Cookie-Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und verarbeiten damit einhergehend Ihre personenbezogene Daten bzw. greifen auf solche zu. Manche helfen uns, das Nutzungserlebnis unserer Services zu verbessern, sowie personalisierte Empfehlungen und Werbung auszuspielen. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Cookie-Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und verarbeiten damit einhergehend Ihre personenbezogene Daten bzw. greifen auf solche zu. Manche helfen uns, das Nutzungserlebnis unserer Services zu verbessern, sowie personalisierte Empfehlungen und Werbung auszuspielen. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Deine Privatsphäre Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und verarbeiten damit einhergehend Ihre personenbezogene Daten bzw. greifen auf solche zu. Manche helfen uns, das Nutzungserlebnis unserer Services zu verbessern, sowie personalisierte Empfehlungen und Werbung auszuspielen. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Diese Cookies und andere Informationen sind für die Funktion unseres Services unbedingt erforderlich. Sie garantieren, dass unser Service sicher und so wie von Ihnen gewünscht funktioniert. Daher kann man sie nicht deaktivieren.

Wir möchten für Sie unseren Service so gut wie möglich machen. Daher verbessern wir unsere Services und Ihr Nutzungserlebnis stetig. Um dies zu tun, möchten wir die Nutzung des Services analysieren und in statistischer Form auswerten.

Um unseren Service noch persönlicher zu machen, spielen wir mit Hilfe dieser Cookies und anderer Informationen personalisierte Empfehlungen und Werbung aus [beim Einsatz von Social Plugins: „und ermöglichen eine Interaktion mit sozialen Netzwerken“]. Die Cookies werden von uns und unseren Werbepartnern gesetzt. Dies ermöglicht uns und unseren Partnern, den Nutzern unseres Services personalisierte Werbung anzuzeigen, die auf einer website- und geräteübergreifenden Analyse ihres Nutzungsverhaltens basiert. Die mit Hilfe der Cookies erhobenen Daten können von uns und unseren Partnern mit Daten von anderen Websites zusammengeführt werden.

Diebstahl von Wärmepumpen: Wann zahlt die Versicherung?

Bildquelle: ©Adobe Stock / Text: Verivox

Wärmepumpen werden in deutschen Haushalten immer beliebter, da sie energieeffizient und umweltfreundlich sind, besonders angesichts steigender Energiepreise und wachsendem Umweltbewusstsein. Allerdings sind Wärmepumpen nicht nur bei Hausbesitzern begehrt. Aufgrund ihrer Außenaufstellung sind sie auch für Diebe attraktiv geworden. Immer wieder hört man von dreisten Diebstählen von Wärmepumpen, die Hausbesitzern finanzielle Verluste bescheren. Wann die Versicherung bei Diebstahl von Wärmepumpen einspringt und welche Maßnahmen Hausbesitzer ergreifen sollten, erfahren Sie hier.

Das Wichtigste in Kürze

  • Diebstahl von Wärmepumpen nimmt bislang noch langsam zu.
  • Ungesicherte Wärmepumpen sind leichtes Diebesgut, da sie schnell abgebaut werden können.
  • Die Diebstahlsicherung sollte mit entsprechendem Versicherungsschutz einhergehen.
  • Bei fertigen Wohngebäuden fällt die Wärmepumpe unter die Wohngebäudeversicherung, bei Rohbauten unter die Bauleistungsversicherung.

Gründe für den Anstieg von Diebstählen bei Wärmepumpen

Auch wenn es vor 15 Jahren schon Wärmepumpen gab, ging die Wahrscheinlichkeit für einen Diebstahl eher gegen null. Die Geräte waren so wenig verbreitet, dass die Zahl an potenziellen Abnehmern das Risiko nicht wert war. Um an die wertvollen Rohstoffe zu gelangen, die darin verarbeitet wurden, gab es einfachere Möglichkeiten.

Mit der Energiewende hat sich der Sachverhalt jedoch deutlich geändert. Wärmepumpen erfahren nicht nur bei Neubauten, sondern auch bei Nachrüstungen in Deutschland eine enorme Nachfrage. Die Nachfrage war und ist teilweise so hoch, dass Sanitärfirmen mit der Produktion nicht hinterherkommen. Wenn Angebot und Nachfrage für ein Produkt steigen, steigt normalerweise auch die Beschaffungskriminalität.

