überzeugen. Zudem ist der Browser erweiterbar. Wer Edge als Standardbrowser verwendet, der gestaltet sich eine individuelle Startseite. Praktisch: Es ist möglich, auf Webseiten Notizen zu machen. Allerdings stehen kaum Add-ons zur Verfügung.

Safari

Safari ist auf Apple User ausgerichtet. Für diese ist der Browser zu empfehlen, alle anderen sollten zu einem alternativen Programm greifen, da die Windows-Versionen keine Updates mehr erfahren.

Welche Internet Explorer Version habe ich?

Zwar nutzen Sie ihn fast jeden Tag, doch wissen Sie eigentlich, welche Version des Internet Explorer auf Ihrem PC installiert ist? Keine Sorge, mit ein paar Klicks lässt sich dies herausfinden. Klicken Sie im Browser mit dem Mauszeiger auf die Schaltfläche „Extras”. Sie finden die Fläche hinter dem Rädchensymbol oben auf der rechten Seite des Bildschirms. Alternativ betätigen Sie über die Tastatur den Shortcut „Alt+x”. Es öffnet sich ein Dropdown-Menü, in dem Sie nach unten scrollen und „Info” anwählen. Nun öffnet sich ein Fenster, das Ihnen die Version und die Updateversionen anzeigt. Zudem lesen Sie die Produkt-ID ab.

Den IE aktualisieren

Sollten Sie eine ältere Version als Windows 7 nutzen, ist es ratsam, den aktuellsten Browser zu laden. Dadurch erschweren Sie Schadsoftware den Zugang zu Ihrem Rechner.

Tipp: Installieren Sie den Internet Explorer 11, die jüngste Ausführung, die mit dem Webstandard HTTP/2 auf schnelles Laden von Seiten wie Twitter und Facebook optimiert ist.

So machen Sie Ihren Internet Explorer schneller

Wenn Sie die aktuellste Version des Internet Explorer auf Ihrem Rechner haben, können Sie diese mit ein paar Tricks schneller machen. Dabei ist es wichtig, die Ressourcenfresser aufzudecken – an erster Stelle die Cookies. Achten Sie darauf, diese von Zeit zu Zeit zu löschen. Auch die Add-ons stellen eine echte Bremse dar. Sie öffnen die Option „Add-ons verwalten” im Extras-Menü und klicken bei allen nur selten genutzten Erweiterungen auf „Deaktivieren”. Ebenfalls unter „Extras” befindet sich die Funktion „Downloads anzeigen”. Aus dieser Liste löschen Sie die nicht mehr benötigten Einträge – und schon sind Sie schnell unterwegs im Web.

Jetzt DSL-Angebote vergleichen

Verivox NGG Siegel

Mit der Nirgendwo-Günstiger-Garantie von Verivox sind Sie auf der sicheren Seite. Sie haben Ihren Internet- bzw. Mobilfunktarif zum besten Preis gefunden. Sollte es denselben Tarif doch woanders günstiger geben, erstatten wir Ihnen die Preisdifferenz über 24 Monate (max. 100 Euro). Darauf geben wir Ihnen unser Wort. Die Garantie gilt ausschließlich für Tarife, die im Vergleichsrechner von Verivox gelistet sind und über die Bestellstrecke von Verivox abgeschlossen wurden.

Mehr erfahren

Internet+Telefon

  • Kostenlos Tarife vergleichen
  • Bis zu 650 € sparen
  • Schnell und sicher wechseln