Mietwagen auf den Azoren zum besten Preis

Mietwagen

    HEUTE
    Mo Di Mi Do Fr Sa So
    Mo Di Mi Do Fr Sa So
    • Top-Preise: Bis zu 50% sparen

    • 60.000 Mietstationen in über 170 Ländern

    • Kein Risiko: Kostenlose Stornierung

    Das sagen unsere Kunden

    4.8 / 5
    • 205669 Bewertungen zu Verivox abgegeben
    • 96 % unserer Kunden sind zufrieden
    • 100% neutrale Kundenbewertungen
    Kundenbewertung 13.07.2020 um 18:52 Uhr
    Bis jetzt hat alles geklappt. da ich noch keine Nachricht vom neuen Stromanbieter bekommen habe, kann ich noch keine endgültige Bewertung abgeben.
    Kundenbewertung 13.07.2020 um 18:07 Uhr
    Hohe Vergleichbarkeit von Strom- und Gastarifen
    Kundenbewertung 13.07.2020 um 12:58 Uhr
    Super günstige Angebote, die regelmäßig aktualisiert werden und auf dem neuesten Stand sind!
    Kundenbewertung 13.07.2020 um 11:37 Uhr
    Sofern der Interessent korrekte Vorgaben eingibt, erhält er sofort eine nachvollziehbare Übersicht aller für ihn relevanten Daten und ein Wechsel bspw. eines Energielieferanten kann problemlos und schnell vorgenommen werden.
    Kundenbewertung 13.07.2020 um 11:33 Uhr
    Wenn man weiß wie man die Filter setzen muss, bekommt man gute Preise. Ansonsten gibt es auch sehr kompetente Berater an den Telefonen. Das würde ich sogar eher empfehlen!
    Inhalt dieser Seite
    1. Umgeben vom endlosen Ozean: Urlaub auf den Azoren
    2. Ein Reiseziel mitten im Atlantik
    3. Natur erleben
    4. Die Kraft der Erde spüren
    5. Die Hauptinsel São Miguel
    6. Jede Azoren-Insel hat ihre Besonderheiten
    7. So gelangen Sie auf die Azoren – und von Insel zu Insel

    Umgeben vom endlosen Ozean: Urlaub auf den Azoren

    Ein Urlaub auf den Azoren bietet ideale Bedingungen, um vom stressigen Alltag abzuschalten. Denn das neun Inseln umfassende Archipel im Atlantischen Ozean ist bisher vom Massentourismus verschont geblieben und bietet darum Erholung pur – inklusive beeindruckender Naturerlebnisse. Die Azoren liegen weit vor der Küste Portugals: 1.369 km trennen sie vom europäischen Festland. Nur zum Vergleich: Bis nach Neufundland in Kanada sind es nur noch 2.342 km. Aufgrund dieser Lage mitten im Atlantik waren die Azoren ein wichtiger Stützpunkt auf dem Weg nach Amerika. Daran hat sich seit dem 15. Jahrhundert nicht viel geändert. Auch heute noch machen Atlantik-Segler häufig einen Zwischenstopp auf den grünen Inseln.

    Die Azoren: ein Reiseziel mitten im Atlantik

    Aufgrund der Zugehörigkeit zu Portugal gehören die Azoren zur EU und die Einreise ist problemlos mit einem Personalausweis oder Reisepass möglich. Die Temperaturen auf den Azoren sind das ganze Jahr über angenehm: Im Sommer um die 25 – gelegentlich wird auch die 30-Grad-Marke geknackt. Im Winter sind es manchmal sogar über 20 Grad. Auch in den Sommermonaten ist mit Regen zu rechnen. Komplett verregnete Tage sind jedoch selten, meist kommt nach einem kurzen Schauer die Sonne wieder hervor.

    Natur erleben beim Azoren-Urlaub

    Für Naturfreunde sind die Azoren ganzjährig attraktiv, denn dort findet sich eine große biologische Vielfalt. Da die Inseln weitab vom Festland liegen, haben sich einige Arten entwickelt, die nur auf diesen Inseln vorkommen. Der ehemals auf den Azoren weit verbreitete indigene Laurisilva (also Loorbeerwald) wurde jedoch zum Großteil abgeholzt und durch eingeführte Baumarten verdrängt. Weite Bereiche der Inseln stehen heute unter Naturschutz und ein nachhaltiger Umgang mit der Natur – auf Land wie im Meer – werden groß geschrieben.

    Nicht zuletzt diese Einstellung begünstigt die maritime Artenvielfalt. Die Azoren sind eine der fischreichsten Gebiete der Welt. Auch viele Wal- und Delphinarten tummeln sich hier. Die Touren, um die großen Meeressäuger mit eigenen Augen zu sehen, sind dementsprechend sehr beliebt bei Touristen.

