Neue EU-Vorschrift zum Energiesparen tritt in Kraft

07.01.2010

Bildquelle: ©Adobe Stock / Text: AFP

Brüssel/Berlin - Die neuen EU-Vorschriften zum Energiesparen treten heute in Kraft. Ab sofort dürfen neue Haushaltsgeräte im Bereitschafts-Modus (Standby) keine Stromfresser mehr sein. Laut EU-Vorschrift darf der Stromverbrauch von neuen Geräten höchstens zwei Watt betragen, wie die Berliner Vertretung der EU-Kommission mitteilte. Unter die Verordnung fallen beispielsweise Waschmaschinen, elektrische Zahnbürsten und Fernseher.

Im Bereitschafts-Modus ist das Gerät mit dem Stromnetz verbunden und kann schneller angeschaltet werden, als wenn es ausgeschaltet ist. Darüber hinaus kann das Gerät noch grundlegende Anzeigen machen. Die neuen Regeln sind Teil der sogenannten Ökodesign-Vorschriften der EU, die schrittweise in Kraft treten und auch Höchstwerte für den Betrieb von Geräten vorsehen.