Baufinanzierungsrechner für Ihr Eigenheim

Baufinanzierung

  • Beste Konditionen für Ihre Baufinanzierung

  • Über 400 Banken im Vergleich

  • Persönliche Beratung vor Ort

TÜV Saarland geprüftes Vergleichsportal Preisvergleich Ratenkredit
Siegel_ServiceValue_Die-Welt_Preis-Champions_optimiert
Inhalt dieser Seite
  1. Das Wichtigste in Kürze
  2. Baufinanzierungsrechner im Überblick
  3. Das Zinsniveau
  4. Die Zinsbindung
  5. Die Anschlussfinanzierung
  6. Flexible Konditionen
  7. Grafik: Mit Sondertilgungen sparen

Das Wichtigste in Kürze

  • Mit einem Baufinanzierungsrechner ermitteln Sie die besten Konditionen für Ihre Finanzierung.
  • Um schnell Ihre Zinsen zu berechnen, geben Sie in den obenstehenden Baufinanzierungsrechner den Nettodarlehensbetrag, Kaufpreis und die Zinsbindung ein.
  • Bei Verivox stehen Ihnen auch weitere Baufinanzierungsrechner zur Verfügung, die im Text detailliert erklärt werden.

Baufinanzierungsrechner im Überblick

Verivox bietet zahlreiche Baufinanzierungsrechner rund um Ihr Bauvorhaben bzw. Ihren Immobilienkauf. Im schnellen Zins-Check oben erhalten Sie eine erste Übersicht Ihrer möglichen Bauzinsen. Mit folgenden weiteren Rechner können Sie ins Detail gehen:

  • Der detaillierte Bauzinsrechner berechnet genauer die voraussichtliche Höhe der Sollzinsen, die Sie zu erwarten haben.
  • Der Tilgungsrechner zeigt, wann Ihr Darlehen je nach Monatsrate, Zinsen, Tilgungssatz und Laufzeit komplett abbezahlt ist und wie viel Restschuld am Ende der Sollzinsbindung verbleibt. Dort können Sie auch einen Tilgungsplan herunterladen.
  • Im Volltilgungsrechner können Sie schnell ausrechnen, welchen Tilgungssatz Sie brauchen, um das Darlehen innerhalb einer bestimmten Laufzeit zu tilgen.
  • Der Haushaltsrechner ermittelt, welche Monatsrate in Ihre Finanzplanung passt.
  • Ausgehend von der Rate und Ihrem Eigenkapital berechnet der Budgetrechner, wie viel die Immobilie maximal kosten soll, damit Ihre Baufinanzierung auf sicheren Füßen steht.
  • Die Nebenkosten Ihrer Baufinanzierung berechnet der Notar-/Grundbuchkostenrechner.
  • Wer erst noch entscheiden muss, ob sich ein Hauskauf überhaupt lohnt, kann das im Kauf-/Mietrechner überprüfen. Soll die Immobilie vermietet werden, hilft der Renditerechner bei der Entscheidung.
  • Wer seine Baufinanzierung umschulden will, kann mit dem Vorfälligkeitsrechner die voraussichtliche Höhe der Vorfälligkeitsentschädigung berechnen.
  • Diese kann er mit der Ersparnis durch einen günstigeren Zinssatz vergleichen, welche der Anschlussfinanzierungsrechner berechnet.

Das Zinsniveau

Wer eine bestehende Baufinanzierung umschuldet, hat Aussichten auf eine hohe Zinseinsparung. Denn sowohl die aktuellen Bauzinsen als auch das allgemeine Zinsniveau sind sehr niedrig. Für einen aktuellen zinsgünstigen Baukredit zahlen Sie eine niedrigere monatliche Kreditrate und haben auch während der Baufinanzierung einen höheren finanziellen Spielraum als noch bis vor einigen Jahren. Alternativ können Sie auf eine höhere Tilgung setzen und die Immobilie schneller abbezahlen.

Doch Vorsicht: Erst nach Ablauf von 10 Jahren können Bauherren ihr Darlehen innerhalb der Zinsbindungsfrist kostenlos umschulden. Wer die Baufinanzierung davor umschulden will, zahlt eine Vorfälligkeitsentschädigung an die Bank.

Die Zinsbindung

Die Zinsbindungsfrist gibt an, für welchen Zeitraum die vertraglichen Konditionen des Darlehens gelten. In der Praxis dauert die Zinsbindung normalerweise 5, 10 oder 15 Jahre. Je länger die Zinsbindung, desto höher ist meist der Sollzins – spielen Sie im Baufinanzierungsrechner und Tilgungsrechner mehrere Varianten durch, um die optimale Kombination von günstigem Zinssatz und Planungssicherheit zu finden.

Die Gesamtlaufzeit einer Hausfinanzierung ist im Regelfall jedoch deutlich länger. So kommt es zwangsläufig zu einer Situation, in der Sie die dann noch offene Kreditsumme Ihrer Baufinanzierung (die Restschuld) weiterfinanzieren müssen.

Die Anschlussfinanzierung

Für die Tilgung der Restschuld muss eine sogenannte Anschlussfinanzierung vereinbart werden – entweder mit der gleichen oder einer anderen Bank. In beiden Fällen wird das als eine neue Immobilienfinanzierung betrachtet. Alle Konditionen müssen neu verhandelt werden. Sollten die Zinsen zu diesem Zeitpunkt wieder auf einem höheren Niveau sein, wird Ihre Finanzierung plötzlich kostenintensiver, was im Regelfall die monatliche Rate erhöht. Eine möglichst lange Zinsbindung schafft also Planungssicherheit. Aus diesem Grund sollten Sie auch die Zinsbindungsfrist im Baufinanzierungsrechner berücksichtigen.

Im Baufinanzierungsrechner flexible Konditionen finden

Neben den Konditionen der Baufinanzierung, die Sie mit dem Baufinanzierungsrechner bei Verivox bequem vergleichen können, sollte bei der Wahl des richtigen Angebotes auch die vertragliche Flexibilität Ihrer Finanzierung eine wichtige Rolle spielen. Insbesondere die Möglichkeit von Sondertilgungen ist wichtig.

Viele Anbieter erlauben eine jährliche Sondertilgung von maximal einem Prozent der Kreditsumme, was Sie als Kreditnehmer durchaus stark eingrenzt. Bei Vertragsabschluss sollten Sie anstreben, jährliche Sondertilgungsmöglichkeiten in Höhe von drei bis fünf Prozent zu erreichen. Ob Sie später von dieser Möglichkeit Gebrauch machen, ist allein Ihnen überlassen. Greifen Sie später jedoch darauf zurück, verringern sich die Zinskosten Ihrer Baufinanzierung – je nach Umfang der zusätzlichen Tilgung gegebenenfalls sogar durchaus deutlich, wie die folgende Grafik zeigt.

Grafik: Mit Sondertilgungen sparen

Tilgung-und-Sondertilgung

Baufinanzierung Darlehensantrag

Volltilgerdarlehen

Ein Volltilgerdarlehen bietet maximale Zinssicherheit, da Kreditnehmer die Bauzinsen für die gesamte Laufzeit festlegen.

Volltilgerdarlehen

Jetzt Zinsen berechnen

KfW

KfW-Förderung

Dieser Ratgeber bietet einen Überblick der KfW-Förderprogramme für Neubau, Kauf und Modernisierung.

KfW-Förderung

Jetzt informieren

Eigenkapital

Eigenkapital

Welche Quellen für Eigenkapital akzeptieren Banken bei einer Immobilienfinanzierung?

Eigenkapital

Jetzt informieren