Netzbetreiber

Netzbetreiber gibt es sowohl in der Energie- als auch in der Telekommunikationsbranche. Dabei handelt es sich entweder um die Betreiber von Übertragungs- oder Verteilungsnetzen für Strom, Gas, Wärme und Kälte oder um die Betreiber von Telekommunikationsnetzen für Telefon, Internet, Mobilfunk und Fernsehen.

Inhalt dieser Seite
  1. Das Wichtigste in Kürze
  2. Netzbetreiber in der Energiebranche
  3. Was ist der Unterschied zwischen Netzbetreiber und Stromversorger?
  4. Netzbetreiber in der Telekommunikationsbranche
  5. Jetzt Stromtarif sichern

Das Wichtigste in Kürze

  • In der Energiebranche gehören die Stromnetzbetreiber zu den bekanntesten Netzbetreibern.
  • Weitere Netzbetreiber finden sich im Bereich der Gasversorgung.
  • Der größte Netzbetreiber in der Telekommunikationsbranche ist die Deutsche Telekom.

Netzbetreiber in der Energiebranche

In der Energiebranche gehören die Stromnetzbetreiber zu den bekanntesten Netzbetreibern. Das Stromnetz ist vielerorts auch gut sichtbar, da es zu rund 30 Prozent oberirdisch verlegt ist. In Deutschland gibt es vier große Übertragungsnetzbetreiber: 50Hertz, Amprion, TransnetBW und TenneT TSO. Die vier haben sich zum deutschen Netzregelverbund zusammengeschlossen und verantworten etwa 1,8 Millionen Kilometer an Stromleitungen. Im Bereich der regionalen Verteilernetze sind circa 735 Unternehmen tätig.

Weitere Netzbetreiber finden sich im Bereich der Gasversorgung. Die Gasversorgung in Deutschland wird über ein Leitungsnetz aus Pipelines sichergestellt, das eine Gesamtlänge von 443.000 Kilometern aufweist. 733 Unternehmen sind in der Bundesrepublik in diesem Bereich angesiedelt. Zu den größten Gasnetzbetreibern zählen WINGAS und E.ON.

Das Deutsche Fernwärmenetz ist mit einer Gesamtlänge von rund 20.000 Kilometern viel kürzer als die Strom- und Gasnetze. Trotzdem gibt es rund 340 Fernwärmenetzbetreiber in Deutschland. Das Kältenetz in Deutschland ist mit nur 70 Kilometern das kürzeste Netz. Große Transportstrecken sind bei Wärme und Kälte nicht möglich. Viele Netzbetreiber von Wärme- und Kältenetzen sind daher Stadtwerke, die für den lokalen Ausbau von Fernwärmeleitungen sorgen. Die größten Fernwärmenetze finden sich in Berlin und Hamburg.

Was ist der Unterschied zwischen Netzbetreiber und Stromversorger?

Grundsätzlich gilt: Den Stromversorger kann man wechseln, den Netzbetreiber nicht. Der Netzbetreiber ist für den Betrieb des Stromnetzes zuständig, der Stromversorger für die Lieferung des Stroms. Häufig sind der Netzbetreiber und der Grundversorger Teil eines Unternehmensverbundes, insbesondere wenn es sich um ein Stadtwerk handelt. Sie können ohne weiteres einen Stromanbieter ohne eigenes Verteilnetz als Ihren Lieferanten wählen. Dieser zahlt an den Netzbetreiber Gebühren für die Netznutzung und die Zähler. Diese Kosten sind bereits in den genannten Preisen enthalten.

Kommt es zu Störungen am Zähler oder an den Stromleitungen, ist immer der Netzbetreiber Ihr Ansprechpartner - ganz unabhängig davon, wer Ihr Stromversorger ist.

Netzbetreiber in der Telekommunikationsbranche

Der größte Netzbetreiber in der Telekommunikationsbranche ist die Deutsche Telekom. Sie ist zuständig für den Betrieb von Telekommunikationsnetzen, zum Beispiel für Festnetz- und Mobilfunk-Telefonie und Internet. In Deutschland gibt es rund 40 Millionen Festnetzanschlüsse und über 22 Millionen DSL-Anschlüsse. Mit der Liberalisierung des Telekommunikationmarkts wurden auch alternative Telekommunikationsgesellschaften neben der Telekom zugelassen, die zum Teil eigene Netze betreiben.

Ein weiteres Telekommunikationsnetz ist das Kabelnetz für Fernseh-, Internet- und Hörfunk. Sowohl Kabel- als auch Satellitenanbieter werden als Kabelnetzbetreiber bezeichnet. Das Kabelnetz wurde ursprünglich ebenfalls von der Deutschen Telekom aufgebaut, wird inzwischen jedoch von anderen Unternehmen betrieben. Die heutigen Betreiber, Kabel Deutschland, Unitymedia und Tele Columbus, haben sich das Kabelnetz regional aufgeteilt.

Die Bundesnetzagentur

Die Bundesnetzagentur ist die oberste deutsche Bundesbehörde, die für die sogenannten Netzmärkte zuständig ist. Sie soll für die Aufrechterhaltung und Förderung des Wettbewerbs zwischen den Netzbetreibern sorgen.

Jetzt Stromtarif sichern

Bonusversprechen Rechner

Das Verivox-Bonusversprechen garantiert Ihnen, dass Sie nach einem erfolgreichen Neuabschluss eines Strom- oder Gasvertrags alle zugesicherten Wechselprämien und Boni erhalten – versprochen!

Mehr erfahren

Stromvergleich

  • Bis zu 720 Euro sparen pro Jahr
  • Über 1.000 Stromanbieter

  • Über 22.000 Tarife im Vergleich