Vorsicht, Kredithai! Unseriöse Kreditangebote erkennen und vermeiden

Bildquelle: ©Adobe Stock / Text: Verivox

Das Wichtigste in Kürze

  • Mit Werbebotschaften wie „Kredite ohne Schufa“ nehmen Kredithaie gezielt Verbraucher in einem finanziellen Engpass ins Visier.
  • Unseriöse Kreditangebote erkennen Sie an extrem hohen Zinsen, Vorkosten, teuren Zusatzverträgen und einer fehlenden Bafin-Lizenz des Kreditgebers.
  • Es gibt mehrere Möglichkeiten, Ihre Bonität und damit auch die Chancen auf einen Kredit bei seriösen Banken zu verbessern.

Günstigen Kredit finden

Wer in einem finanziellen Engpass nach einem Kredit sucht, sollte unbedingt auf seriöse Angebote achten. Sogenannte Kredithaie werben zwar häufig mit „Krediten ohne Schufa!“, doch häufig verstecken sich hinter solchen Versprechen überteuerte Kredite mit Wucherzinsen oder horrenden Vorkosten. Auch beim Versprechen „Sofortauszahlung“ sollten Sie hellhörig werden. Neben schnellen und seriösen Online-Banken werben auch Kredithaie damit. Wir verraten, woran Sie einen Kredithai erkennen und erklären, welche Alternativen Sie haben, wenn Sie sich in einer finanziell angespannten Situation Geld leihen wollen.

Seriöse Banken müssen die Bonität prüfen

Bevor Banken einen Kredit vergeben, müssen sie die Bonität ihrer Kunden überprüfen. Dazu sind sie gesetzlich verpflichtet. Banken prüfen die Kreditwürdigkeit in der Regel über eine Anfrage bei der Schufa oder einer anderen Auskunftei. Die Schufa-Auskunft soll sicherstellen, dass ein Kreditnehmer finanziell auch in der Lage ist, die Raten des Kredits dauerhaft zu stemmen. Auf diese Weise schützt der Gesetzgeber die Verbraucher vor einer Überschuldung. Mit negativer Schufa ist es schwer, bei seriösen Banken einen Kredit zu erhalten.

People Component Oliver Maier

Oliver Maier

Geschäftsführer Verivox Finanzvergleich GmbH

Seriöse Banken müssen vor der Kreditvergabe die Bonität des Kunden überprüfen. Anbieter, die ganz gezielt mit „Krediten ohne Schufa“ oder ähnlichen Versprechen werben, sind häufig unseriös.

So entlarven Sie Angebote von Kredithaien

Deshalb sind Verbraucher mit einer geringen Bonität besonders gefährdet, in die Fänge eines Kredithais zu geraten. Sie sind empfänglich für die Werbebotschaften von unseriösen Kreditvermittlern, die „Kredite ohne Schufa“ versprechen, oder „Sofortkredite“, bei denen die „Bonität egal“ sei. Kreditangebote, die sich ganz gezielt an Kreditnehmer mit schwacher Bonität richten, sollten Sie deshalb besonders kritisch prüfen. Achten Sie dabei auf die folgenden Punkte:

1.) Extrem überteuerte Zinsen

Viele Kredithaie locken ihre Opfer in Kredite mit Wucherzinsen. Teilweise werden Effektivzinsen von 30 Prozent und mehr aufgerufen. Solch hohe Zinsen sind in Deutschland sittenwidrig. Wer Verbrauchern Kredite zu Wucherzinsen vermittelt und dabei ihre finanzielle Notlage ausnutzt, riskiert sogar ein Strafverfahren. Zinsen, die über 100 Prozent oder mehr als 12 Prozentpunkte über dem marktüblichen Zinssatz liegen, gelten vor Gericht als Zinswucher. Allerdings gilt bei Krediten, die im Ausland abgeschlossen werden, die dortige Rechtsprechung.

2.) Bafin-Lizenz

In Deutschland benötigen Kreditgeber eine Lizenz der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin). Banken mit Bafin-Lizenz dürfen gar keine Kredite ohne vorherige Schufa-Auskunft oder eine vergleichbare Bonitätsprüfung vergeben. Kredithaie sind deshalb in der Regel gar nicht selbst der Darlehensgeber, sondern treten nur als Kreditvermittler auf. Die Bafin betreibt auf ihrer Website eine Unternehmensdatenbank, in der alle Kreditinstitute mit der benötigten Lizenz zu finden sind. Wenn Ihr Kreditanbieter dort nicht gelistet ist, ist Vorsicht geboten.

3.) Vorkosten

Unseriöse Kreditvermittler drängen ihren Kunden häufig irgendwelche Beratungsleistungen auf, die noch vor der eigentlichen Kreditvergabe in bar oder per Nachnahme bezahlt werden müssen. Bei einigen Kredithaien läuft diese vermeintliche Beratung auch telefonisch über hochpreisige Service-Telefonnummern. Sie können sicher sein: Wann immer Sie in Vorleistung gehen müssen und die Kreditvergabe mit irgendwelchen Vorkosten verknüpft wird, handelt es sich um ein unseriöses Angebot.

4.) Teure Zusatzverträge

Einige Kreditvermittler machen auch den Abschluss weiterer Verträge zur Bedingung. Nur wer zugleich eine teure Lebensversicherung oder einen Bausparvertrag als Sicherheit abschließt, erhält einen Kredit. Das treibt die Kosten des Kredits in die Höhe. Wer ohnehin in einer finanziell angespannten Lage ist, gerät durch solche Praktiken noch tiefer in den Strudel. Wichtig: Wenn der Abschluss zusätzlicher Verträge zur Bedingung für den Kreditvertrag gemacht wird, müssen die Kosten im Effektivzins des Darlehens mit ausgewiesen werden. Auch inklusive dieser Kosten dürfen die Zinsen nicht in den sittenwidrigen Wucherbereich geraten.

