Cookie-Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und verarbeiten damit einhergehend Ihre personenbezogene Daten bzw. greifen auf solche zu. Manche helfen uns, das Nutzungserlebnis unserer Services zu verbessern, sowie personalisierte Empfehlungen und Werbung auszuspielen. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Cookie-Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und verarbeiten damit einhergehend Ihre personenbezogene Daten bzw. greifen auf solche zu. Manche helfen uns, das Nutzungserlebnis unserer Services zu verbessern, sowie personalisierte Empfehlungen und Werbung auszuspielen. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Deine Privatsphäre Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und verarbeiten damit einhergehend Ihre personenbezogene Daten bzw. greifen auf solche zu. Manche helfen uns, das Nutzungserlebnis unserer Services zu verbessern, sowie personalisierte Empfehlungen und Werbung auszuspielen. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Diese Cookies und andere Informationen sind für die Funktion unseres Services unbedingt erforderlich. Sie garantieren, dass unser Service sicher und so wie von Ihnen gewünscht funktioniert. Daher kann man sie nicht deaktivieren.

Wir möchten für Sie unseren Service so gut wie möglich machen. Daher verbessern wir unsere Services und Ihr Nutzungserlebnis stetig. Um dies zu tun, möchten wir die Nutzung des Services analysieren und in statistischer Form auswerten.

Um unseren Service noch persönlicher zu machen, spielen wir mit Hilfe dieser Cookies und anderer Informationen personalisierte Empfehlungen und Werbung aus [beim Einsatz von Social Plugins: „und ermöglichen eine Interaktion mit sozialen Netzwerken“]. Die Cookies werden von uns und unseren Werbepartnern gesetzt. Dies ermöglicht uns und unseren Partnern, den Nutzern unseres Services personalisierte Werbung anzuzeigen, die auf einer website- und geräteübergreifenden Analyse ihres Nutzungsverhaltens basiert. Die mit Hilfe der Cookies erhobenen Daten können von uns und unseren Partnern mit Daten von anderen Websites zusammengeführt werden.

Buy now, pay later (BNPL): Jetzt kaufen, später bezahlen

Inhalt dieser Seite
  1. Das Wichtigste in Kürze
  2. “Buy now, pay later” im Onlineshopping: Vorteile für Kunden und Händler
  3. So läuft die Zahlung ab
  4. Ratenzahlung bei BNPL-Anbietern
  5. “Buy now, pay later” setzt Bonitätsprüfung voraus
  6. Die Akzeptanz steigt

Buy now, pay later: Ein altbekanntes Prinzip

Was unter dem englischen Schlagwort “buy now, pay later” (BNPL) als eine Neuerung wahrgenommen wird, ist in der Realität ein ganz alter Hut. Die Kunden der Versandhäuser kennen das Prinzip "jetzt kaufen, später bezahlen" schon seit Jahrzehnten. Sie wählen ein Produkt im Katalog aus und bestellen es. Zusammen mit der Lieferung erhalten sie die Rechnung. Sie haben dann in der Regel 14 Tage Zeit, diese zu bezahlen. Wird die Ware zurückgegeben, wird die Rechnung storniert.

Das Wichtigste in Kürze

  • Buy now, pay later bedeutet Einkauf mit Zahlungsziel.
  • Onlineshops greifen dabei auf Zahlungsdiensteanbieter zurück, welche die Transaktionen abwickeln und überwachen.
  • Im Jahre 2021 wurden 20 Prozent der Onlinekäufe auf Rechnung getätigt.
  • Wird die Rechnung bei Fälligkeit nicht in einer Summe beglichen, fallen sehr hohe Zinsen an. In diesem Fall empfiehlt sich die Umschuldung mit einem echten Ratenkredit.

