Kreditkarten im Test: Diese Karten schneiden am besten ab

04.02.2021 | 17:25

Bildquelle: ©Adobe Stock / Text: Verivox

Eine Kreditkarte ist praktisch, aber bei vielen Anbietern leider auch ziemlich teuer. Doch zum Glück gibt es kostenfreie Alternativen. Diese Gratis-Angebote bieten alles, was eine gute Kreditkarte können muss. Für einen aktuellen Test hat das Verbraucherportal Finanztip nun 52 Karten genauer unter die Lupe genommen.

Die DKB hat die beste Charge-Kreditkarte

Insgesamt sechs Kreditkarten halten die Prüfer für besonders empfehlenswert. Sie kommen ohne eine Grundgebühr aus und das Geldabheben mit den Karten ist in Deutschland sowie in der Euro-Zone kostenlos. Die Karten unterscheiden sich aber in der Art der Abbuchung.

Bei Charge-Kreditkarten buchen am Ende des Abrechnungszeitraums automatisch der gesamte Rechnungsbetrag vom Konto abgebucht. Es fallen also keine Zinsen an. Hier empfiehlt Finanztip die Visa Card der DKB, die es zum kostenlosen Girokonto der Bank dazu gibt.

Die besten Gratis-Kreditkarten ohne Kontobindung

"Revolving-Karten hingehen gewähren den Kunden einen Kredit, der am Monatsende nicht komplett zurückbezahlt werden muss", erklärt Finanztip-Expertin Josefine Lietzau. Allerdings seien die Zinsen dafür meist höher als die Dispozinsen auf dem Girokonto. „Wir raten deshalb, den Betrag unbedingt immer gleich zum Ende der Abrechnungszeit komplett zu begleichen."

Unter den getesteten Revolving-Kreditkarten schnitten die Genialcard der Hanseatic Bank, die Barclaycard Visa und die Visa Flex+ von Payback. Der Vorteil: Die drei Karten sind nicht an ein Konto bei einer bestimmten Bank gebunden. Verbraucher können jedes beliebige Girokonto für die Abrechnungen der Kartenumsätze hinterlegen.

Debitkarten haben eine grundsätzliche Schwäche

Für den Test wurden auch Debitkarten untersucht. Hier wird der Umsatz nach jeder Kartennutzung zeitnah vom Konto abgebucht. "Debitkarten bieten eine gute Kostenkontrolle, können aber Probleme machen, wenn man mit der Karte einen Mietwagen oder ein Hotelzimmer buchen möchte", sagt Lietzau.

Unter den getesteten Debitkarten empfehlen die Prüfer derzeit noch die Karten von Bitwala und der Consorsbank. Bei beiden Anbietern gibt es die Karten gratis zum Girokonto. Allerdings ändert die Consorsbank zum 26. März 2021 ihre Konditionen. Ab diesem Datum wird das Girokonto für Neukunden nur noch gratis geführt, sofern monatlich mindestens 700 Euro eingehen. Mit den dann geltenden Konditionen wäre die Visa-Karte der Consorsbank keine Empfehlung mehr.