Mietwagen auf den Turks & Caicosinseln

Mietwagen
    HEUTE
    Mo Di Mi Do Fr Sa So
    Mo Di Mi Do Fr Sa So
    • Top-Preise: Bis zu 50% sparen

    • 60.000 Mietstationen in über 170 Ländern

    • Kein Risiko: Kostenlose Stornierung

    Das sagen unsere Kunden
    4.8 / 5
    • 205669 Bewertungen zu Verivox abgegeben
    • 96 % unserer Kunden sind zufrieden
    • 100% neutrale Kundenbewertungen
    Kundenbewertung 22.07.2020 um 07:27 Uhr
    Der Mitarbeiter war sehr nett und Kompetent.Es wäre schön wenn ich 3 Monate vor Ablauf des Vertrages informiert werden würde das es wieder Zeit zum Wechseln ist damit ich nicht in den teuren Tarif des Anbieters komme. Vielen Dank D.P.
    Kundenbewertung 22.07.2020 um 04:54 Uhr
    Jederzeit erreichbar,gute Beratung hilfsbereite,höfliche Oersonal.
    Kundenbewertung 21.07.2020 um 21:12 Uhr
    gute Beratung und Unterstützung des Vermittlers
    Kundenbewertung 21.07.2020 um 20:51 Uhr
    Bei Vergleichen wäre es fairer, erstmal die Vergleichsangebote ohne Boni anzuzeigen.....
    Kundenbewertung 21.07.2020 um 20:26 Uhr
    - gute Beratung am Telefon: bis jetzt scheint es mit dem Stromanbieterwechsel gut geklappt zu haben - mein alter Versorger behauptet, er braucht 10 Werk-Tage ab Bearbeitung der Kündigung bis zur Wirksamwerdung - ist das korrekt? - mein alter Vertrag mit Yello-Strom wird jetzt am 04.08.20 gekündigt - der neue Vertrag mit eprimo beginnt am 11.08.20 - 1 Woche beim Grundversorger?
    Inhalt dieser Seite
    1. Urlaub auf den Turks- & Caicos-Inseln, wo Karibik und Atlantik sich treffen
    2. Salz, Muschelfarmen und vielleicht sogar Kolumbus' erste Insel
    3. Buckelwale im Meer und Höhlen an Land: die Highlights der Natur
    4. Wichtiges für die Einreise und wie Sie eine private Inselführung bekommen

    Urlaub auf den Turks- & Caicos-Inseln, wo Karibik und Atlantik sich treffen

    Ein Urlaub auf den Turks- und Caicos-Inseln führt auf zwei Inselgruppen südöstlich der Bahamas, die zwar im Atlantik liegen, aber zur Karibik gezählt werden. Die Caicos-Inseln sind die größere der beiden Gruppen und sie liegen etwas weiter im Nordwesten. Die Turks-Inseln sind die zahlenmäßig kleinere Gruppe, aber dafür ist die Hauptstadt Cockburn Town auf dem zu ihnen gehörenden Eiland Grand Turk zu finden. Insgesamt gehören gut 40 Inseln und kleinere Eilande zu Turks & Caicos, wie die Region auch kurz und prägnant gerufen wird. Gemeinsam kommen sie auf eine Gesamtfläche von etwas mehr als 400 Quadratkilometern. Beide Inseln gehören zusammen als Überseegebiet zu Großbritannien, weshalb Englisch die Landessprache ist, die auf den acht bewohnten Inseln gesprochen wird.

    Die Bevölkerung von um die 30.000 ständig auf den Inseln lebenden Menschen setzt sich aus den Nachkommen vieler ehemaliger afrikanischer Sklaven und eingewanderter Europäer sowie Amerikaner zusammen. Am besten touristisch erschlossen sind die Inseln Providenciales, oder kurz Provo, die zu den Caicos-Inseln gehört, sowie das oft von Kreuzfahrtschiffen angelaufene Grand Turk.

    Salz, Muschelfarmen und vielleicht sogar Kolumbus' erste Insel

    Bereits zu Kolumbus Zeiten von den Europäern entdeckt, waren die Turks- und Caicos-Inseln vor allem ein Zufluchtsort für Piraten und später britische Loyalisten, die nach dem US-amerikanischen Unabhängigkeitskrieg auf die Inseln kamen. Da die Inseln ideal für die Salzgewinnung waren, und man auch begann, hier Baumwolle anzubauen, wurden sie schließlich von den Briten eingenommen und später mit Jamaika in einer Kolonie zusammengefasst. Zeugnisse dieser Zeit kann man auch heute noch bei einem Urlaub auf den Turks- & Caicos-Inseln finden. So hat die Insel Providenciales mit Cheshire Hall und Richmond Hill gleich zwei ehemalige Plantagen, die Sie besichtigen können. Wer sich mehr für aktuelle Landwirtschaft interessiert, sollte die Conch Farm besuchen. Es ist weltweit die einzige Muschelfarm, in der die große Fechterschnecke aufgezogen wird, deren Fleisch ein wichtiger Bestandteil vieler einheimischer Gerichte ist.