“Buy now, pay later” im Onlineshopping: Vorteile für Kunden und Händler

Onlineshops setzen verstärkt auf BNPL, weil die Kunden damit sicher und bequem bezahlen können. Es entfällt beispielsweise die Online-Eingabe der Kreditkartendaten, die immer noch viele Käufer abschreckt. Der Kauf auf Rechnung erscheint vielen sicherer. “Buy now, pay later” knüpft an die Zeit an, als die Ware geliefert, vom Kunden begutachtet und erst bei Gefallen bezahlt wurde. An der Umsetzung von BNPL zwischen Shop und Käufer sind Zahlungsdiensteanbieter wie beispielsweise Klarna involviert. Das Prinzip „jetzt kaufen, später bezahlen“ bietet aber nicht nur für die Kunden Vorteile.

Der Händler kann alles, was mit der Rechnungsstellung beziehungsweise Storno bei Retouren zu tun hat, an den Zahlungsdiensteanbieter auslagern. Händler, bei denen Kunden jetzt kaufen und später bezahlen können, verzeichnen deutlich geringere Abbruchquoten, als Händler, die nur auf Kreditkarten, Paypal oder andere Sofort-Zahlungssysteme setzen. In der Außenwirkung gelten Händler, die BNPL anbieten, als seriöser und vertrauenswürdiger.

So läuft die Zahlung ab

Wer jetzt kaufen, aber erst später bezahlen möchte, beispielsweise über Klarna, darf nicht vergessen, dass es hier nicht um einen Ratenkredit geht. Vielmehr basiert BNPL auf dem Prinzip eines revolvierenden Kredits: Die Inanspruchnahme ist bis zu einer gewissen Höhe immer wieder möglich, die Rückzahlung kann in einer Summe oder in Raten erfolgen. Der Ratenkredit wird dagegen einmal in Anspruch genommen und dann zurückgezahlt. Eine Unterform des revolvierenden Kredites ist der Dispo – mit einem Unterschied, dass es hier kein Fälligkeitsdatum gibt.

Der Zahlbetrag wird innerhalb der vom Verkäufer gesetzten Frist – zum Beispiel 14 Tage – in einer Summe fällig. Kann der Käufer jedoch nicht innerhalb dieser Frist zahlen, werden Mahnungen verschickt und es fallen Mahngebühren an.

Ratenzahlung bei BNPL-Anbietern

Alternativ können sich Kunden entscheiden, die Zahlung auf mehrere Monatsraten aufzuteilen – meist sind 3 bis 24 Monate möglich. Der Nachteil: Die Zinsen und Gebühren können sich dabei zu einem effektiven Jahreszins von bis zu 15 Prozent pro Jahr summieren. Ein echter Ratenkredit ist für die meisten Kreditnehmer für einen Bruchteil dieser Zinsen erhältlich – welche Zinsen für Sie individuell anfallen würden, können Sie unter Kreditvergleich berechnen.

“Buy now, pay later” setzt Bonitätsprüfung voraus

BNPL-Anbieter wie Klarna führen eine Bonitätsprüfung durch. So verifizieren sie zum einen die angegebenen Daten des Käufers, zum anderen überprüfen sie, ob und in welcher Höhe offene Forderungen bestehen. Das schützt die Verkäufer vor unbezahlten Rechnungen und die Verbraucher vor Überschuldung.

Die Akzeptanz steigt

Deutschland und Schweden sind bei BNPL führend. Was für die Eltern der heute 18- bis 34-Jährigen absolut nichts neues ist, gewinnt bei dieser Altersgruppe zusehends an Beliebtheit. Sie macht in Deutschland rund 70 Prozent der Nutzer von BNPL aus. Einer der Gründe mag sein, dass diese Altersgruppe noch nicht ganz so liquide ist wie viele Ältere.

Arbeitnehmersparzulage

Privatkredit

Welche Privatkredite gibt es und wie werden sie vergeben?

Privatkredit

Jetzt vergleichen

AdobeStock_132867398_Geldmenge

Kredit ohne Bank

Welche Kreditarten werden in Deutschland ohne Bank vergeben und worauf müssen Verbraucher dabei achten?

Kredit ohne Bank

Jetzt informieren