Fahrrad oder E-Bike günstig finanzieren

Kreditvergleich

  • Top-Zinsen mit über 35% Ersparnis
    Verivox-Kunden sparten 2017 mit einem durchschnittlich 35,7% günstigeren eff. Jahreszinssatz im Durchschnitt über 35% Zinsen im Vergleich zum durchschnittlichen deutschen Kreditnehmer (Jahresmittel eff. Jahreszinssatz 5,77%, errechnet aus den mtl. Durchschnittszinssätzen für Konsumentenratenkredite deutscher Banken für Neugeschäft 2017, Quelle: Deutsche Bundesbank Zinsstatistik vom 05.03.18)   
  • Schnelle Zusage und Auszahlung
  • Unverbindlich, kostenlos und Schufa-neutral

TÜV Saarland geprüftes Vergleichsportal Preisvergleich Ratenkredit
Siegel_ServiceValue_Die-Welt_Preis-Champions_optimiert

*Repr. Bsp. gem. §6a PAngV.: 0,49% eff. Zins+Sollzins geb. p.a., Nettokreditbeträge 1.000-3.000 €, 12-24 Raten/Monate à 83,55-125,64 €, Gesamtbeträge 1.002,65-3.015,30 €. solarisBank AG, Anna-Louisa-Karsch-Straße 2, 10178 Berlin

Das sagen unsere Kunden

4.7 / 5
  • 205669 Bewertungen zu Verivox abgegeben
  • 96 % unserer Kunden sind zufrieden
  • 100% neutrale Kundenbewertungen
15.10.2019 um 20:22 Uhr Schnell und unkompliziert.
15.10.2019 um 19:49 Uhr Einfacher und unkomplizierter Wechsel. Sehr übersichtlich. Gerne wieder.
15.10.2019 um 19:40 Uhr Korrekte und schnelle Berechnung, gute Vergleichsmöglichkeiten - alles O.K.
15.10.2019 um 19:29 Uhr Ich habe bisher immer mit Verivox meinen Gas- und Stromanbieter gewechselt und war immer mit dem Service und der Kompetenz der Mitarbeiter sehr zufrieden. Vor allen Dingen das alles für einen schnell und einfach erledigt wird.
15.10.2019 um 19:03 Uhr *** was es soll

Das Wichtigste in Kürze

  • Wenn der Kaufpreis für ein hochwertiges Fahrrad oder E-Bike zu hoch ist, hilft eine Finanzierung.
  • Mit einem Kredit zahlen Käufer das Fahrrad in Raten ab. Bei Verivox können Sie die Angebote mehrerer Banken vergleichen.
  • Auch Leasing ist bei Fahrrädern und E-Bikes möglich – sogar über den Arbeitgeber.

Ein Fahrrad oder E-Bike finanzieren

Ein Fahrrad zu finanzieren, anstatt es bar zu bezahlen, ist für immer mehr Menschen eine Option. Insbesondere wenn das Fahrrad praktisch zum Auto-Ersatz wird, legen Käufer besonderen Wert auf Qualität und investieren durchaus etwas mehr Geld in den Fahrradkauf. Einige der immer beliebter werdenden E-Bikes haben zudem durchaus den Wert eines gebrauchten Kleinwagens: Da liegt eine Finanzierung nahe.

Ratenzahlung über den Händler

Wie für fast alle größeren Anschaffungen bieten Händler auch eine Fahrrad-Finanzierung mittels Ratenzahlung an – zum Teil sogar als eine sogenannte Null-Prozent-Finanzierung. Diese Option ist in der Regel sehr unkompliziert, da sich alles direkt beim Kauf mit dem Händler vereinbaren lässt. Jedoch sollten Käufer die Vertragsdetails der Finanzierung genau lesen. Nicht selten findet man im Kleingedruckten Kostenfaktoren, die den Gesamtpreis dann doch in die Höhe treiben.

Einen Kredit aufnehmen

Die klassische Finanzierung wird als Ratenkredit bei einer Bank oder einem anderen Finanzinstitut Ihrer Wahl beantragt. Ein Ratenkredit ohne Verwendungszweck ist für Fahrrad-Käufer die bevorzugte Wahl. Explizite Fahrrad- oder E-Bike-Kredite gibt es ohnehin kaum – und wenn für das Darlehen kein Verwendungszweck angegeben ist, können Sie das Geld zusätzlich für ein gutes Fahrradschloss, einen Helm und weiteres Zubehör verwenden.

