Kostenloses Sparkonto online eröffnen

Sparkonto-Vergleich nutzen und Top-Zinsen sichern!

Tages & Festgeld
  • Mehr als 1.700 Tages- und Festgeldprodukte
  • Nur Angebote mit 100% Einlagensicherung
  • Kombinierter Tages- und Festgeldvergleich
Siegel_ServiceValue_Die-Welt_Preis-Champions_optimiert
202009_Trustpilot_Sternebewertung

Geld sicher anlegen: Sparkonten im Vergleich

In Niedrigzinszeiten ist das Girokonto nicht der beste Ort zum Lagern der finanziellen Rücklagen. Durch die Folgen der Inflation machen Sparer hier effektiv sogar Verluste. Wer etwa seine Altersvorsorge sichern will, ist mit einem Sparkonto deutlich besser beraten. Gute Festgeldkonten werden in der Regel mindestens so hoch verzinst, dass Sie die Inflationsrate ausgleichen können, und auch mit Top-Tagesgeld lassen sich die Verluste spürbar begrenzen. Im Vergleich von Verivox sehen Sie, welche Banken die besten Sparzinsen für Tages- und Festgeld bieten. Nach dem Vergleich können Sie auf der Webseite des Anbieters das gewünschte Sparkonto eröffnen. Die Sparzinsen werden täglich aktualisiert.

Inhalt dieser Seite
  1. So funktioniert der Konto-Vergleich
  2. Was ist ein Sparkonto?
  3. Welche Sparkonten gibt es?
  4. Sparkonto eröffnen
  5. Kinder-Sparkonto
  6. Sparkonto kündigen
  7. Häufig gestellte Fragen
Das sagen unsere Kunden
4.8
  • 251094

    Bewertungen zu Verivox abgegeben

  • 96 % unserer Kunden sind zufrieden
  • 100% neutrale Kundenbewertungen

Bewertungen anzeigen

So funktioniert der Sparkonto-Vergleich

1.

Vergleich starten

Geben Sie im Rechner Ihren Anlagebetrag sowie die gewünschte Laufzeit ein und klicken Sie auf „Jetzt vergleichen“.

2.

Ergebnisse filtern

Filtern Sie Ihren Vergleich etwa nach nur Tages- oder Festgeld, nur nachhaltigen Angeboten oder nur solchen mit Online-Antrag.

3.

Angebot auswählen

Die Ergebnisse werden nach der höchsten Rendite sortiert. Sie können die Produktdetails einsehen und das Top-Angebot bei der jeweiligen Bank abschließen.

Zum Vergleich

Was ist ein Sparkonto?

Ein Sparkonto ist eine sichere Möglichkeit, Geld beiseitezulegen und es im Idealfall durch möglichst hohe Zinsen noch zu vermehren. Es ist eine der häufigsten Varianten der Geldanlage. Neben dem klassischen Sparbuch in Buchform oder als elektronische SparCard bieten fast alle Banken und Geldinstitute weitere Sparkonten an, die explizit zum Ansparen von Geld gedacht sind. Für tägliche Geldgeschäfte können sie nicht genutzt werden. Die Konditionen können sich je nach Anbieter deutlich unterscheiden. Oft haben solche Angebote ähnliche Namen: Kombinationen aus „Sparbuch“ oder „Sparkonto“ und dem Namen des Geldinstituts sind besonders geläufig. Daneben eignen sich auch andere Konten zum Sparen, beispielsweise Tagesgeld und Festgeld.

Mit einem Sparkonto kann der Kontoinhaber keine Überweisungen tätigen. Daher müssen Verbraucher bei der Eröffnung eines Sparkontos immer ein Referenzkonto angeben, mit dem das Sparkonto verbunden ist. Überweisungen sind nur zwischen diesen beiden Konten möglich. Das Referenzkonto kann meist auch bei einer anderen Bank geführt werden.

Welche Konten können Sparer nutzen?

Haben Sie ein Sparbuch eröffnet, können Sie in der Regel beliebig oft und in beliebiger Höhe Geld auf ihr Sparbuch-Konto einzahlen. Dahingehend unterscheidet es sich nicht von einem Girokonto oder einem Tagesgeldkonto. Die meisten Banken gewähren Ihnen das Abheben eines monatlichen Maximalbetrags von 2.000 Euro, auch aufgeteilt in mehrere kleinere Verfügungen. Hierin besteht ein wesentlicher Unterschied zu Tagesgeld- und Festgeldkonten: Tagesgeld steht jederzeit in vollem Umfang zur Verfügung, bei Festgeld kommen Kontoinhaber während der Laufzeit gar nicht an ihr Guthaben heran.