Im Gegensatz zu Heizungsanlagen sind Wärmepumpen in der Regel außerhalb des Gebäudes montiert. Häufig sieht man sie an der Straßenseite oder an einer Hauswand nahe zum Bürgersteig. Für Diebe ist dieser leichte Zugang direkt eine Einladung. Die einfache Montage, oftmals mit fehlender Diebstahlsicherung, macht den Diebstahl besonders einfach. Die Stiftung Warentest zitierte in ihrer Onlineausgabe vom 23. August 2023 Mitarbeiter einiger Landeskriminalämter, die angaben, dass sich die Diebstahlzahlen aktuell im ein- bis niedrigen zweistelligen Bereich bewegen. Allerdings gehen diese Beamten auch davon aus, dass die Fallzahlen mit der weiter steigenden Nachfrage zunehmen werden.

Wie kann man Wärmepumpen vor Diebstahl schützen?

Auch wenn Autobesitzer eine Kaskoversicherung für ihr Auto abgeschlossen haben, verriegeln sie zum Schutz vor Diebstahl dennoch die Türen und schließen die Fenster des Fahrzeugs. Der Versicherungsschutz ist zwar gut, aber den Ärger möchten sie sich doch ersparen. Genauso sollten auch die Eigentümer von Wärmepumpen denken. Eine Versicherung ist wichtig, aber ebenso wichtig ist die Prävention, um Diebstahl zu verhindern.

Zur Sicherung bieten sich verschiedene Optionen an:

  • Eine Überwachungskamera wirkt oft schon abschreckend genug, um potenzielle Diebe abzuhalten.
  • Eine gleiche Wirkung kann auch ein Bewegungsmelder erzeugen, der das Areal um die Wärmepumpe entsprechend hell ausleuchtet.
  • Spezielle Schlösser, die im Erdreich verankert sind, machen den Abtransport in kurzer Zeit unmöglich.
  • Die Wärmepumpe zu umzäunen, stellt ebenfalls ein Diebstahlhindernis dar. Der Faktor Zeit spielt für Diebe eine wesentliche Rolle und jedes Hindernis senkt die Wahrscheinlichkeit des Diebstahlversuchs.

Hinsichtlich der Leistung der Wärmepumpe wäre es allerdings wenig sinnvoll, diese mit einer Mauer zu umgeben. Bei einer Luft-Wärmepumpe würde dies den notwendigen freien Luftstrom zu sehr einschränken.

Versicherungsschutz für Wärmepumpendiebstahl

Wärmepumpen zählen zu den neueren Technologien. Versicherer hinken jedoch leider mit ihren Versicherungsbedingungen häufig gerade der technologischen Entwicklung hinterher. Wer ein Einfamilienhaus Baujahr 1985 besitzt, und auf Wärmepumpen umstellen möchte, findet in der Wohngebäudeversicherung vermutlich keinen Hinweis auf einen entsprechenden Versicherungsschutz. Wärmepumpen als Risikoeinschluss finden sich erst in den neueren Versicherungsbedingungen. Allerdings sollten Versicherungsnehmer ihre Policen sorgfältig überprüfen.

Nur weil ein Vertrag erst kürzlich abgeschlossen wurde, bedeutet das nicht, dass Wärmepumpen in diesem Tarif automatisch versichert sind. Folgendes gilt es zu beachten:

  • Wärmepumpen sind teilweise nur in den höherpreisigen Premiumtarifen versichert.
  • Die Versicherungssumme für Wärmepumpen sind häufig maximiert. Eine maximale Leistung von 5.000 Euro deckt kaum den Wiederbeschaffungswert.

Wer eine Wärmepumpe nutzt, ist als Hauseigentümer gut beraten, seinen Versicherungsschutz für die Wärmepumpe bei Diebstahl zu prüfen und zu vergleichen. Vor dem Hintergrund möglicher steigender Diebstahlzahlen und auch unter Berücksichtigung der Lage des Objektes sollte die Prämie gegenüber der Leistung im Schadensfall am Ende nur eine untergeordnete Rolle spielen.

Welche Versicherung leistet bei Diebstahl der Wärmepumpe?

Welche Versicherung bei Diebstahl der Wärmepumpe für den Schaden aufkommt, hängt vom Bauzustand des Hauses ab, von dem die Wärmepumpe gestohlen wurde.

Handelt es sich um einen noch nicht bezogenen Rohbau, greift ausschließlich die Bauleistungsversicherung. Diese ersetzt Schäden durch gestohlenes Material, wie beispielsweise Wärmepumpen oder Heizkörper, oder entwendetes Werkzeug.

Wurde die Wärmepumpe von einem fertigstellten Haus gestohlen, ist es Sache der Wohngebäudeversicherung, für den Schaden aufzukommen, so er denn versichert ist. Beide Versicherungen sind Sache des Hauseigentümers respektive des Bauherrn. Die Hausratversicherung kommt für Wärmepumpen nicht auf, da es sich um eine fest mit dem Gebäude verbundene Sache handelt.