Wer den besten Kredit finden will, muss jedoch vergleichen. Neben niedrigen Zinsen spielen auch weitere Details im Kreditvertrag eine Rolle – wie beispielsweise:

Um sich einen Überblick zu verschaffen, nutzen Sie einfach den Kreditrechner von Verivox. Sie müssen dort nur die Finanzierungssumme und die Laufzeit eingeben. Die weiteren Details lassen sich in den Filtermöglichkeiten einstellen. Der Rechner zeigt Ihnen anschließend nur Angebote, die zu Ihren Vorgaben passen. Um einzelne Angebote besser vergleichen zu können, wählen Sie diese einfach aus und stellen sie direkt nebeneinander. Der Verivox-Rechner nimmt Ihnen die gesamte Vergleichsarbeit ab: Sie müssen sich am Ende nur noch entscheiden, bei welcher BankSie Ihr Fahrrad finanzieren wollen.

Fahrräder und E-Bikes leasen

Was lange Zeit nur bei Pkws die Regel war, nutzen immer mehr Verbraucher auch für E-Bikes und reguläre Fahrräder: Leasing. Seit 2012 sind Diensträder steuerlich mit Dienstwagen weitgehend gleichgestellt. Beim Leasing nutzen Sie das Fahrrad zwar, es bleibt jedoch im Besitz des Leasinggebers. Sie mieten das Fahrrad also.

Leasingverträge laufen nur über einen begrenzten Zeitraum – bei E-Bikes oft über 36 Monate. Danach können Arbeitnehmer den Vertrag verlängern und ein neues E-Bike finanzieren. Manche Leasinggeber bieten ihren Kunden außerdem die Möglichkeit, das bisher genutzte Fahrrad am Ende zu einem deutlich geringeren Preis als dem Neupreis zu kaufen.

Über den Arbeitgeber leasen

Grundsätzlich kann jeder einen Leasingvertrag auch als Privatperson abschließen. Wer jedoch statt ein E-Bike über den Arbeitgeber least, der spart meist deutlich im Vergleich zum privaten Leasing. Doch nicht jeder Arbeitgeber bietet E-Bike-Leasing an. Zu fragen lohnt sich aber immer: Denn für den Arbeitgeber entstehen praktisch keine Zusatzkosten und er profitiert von zufriedenen und gesünderen Mitarbeitern.

Die Vorteile für den Arbeitnehmer sind beispielsweise:

  • Die Zahlung der Monatsraten mittels einer Gehaltsumwandlung.
  • Die monatliche Rate wird vom Bruttogehalt abgezogen, wodurch sich das zu versteuernde Einkommen reduziert.
  • Manche Arbeitgeber geben Zuschüsse und zahlen beispielsweise den Anteil für die Fahrradversicherung.
  • Das Fahrrad oder E-Bike darf privat unbegrenzt genutzt werden, da die 1-Prozent-Regel zum Einsatz kommt. (Der Arbeitnehmer muss monatlich ein Prozent vom Anschaffungspreis versteuern und kann das Rad dann privat nutzen.)

Die Leistung des E-Bikes ist entscheidend

Als Dienstrad können Arbeitnehmer reguläre Fahrräder, Rennräder, Mountainbikes sowie E-Bikes finanzieren. Bei einem E-Bike ist darauf zu achten, wie leistungsstark es ist. Pedelecs sind Fahrräder mit einem Elektromotor, der den Fahrer unterstützt. Dieser muss trotzdem in die Pedale treten, der Motor arbeitet jedoch mit. Bis auf 25 Kilometer pro Stunde kann ein Pedelec beschleunigen.

Wenn das E-Bike bis zu 45 Kilometer pro Stunde schnell fahren kann, spricht man von einem S-Pedelec. Diese gelten als Kraftfahrzeug und müssen ein Kennzeichen tragen. Beim Leasing werden S-Pedelecs auch wie ein Dienstwagen behandelt, nicht wie ein Dienstrad. Das bedeutet unter anderem, dass der Arbeitnehmer die Fahrten zwischen Wohnort und Arbeitsplatz mit 0,03 Prozent des Anschaffungspreises pro Kilometer versteuern muss (und nicht mit nur 1 Prozent im Monat).

Kfz Zulassungsbezirk

Leasing oder Finanzierung?

Was ist günstiger: Leasing oder Finanzierung? Rechenbeispiele für einen Autokauf.

Leasing oder Finanzierung?

E-Bike Versicherung

E-Bike-Versicherung

Lesen Sie, wann Sie Ihr E-Bike über die Hausratversicherung absichern können und wann nicht.

E-Bike-Versicherung

Junge Frau auf einem orangen Fahrrad im Close-up

Fahrraddiebstahl in Deutschland

Der Verivox-Verbraucheratlas zeigt, wie sicher Ihr Fahrrad in Ihrer Heimatregion ist.

Fahrraddiebstahl in Deutschland