In Rheinland-Pfalz wird am häufigsten den Stromanbieter gewechselt

Heidelberg - Im Jahr 2018 wurde in Rheinland-Pfalz häufiger mit einem Stromanbieterwechsel gespart als irgendwo sonst. Auf den folgenden Rängen landen Niedersachsen und Baden-Württemberg. Am seltensten wird der Stromversorger in Bremen gewechselt. Das hat eine Analyse der Tarifexperten von Verivox ergeben.

Nachrichten / Strom

Bild: Frau am Laptop hält Glühbirne in der Hand Bild: ©mrmohock / Adobe Stock / Text: Verivox

Hohe Kosten stützen Wechselbereitschaft

In die Auswertung flossen alle Verbraucher ein, die 2018 über Verivox einen Stromvertrag abgeschlossen haben. Um die Häufigkeit der Stromanbieterwechsel abzubilden, wurde ein Index erstellt, bei dem der Bundesdurchschnitt 100 Punkten entspricht. Den höchsten Wert erreicht Rheinland-Pfalz mit 124 Punkten, gefolgt von Niedersachsen (118) und Baden-Württemberg (108). Auf den hinteren Rängen finden sich Bremen mit 64 Punkten, Sachsen-Anhalt (78) und Sachsen (80).

„Die Rheinland-Pfälzer stehen bereits seit Jahren beim Stromanbieterwechsel an der Spitze“, sagt Valerian Vogel, Energieexperte bei Verivox. „Das zeigt auch: Wer schon einmal gewechselt hat und sieht, wie einfach der Anbieterwechsel ist, spart auch in Zukunft gerne weiter. Hinzu kommt, dass der durchschnittliche Strompreis in Rheinland-Pfalz relativ hoch ist. Dadurch steigen auch die Einsparmöglichkeiten.“

Doch nicht immer bestätigt sich dieser Trend: In Mecklenburg-Vorpommern (82) wechseln Verbraucher seltener den Stromanbieter. Dabei werden hier die bundesweit dritthöchsten Strompreise fällig und auch die Wechselersparnis gehört mit zu den höchsten.

„Viele Verbraucher denken nach wie vor, dass der Stromanbieterwechsel aufwändig ist. Dabei dauert der Wechsel selbst nur wenige Minuten. Es sind keine technischen Änderungen notwendig und die unterbrechungsfreie Belieferung ist gesetzlich garantiert“, sagt Vogel.

Nur ein Drittel der Haushalte sind bei einem günstigeren Stromanbieter

Laut dem Monitoringbericht der Bundesnetzagentur beziehen 28 Prozent der Haushalte Strom zu den Bedingungen der Grundversorgung vom örtlichen Anbieter. 41 Prozent beziehen einen Sondertarif des örtlichen Grundversorgers und 31 Prozent werden von einem überregionalen Anbieter versorgt.
Ein einzelner Haushalt mit einem jährlichen Stromverbrauch von 4.000 Kilowattstunden (kWh) konnte 2018 durch den Wechsel von der Grundversorgung zum günstigsten verfügbaren Angebot mit empfehlenswerten Vertragsbedingungen durchschnittlich 382 Euro pro Jahr einsparen.

Strompreisvergleich
Anzahl Personen oder kWh/Jahr
kWh/Jahr

Nachrichten zum Thema

© 2019 – Richtig sparen mit VERIVOX, den Tarifexperten. Das unabhängige Verbraucherportal vergleicht kostenlos Tarife und Produkte in den Bereichen Energie, Telekommunikation, Versicherungen, Finanzen, Fahrzeuge und Immobilien. VERIVOX verwendet größte Sorgfalt auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Informationen, kann aber keine Gewähr für diese oder die Leistungsfähigkeit der Anbieter übernehmen.