    Koloniale Gebäude gibt es auch auf Grand Turk im Hauptort Cockburn Town zu sehen. Neben vielen historischen Gebäuden mit ungenutzten, aber typischen Schornsteinen, ist besonders der Leuchtturm interessant, der aus Großbritannien exportiert und 1852 errichtet wurde. Von ihm aus können Sie auch North Creek sehen, eine Lagune, von der viele Einheimische behaupten, sie sei der Ort, an dem Kolumbus das erste Mal den Boden der Neuen Welt betreten habe.

    Buckelwale im Meer und Höhlen an Land: die Highlights der Natur

    Während die meisten Turk Inseln eher über spärliche Vegetation mit Palmen als höchstentwickelte Pflanzen verfügen, sind einige der Caicos-Inseln mit dichtem Urwald bewachsen. Eine Gemeinsamkeit, die jedoch alle Inseln vereint, sind die Strände voller feinem Sand und die wirklich guten Tauchgebiete. In den Wassern um Providenciales und Grand Turk trifft man bei Tauchgängen auf Korallenriffe und kann eines der vielen vergessene Schiffswracks erkunden. Ebenfalls sehenswert sind die Buckelwale, die zwischen Januar und April oft vor den Küsten von Grand Turk gesehen werden. Sie schwimmen hier so dicht an der Insel vorbei, dass Besucher sie bequem vom Strand aus beobachten können.

    Doch trotz der Schönheit der Küsten ist auch ein Ausflug ins Innere der Inseln immer eine gute Idee. Auf Providenciales gibt es beispielsweise "The Hole" zu entdecken. Dabei handelt es sich um eine geologische Besonderheit, bei der Salzwasser ein senkrechtes tiefes Loch in weiches Gestein gegraben hat. Etwas auf die Sicherheit zu achten, ist bestimmt nicht falsch, wenn man in die Tiefen des riesigen Loches blicken will, aber beeindruckend ist die Aussicht allemal. Für alle, die nicht nur auf einer Insel bleiben, sondern auch Ausflüge auf andere Inseln unternehmen wollen, lohnt ein Besuch auf Middle Caicos mit dessen riesigem Höhlen-Netzwerk. Und man sollte sich das kleine Salt Cay nicht entgehen lassen, das einmal das Zentrum der Salzproduktion der Bermudasregion war.

    Wichtiges für die Einreise und wie Sie eine private Inselführung bekommen

    Die einfachste Einreise erfolgt über den internationalen Flughafen auf Providenciales. Von dort aus kann man per Anschlussflug auf die anderen Inseln gelangen oder ein Boot chartern, das seine Gäste zum gewünschten Ziel bringt. Außerdem sollte man bei der Wahl der Reisedaten beachten, dass von November bis Mai die beste Zeit ist, um die Inseln zu besuchen.

    Wer selbst auf den Turks & Caicos Auto fahren möchte, muss sich auf Linksverkehr wie in Großbritannien einstellen. Allerdings ist die Landeswährung nicht das Britische Pfund, sondern der US-Dollar. Bei der Einreise müssen die Ausweisdokumente noch mindestens sechs Monate ihre Gültigkeit behalten, aber wer weniger als 30 Tage auf der Insel bleiben will und deutscher Staatsbürger ist, braucht kein Visum.

    Es gibt zwar keine Fähren zwischen den Inseln, aber Taxis auf allen bewohnten Eilanden. Viele der Fahrer sind auch bereit, gegen einen vorher ausgehandelten Preis den Passagieren ihrer Wagen eine geführte Tour der Insel zu geben. Fragen Sie einfach freundlich nach und lassen Sie sich alle besonderen Ecken der jeweiligen Insel von einem Einheimischen zeigen.

    Junges lächelndes Paar morgens am Küchentisch vor dem Laptop

    Kfz-Versicherungsvergleich

    Kfz-Versicherungen vergleichen, wechseln und sparen.

    Kfz-Versicherungsvergleich

    Kreditkarten-Doppel

    Kreditkarten für Mietwagen

    Welche Vorteile kann die richtige Karte bei der Mietwagen-Versicherung haben?

    Kreditkarten für Mietwagen

    Junger Mann telefoniert mit seinem Handy an sein Auto gelehnt

    Telefonieren im Ausland

    Mit SIM-Karten lokaler Anbieter können Sie im Urlaub Roaming-Gebühren sparen.

    Telefonieren im Ausland