    Ein Urlaub auf den Azoren: die Kraft der Erde spüren

    Auch die geologische Geschichte der Inseln ist interessant. Die Azoren sind allesamt vulkanischen Ursprungs. Nur auf Santa Maria gibt es auch Sedimentgesteine. Kleinere Vulkanausbrüche sowie Erdbeben gab es auch in den letzten fünfzig Jahren hin und wieder. So zerstörte 1980 ein Erdbeben auf Terceira die Stadt Angra do Heroísmo. In Rekordzeit wurde die Stadt, in der viele Herrenhäuser und Paläste aus der Renaissance standen, wieder aufgebaut und 1983 zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt. Nach einem großen Vulkanausbruch 1957 auf Faial entstand innerhalb von einem Jahr eine Halbinsel – die Ponta dos Capelinhos. Etwa 2.000 Menschen mussten aufgrund der Zerstörungen und Aschewolken umsiedeln.

    Die Azoren erleben – die Hauptinsel São Miguel

    São Miguel ist die größte Insel der Azoren. Auf ihr liegt die Hauptstadt des gesamten Archipels – Ponta Delgada. São Miguel bietet eine schöne Mischung aus faszinierender Natur, idyllischen Ortschaften sowie weiteren Sehenswürdigkeiten wie zum Beispiel der einzigen Teeplantage Europas. Besichtigen Sie die Teemanufaktur und spazieren anschließend durch das weitläufige Anbaugebiet.

    Auf São Miguel lassen sich außerdem die Kraft der Natur und die vulkanische Aktivitäten hautnah erleben. An mehreren Orten auf der Insel können Sie in heißen Thermalbädern entspannen. Im Botanischen Garten in Furnas ist z. B. ein Bad im 40 Grad warmen Eisenpool möglich. An vielen weiteren Orten – sei es umgeben von Wald oder direkt am Meer – können Sie im warmen Quellwasser baden.

    Jede Azoren-Insel hat ihre Besonderheiten

    Jede Azoren-Insel hat eigene Besonderheiten zu bieten. Auf der Insel Pico befindet sich der gleichnamige Vulkan, der mit 2.351 m der höchste Berg Portugals ist. Wollen Sie bizarre Vulkanlandschaften entdecken, bietet sich ein Besuch von Faial an. In einen Vulkan hinabsteigen können Sie auf Terceira. Flores ist das ideale Ziel für Wanderer: Entdecken Sie tiefe Schluchten und eine üppige Vegetation auf abenteuerlichen Touren. Ein Tauchparadies lässt sich eigentlich auf jeder Insel finden. Die Lage weit draußen im Ozean ermöglicht häufig auch das Sichten von Walen und einer Vielzahl von Fischarten. Auch viele Strände und Badebuchten lassen sich auf den Azoren finden, sodass die Abkühlung zum Beispiel nach einer anstrengenden Vulkanwanderung definitiv gesichert ist. An manchen Küstenabschnitten ist das Wasser wegen der Thermalquellen selbst im Meer angenehm warm.

    So gelangen Sie auf die Azoren – und von Insel zu Insel

    Regelmäßige Direktflüge nach Ponta Delgada auf São Miguel fliegen ab Düsseldorf. Auch Verbindungen nach Terceira finden sich zur Hauptreisezeit. Unregelmäßiger – und oft vor allem in den Sommermonaten – kann man auch ab München direkt auf die Azoren fliegen. Ansonsten führt der Weg in der Regel über Düsseldorf. Auch über Lissabon gehen viele Flugverbindungen. Zwischen den Inseln kann man ebenfalls mit dem Flugzeug wechseln. Mag man es gemütlicher, nimmt man die Fähre und einen Mietwagen. Diese bietet sich vor allem bei nahe beieinanderliegenden Inseln an. So lassen sich möglichst viele Highlights der Azoren während des Urlaubs erleben.

    Junges lächelndes Paar morgens am Küchentisch vor dem Laptop

    Kfz-Versicherungsvergleich

    Kfz-Versicherungen vergleichen, wechseln und sparen.

    Kfz-Versicherungsvergleich

    Kreditkarten-Doppel

    Kreditkarten für Mietwagen

    Welche Vorteile kann die richtige Karte bei der Mietwagen-Versicherung haben?

    Kreditkarten für Mietwagen

    Junger Mann telefoniert mit seinem Handy an sein Auto gelehnt

    Telefonieren im Ausland

    Mit SIM-Karten lokaler Anbieter können Sie im Urlaub Roaming-Gebühren sparen.

    Telefonieren im Ausland