Grundsätzlich können Bankkunden auf jedem Konto sparen. Je nach Konto-Modell sind allerdings unterschiedliche Zinssätze möglich. Als Alternative zum Sparbuch bieten die unterschiedlichen Spar-Varianten verschiedene Vorteile:

  • Tagesgeldkonten eignen sich zum flexiblen Sparen – zum Beispiel um Rücklagen für unerwartete Ausgaben anzusammeln.
  • Festgeldkonten sind sinnvoll, wenn Sie planbare Ausgaben haben: Bestimmte Geldbeträge können hier über mehrere Monate oder Jahre eingefroren werden.
  • Manche Girokonten oder Kreditkarten bieten ggf. eine Guthabenverzinsung.

Wichtig:

Wollen Sie Wertpapiere kaufen und verkaufen, um Ihr Geld zu vermehren, können Sie hierfür nicht einfach Ihr Sparkonto nutzen. Sie müssen ein Depot eröffnen, wenn Sie beispielsweise in Aktien, Fonds oder festverzinsliche Papiere anlegen wollen.

Sparkonto eröffnen

Ein Sparkonto können Sie sowohl online eröffnen als auch in einer Filiale der entsprechenden Bank beantragen. In beiden Fällen benötigt die Bank eine Unterschrift auf den Vertragsunterlagen. Beim Online-Abschluss des Sparkontos müssen Sie dementsprechend den Antrag ausdrucken, unterschreiben und per Post an das Institut senden.

Für die Eröffnung eines Sparkontos muss der Kontoinhaber mindestens 18 Jahre alt sein. Kinder können nur mit schriftlichem Einverständnis der Eltern ein Konto eröffnen. Bei einigen Sparkonto-Modellen ist es außerdem erforderlich, bei der Eröffnung direkt einen geringen Mindestbetrag einzuzahlen.

Identitätsprüfung bei der Kontoeröffnung

Wer Neukunde bei der Bank ist, muss sich bei der Kontoeröffnung identifizieren (Legitimationsprüfung). Dafür gibt es verschiedene Verfahren:

  • In der Bankfiliale können Sie direkt Ihren Personalausweis vorzeigen.
  • Wer ein Sparkonto online einrichtet, kann das Postident-Verfahren nutzen. Dabei stellt ein Mitarbeiter der Post anhand des Personalausweises die Identität des Kontoerstellers fest und bestätigt diese.
  • Zunehmend beliebter wird das VideoIdent-Verfahren – der Kontoinhaber identifiziert sich, indem er den Personalausweis per Webcam oder Smartphone-Kamera vorzeigt.

Kinder-Sparkonto

Als Eltern können Sie selbst ein Sparkonto für Ihr Kind eröffnen – auf den Namen des Kindes oder auf Ihren eigenen. Im ersten Fall erhalten Sie eine Vollmacht bis zur Volljährigkeit des Kindes und können nur auf das Konto zugreifen, wenn Sie nachweisen, dass das Geld für das Kind verwendet werden soll. Bei der Kontoeröffnung auf Ihren Namen haben Sie das alleinige Zugriffsrecht auf das Geld. Ihr Kind kann als Begünstigter eingetragen werden und das Guthaben beispielsweise an seinem 18. Geburtstag bekommen.

Welches das beste Sparkonto für Ihr Kind ist, hängt davon ab, welches Ziel Sie mit dem Sparen verfolgen und welche Laufzeit die Geldanlage haben soll. Auch welche Zinsen Sie für das Sparkonto erwarten, fließt in die Entscheidung ein. Mit einem Tagesgeldkonto können Sie beispielsweise kleinere Geldgeschenke flexibel verwalten. Ein Festgeldkonto eignet sich vor allem bei mehrjähriger Anlagedauer: Das Geld kann etwa für den Führerschein oder das Studium zurückgelegt werden. Bis zur Auszahlung können Sie darüber allerdings nicht verfügen. Das Sparbuch war für Kinder lange Zeit das klassische Modell. Bei Sparbüchern sind die Zinsen allerdings niedriger als bei Tages- und Festgeldkonten. Die Kontoeröffnung können Sie jederzeit vornehmen. So ist auch ein Sparkonto für Ihr Baby möglich.

