Vergleichen und Top-Konten finden

Online Konto eröffnen: So geht’s

Girokonto
Optionen wählen
  • Kostenlose Kontoführung
  • Niedrige Dispozinsen
  • Kostenlose EC- und Kreditkarten
TÜV Saarland geprüftes Vergleichsportal Preisvergleich Ratenkredit
Siegel_ServiceValue_Die-Welt_Preis-Champions_optimiert
Inhalt dieser Seite
  1. Das Wichtigste in Kürze
  2. Online Konto eröffnen
  3. Welches Online-Girokonto ist das richtige für mich?
  4. Was brauche ich, um ein Konto zu eröffnen?
  5. Wie wird meine Identität online überprüft?
  6. Wie lange dauert es, bis ich mein Konto nutzen kann?
  7. Online Konto sofort eröffnen
  8. Was müssen Schüler, Studenten und Azubis beachten?
  9. Konto trotz negativer Schufa eröffnen
Das sagen unsere Kunden
4.8 / 5
  • 205669 Bewertungen zu Verivox abgegeben
  • 96 % unserer Kunden sind zufrieden
  • 100% neutrale Kundenbewertungen
Kundenbewertung 22.07.2020 um 07:27 Uhr
Der Mitarbeiter war sehr nett und Kompetent.Es wäre schön wenn ich 3 Monate vor Ablauf des Vertrages informiert werden würde das es wieder Zeit zum Wechseln ist damit ich nicht in den teuren Tarif des Anbieters komme. Vielen Dank D.P.
Kundenbewertung 22.07.2020 um 04:54 Uhr
Jederzeit erreichbar,gute Beratung hilfsbereite,höfliche Oersonal.
Kundenbewertung 21.07.2020 um 21:12 Uhr
gute Beratung und Unterstützung des Vermittlers
Kundenbewertung 21.07.2020 um 20:51 Uhr
Bei Vergleichen wäre es fairer, erstmal die Vergleichsangebote ohne Boni anzuzeigen.....
Kundenbewertung 21.07.2020 um 20:26 Uhr
- gute Beratung am Telefon: bis jetzt scheint es mit dem Stromanbieterwechsel gut geklappt zu haben - mein alter Versorger behauptet, er braucht 10 Werk-Tage ab Bearbeitung der Kündigung bis zur Wirksamwerdung - ist das korrekt? - mein alter Vertrag mit Yello-Strom wird jetzt am 04.08.20 gekündigt - der neue Vertrag mit eprimo beginnt am 11.08.20 - 1 Woche beim Grundversorger?

Das Wichtigste in Kürze

  • Bei den meisten Banken können Sie Ihr Konto online eröffnen, bei Direktbanken müssen Sie es.
  • Um ein Konto zu eröffnen, müssen sich Antragsteller entweder offline per Postident oder online per Videoident identifizieren.
  • Bei vielen Direktbanken können Kunden ihr Konto sogar sofort eröffnen – sie erhalten Zugriff aufs Online-Banking direkt nach dem Videoident-Verfahren.
  • Schüler, Studenten und Auszubildende können bei vielen Banken zu speziellen, günstigen Tarifen ein Girokonto eröffnen.
  • Wer eine negative Schufa hat, kann online ein Basiskonto eröffnen, das sich nicht überziehen lässt.

Online Konto eröffnen

Online-Banking ist heutzutage Standard – fast jeder möchte sein Konto bequem von zu Hause aus verwalten können. Direktbanken ohne Filialstandorte bieten Girokonten meist zu günstigeren Konditionen an als die klassischen Filialbanken. Die Kontoeröffnung erfolgt bei ihnen online. Die Antragstellung funktioniert ein wenig anders als vor Ort: Sie müssen zwar auch ein Formular ausfüllen und online absenden, zusätzlich ist jedoch eine Identitätsprüfung per Postident oder Videoident erforderlich. Für das Online-Banking wählen Sie außerdem ein TAN-Verfahren und erhalten individuelle Zugangsdaten.

Welches Online-Girokonto ist das richtige für mich?

Bevor Sie sich für ein Onlinekonto entscheiden, sollten Sie zunächst verschiedene Angebote vergleichen – beispielsweise mit dem Girokonten-Rechner von Verivox. Wer das passende Angebot gefunden hat, kann sich mit einem Klick direkt zur jeweiligen Bank weiterleiten lassen und dort sein Konto eröffnen. Beachtenswerte Faktoren bei der Kontowahl sind beispielsweise die Gebühren für die Kontoführung, die Höhe des Dispozinses oder das Vorhandensein eines Startguthabens. Bei der Entscheidung hilft zudem die Beantwortung folgender Fragen:

  • Ist ein Mindestgeldeingang erforderlich?
  • Zu welchen Preisen erhalte ich Girocard und Kreditkarte oder sind diese kostenlos?
  • Möchte ich eine Visa Card oder eine Mastercard?
  • Gibt es genügend Geldautomaten in meiner Nähe, an denen ich Bargeld abheben kann?
  • Ist das Abheben von Bargeld kostenpflichtig?
  • Gibt es einen Kontowechselservice?