Nicht alle Kreditvermittler sind unseriös

Natürlich arbeiten nicht alle Kreditvermittler mit unseriösen Methoden. Einige Unternehmen haben sich darauf spezialisiert, Verbrauchern mit negativem Schufa-Eintrag ein Darlehen zu besorgen. Sie vermitteln dann beispielweise einen Kredit bei einer Schweizer Bank. Die Kreditinstitute im Alpenstaat arbeiten für die Bonitätsprüfung nicht mit der Schufa zusammen.

Belastet beispielsweise noch ein inzwischen abgeschlossenes Mahnverfahren die eigene Schufa, kann ein Kreditvermittler eine Option sein, trotz des Eintrags an ein Darlehen zu kommen. Doch auch hier gilt: Seriöse Anbieter werden Ihnen niemals Vorkosten in Rechnung stellen. Auch nach der Kreditvergabe erhalten die Vermittler ihre Vergütung in der Regel nicht von Ihnen, sondern von der Bank, bei der Sie den Kredit abgeschlossen haben.

Finger weg von unseriösen Kreditangeboten

Von unseriösen Angeboten lassen Sie am besten die Finger – auch und gerade in einer finanziellen Notlage. Denn außer hohen Kosten haben Sie von einem Kredithai nicht viel zu erwarten. Sie müssen hohe Vorkosten, Gebühren und Pauschalen schultern und erhalten hinterher entweder gar keinen Kredit oder einen völlig überteuerten, der Ihre finanzielle Lage noch verschlimmert.

Chancen auf ein seriöses Kreditangebot verbessern

Auch wenn Ihr Kreditantrag einmal abgelehnt wurde, haben Sie häufig noch Chancen auf einen Kredit bei einer seriösen Bank. Diese Tipps sollten Sie beherzigen.

Daten bei der Schufa überprüfen

Fordern Sie bei der Schufa eine kostenlose Selbstauskunft an. Prüfen Sie, ob die Daten dort aktuell und korrekt sind. Ein negativer Schufa-Eintrag kann Ihre Chancen auf einen Ratenkredit erheblich verschlechtern. Die Schufa ist verpflichtet, sachliche Fehler zu korrigieren.

Probezeit oder Befristung abwarten

Ein regelmäßiges Einkommen ist eine der wichtigsten Voraussetzungen, um einen Kredit zu erhalten. Antragsteller in Probezeit oder mit einer befristeten Stelle erhalten häufig kein Darlehen. Wenn Sie die Zeit bis dahin überbrücken können, sollten Sie warten, bis Sie die Probezeit überstanden haben beziehungsweise bis Ihr Arbeitsvertrag entfristet ist, bevor Sie erneut einen Kreditantrag stellen.

Zweiter Kreditnehmer

Mit einem zweiten Antragsteller können Sie Ihre Chancen auf einen Kredit verbessern – vorausgesetzt, die andere Person verfügt über ein regelmäßiges Einkommen und eine gute Bonität. Beide Kreditnehmer haften gesamtschuldnerisch für das Darlehen. Wenn der eine die Raten nicht zahlen kann, muss der andere einspringen. Aus Sicht der Bank verringert sich dadurch das Risiko, dass der Kredit nicht zurückgezahlt wird. Laut einer Verivox-Auswertung erhalten zwei Personen gemeinsam 20 Prozent häufiger ein Kreditangebot als Interessenten, die ihr Darlehen allein beantragen.

Mehr als eine Bank anfragen

Auch wenn Ihre Hausbank Ihren Kreditwunsch abgelehnt hat, kann es sein, dass eine andere Bank anders entscheidet. Zwar prüfen alle seriösen Kreditgeber die Bonität, doch im Detail unterscheiden sich die Kriterien zur Kreditvergabe. Einige Banken vergeben Darlehen nur zu einem festen Zinssatz und schließen dann unter Umständen Kunden mit schwächerer, aber ausreichender Bonität aus. Bei einer Bank mit bonitätsabhängigen Zinsspannen erhalten diese Kunden eventuell noch ein seriöses Angebot.

Um Ihre Chancen auf einen Kredit zu verbessern, sollten Sie deshalb nicht nur von einer, sondern von möglichst vielen Banken Angebote einholen. Mit einem Kreditvergleich bei Verivox fragen Sie in einem Schritt die Konditionen von 20 Banken an und profitieren zugleich von einer exzellenten Beratung durch ausgebildete Bankkaufleute. Die Kreditanfragen bei den Banken haben keine negativen Auswirkungen auf Ihren Schufa-Score.

Zum Kreditvergleich

Bei Überschuldung professionelle Hilfe suchen

Wer wegen schwacher Bonität trotz aller Bemühungen keinen Kredit bei seriösen Banken mehr erhält, hat in der Regel gravierenden finanzielle Probleme. Verbraucher sollten sich dann nicht scheuen, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen. Gemeinnützige Organisationen wie die Caritas, die Diakonie oder die Arbeiterwohlfahrt bieten kostenlose Schuldnerberatungen an und unterstützen Betroffene dabei, wieder finanziellen Boden unter die Füße zu bekommen.

Keinesfalls sollten sich Menschen, die ohnehin schon hoch verschuldet sind, auch noch in die Fänge von Kredithaien begeben. Denn damit lösen sie ihre Probleme nicht, sondern geraten nur noch tiefer in die Überschuldung.