Sparkonto kündigen

Ein Sparbuch können Sie jederzeit unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von drei Monaten kündigen. Da Sie aber über einen Betrag von 2.000 Euro pro Monat frei verfügen können, ist zumindest die Abhebung dieses Betrags sofort möglich. Heben Sie einen höheren Betrag vor Ablauf der Kündigungsfrist ab, müssen Sie in der Regel Vorschusszinsen in Höhe von 25 Prozent der Sparzinsen zahlen.

Bei Tagesgeldkonten können Sie jederzeit ohne Kündigungsfrist über das gesamte Guthaben verfügen. Beim Festgeld ist eine Kündigung während der Laufzeit nur durch Kulanz der Bank möglich. In Ausnahmefällen wie einer drohenden Insolvenz der Bank können Sie in der Regel sofort kündigen.

Häufig gestellte Fragen

Wer seine Ersparnisse unverzinst auf dem Girokonto lagert, verliert effektiv Geld, da es durch die Inflation mit der Zeit immer weniger wert ist. Doch nicht jedes Sparkonto bietet eine sinnvolle Alternative zum Girokonto: So erheben einige Banken sogar Negativzinsen für die Geldanlage. Der Tagesgeld- und der Festgeld-Vergleich von Verivox zeigen Ihnen tagesgaktuell, bei welcher Bank Sie Ihr Geld am sinnvollsten anlegen.

Die meisten Sparkonten sind kostenlos. Das heißt, die Bank verlangt keine monatlichen Kontoführungsgebühren. Das ist durchaus angemessen, da das Geld nicht viel mehr macht, als auf dem Konto zu liegen – Überweisungen für Online-Einkäufe oder das Lastschriftverfahren sind mit einem Sparkonto nicht möglich. Dementsprechend gering ist der Aufwand, den die Bank hat. Aufgrund der großen Menge an kostenlosen Sparkonten haben Verbraucher eine große Auswahl.

Im Falle einer Insolvenz der Bank ist das Geld auf dem Sparkonto sicher – wie auch beim Tagesgeldkonto und allen anderen Konten. Bis zu 100.000 Euro pro Kunde sind innerhalb der EU abgesichert. Die meisten Banken in Deutschland sind zudem Mitglied im Bundesverband deutscher Banken. Dieser betreibt einen Einlagensicherungsfonds, der auch Vermögen jenseits der 100.000 Euro schützt.

Pflanze wächst auf Geld Pflegegeld

Geldanlage

Weitere Arten der Geldanlage im Vergleich.

Geldanlage

Jetzt vergleichen

Mutter und Tochter sitzen auf dem Sofa und füttern ein Sparschwein lächelnd mit Münzen

Sparen für Kinder

Welche Geldanlage eignet sich für Kinder?

Sparen für Kinder

Jetzt informieren

Sparschwein und Münzenstapel auf ausbalancierter Wippe als Symbol für eine sichere Geldanlage

Einlagensicherung

Wie gewährleisten deutsche und ausländische Banken die Sicherheit Ihres Guthabens?

Einlagensicherung

Jetzt informieren

Festgeldangebote vergleichen

Festgeld
  • Mehr als 1.700 Tages- und Festgeldprodukte
  • Nur Angebote mit 100% Einlagensicherung
  • Kombinierter Tages- und Festgeldvergleich

Mehr rund um Geldanlagen

Das ist Verivox

Erfahren
Team bei einer Besprechung

Seit 1998 haben unsere Experten über 8 Millionen Verbrauchern beim Vergleichen und Sparen geholfen.

Mehr erfahren
Zuverlässig
Mann nimmt Mädchen bei der Hand

Sie können bei Verivox stets auf aktuelle Tarifangebote und einen mehrfach ausgezeichneten Kundenservice vertrauen.

Mehr erfahren
Transparent
Transparentes Sparschwein mit Euromünzen

Wir finanzieren uns durch Provisionen und sind dennoch unabhängig - dank unserer größtmöglichen Marktabbildung.

Mehr erfahren