Was brauche ich, um ein Konto zu eröffnen?

Haben Sie das passende Angebot gefunden, füllen Sie auf der Website der Bank das entsprechende Antragsformular aus und senden es ab. Es empfiehlt sich, Formular und AGB der Bank auszudrucken und als Nachweis aufzubewahren.

Wer zum ersten Mal mit einer bestimmten Bank einen Vertrag abschließt – sei es die Eröffnung eines Kontos oder einer Geldanlage, der Abschluss eines Kredites oder die Aufnahme einer Baufinanzierung – muss seine Identität prüfen lassen. Dafür muss der Antragsteller seinen Personalausweis oder Reisepass per Postident in der Postfiliale oder Videoident zu Hause vorzeigen. Entscheidet er sich für Videoident, sollte er zudem eine funktionierende Webcam sowie ein integriertes Mikrofon oder ein Headset an seinem Computer haben.

Je nach Bank, vor allem für die Beantragung eines Dispokredits, benötigt er zudem Einkommensnachweise.

Wie wird meine Identität online überprüft?

Da der Antragsteller sein Onlinekonto in der Regel nicht in einer Filiale eröffnet, wo er sich persönlich ausweisen kann, ist eine andere Methode der Identifikation erforderlich. Die beiden gängigen Verfahren sind Postident und Videoident. Meist bieten die Banken beide Varianten an, sodass Sie freie Wahl haben. Entscheidet sich der Antragsteller für das Postident-Verfahren, erhält er von der Bank einen Coupon, den er in einer Postfiliale vorlegt. Zudem muss er seinen Personalausweis oder Reisepass mitbringen. Ein Postmitarbeiter überprüft nun die Identität des Antragstellers und die Richtigkeit der angegebenen Daten. Die Unterlagen werden von beiden unterschrieben und per Post an die Bank geschickt.

Das Videoident-Verfahren ist noch bequemer, denn der Antragsteller kann es zu Hause durchführen. Dazu ist eine intakte Webcam erforderlich. Die Banken verlinken meist mit einer Schaltfläche auf den Dienstleister, der die Identifizierung durchführt. Dort kann der Antragsteller ein Videotelefonat starten. Dazu muss er seinen Personalausweis oder Reisepass parat haben und vor die Kamera halten. Der Mitarbeiter am anderen Ende der Verbindung prüft nun die Identität des Antragstellers. Dieser gibt nun noch eine TAN ein, die er per SMS oder E-Mail erhält.

Wie lange dauert es, bis ich mein Konto nutzen kann?

Erst wenn die Identifizierung per Postident oder Videoident abgeschlossen ist, bearbeitet die Bank den Antrag für eine Online-Kontoeröffnung. Nach ein paar Tagen erhalten Sie ein Begrüßungsschreiben sowie Ihre Zugangsdaten für das Online-Banking-Portal. Je nach gewähltem TAN-Verfahren erhält der Kunde seine TANs per SMS oder App auf sein Handy beziehungsweise muss einen TAN-Generator besorgen. Damit ist das Konto bereits online nutzbar.

Jeweils separat kommen per Post noch Girocard und PIN sowie gegebenenfalls Kreditkarte und PIN. Nun können Sie Ihr Onlinekonto in vollem Umfang nutzen. Bei einem Kontowechsel müssen Sie noch darauf achten, Ihre neue Bankverbindung allen Zahlungspartnern mitzuteilen. Viele Banken bieten dafür einen kostenlosen Kontowechselservice an.

Online Konto sofort eröffnen

Bei immer mehr Banken können Kunden ihr Konto sogar sofort eröffnen. Dazu zählen etwa O2 Banking, N26, Postbank, Commerzbank und Comdirect. Kontoinhaber erhalten direkt nach einem erfolgreichen Videoident-Verfahren Zugriff auf ihr Online-Banking. Die Girocard kommt erst später per Post an, aber die IBAN und das Online-Banking sind sofort nutzbar.

Was müssen Schüler, Studenten und Azubis beachten?

Die meisten Banken bieten spezielle Schüler-, Studenten- und Azubi-Konten zu vergünstigten Konditionen an. Bei minderjährigen Schülern müssen die Eltern das Onlinekonto mitbeantragen. In der Regel ist es möglich, für sie ein Girokonto zu eröffnen, das sich nicht überziehen lässt.

Konto trotz negativer Schufa eröffnen

Auch wer eine negative Schufa hat, kann online ein Konto eröffnen. In Deutschland sind die Banken verpflichtet, jedem Antragsteller zumindest ein Basiskonto zu ermöglichen. Dabei handelt es sich um ein Guthabenkonto, das nicht überzogen werden kann. So schützen die Banken sich selbst, und der Kontoinhaber kann keine weiteren Schulden machen. Mit der Girocard kann er im Einzelhandel zwar nicht am EC-Terminal bezahlen, am Geldautomaten bekommt er jedoch problemlos Bargeld. Prepaid-Kreditkarten, die ebenfalls nicht überzogen werden können, ermöglichen es, dennoch Einkäufe mit Karte zu bezahlen.